Archive

Posts Tagged ‘Pädokriminalität’

Razzia in Adoptionseinrichtung wegen „Verkauf, Entführung, Missbrauch, Schleusung von Kindern“ – FBI-Insider packt über Pizzagate aus

17. Februar 2017 4 Kommentare

Der Pizzagate-Skandal zieht weite Kreise: Seit dem Amtsantritt von US-Präsident Trump werden laufend Razzien und Verhaftungen gegen Menschenhändler vorgenommen. Unterdessen spricht ein mutmaßlicher FBI-Insider über ein elitäres Pädophilen-Netzwerk das am Kinderhandel beteiligt sein soll. Warum er damit an die Öffentlichkeit geht, erklärt er wie folgt: „Weil uns das amerikanische Volk in diesem Kampf beistehen muss. Wollen Sie, dass unsere Kinder anvisiert, vergewaltigt und geschädigt werden? Wollen wir, dass unsere Politiker irgendwelchen saudischen oder israelischen Erpressern gehören? Wollen wir, dass unsere Politiker von Goldman Sachs besessen werden? Wollen Sie, dass Ihre Tochter sich ganz alleine bei einem Jeffrey Epstein, Alan Dershowitz oder Anthony Wiener wiederfindet?“

Am 2. Februar hat die Polizei von Los Angeles County erklärt, dass sie insgesamt 28 Kinder und 27 erwachsene Opfer aus Sex-Sklaverei befreit habe. Etwa 176 Männer wurden verhaftet wegen Zuhälterschaft.

Insgesamt wurden 474 Personen verhaftet, so die Behörden. Man habe auch Kunden geschnappt, um zukünftige Vorfälle zu verhindern, berichtete „New York Daily News“. 

Die „Operation Reclaim and Rebuild“, dauerte vom 26. Januar bis zum 28. Januar und es waren daran Bundes-, Landes- und lokale Strafverfolgungsbehörden und Task Forces beteiligt, darunter auch die Task Force für Menschenhandel der Region Los Angeles. Ermittler hatten sich online als Jugendliche ausgegeben, um Pädophile in die Falle zu locken. (Siehe: USA: 470 Verhaftungen wegen Pädophilie und Menschenhandel in Kalifornien)

Am 6. Februar wurde in Haiti ein Frauen- und Mädchenhändlerring ausgehoben. 33 Mädchen und junge Frauen, darunter 20 Minderjährige, seien in dem Touristen-Resort Kaliko Beach Club eingesperrt aufgefunden worden, sagte Staatsanwalt Danton Léger. Zwölf mutmaßliche Mitglieder des Menschenhändlerrings wurden festgenommen.

Unter den Festgenommenen waren vier Frauen und acht Männer. Ihnen würden Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung vorgeworfen, teilte die Polizei mit. (Siehe: Frauen- und Mädchenhändlerring in Haiti ausgehoben – Verbindung zu #Pizzagate in USA?)

Am 15. Februar führte das FBI in Ohio eine Durchsuchung in der europäischen Adoptionseinrichtung European Adoption Consultants (EAC) durch, die in den internationalen Verkauf von Kindern involviert ist, berichtet das US-amerikanische Newsportal „WKYC“.

Quelle und weiter: ET-razzia-in-adoptionseinrichtung-wegen-verkauf-entfuehrung-

Die Pizza kommt wieder hoch: Trump auf dem Weg zum “Führer“

10. Februar 2017 10 Kommentare

Die Pizza kommt wieder hoch: Trump auf dem Weg zum ''Führer''Im Herbst vergangenen Jahres machten Berichte in vielen alternativen Medien die Runde, in welchen von Kindesmissbrauch unvorstellbaren Ausmaßes die Rede war. Große Pädophilen-Ringe in den USA und anderen Ländern weltweit wurden umfangreich thematisiert – das bekannte Stichwort in diesem Zusammenhang:

#PizzaGate

Der Ursprung dieses Begriffs steht in direktem Zusammenhang mit den von Wikileaks im Herbst öffentlich gemachten e-Mails des Wahlkampf-Chefkoordinators von Hillary Clinton, John Podesta. Podesta ist ein langjähriger und getreuer Weggefährte der Clintons, er war bereits von 1998 bis 2001 Stabschef des Weißen Hauses unter dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton.

In den Podesta-e-Mails fanden sich kryptische e-Briefwechsel, welche von Kennern der Pädophilenszene entschlüsselt wurden. Umfassende Hintergründe über dieses Thema finden Sie hier:

Was ist #Pizzagate und wer ist involviert?

