Archive

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Russische Militärflieger bestehen Syrien-Prüfung

Russischer Jagdbomber Su-34Die russischen Luft- und Weltraumkräfte haben laut Russlands Verteidigungsminister, Sergej Schoigu, in Syrien dreimal mehr Kampfflüge und viermal mehr Raketen- und Bomben-Schläge als die von den USA angeführte Koalition geführt, obwohl die russischen Militärs dort über viel weniger Flugzeuge verfügen. Dies berichtet die Zeitung „Wedomosti“.

„Kampferfahrungen haben 86 Prozent des Flugpersonals bekommen, darunter auch 75 Prozent der Crews der Fernfliegerkräfte, 79 Prozent der taktischen, 88 Prozent der Militärtransport- sowie 89 Prozent der Armeeluftkräfte (Hubschrauber – Anm. d. Red.)“, sagte Schoigu.

Wie eine der Leitung des russischen Luftfahrtkonzerns OAK nahe stehende Quelle gegenüber dem Blatt sagte, können keine Tests und Militärübungen die realen Erfahrungen aus einem Einsatz der Luft- und anderen Militärtechnik ersetzen. Demnach wurden bei dem Vorgehen in Syrientechnische Probleme entdeckt, die unter anderen Bedingungen kaum gefunden werden könnten, mit deren Lösung man sich derzeit beschäftigt…..

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/panorama/20170525315889109-russland-militaerflieger-syrien/

Kategorien:Uncategorized

PLASTIK-MÜLL von den RECHTEN zerstört TERRA!!!

17. Mai 2017 Kommentare aus

Die RECHTSabteilung mal wieder im RECHT!!!

16. Mai 2017, liebe Leser, liebe Unkrautvernichter (auf geht`s),

aus aktuellem Anlass (die EU-Kommission hat das Pestizid „Glyphosat“ für weitere zehn Jahre zugelassen) habe ich mich mal mit „Unkraut“ befasst, es findet sich bei „wikipedia“ u.a. folgende Einschätzung:

„Im allgemeinen Sprachgebrauch ist das Hauptkriterium, um eine Pflanze als Unkraut zu bezeichnen, dass sie unerwünscht ist. Je nach Sicht des Betroffenen kann ein bereits eingetretener, zu befürchtender wirtschaftlicher Schaden infolge Konkurrenz oder ein ästhetischer Grund (dat is`die Kasner) der Auslöser für das Störungsempfinden sein ( dat is`auch die Kasner), (…), zum Unkraut wird sie erst dadurch, dass sie als „störend“ empfunden wird….,

ich muß jetzt kurz und relativ verstört innehalten, denn das, was da bei „wikipedia“ über Unkraut zu lesen ist, das erinnert fatal an das Dasein und Wirken von Politikern generell, nämlich 1:1, also, das wollte ich so eigentlich gar nicht sagen oder erkennen :-)…

Ja, was ist Unkraut, also außer und neben Politikern?… Nichts!

Das ist lediglich all das „Zeug“, was überall wächst und uns sagen will: Hier sind wir, wir nützen euch, wir heilen…

Wir wissen inzwischen, daß Menschen, die sich mit diesen, teils Jahrhunderte alten Lehren befassen, „rechts“ sind, „ewig gestrig“ oder anderweitig „gestört“!!

Wir kaufen inzwischen keinen Salat und/oder anderen Dreck mehr, unser Salat wächst im Garten, ein ganz besonderes Kraut ist z.B. der „Giersch“, aber hallo und bitte googeln! Aber um Himmels willen nicht weitersagen!

Wir haben die „Weltklima-Konferenzen“, da wird mit Luft-Oberverpestern eingeflogen, da wird getafelt, geschwafelt und kein Mensch weiß, was Sache ist!

