Archiv

Posts Tagged ‘Pädokriminalität’

Staatsanwaltschaft von L.A. setzt Sondereinheit für Missbrauchsermittlungen ein

10. November 2017 2 Kommentare

Angesichts der Lawine an Missbrauchs- und Vergewaltigungsvorwürfen in der US-Filmindustrie hat die Staatsanwaltschaft von Los Angeles eine Sonder-Ermittlungseinheit eingesetzt.

Eine Sondereinheit aus speziell ausgebildeten Staatsanwälten solle die Vorwürfe untersuchen, sagte Bezirksstaatsanwältin Jackie Lacey am Donnerstag (Ortszeit). Es handele sich um Ermittler, die viel Erfahrung in Fällen von Sexualvergehen hätten.
Siehe: Schauspieler macht Schock-Aussage: „Charlie Sheen hat 13-jährigen Corey Haim am Filmset vergewaltigt“

Der lange Zeit mächtige Hollywood-Produzent Weinstein soll über drei Jahrzehnte hinweg dutzende Frauen sexuell belästigt haben. Mehr als hundert Frauen meldeten sich in den vergangenen Wochen mit entsprechenden Vorwürfen, darunter Stars wie Gwyneth Paltrow und Angelina Jolie. Mehrere Frauen werfen ihm überdies Vergewaltigung vor.

Seit Bekanntwerden des Falls Anfang Oktober wurden Missbrauchsvorwürfe gegen zahlreiche weitere Mitarbeiter der US-Filmindustrie bekannt, darunter Oscar-Preisträger Kevin Spacey, Produzent Brett Ratner, Regisseur James Toback Schauspieler Steven Seagal und Komiker Louis C.K.. (afp)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/welt/staatsanwaltschaft-von-l-a-setzt-sondereinheit-fuer-missbrauchsermittlungen-ein-a2263657.html

Pädophile: US-Politiker und Clinton-Vertrauter Weiner muss wegen Sexskandal ins Gefängnis

26. September 2017 Kommentare aus

Epoch Times :Der US-Skandalpolitiker und ehemaliger Clinton-Vertrauter Anthony Weiner muss wegen der Versendung von Sexbotschaften an eine Minderjährige ins Gefängnis. Ein New Yorker Gericht verurteilte Weiner zu einer 21-monatigen Haftstrafe.
Der US-Skandalpolitiker Anthony Weiner muss wegen der Versendung von Sexbotschaften an eine Minderjährige ins Gefängnis. Ein New Yorker Gericht verurteilte den einstigen Hoffnungsträger der Demokratischen Partei am Montag zu einer 21-monatigen Haftstrafe. Der 53-jährige hatte ein Geständnis abgelegt, weshalb ihm eine womöglich deutlich höhere Strafe erspart blieb.

Weiner brach nach der Strafmaßverkündung in Tränen aus. „Ich übernehme die volle Verantwortung für das, was ich getan habe“, las er aus einem vorbereiteten Statement vor. Mit dem Verbrechen, für das er jetzt verurteilt wurde, habe er damals seinen „absoluten Tiefpunkt“ erreicht. Weiner bezeichnete sich mit Blick auf seine Serie von Sexskandalen als „Süchtigen“ und berichtete, dass er in Behandlung sei.

„Ich war für eine sehr lange Zeit ein sehr kranker Mann“, sagte der abgemagert wirkende Politiker. Der frühere Abgeordnete des Repräsentantenhauses und Ex-Kandidat für das New Yorker Bürgermeisteramt hatte sich im Mai schuldig bekannt, Sexfotos und anzügliche Botschaften über Onlinedienste an eine 15-Jährige geschickt zu haben. Das Geständnis war Teil einer Vereinbarung mit der Staatsanwaltschaft, die im Gegenzug ihre Strafmaßforderung deutlich absenkte.

Weiterlesen …

Kategorien:Nachrichten, Politik, Rechtslage Schlagwörter:

Staatsschutz für Pädokriminelle?

12. August 2017 Kommentare aus

Staatsschutz für Pädokriminelle?

http://www.kla.tv/10928

Freitag, 11.08.2017

Die amerikanische Autorin Cathy O`Brien beschreibt, wie sie und ihre Tochter bereits als Minderjährige von US-Elitepolitikern wie Ford, Reagan, Bush, Cheney und den Clintons auf abartige Weise sexuell missbraucht wurden. Trotz zahlreicher Beweise wurden juristische Verfahren aus Gründen der „nationalen Sicherheit“ eingestellt. Auch in Europa sollen die Spuren der Pädokriminalität in höchste Kreise von Politik, Staatsanwaltschaften und in die Königshäuser führen. Wer behindert hier die Aufklärung durch die Justiz?….