Neben Kindesmissbrauch und Vergewaltigungen im Rahmen satanistischer Rituale ist auch von Kindesmord und sogar dem Essen von Organen getöteter Kinder die Rede. Hört sich an, wie ein schlechter Horrorfilm? In der Tat, dennoch deutet eine Vielzahl von Indizien und nicht von der Hand zu weisenden Beweisen darauf hin, dass derartige Abscheulichkeiten tatsächlich geschehen sind und weiterhin geschehen.

Von den westlichen LeiDmedien wurde dieser ganze Themenkomplex großflächig totgeschwiegen oder schlichtweg als “Fake-News“ tituliert. Umfassende journalistische Recherche und entsprechende Veröffentlichungen: Fehlanzeige. Nicht einmal eine belegt entkräftigende Gegendarstellung hat die LeiDpresse anzubieten gehabt.

So wie es aussieht, kommt die Pizza jetzt aber wieder hoch – im doppelten Sinn. Denn mit der jüngsten Bestätigung des bisherigen US-Senators des Bundesstaates Alabama, Hardliner Jeff Sessions, als Generalstaatsanwalt der Vereinigten Staaten von Amerika, soll laut internen Quellen des FBI nun der Weg für großräumige Verhaftungswellen in Pädophilenkreisen frei sein. Nur nebenbei: Sein erster Amtstag, der 9. Februar 2017 ist übrigens in den USA “National Pizza Day“. Ein Schelm …

Bereits in der vergangenen Woche wurde in Kalifornien ein großer Pädo-Ring ausgehoben und fast 500 Verdächtige in Haft genommen. Am 7. Februar 2017 veröffentlichte nun der ehemalige US-Mainstream-Journalist Bill Still einen Filmbeitrag auf seinem Youtube-Kanal ‚The Still Report‚, in welchem er zunächst auf ein im letzten Jahr schriftlich geführtes Gespräch des Betreibers der anonymen Netzseite 4Chan mit einem FBI-Insider über die Verbindungen der Clinton-Foundation eingeht, welcher seinerzeit mitteilte: ….

Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2017/02/die-pizza-kommt-wieder-hoch-trump-auf-dem-weg-zum-fuehrer/

 

Der Systemwechsel beginnt jetzt wirklich

9. Februar 2017 5 Kommentare

Hartgeld – Auszug:
Hier ein Artikel aus den USA: „Pizzagate Arrests To Begin This Week ‚As Soon As Sessions Is Sworn In’“. Es ist soweit – NTV: „Nach langer Debatte im Amt bestätigt Hardliner Sessions wird US- Justizminister“. Bereits am Freitag werden die Medien voll mit Berichten über diese Verhaftungen sein. Dann werden auch in Europa solche Aufdeckungen und Verhaftungen kommen. Im vorigen Update dieses Artikels kommt das unter einer Verlinkung vor:

The Royals to be arrested next.
Angela Merkel to resign and run to Paraguay

Offenbar ist das eine international koordinierte Aktion, bei der man Donald Trump den Vortritt lässt. Er hat schon 2012 kundgetan, dass Kinderschänder die Todesstrafe bekommen sollen: „Donald Trump: Pedophiles Will Get The Death Penalty“.

Die ganze Sache wurde sehr clever aufgezogen. Im Herbst 2016 kamen die Enthüllungen über Pizzagate in kleinen Medien. In den grossen Medien wurde ein enormer „Fake-News“ Wirbel gemacht, aber nichts über diese Schweinereien berichtet.

Ebenso wurde mit allen Mitteln ein Wahlsieg von Hillary Clinton herbeigeschrieben, seit der US- Präsidentenwahl läuft dieses enorme Trump-Bashing, das es noch nie gegeben hat. Es soll der Eindruck erweckt werden, die Kinderschänder möchten sich so vor der Verhaftung retten.

In Wirklichkeit werden alle Trump-Basher bald als Unterstützer von Kinderschändern und von Hochverrätern an den Islam dastehen. Es gibt auch genügend Kinderschänder in den Medien.

Quelle Text und komplett: https://hartgeld.com/media/pdf/2017/Art_2016-292_Linker_Abschaum.pdf

Anonymous hat soeben 1/5 der Kinder-Pornographie im Darknet aus dem Verkehr gezogen

9. Februar 2017 1 Kommentar

tor-mainDie “Hacktivisten” haben Freedom Hosting II geknackt – den größten Host von Darkweb-Seiten, der nur durch Tor Software zugänglich ist -, Gigabytes an Daten heruntergeladen und ungefähr 10.613  .onion Webseiten zerlegt und verunstaltet. Das bedeutet, dass der Hack fast ein Fünftel des Darkweb für Kinderpornographie unschädlich gemacht hat.