Das Klima, das ändert sich seit Bestehen der Erde, wechselt stetig, Ozeane ließen Länder versinken und Länder entstehen, es entstanden Wüsten, ebenso wie blühende Landschaften, der Planet atmet eben……

Quelle und weiter: http://www.lutzschaefer.com/index.php?id_kategorie=8&id_thema=313

„Am neuen deutschen Unwesen mag die Welt verwesen“

16. Mai 2017 3 Kommentare

v. d. LeyenDas derzeit größte menschlich-charakterliche Sumpfgebiet der Welt ist geographisch auf den BRD-Raum begrenzt. Dass derzeit eine Elite mit absoluter menschlicher Minusqualität die Führung im ehemaligen Teil Deutschlands innehalten kann, wo die Bevölkerung noch etwa aus 50 Prozent Deutschen besteht, ist der seit 1945 tobenden Gehirnwäsche geschuldet. Sumpfcharakter Ursula von der Leyen, Merkel durchaus ebenbürdig, führt die Bundeswehr, was nur in einem brodelnden Kessel giftiger Dekadenz geschehen kann. Der pensionierte BW-Offizier Michael von Drach wagte sich, das menschlich Abscheuliche vorsichtig zum Ausdruck zu bringen. Im SPIEGEL 20/2017 schreibt er über die sog. Verteidigungsministerin:
„Laien können von militärischen Profis zwar als Mensch respektiert werden, nicht aber als ihre Vorgesetzten.“
Aber der aktive Offiziersdienst der BW ist bereits im menschlichen Jauchensumpf untergegangen, sodass Frau von der Leyen fordern konnte: „Die Wehrmacht darf in keiner Form traditionsstiftend für die BW sein.“ „In keiner Form“ heißt, auch der höchste Edelmut, auch die tapferste Haltung, auch die einmalige Ritterlichkeit dürfen dem BW-Soldaten kein Vorbild mehr sein. Vorbild des neuen deutschen Soldaten soll also charakterlicher Sumpf, Feigheit, Ehrlosigkeit und Legionärslust in fremden Ländern sein. Perverser Höhepunkt: Das berühmte Gemälde des Marinemalers Claus Bergen von 1963 – „Der Opfergang der Bismarck-Besatzung“-, das in der Aula der Marineschule Mürwik hing, musste jetzt entfernt werden. Das Gemälde gedenkt dem beispiellosen Heldenmut und der Opferbereitschaft der Wehrmacht. Der Flottenchef Günther Lütjens versenkte die manövrierunfähig geschossene Bismarck vor der Küste Nordfrankreichs. Der Held Günther Lütjens fiel am 27. Mai 1941 als er mit seinem Schlachtschiff einer gewaltigen englischen Übermacht nicht mehr standhalten konnte. 2085 Mann starben, die Mehrheit wurde vom Feind grausam absaufen lassen. Als das gewaltige Bergen-Gemälde 1963 der Bundesmarine zur ewigen Ehre der Wehrmacht übergeben wurde, sagte der damalige Kapitän zur See, Karl Schneider-Pungs:
„Der Künstler veranschaulicht die höchste Leistung einer Generation und zugleich den Abschluss einer Epoche.“
Adolf Hitlers Wehrmacht beweist, dass der Führer die vielleicht edelste Gestalt in der Menschheitsgeschichte verkörperte. Wenn die Wehrmacht an Ehre, Edelmut, Ritterlichkeit und Tapferkeit allen anderen Armeen heute als Vorbild dient, dann muss erst recht ihr Oberkommandierender, der Reichskanzler Adolf Hitler, der alles unternahm, einen Krieg zu verhindern, zu allererst dieses menschliche Edelmaß verkörpert haben. ….

Quelle und weiter: schlagzeilen_heute 16.05.

RA Lutz Schaefer – Tageskommentar

15. Mai 2017 5 Kommentare

kopf_rechts14. Mai 2017, liebe Leser,

um „runterzukommen“ habe ich heute Abend erst ein paar Bahnen in unserem Teich gezogen und mich dann mit einem Gläschen Whisky unter unseren Birnbaum gesetzt, das war schön.

Doch dann kam ein Vogel und zeigte mir durch Absetzen seines Kots auf meinen Kopf, daß ich mich um Scheiße zu kümmern habe, also z.B. um die sprichwörtliche „Scheiße am Schuh“, welche man bekanntlich nicht los wird, so bin ich also hier, guten Abend, ich beginne allerdings nicht mit den Wahlen in NRW, also mit der „Scheiße am Schuh“, sondern chronologisch, also mit dem heutigen Morgen, Kaffeezeit im Hause Schaefer.

Das Radio vermeldete den grandiosen Sieg eines portugiesischen Sängers beim „ESC“, später war verschiedentlich zu hören, daß das Publikum und verschiedene Jurys wohl so entschieden haben, weil es ein Genuß war, keinen Klamauk, kein `Dauerenglisch`zu hören!, keinen Einheitsbrei! und vor allem eine Landessprache! zu hören, du lieber Himmel, wie sind denn die Leute drauf?? Ist es etwa das, was die Menschen möchten??