Quelle und weiter:  zur Sendung → 

 

Hinter dicken Mauern: Ermittlungen gegen Vatikan-Finanzchef eingeleitet

29. Juni 2017 1 Kommentar

Hinter dicken Mauern: Ermittlungen gegen Vatikan-Finanzchef eingeleitetDer unter Missbrauchs-Verdacht stehende Finanzchef des Vatikan, Gerorge Pell, wäscht seine Hände in Unschuld

George Pell ist der höchste katholische Würdenträger Australiens – und die inoffizielle Nummer drei der Vatikan-Hierarchie. Seit langem steht der Vorwurf im Raum, der Papst-Vertraute habe früher Kinder sexuell missbraucht. Spätestens jetzt wird es ernst für ihn.

Gegen einen der höchsten Würdenträger der katholischen Kirche ist ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauchsverdachts eingeleitet worden. Die Vorwürfe richten sich gegen den australischen Kurienkardinal George Pell – Finanzchef im Vatikan und damit Nummer drei der Kirchenhierarchie. Wie die Polizei im australischen Bundesstaat Victoria am Donnerstag weiter mitteilte, muss Pell am 18. Juli zu einer Gerichtsanhörung in Melbourne erscheinen. Der Papst-Vertraute wies alle Vorwürfe entschieden zurück.

Der 76-Jährige ist Australiens ranghöchster Kirchenvertreter und war vor seiner Versetzung nach Rom Erzbischof von Melbourne und Sydney. Anfang 2014 ernannte ihn Franziskus zum Leiter der neu geschaffenen Aufsichtsbehörde für die wirtschaftlichen Angelegenheiten des Vatikan, eine Art Finanzministerium.

Konkrete Vorwürfe liegen einige Zeit zurück

Die australische Polizei führte nicht näher aus, worum genau es bei den nun zu untersuchenden Vorwürfen gegen Pell geht. Die Geschehnisse lägen schon weit zurück, hieß es.

In der Vergangenheit hatte es mehrfach Beschwerden gegeben über angebliche Fälle von Kindesmissbrauch während Pells Zeit als Priester in Ballarat (1976 – 1980) und als Erzbischof in Melbourne (1996 – 2001). Ihm wurde zur Last gelegt, mehrere Jungen sexuell belästigt zu haben……

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/gesellschaft/53188-hinter-dicken-mauern-ermittlungen-gegen-vatikan-finanz-missbrauch/

USA: Bombendrohungen gegen jüdische Einrichtungen durch Isrealis – Erpressung von Politikern wegen pädophilen Handlungen

11. Mai 2017 Kommentare aus

Seit dem Januar 2017 gab es mindestens 167 Bombendrohungen gegen jüdische Einrichtungen in den USA. Betroffen waren jüdische Zentren, Schulen, Synagogen und Büros der Anti-Defamation League in New York, San Francisco, Washington, Atlanta und Boston. Die Drohungen kamen über Telefon sowie E-Mails.

Danach kam es zur Unterzeichnung eines Dokuments durch alle 100 US-Senatoren. Sie forderten eine dringliche Erhöhung der Sicherheit für jüdische Gemeindezenten, Schulen und Synagogen. Sean Spicer, ein Pressesprecher des Weißen Hauses, sagte vor Reportern: „Wir verurteilen solche Vorfälle und werden Wege finden, die Schuldigen zu stoppen.“

Das FBI nahm anschließend zusammen mit dem Justice Department’s Civil Rights Division die Ermittlungen auf (USA: Verdeckte Operation des FBI mit Bombenattrappe in Südflorida). Kurz darauf wurde ein Mann verhaftet, der in Verbindung mit acht dieser Drohanrufe gebracht wurde. Der frühere Reporter Juan Thompson (31) aus New York gab bei seiner Vernehmung an, die falschen Bombendrohungen gemacht zu haben, um eine bestimmte Person dafür zu beschuldigen, nachdem ihn seine letzte Freundin verlassen hatte. Von Jason Mason.

Der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo wies die Behörden an, die Drohungen weiter zu untersuchen. Er sagte: „Diese Bedrohungen zielen auf unsere Werte ab und wir werden es nicht erlauben, dass solche Aktionen weiterhin unsere Gesellschaft gefährden. Jüdische Gemeinschaftszentren in ganz New York sind Versammlungsplätze für Kinder, Senioren, Freunde und Nachbarn – und jede Bedrohung für sie ist ein Angriff auf uns alle.“

Neben diesen telefonischen Drohungen wurden Anfang März auch Akte von Vandalismus auf jüdischen Friedhöfen in New York gemeldet. Das alles wurde als ein „verstörendes Muster des Antisemitismus“ bezeichnet.

So kam es zu einem Treffen von Führern der jüdischen Gemeinde mit dem ehemaligen FBI-Chef James Comey, um über die anhaltenden Bedrohungen gegen Juden zu sprechen. Der JCC (Jewish Community Center Association) wurde versprochen, dass das FBI diese Fälle so schnell wie möglich lösen wird (Trumps hartes Durchgreifen gegen Pädophile – vom Mainstream totgeschwiegen (Videos))…..