Das Darkweb ist das verschlüsselte Netzwerk, das zwischen Tor-Servern und ihren Kunden existiert, auch bekannt als Cyber-Kriminelle, sowie Aktivisten und vielen anderen, die verschlüsselte Kommunikation wünschen. Das Tor-Netzwerk, das einzige Netzwerk, das die Identität des Benutzers schützt und ihre Internet-Aktivitäten nicht beobachtet, ermöglicht es Internet-Nutzern, ihre Privatsphäre im Internet bewahren – vor allem, wenn sie von Dritten beobachtet werden.

Da das Darkweb überwiegend ein Paradies für Drogenhandel, Pädophile und Sex-Händler ist, die Tor verwenden oder anonyme .onion Webseitem einrichten, um ihren Standort zu verschleiern und ihr illegales Gewerbe auszuüben, wird es schwierig für die Strafverfolgungsoragne, die Kriminellen zu entlarven, die im Dunkel Zuflucht suchen……

Quelle und weiter: http://derwaechter.net/anonymous-hat-soeben-15-der-kinder-pornographie-im-darknet-aus-dem-verkehr-gezogen

FBI Insider: Verhaftungen im Zusammenhang mit dem Pizzagate Pädophilenring stehen kurz bevor

4. Februar 2017 5 Kommentare

Hillary und Chuck in pädophileren Zeiten..

30 Politiker plus 40 weitere Personen aus Washington D.C, Virginia und New York City stehen kurz vor ihrer Verhaftung.
Von Jay Greenberg für www.NeonNettle.com, 3. Februar 2017

Eine FBI Quelle hat bestätigt, dass 30 Politiker und 40 weitere Personen aus Washington D.C, Virginia und New York City in Verbindung mit dem Pizzagate Pädophilenring kurz vor der Verhaftung stehen.

Der Insider beim FBI behauptet, dass die Behörde gerade die notwendigen Unterlagen an das Justizministerium weitergeleitet hat, um die Verhaftungen vornehmen zu können, sobald Jeff Sessions seine Stelle als Generalstaatsanwalt angetreten hat.

Herr Sessions wurde vor drei Wochen über die Ermittlungen informiert und hat Kenntnis über alle vorliegenden Beweise. Der anonyme Insider teilte folgendes mit:

Die Informationen wurden schlussendlich heute um 15 Uhr vom FBI an das Justizministerium übergeben. Herr Sessions wurde vor drei Wochen über die gesamte Ermittlung informiert. Sobald er sein Amt antritt wird er die Haftbefehle unterzeichnen und die Verhaftungen werden vorgenommen. Das war auch der Grund, weshalb sich die Demokratische Partei in Washington D.C. so heftig gegen die Wahl von Sessions wehrte. Reine Panik.

Hinzu kommt, dass es ab Montag oder Dienstag nächster Woche Verhaftungen von Einzelpersonen geben wird. Über 30 Politiker (viele davon allseits bekannt) und 40 weitere Personen aus Washington D.C., Virginia und auch eine Handvoll aus New York. Einige davon könnten sich der Haft entziehen wollen, man sollte über das Wochenende also ein Auge darauf werfen und man sieht wer in welcher Weise involviert ist.

Die Verhaftungen wegen des Pädophilensexringes in Kalifornien hatten damit nichts zu tun, zumindest gibt es keine Beweise, die darauf hindeuten. [..]

Auch wenn der anonyme Insider sich weigerte alle Namen auf der FBI Verhaftungsliste zu enthüllen, so hat die Person mitgeteilt, dass der Demokrat und US Senator Chuck Ellis Schumer einer der hochrangigen Namen ist, die verhaftet würden, wie auch Senator Tim Kaine und der ehemalige Generalstaatsanwalt von Connecticut Richard Blumenthal….

Quelle und weiter: http://1nselpresse.blogspot.de/2017/02/fbi-insider-verhaftungen-im.html

Operation gegen Pädophilenring in Kalifornien: 474 Verhaftet und 28 sexuell ausgebeutete Kinder gerettet

3. Februar 2017 1 Kommentar

 

sherrifBei einer landesweiten Operation gegen einen Schleuserring in Kalifornien wurden hunderte Personen verhaftet, sowie dutzende sexuell ausgebeutete Kinder und erwachsene Opfer gerettet, wie der Bezirksscheriff von Los Angeles am Dienstag mitteilte.