Dann meinte meine wackere Anette am heutigen Muttertag, daß es eigentlich und in heutigen Zeiten nicht mehr angebracht sei, einen „Muttertag“, in der Folge „Vatertag“ zu begehen, das sei doch mehr als rechtslastig und mit dem Genderismus unvereinbar, nun, ich schaltete kurz darauf den Rechner ein, was fand sich beim „focus“, richtig:

Bitte abschaffen! Mutter- und Vatertag passen nicht mehr in unsere Gesellschaft“, alles klar?

Ich denke, daß im Zuge der allgemeinen und derzeit brisant vorangetriebenen „Säuberung“ (!!!!) auch das demnächst fallen wird, sowie alles andere auch, was auch nur noch im Entferntesten etwas mit „Werten“ und „Erhaltenswertem“ zu tun hat! Buchempfehlung: „Unter Linken“ von Jan Fleischhauer. Links führt, eine ‚Elite‘, die in ihrem Vokabular die Wörter ‚Elite‘, ‚Volk‘, ‚Nation‘ und ‚Vaterland‘ schon gar nicht duldet. Eine reizende Gesellschaft, aber ‚Kampf gegen Links‘ gibt es nicht, daher beklagt euch bitte nicht… Weiterlesen …

RAPE-FLASHMOB: URLAUBERIN MAGDA (27) IN ÄGYPTEN GETÖTET

13. Mai 2017 Kommentare aus


Magdalena Zuk (links) in Hurghada. Rechts der Detektiv Krzysztof Rutkowski, der in dem Fall weiter recherchiert.

Magdalena Zuk (27) aus Breslau machte ihrem Freund Markus eine Überraschung zum Geburtstag: Ein gemeinsamer Urlaub in Ägypten sollte es werden. Eine kunterbunte Regenbogenreise mit „Rainbow Tours“. Der Wert der Reise: 4000 Zloty, umgerechnet 1000 Euro für ein 4 Sterne namens Hotel Three Corners Equinox Resort Beach.

Reisebeginn am 25. April 2017 von Kattowitz (Schlesien) aus. Doch dann war der Pass ihres Freundes ungültig, seit 6 Monaten abgelaufen. Sie versuchte die Tickets zum halben Preis zu verkaufen, doch niemanden meldete sich. Auch andere Leute wollten oder konnten ebenfalls wegen Passproblemen nicht mitfliegen. Magdalena entschied sich dann, alleine zu fliegen. Vom Reiseleiter Mahmoud K. bekam sie ein Zimmer. Dort geschah es dann. Mehrere arabische Männer fielen über Magdalena her, vergewaltigten sie. Sie wurde gewürgt. [Diese Erkenntnis ist gesichert über das Telefongespräch, daß Magdalena im Beisein mehrerer arabischer Männer mit ihren Freund Markus führte. Dort gab sie an, daß sie  „vergewaltigt“ wurde und das die Männer „ihre Tricks“ haben. Sie konnte nur leise und vorsichtig sprechen, weil einer der Täter offenbar polnisch konnte]. Woran sie starb, ist nach gegenwärtiger Faktenlage unklar. Entweder wurde sie erdrosselt oder sie sprang im Schockzustand aus dem 1. bzw. 3. Stock des ägyptischen Krankenhauses in den Tod, nachdem der Flughafen es abgelehnt hatte, sie zurück nach Polen fliegen zu lassen. Facebook löschte das Profil von Magdalena Zuk nach dem Vorfall. (Aktualisierung: Inzwischen wieder hergestellt) Als Hauptverdächtiger gilt laut dem polnischen Detektiv offenbar der ägyptische Reiseleiter Mahmoud K. Der Privatdetektiv Krysztof Ruktkowski geht von einem Vergewaltigungsring aus und sucht weitere Opfer, bzw. Personen, die in dieser Hotelanlage Urlaub gemacht haben. Das arabisch „Taharrush Dschamea“ genannte Gruppenvergewaltigungsspiel ist in muslimischen Länder und fast nur dort stark verbreitet. Der Islam hat sich dabei offensichtlich auf evolutionsbedingtes Primatenverhalten verstärkend ausgewirkt. Die Bundesregierung hat große Mengen derartig konditionierter junger Männer aus Nordafrika nach Deutschland geholt. Die Verfechter der Europäischen Menschenrechte wie z.B. Menschenrechtsorganisationen, das Deutsche Institut für Menschenrechte, der Europarat und das Europäische Parlament sehen darin eine vorbildliche Maßnahme, die es zu einer umfangreichen Völkerwanderung zu legalisieren und auszubauen gilt…..

