Archiv

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Russland-Sanktionen der USA bedrohen EU-Energiesicherheit

Russlandbeauftragter der Bundesregierung Gernot ErlerDer Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat die neuen von den USA gegen Russland verhängten Sanktionen als für die europäische Energie-Versorgung gefährliche Maßnahme eingestuft, wie die Neue Osnabrücker Zeitung schreibt.

Wörtlich stehe zwar die Ablehnung des Nord Stream II Projekts im Gesetzestext, aber „tatsächlich könnte jede europäisch-russische Kooperation in der Energieversorgung (…) sanktioniert werden, bis hin zu Reparaturarbeiten an Pipelines, von denen die EU-Energie-Versorgung abhängt“, so Erler.

Das Anliegen der US-Regierung, den Export eigener Energieressourcen zu fördern und einheimische Arbeitsplätze zu schaffen, habe „in einem Sanktionsregime, das auf Gemeinsamkeit mit den eigenen Partnern Wert legt, definitiv nichts zu suchen“, kritisierte er.

Erler verwies darauf, dass die Reaktion des Westens auf die russische Ukrainepolitik bislang zwischen Washington und Brüssel eng abgestimmt worden sei. Jetzt schere Washington aus dieser Koordinierungs-Partnerschaft aus, und es werde schwierig, die künftige Sanktionspolitik sinnvoll zu koordinieren, so der Russlandbeauftragte.

Am Dienstag hatte das Repräsentantenhaus des US-Kongresses einen Gesetzentwurf angenommen, der die Wirtschaftssanktionen gegen Russland wesentlich ausbaut. Das Dokument soll noch vom Senat erörtert und von Präsident Donald Trump unterschrieben werden…..

Quelle und weiter: Russland-Sanktionen der USA bedrohen EU-Energiesicherheit 

Kategorien:Uncategorized

Behauptungen über Russlands Angriffspläne auf Helsinki ähneln Paranoia

18. Juli 2017 3 Kommentare
Helsinki

Das Einrichten von Untergrundtunneln und Bunkern in Finnland als Teil der Vorbereitung auf einen angeblichen Krieg mit Russland bezeichnete der russische Militärexperte Viktor Baranez als gegenüber dem Radiosender Sputnik einer Paranoia ähnlich.

Angesichts des großangelegten russischen Militärmanövers in der Nähe der finnischen Grenze soll die politische Führung in Helsinki beschlossen haben, ihre Bürger in die Wahrheit über das Netzwerk von Untergrundtunneln unter der Hauptstadt einzuweihen, hatte die Zeitung „The Wall Street Journal“ zuvor berichtet.

„Eine aktive totale westliche Propaganda hinsichtlich der ‘russischen militärischen Gefahr’ prägte in den letzten Jahren eine Art ‚soziale Schizophrenie‘ in Norwegen und Schweden und verbreitet sich nun immer stärker in Finnland“, sagte der Experte. „Mich bringt die Behauptung der finnischen Politiker und Generale darüber, dass Russland angeblich Helsinki zu bombardieren plant, zum Lachen.“

Dies tue man mit dem einzigen Ziel, in den finnischen politischen und militärischen Kreisen die Meinung durchzusetzen, dass man aufhören müsse, neutral zu sein, und sich stattdessen der Nato anschließen solle. „Eben deswegen wird der Mythos über ‘einen russischen Bär mit Atomreißzähnen’ verbreitet. Was kann man dazu sagen? Wir haben es mit einem paranoiden Produkt ‘made in Finnland’ zu tun”, so der Experte weiter…..

Nicht zufällig von Putin gelobt: Kh-101-Rakete sichert „äußerst ernsthafte Vorteile“

11. Juli 2017 Kommentare aus

Nachdem Wladimir Putin die Effizienz des russischen Marschflugkörpers Kh-101 gelobt hat, klärt die Onlinezeitung vz.ru über konkrete Parameter und Vorteile dieses Waffensystems auf, das gegen Dschihadisten in Syrien zum Einsatz kommt.

Wie vz.ru erläutert, ist die Kh-101 ein strategischer Luft-Boden-Marschflugkörper mit Tarnkappen-Technologien – konventionell oder bei Bedarf auch nuklear bestückt. Entwickelt wurde er vom in Dubna bei Moskau ansässigen Konstruktionsbüro Raduga.

Gegner über keine Flugabwehrsysteme verfüge, hieß es.