Die Nachrichtenmitteilung des Scheriffs besagte, dass über 30 Bundes-, Staats-, Lokalbehörden und Arbeitsgruppen, darunter die Arbeitsgruppe für Menschenhandel aus Los Angeles, an der dritten jährlichen „Operation Reclaim and Rebuild“ [Operation Zurückholen und Wideraufbau, d.Ü.] teilnahmen.

Die staatsweite Operation dauerte drei Tage von Donnerstag bis Samstag.

Laut den vom Scheriffsbüro herausgegebenen Zahlen wurden insgesamt 474 Personen verhaftet, darunter 142 Männer wegen Anstiftung, sowie 36 Männer wegen Zuhälterei.

Hinzu kommen 28 wirtschaftlich und sexuel ausgebeutete Kinder und 27 erwachsene Opfer, die gerettet wurden. In Bezug auf die Opfer sagte Scheriff Jim McDonnell am Dienstag bei einer Pressekonferenz:

„Ihr seid mehr wert als das. Und wir werden unablässig mit unseren Parnern arbeiten… damit ihr die notwendige Hilfe bekommt, die ihr braucht, um euer Leben wieder aufzubauen.“

Die bei der Operation befreiten Minderjährigen wurden auf verschiedene Kinder- und Familienhilfsbehörden im Staat verteilt, wie Vertreter des Scheriffsbüros mitteilten. Die Opferhilfe für die Betroffenen im Bezirk Los Angeles wird von einer Hilfsorganisation für die Abschaffung der Sklaverei und des Menschenhandels geleitet. In der Veröffentlichung hiess es:….

Quelle und weiter: http://1nselpresse.blogspot.de/2017/02/operation-gegen-padophilenring-in.html

Belgisches Pädophilen-Opfer packt aus – „Ich traf Politiker, VIPs und Staatsoberhäupter“

25. Januar 2017 4 Kommentare
Hier erzählt die 53-jährige Anneke Lucas, wie sie als Kind fünf Jahre lang Vergewaltigung und Folter erlebte: Sie war Opfer jenes berüchtigten belgischen Kinderschänder-Netzwerks, das in den 90er Jahren durch den „Fall Dutroux“ bekannt, aber niemals ganz enttarnt wurde. Adlige, Politiker und VIPs seien in die Verbrechen involviert, sagt Lucas, die nur durch Glück überlebte.

Die britische „Daily Mail“ erzählt die erschütternde Lebensgeschichte der 53-jährigen Belgiern: Sie sei als Kind fünf Jahre lang von einem Pädophilen-Netzwerk missbraucht und gefoltert worden, sagt Anneke Lucas, die heute als Yoga-Lehrerin in New York lebt und selbst eine 15-jährige Tochter hat.

Die Erlebnisse, von denen Lucas berichtet, sind schwerste Verbrechen, wie sie in den 90er Jahren aus dem Umfeld des belgischen Kinderschänders Marc Dutroux berichtet wurden. Lucas gibt an, 1974 von einem Mann gefoltert worden zu sein, der 1996 einer der Angeklagten im Fall Dutroux war. Ein Sprecher der belgischen Polizei sagte zur „Mail“, dass man die Behauptungen von Frau Lucas nicht kommentieren könne.

Belgiens Justiz war in den 90er Jahren durch die Dutroux-Enthüllungen auf ein Pädophilennetzwerk gestoßen, dass niemals ganz enttarnt wurde. Es gab mehrere „Ermittlungspannen“ und tote Zeugen. 2004 bekam lediglich Dutroux eine lebenslange Strafe.

Ihre Mutter verkaufte sie an die Monster

Im Jahr 1969 war Anneke Lucas gerade mal sechs Jahre alt, als sie an das Netzwerk verkauft wurde – von ihrer Mutter. Diese fuhr sie von da an überall hin, wenn sie vom „Boss“ einen Anruf bekam. Dieser Boss war „ein belgischer Kabinettsminister“, sagt Lucas. „Meine Mutter war nie wirklich eine Mutter. Sie war eine sehr kranke Frau und ein Psychopathin.“….

Quelle und weiter: Belgisches Pädophilen-Opfer packt aus – „Ich traf Politiker, VIPs und Staatsoberhäupter“