Archiv

Archive for the ‘Technik’ Category

Russische Hyperschallwaffen beindrucken Briten: „Wir könnten nichts Ähnliches“

Russischer Kiregsschiff schießt mit Raketen während Übungen im Ostsee (Archivbild)
 Großbritannien beobachtet die Entwicklung von Hyperschallwaffen in Russland. Dazu äußerte sich der Chef der Nuklearoperationen im Vereinigten Königsreich, Paul Burke.

„Natürlich passen wir darauf, was Russland macht, auf“, sagte Burke am Rande des Symposiums des Strategischen Kommandos der US-Streitkräfte (STRATCOM) im Bundesstaat Nebraska.

„Großbritannien könnte nichts Ähnliches machen. Wir könnten ein System solcher Art selbst nicht entwickeln“, fügte er hinzu.

Alle Hyperschallwaffen sollen laut Burke durch internationale Normen und Regeln reguliert werden.

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte am 20. Juli einen Erlass über die Grundsätze der Marine-Politik des Landes bis 2030 unterzeichnet. Die russische Flotte soll mit hochpräzisen Raketen großer Reichweite, mit Hyperschallraketen, Roboter-Komplexen und unbemannten U-Booten ausgerüstet werden.

Russland beabsichtigt laut dem russischen stellvertretenden Verteidigungsminister Juri Borissow, im Zeitraum 2020 bis 2022 eine Reihe von „Hyperschall-Flugwaffen“ zu bekommen.

Quelle und weiter: Russische Hyperschallwaffen beindrucken Briten: „Wir könnten nichts Ähnliches“

Flugzeugträger Gerald R. Ford: Der neue Meister des Meeres ????

21. Juli 2017 3 Kommentare

Die U.S. Navy stellt am Samstag den nuklearen Flugzeugträger Gerald R. Ford in Dienst, den Ersten einer nach vier Jahrzehnten ganz neuen Klasse. Die Ford soll besser als alle jetzigen Träger sein, ist aber auch das teuerste Schiff der Welt.

Die USS Gerald R. Ford im April im Atlantik vor Virginia bei ihrer ersten Ausfahrt aus eigener Kraft. – (c) U.S. Navy (MC2 Ridge Leoni)

Quelle und weiter: http://diepresse.com/home/ausland/welt/5255775/Flugzeugtraeger-Gerald-R-Ford_Der-neue-Meister-des-Meeres

…..

Passender Kommentar bei Hartgeld dazu:

In Wirklichkeit ist dieses Projekt nur eine Arbeitsbeschaffung auf Staatskosten.
Denn ein Treffer durch eine moderne, russische Anti-Schifssrakete und der Carrier ist Schrott. Und die Russen verkaufen solche Raketen überall hin.WE.

Das soll Russische Flotte bekommen: Hyperschallraketen, Roboter, hochpräzise Waffen

21. Juli 2017 1 Kommentar

Russische Flotte (Archivbild)Hochpräzise Marschflugkörper werden in den kommenden Jahren zur Primärwaffe der russischen Flotte. Dieser Plan geht aus dem neuen, von Präsident Wladimir Putin signierten Erlass zu den Grundlagen der Staatspolitik im Bereich der Marineaktivitäten hervor. In den darauffolgenden Jahren soll die Marine mit Hyperschallraketen ausgerüstet werden.

„Bis 2025 werden hochpräzise Langstrecken-Marschflugkörper die Hauptbewaffnung der Unterwasser-, Überwasser-  und Küstenkräfte der Flotte ausmachen“, heißt es im Dokument.

Nach 2025 sollen russische Kriegsschiffe dann auch mit Hyperschallraketen und „robotisierten Systemen“ ausgerüstet werden. Darunter sollen auch unbemannte, autonome Unterwasserfahrzeuge an die Flotte geliefert werden.
…..

Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20170720316680077-russland-flotte-waffen/

Hunderte von T-90: Panzerdeal mit Irak – bestes Zeugnis für Russlands Rüstung

20. Juli 2017 Kommentare aus

Panzer T-90 (Archivbild)

Syriens Regierungstruppen setzen den T-90 erfolgreich gegen Terroristen ein, jetzt bekommt auch der Irak den russischen Kampfpanzer. Dieser Waffendeal zeigt, welchen ausgezeichneten Ruf sich die russische Waffentechnik international erworben hat, sagt der Militärexperte Igor Korottschenko.
Der T-90 bewährte sich in Syrien sogar dann, „als die IS-Terroristen den Panzer mit neuesten Abwehrraketen aus den USA bearbeiteten, die sie vorher in die Hände gekriegt hatten“, sagt der Fachmann. „Dass die Panzer selbst nach mehreren Einschüssen ihre Mission erledigen konnten, die Technik und die Crew also unversehrt blieben – das konnte die irakische Armee natürlich nicht übersehen.“

Russische Waffentechnik hat dem Irak im Kampf gegen den Terrorismus schon mal den Rücken freigehalten: Die Jagdbomber Su-25, die Moskau an Bagdad geliefert hatte, haben durch massive Luftschläge die IS-Lawine im Irak aufgehalten. „Diese Flugzeuge waren von enormer Wichtigkeit, weil der Irak sonst unter dem Druck des IS zusammengebrochen wäre.“ Mit dem jüngsten Panzerkauf werde das Land seine Kräfte weiter stärken…..

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170720316678325-hunderte-von-t90-panzerdeal-mit-irak/

Neuer Tarnkappen-Kampfjet: Russland und Indien stehen vor Mega-Verteidigungsdeal

20. Juli 2017 Kommentare aus

Moskau und Neu-Delhi werden demnächst einen Vertrag zum Bau eines Kampfjets der fünften Generation unterschreiben. Das teilte der Vorsitzende des staatlichen russischen Verteidigungskonzerns Rostec, Sergej Chemezow, am Mittwoch mit.

„Die Arbeit am Kampfflugzeug der fünften Generation ist bereits im Gange. Stufe eins wurde abgeschlossen. Jetzt diskutieren wir die zweite Etappe. Und ich denke, dass in naher Zukunft alle Entscheidungen getroffen und die Vertragsunterlagen unterzeichnet sein werden“, sagte der Rostec-Vorsitzende gegenüber Journalisten während der 13. internationalen Luft- und Raumfahrtmesse MAKS 2017 in Russland.

Bei Flugzeugen der fünften Generation stehen Stealth-(Tarn-)Eigenschaften und die Vernetzung des Flugzeugs mit anderen Einheiten im Mittelpunkt. Diese Vernetzung soll dem Piloten ein umfassendes Lagebild seines Umfelds liefern und eine effiziente Führung verschiedener Einheiten ermöglichen, geht aus öffentlich zugänglichen Informationen hervor.

Typische Modelle dieser Generation sind die US-amerikanischen Kampfjets vom Typ F-22 und F-35. Das russische Gegenstück ist der T-50.

Das Gemeinschaftsprojekt des russischen Unternehmens Suchoi und der indischen Partnerfirma Hindustan Aeronautics Limited (HAL) basiert auf dem russischen Prototyp T-50. Das Programm brachte ein modernes zweistrahliges Mehrzweckkampfflugzeug mit Tarnkappeneigenschaften hervor. Für die indischen Luftstreitkräfte wird eine zweisitzige Variante entwickelt…..

Quelle und weiter: https://deutsch.rt.com/wirtschaft/54373-neuer-tarnkappen-kampfjet-russland-indien/

Armata vs. Abrams: USA befürchten Schlimmeres

19. Juli 2017 4 Kommentare

Russlands Panzer T-14 Armata (Archivbild) Im Fall groß angelegter Bodenoperationen in Europa läuft die US-Armee nach Expertenmeinung das Risiko, gegen Russland zu verlieren – wegen ihrer alten Panzer. Daher wurde dem US-Kongress ein fünfjähriges Programm zur Umrüstung der Panzertruppen vorgeschlagen, schreibt die russische Zeitung „Nesawissimaja Gaseta“ am Mittwoch in ihrer Onlineausgabe.