Generalleutnant a. D. Aitetsch Bizhew sagte der Onlinezeitung, die Kh-101 löse die noch in der Sowjetzeit entwickelte luftgestützte Rakete Kh-55 ab: „Die neue Rakete ist präziser, hat ein neues Trägheitsnavigationssystem und eine wesentliche Reichweite.“

Bizhew lobte auch den Gelände-Kontur-Abgleich der Kh-101: „Nachdem die Rakete vom Marschflugkörper abgefeuert wird, ermöglicht das System, das vorgegebene Ziel mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu zerstören, indem die Flugabwehr-Zonen umflogen werden.“

Der russische Militärexperte Anton Lawrow sagte, die Kh-101 korrigiere ihre Flugbahn außerdem mit Hilfe des russischen Satellitennavigationssystems Glonass. Diese Korrektur ermögliche eine mehr ausgeklügelte Route – darunter auch über einem Gelände ohne Orientierungspunkte…

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/technik/20170711316547855-warum-neue-russische-marschfleugkoerper-so-gut-sind/

Kategorien:Uncategorized

Endzeitstimmung überall

3. Juli 2017 5 Kommentare
Endzeitstimmung überall

Die Endzeit hat einen (miesen) Charakter

Dieser drückt sich dadurch aus, daß man dem Volk und den Menschen vorgaukelt, alles wäre in bester Ordnung und es würde alles nur noch besser werden. Dabei sind die letzten Minuten und Sekunden bereits angebrochen. Die Aufgewachten im Volk befinden sich schon in einer aufgekratzten Stimmung und alles, was sich in dieser Welt und diesem System noch ereignet, ist für diese nichts anderes mehr als eine Bestätigung dieser Endzeitstimmung.

Alles ist gesagt

Es gibt wirklich nicht mehr viel zu sagen und zu schreiben. Das meine ich im Besonderen beim Blick auf die Finanzmärkte. In den vergangenen Jahren habe ich mir sinnbindlich die Finger „wundgeschrieben und die Tastaturen meiner Notebooks glühen lassen“ um vor den Gefahren eines Zusammenbruchs des Finanzsystems zu warnen. Diejenigen, die verstanden haben, sind vorbereitet. Den anderen, die sich den Tagträumereien eines stabilen Finanzsystems hingeben, war und ist nicht mehr zu helfen. Wert war es das ganze auf jeden Fall, ich habe viele interessante Menschen kennengelernt, die sich von den Schurkereien der wenigen Noch-Herrschenden nicht mehr hinters Licht führen lassen. Es werden auch immer mehr, die das System der Täuschung und Lüge und deren Funktionsweise hinterfragen und verstehen. Dies ist dem universellen „Gesetz der Polarität“ geschuldet. Wenn Druck aufgebaut wird, baut sich automatischen Gegendruck auf. Das gilt nicht nur in der Welt der Physik, sondern auch in der Welt der Menschen. „Das Licht wird in der Dunkelheit gefunden“, sagte der deutsche Psychologe Thorwald Dethlefsen.

Primitives kompliziert und aufgedunsen erklärt

Manche grundlegenden Dinge im Finanzsystem sind so einfach und gleichzeitig primitiver Natur, daß man sie gar nicht glauben mag. Allen voran die Leute an der Spitze, z.B. Notenbankvorsteher, geben sich den Anstrich äußerster Seriosität und machen nach außen den Anschein, als hätten sie die Weisheit der Finanz- und Wirtschaftswissenschaften mit dem goldenen Löffel der Elite-Unis eingetrichtert bekommen. Dabei ist das, was man ihnen vorgesetzt hat, nur ein 50-Cent-Hamburger vom schottischen Schachtelwirt mit dem goldenen „M“. Damit schließt sich der Kreis, denn wir alle wissen, daß man dieses Zeug im herkömmlichen Sinn nicht essen kann. Was uns serviert wird ist billig und ohne Anspruch auf irgendeine Art von Qualität. Hauptsache billig und der Magen ist voll. In der Zentralbankersprache genügt es klingende Worte zu verwenden und das Volk möglichst unwissend ruhig zu halten.

Es riecht nach Fäulnis in der Finanzpyramide…..

Quelle und weiter: http://der-bondaffe.com/2017/07/03/endzeitstimmung-ueberall/

GVO-Saatgut zerstört Lebensgrundlagen der Bauern

3. Juli 2017 Kommentare aus
http://www.kla.tv Sonntag, 02.07.2017

Seit den 90er Jahren überschwemmen Agrochemie-Konzerne wie Syngenta und Monsanto den weltweiten Markt mit gentechnisch verändertem und patentiertem Saatgut. Was bedeutet dies aber, 20 Jahre später, für die weltweite Landwirtschaft, gerade auch in den Entwicklungsländern? Welche Auswirkungen sind heute sichtbar und zu welchem Ergebnis kommt ein von einer internationalen Bürgerinitiative erstelltes Rechtsgutachten über diese multinationalen Agrokonzerne? Kla.TV berichtet in dieser Sendung…..