Quelle und weiter: https://www.pravda-tv.com/2017/05/usa-bombendrohungen-gegen-juedische-einrichtungen-durch-isrealis-erpressung-von-politikern-wegen-paedophilen-handlungen/

Pädogate: Kindersex-Ringe im Fokus von Ex-Geheimdienstlern – Ermittlerteam in USA gegründet

13. April 2017 Kommentare aus

Ein legendärer US-Soldat hat gemeinsam mit hochrangigen Polizisten, Diplomaten und Geheimdienstlern ein Team gegen die internationale Kinderschänder-Elite gegründet.

Craig Sawyer ist ein legendäger Navy-SEAL, blickt auf eine Karriere in verschiedenen US-Einheiten zurück und hat eine Firma, die Hollywood zu Kampfszenen berät.

Mit einigen hochrangigen Kollegen hat Sawyer eine Initiative gegründet gegen die Kinderschänder-Netzwerke der Elite gegründet. Sie heißt „Veterans for Child Rescue“ (Veteranen für Kinderrettung, „V4CR“). Auch seine Freunde aus Film und Fernsehen haben darin eine Aufgabe: Mit einer Doku-Serie soll die amerikanische Öffentlichkeit wachgerüttelt werden.

Dies sei der erste Schritt, um die Machenschaften der Pädophilen zu stoppen, schreibt die Gruppe auf ihrer Webseite.

Zensur umgehen

Wir werden die Zensoren von Big Hollywood und der sogenannten Nachrichten-Medien umgehen, die [das Thema] unterdrücken und werden es rausbringen, egal wie.“

(Craig Sawyer, V4CR)

Außerdem soll ein Investigativ-Team gegründet werden, das auf professionelle Weise Geheiminfos sammelt, Ermittlungen durchführt und mit Polizei und Justiz zusammenarbeitet.

Ziel sei eine Umgebung der Nicht-Toleranz, damit Kinder in Zukunft geschützt sind….

Quelle und weiter: http://www.epochtimes.de/politik/welt/paedogate-usa-ex-geheimdienstler-gruenden-ermittlerteam-gegen-kinderschaender-elite-zensoren-der-nachrichten-medien-umgehen-a2094646.html

#PädoGate: Trump erklärt April 2017 zum “Monat der Verhütung von Kindesmissbrauch“

2. April 2017 Kommentare aus

#PädoGate: Trump erklärt April 2017 zum ''Monat der Verhütung von Kindesmissbrauch''Seit Monaten scheint es keine wirklich bedeutsamen Fortschritte beim Thema #PädoGate zu geben. Gelegentlich gab es in den vergangenen Wochen und Monaten Meldungen aus verschiedenen Ländern, deren Schlagzeilen nach “große Pädophilenringe“ ausgehoben worden seien, doch erwiesen sich die Meisten davon als deutlich übertrieben – betraf der Großteil doch eher reguläre Razzien im Prostituierten-Milieu, bei denen dann auch Minderjährige “gerettet“ wurden. Offensichtlich ist das Thema allerdings zumindest in den Vereinigten Staaten hochoffiziell heißer als von dem unbedarften Beobachter angenommen.

Am 31. März 2017 verlautbarte das Weiße Haus, dass der Monat April 2017 von US-Präsident Donald Trump zum »Monat der Verhütung von Kindesmissbrauch« erklärt wurde. Die Erklärung liest sich wie folgt:

Nationaler Monat zur Verhütung von Kindesmissbrauch

Kindheit ist kostbar. In einem liebevollen Haushalt mit einer fürsorglichen Familie aufzuwachsen, umgeben von einer sicheren Gemeinschaft, gibt unseren Kindern die beste Gelegenheit ihr volles Potenzial umzusetzen. Leider wird die Fähigkeit der Kinder zu gedeihen allzu oft durch schlechte Behandlung durch Eltern, Vormunde, Verwandte oder Bezugspersonen bedroht.

Missbrauch oder Vernachlässigung kann Kindern ihren Sinn für Würde und Werte rauben, welche für ihr Streben nach Glück und Erfolg im Klassenraum, bei der Arbeit und in Beziehungen unverzichtbar sind. Kinder sind für Erwachsene eine rechtmäßige, moralische Verpflichtung. Diese müssen sie vor Schaden beschützen und ihre Möglichkeiten sicherstellen, ihr volles Potenzial zu erreichen und ihre Träume umzusetzen. Die Kinder verdienen nichts Geringeres. Die Träume unserer Kinder sind die Zukunft dieses Landes.

Wir begehen den Nationalen Monat zur Verhütung von Kindesmissbrauch und erneuern damit unsere Verpflichtung, Kindesmissbrauch aufzuhalten, bevor er beginnt. Dies bedeutet die Verhütung zerstörerischen Verhaltens, welche die sichere und geschützte Umgebung schädigt, in welcher unsere Kinder zu leben, lernen und gedeihen verdienen. Wir alle müssen uns der Anzeichen der schlechten Behandlung von Kindern bewusst sein und angemessene Schritte zum Schutz unserer Kinder ergreifen, indem Bedenken gemeldet werden und Familien die Hilfe zugeführt wird, welcher sie bedürfen mögen….

Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2017/04/paedogate-trump-erklaert-april-2017-zum-monat-der-verhuetung-von-kindesmissbrauch/