In der Vorwoche hatte die NATO auf dem Territorium Bulgariens, Rumäniens und Ungarns das Militärmanöver Saber Guardian gestartet. US-Generalleutnant Ben Hodges, Befehlshaber des US-Heeres in Europa, bezeichnete diese planmäßige Übung der Verbündetenarmeen als eine Warnung an Moskau. „Die Russen achten nur die Stärke. Wenn wir Eintracht an den Tag legen und zeigen, dass wir zusammengeschlossen, dass wir bereit sind, dann würden uns keine Russen Sorgen bereiten, denke ich“, sagte der General am vergangenen Sonntag.

Drei Tage davor hatte sich der Exekutivdirektor des Lexington-Militärinstituts (Virginia) und der nicht kommerziellen Consultingfirma Source Associates, Loren Thompson, im Magazin „National Interest“ zum Ausgang eines möglichen Landkrieges in Europa zwischen Amerika und Russland geäußert. Angesichts der Entwicklung in der Ukraine zweifelt er nicht an aggressiven Absichten Moskaus.

„Im Fall eines Landkrieges in Europa könnten die wichtigsten Verbündeten der USA – Deutschland, Frankreich und Italien – jeweils höchstens 300 moralisch überholte Panzer zur Verfügung stellen“, schreibt Thompson. (Großbritannien wurde in dem Beitrag nicht erwähnt.) Die mangelnde Kampfbereitschaft des Heeres und der Marineinfanterie resultiert nach seiner Ansicht vor allem daraus, dass die US-Rüstungsindustrie derzeit nur zwölf Abrams-Panzer der jüngsten Modifikation im Jahr herstellt. Das sei die niedrigste Zahl in der Geschichte des Panzerbaus in den USA.

„Solange das Pentagon gegen den globalen Terrorismus kämpfte, konnte Moskau die Produktion von Panzertechnik nicht nur aufstocken, sondern auch Neuentwicklungen in dieser Sparte präsentieren. Im Endeffekt ist Russland überlegen in Bezug auf die Manövrierfähigkeit und die Möglichkeit, Panzerangriffe in beliebige Richtung auf dem europäischen Kriegsschauplatz zu unternehmen. Jetzt plant Russland, hunderte Panzer der nächsten Generation (T-14 ‚Armata‘) an die Armee auszuliefern. Verglichen mit US-amerikanischen Panzern sind diese Maschinen zählebiger“, schreibt der Experte.

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20170718316647888-armata-abrams-panzer-usa-ueberlegenheit/

Neuartige russische Antischiffsrakete ändert Konstellation der Kräfte im Weltmeer

17. Juli 2017 Kommentare aus

Hyperschallrakete Zirkon

Westliche Medien haben vor kurzem eine für das Pentagon besorgniserregende Nachricht gebracht: Moskau erprobte zum ersten Mal in der Welt eine seegestützte Hyperschallrakete vom Typ 3M22 „Zirkon“, die die russische Marine demnächst in Dienst stellen wird.

Die neuartige Rakete soll ihre Vorgänger „Kalibr“ und „Onyx“ ersetzen. Die „Zirkon“-Rakete macht die seegestützte Luftabwehr des Gegners absolut sinnlos. Denn die „Zirkon“ fliegt derart schnell, dass ihr Abfang unmöglich ist, wie der russische TV-Sender Zvezda in seiner Onlineausgabe schreibt.

Kopfschmerzen bereitet dem potentiellen Gegner auch die Tatsache, dass 2018-2020 nicht nur große, sondern auch kleinere Schiffe mit „Zirkon“-Raketen bewaffnet werden sollen. Das bedeutet, dass die Effektivität US-amerikanischer Flottenverbände drastisch sinken wird. Das betrifft auch die modernsten Flugzeugträger wie „Gerald Ford“ und deren Begleitschiffe.

Mit „Zirkon“-Raketen sollen unter anderem Atom-U-Boote des Projekts „Husky“ fünfter Generation und U-Boote „Jassen-M“ des Projekts 885M sowie die schweren atomgetriebenen Raketenkreuzer „Admiral Nachimow“ und „Pjotr Weliki“ bestückt werden. Auch der einzige russische Flugzeugträger „Admiral Kusnezow“ soll nach der Modernisierung die neuartigen Raketen bekommen…..

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/technik/20170717316631547-russland-rakete-zirkon-kraeftekonstellation-aenderung/