Quelle und weiter:  zur Sendung → 

AfD: Merkel handelt zum Schaden Deutschlands

24. Juni 2017 3 Kommentare

AfD / Pazderski: Merkel handelt wider besseres Wissen zum Schaden Deutschlands

Zu Medienberichten über eine mögliche Ablösung von Bundesverteidigungsministerin von der Leyen sagt AfD-Bundesvorstandsmitglied Georg Pazderski:

„Ursula von der Leyen hat als Verteidigungsministerin von Beginn an ungeschickt und leichtfertig agiert und große Schäden in der Truppe angerichtet. Dennoch hat die Bundeskanzlerin sie im Amt belassen. Nun lässt Merkel der Öffentlichkeit über die Bild-Zeitung ausrichten, dass das Vertrauensverhältnis zwischen Truppe und Verteidigungsministerin irreparabel zerstört sei. Das trifft ohne Zweifel zu, doch dann muss auch – wie von der AfD gefordert – sofort gehandelt und die offensichtlich unfähige  Ministerin umgehend entlassen werden. Ein Abwarten bis zur Bundestagswahl wäre absurd und schadet der Bundeswehr und dem Image Deutschlands bei unseren militärischen Partnern in der ganzen Welt. Damit zeigt auch Frau Merkel, dass sie als Kanzlerin eine Fehlbesetzung ist.“

Quelle und weiter: http://www.mmnews.de/index.php/politik/117926-afd-zum-schaden-deutschlands

RT-Exklusiv: USA wollen Ost-Syrien von Damaskus abspalten

23. Juni 2017 Kommentare aus

RT-Exklusiv: USA wollen Ost-Syrien von Damaskus abspaltenRT-Deutsch sprach mit dem Politikwissenschaftler Nicholas Heras, der für das einflussreiche US-Zentrum für Neue Amerikanische Sicherheit (CNAS) und die Jamestown Foundation tätig ist.

Die USA haben in Südsyrien eine Militärbasis zur Unterstützung syrischer Rebellen aufgebaut. Die USA wollen Ost-Syrien mit der Kurden-Miliz YPG im Norden und der Freien Syrischen Armee im Süden föderalisieren. Dies erklären Experten im Gespräch mit RT-Deutsch.

Von Ali Özkök

Am Sonntag schossen die USA erstmals ein Kampfflugzeug der syrischen Armee ab. Nach einer weitgehenden Befriedung West-Syriens und laufenden Friedensgesprächen in Astana ist in Ost-Syrien ein Rennen ausgebrochen, vor dem der ehemalige US-Botschafter zu Syrien, Robert Ford, am Dienstag warnte. Er sagte:

Es gibt eine reale Eskalationsgefahr, insbesondere wenn die USA darauf beharren, ihre syrischen Verbündeten am Boden zu unterstützen, ohne ein Abkommen mit Assad zu finden.

Der Politikwissenschaftler vom Zentrum für Neue Amerikanische Sicherheit (CNAS) und Analyst an der Jamestown Foundation, Nicholas Heras, sagte im Interview mit RT Deutsch, dass die gegenwärtigen Spannungen in Ost-Syrien nur der Anfang sind. Er wies mit Blick auf die laufende Offensive der US-unterstützten Kurden-Miliz YPG gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ in Rakka auf folgenden Sachverhalt hin:

Das übergeordnete Ziel ist die Schaffung dreier föderaler Regionen, zweier im Raum Rakka und einer im Osten von Deir Zor. Die Sicherheit der Regionen wird vom US-Militär, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten garantiert.

Auf Nachhaken von RT Deutsch erklärte der Politikwissenschaftler mit Fokus auf dem Nahen Osten, dass das Hauptanliegen der US-unterstützten Demokratischen Kräfte Syriens die Schaffung einer „zusammenhängenden föderalen Autonomieregion“ ist. Ost-Syrien soll damit aus dem Kontrollbereich seiner Hauptstadt Damaskus fallen.

USA riefen Schutzzone nahe jordanischer Grenze aus

Am Montag schoss die US-Armee eine bewaffnete Drohne aus iranischer Produktion ab. Das Pentagon bestätigte den Abschuss einer Drohne vom Typ Schahed 129 in der Nähe einer US-amerikanischen Militärbasis unweit der jordanischen Grenze in Südsyrien. Die USA haben auf syrischem Territorium eine Schutzzone im Radius von 55 Kilometern um den Stützpunkt erklärt und gedroht, jedes Flugzeug, das dort eindringt, abzuschießen, berichtet das Nachrichtenportal Telepolis.

Quelle: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/52850-syrien-teilen-usa-ypg-sdf-fsa-iran-russland/