Quelle und weiter: https://bayernistfrei.com/2017/05/07/rape-flashmob/

Das sind wahrhaftig – t a p f e r e – K ä m p f e r – für die Wahrheit und das Recht

13. Mai 2017 5 Kommentare

Etwa 25 Aktivisten der Identitären Bewegung (IB) aus mehreren europäischen Ländern behinderten am Freitagabend im Hafen von Catania ein Schlepperschiff der Organisation „SOS-Mediterrane“.

Die NGO “SOS-Mediterrane” wurde 2015 in Berlin gegründet. Vorsitzender ist der Deutsche Klaus Vogel.

Mit der Aktion will die IB ihre Forderungen nach einer „Festung Europa“ unterstreichen.

In der Pressemitteilung der IB heißt es:

Am Abend des 12. Mai stellten sich identitäre Aktivisten aus ganz Europa im Hafen von Catania dem NGO-Schlepperschiff „AQUARIUS“ der Hilfsorganisation „SOS MEDITERRANE“ entgegen.

Mit dieser Aktion will die Identitäre Bewegung auf den kriminellen Schlepperwahnsinn im Mittelmeer hinweisen. Denn seit Monaten schleppen durch Spenden finanzierte NGOs unter dem Deckmantel humanitärer Rettungsaktionen hunderttausende illegale Migranten nach Europa und schrecken auch nicht davor zurück, dafür mit kriminellen Menschenhändlern zusammen zu arbeiten.

Damit sind diese Organisationen auch für das Ertrinken tausender Afrikaner im Mittelmeer verantwortlich, da diese überhaupt erst aufgrund der Erwartung, bereits wenige Kilometer vor der afrikanischen Küste aufgesammelt zu werden, die gefährliche Überfahrt riskieren.

Die Medien und die Politik schauen bei diesem Wahnsinn nur zu. Wir als Identitäre Bewegung haben uns hingegen entschlossen, zu handeln. Es ist unsere Pflicht und unsere Aufgabe, hier aktiv einzuschreiten und unseren Teil dazu beizutragen, dass diese kriminellen Aktivitäten ein Ende finden.  Weiterlesen …

Interview mit Nahost-Analyst Hawez: Türkei plant Bodenoffensive gegen PKK im Irak

26. April 2017 Kommentare aus

RT Deutsch-Interview mit Nahost-Analyst Hawez: Türkei plant Bodenoffensive gegen PKK im Irak Die Türkei will der PKK „sämtliche Rückzugsgebiete im Nahen Osten nehmen“, erklärt Analyst Nicholas Heras vom Zentrum für Neue Amerikanische Sicherheit mit Sitz in Washington.

Die türkische Luftwaffe hat am Dienstag Stellungen der kurdischen PKK und verbündeter Milizen im Nordirak und Nordostsyrien angegriffen. Eine zeitnahe Bodenoffensive erscheint als wahrscheinlich. RT Deutsch sprach mit Experten über mögliche Hintergründe.

von Ali Özkök

Die türkischen Streitkräfte haben am Dienstag Luftschläge gegen die kurdische PKK und mit dieser verbündete Kurdenmilizen im Nordirak und in Nordostsyrien ausgeführt. Eine baldige Bodenoffensive erscheint als wahrscheinlich.

Die Türkei will damit offenbar das Signal an die PKK aussenden, dass diese sich nicht hinter den USA und deren Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ verstecken kann.

So kommentierte der US-amerikanische Politikanalyst Nicholas Heras vom einflussreichen Zentrum für Neue Amerikanische Sicherheit im Gespräch mit RT Deutsch die jüngste türkische Militäroffensive.

Die türkischen Streitkräfte (TSK) haben die Operationen im irakischen Sindschar-Gebirge und im Karatschok-Gebirge in Nordostsyrien am Morgen um zwei Uhr Ortszeit durchgeführt. Die Armeeführung spricht in einer amtlichen Mitteilung von einer notwendigen Maßnahme, um „Terrorsprungbretter und den Schmuggel von Waffen“ zu zerschlagen….

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/49718-rt-deutsch-interview-turkische-bodenoffensive/

Kategorien:Uncategorized