Archive

Archive for the ‘Systemkrise’ Category

Axt-Moslem: Und danach die Unterwerfung

21. Juli 2016 3 Kommentare

Peter Bartels
Er hatte im Internet allen »Ungläubigen« den Tod angekündigt … Er schrie »Allahu Akbar« … Er hackte immer wieder mit der Axt auf seine Opfer ein … Dann wurde er ‒ endlich ‒ erschossen! Kopfschuss! Leider … Und dann? Dann brach eine »Stalin-Orgel« des Verharmlosens, Vernuschelns, Vermauschelns los. Es durfte einfach nicht sein, was einfach so geschehen war

Von der Grünen Schmal-Lippe Renate Künast bis zum linken Millionärs-Söhnchen Jakob Augstein … Von »Radio-NDR-90,3-Belgrad«, »Radio Al-WDR-Dschazira« bis Merkel-Megaphon PHOENIX … Vom Spiegel bis zur Alpen-SZ-Prawda ‒ der Mainstream zeigte, warum Abertausende bis Millionen ihn längst als »Lügenpresse« verachten, links liegenlassen, nichts mehr hören, sehen, darin lesen wollen:

Ein elendes Würstchen und selbsternannter IS-Mord-Moslem m u s s t e doch wenigstens ein bisschen freigesprochen werden. Irgendwie. Schließlich hängt wieder mal der ganze Islam dran. Und eigentlich kann er doch nichts dafür, haben wir, die westliche Gesellschaft doch erst dazu gemacht, wie unsere christlichen Pastorinnen in den Kampfsandalen nicht müde werden zu predigen.  mehr …

Überall Chaos, weil die derzeitige Weltordnung weiter zerfällt, während ein Neues Zeitalter beginnt

20. Juli 2016 5 Kommentare

FulfordBenjamin Fulford – Blogeintrag vom 19. Juli 2016

bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen.. 

Die Situation auf der Welt wird zunehmend chaotisch, mit größeren Ereignissen, die in der Türkei, Frankreich, Japan, den Vereinigten Staaten, China und anderswo stattfinden. Diese Ereignisse ste- hen allesamt in Zusammenhang mit dem anhaltenden Zusammenbruch der globalen Struktur, die gegen Ende des Zweiten Weltkriegs eingerichtet worden war. Analytiker der Chinesischen Regie- rung glauben, die gesamte gegenwärtige Architektur des weltweiten Systems wird um das Jahr 2018 einen totalen Kollaps erleben, um danach durch eine neue verbesserte Struktur ersetzt zu werden. Deswegen erwarten sie bis dahin weltweit ansteigenden Tumult.

Lassen Sie uns mit einem Blick auf den versuchten Staatsstreich letzte Woche in der Türkei begin- nen. Mossad-Quellen versuchten, Russland den Versuch anzuhängen und bemerkten, „das war nur der erste Streich.“ Pentagon-Quellen sagen jedoch, Kampfjets von der NATO-Luftwaffenbasis In- cirlik, geflogen von in Israel ausgebildeten Saudischen Piloten, hätten eine hell aufblitzende aber wenig zerstörende, gering strahlende nukleare Waffe vor dem Türkischen Regierungs-Gebäude ab- geworfen, bei dem Versuch, Präsident Recep Erdogan zu stürzen…..

Quelle und weiter als PDF: Deutsch – Benjamin Fulford – 19 Juli 2016

Türkenputsch: der 20. Juli 1944 lässt grüßen

Dr.-Norbert-Freiherr-van-Handel-1Von Dr. Norbert van Handel (Schloss Almegg/Steinerkirchen a.d. Traun)

Natürlich ist nichts vergleichbar.

Der türkische Präsident ist nicht Adolf Hitler.

Ähnlichkeiten drängen sich aber auf:

Ein schlecht organisierter Militärputsch (dessen Hintergründe noch im Dunkeln liegen) geht schief und der, dem er gegolten hat, übt Rache.

Das Volk des Potentaten aber wendet sich nicht gegen diesen sondern festigt dessen Stellung.

Der Unterschied: die „befreundeten“ Länder klatschen zuerst Beifall und versuchen dann den Potentaten zu mäßigen…

Dass Frau Merkels Deal mit der Türkei sowohl politisch als auch sachlich gescheitert ist, ist evident.

Herr Juncker und Herr Schulz dreschen machtlos Phrasen.

Nizza: das Entsetzliche ist, dass auch scheinbar integrierte Personen zu Massenmördern werden, auch wenn sie schon lange im Gastland leben.

Das Integration verschiedenster Kulturen nicht funktioniert, beweist täglich die USA, in der Terroranschläge einerseits der Muslime, andererseits der schwarzen und weißen Bevölkerung selbstverständlich werden.

150 Jahre nach dem Bürgerkrieg ist die Integration nicht gelungen.

Die Willkommenspolitik der Frau Merkel, zusätzlich immer mehr Islamisten ungefiltert nach Europa zu bringen, zeigt, wie weit wir schon sind und wie sehr die Absicht Europa zu destabilisieren Früchte trägt.

Statt alle Asylwerber und Wirtschaftsimmigranten in riesige Lager an der Schengengrenze zu internieren und Zug um Zug und sorgfältig zu prüfen, wer nach Europa passt und wer nicht, geschieht, außer leeren Worten seitens der Bonzen, praktisch nichts.
Weiterlesen …

Das schreckliche $ 2 Billionen-Monster ist jetzt vollkommen außer Kontrolle

18. Juli 2016 1 Kommentar

Egon von GreyerzVon Egon von Greyerz

Die Zentralbanken führen die Welt in ein schwarzes Loch und haben kein Ahnung, was für eine Katastrophe sie hervorgerufen haben. Was ursprünglich, als 1913 die FED geschaffen wurde, wie ein netter Verkaufsschlager für die privaten Banker erschien, hat sich zu einem (mindestens) $ 2 Billiarden-Monster entwickelt, welches jetzt vollkommen außer Kontrolle geraten ist.

Während der vergangenen hundert Jahre schien das Ponzi-Schema wunderbar unter dem Deckmantel des Keynesiansismus zu funktionieren. Wann immer es also ein Problem mit irgendeiner Volkswirtschaft auf der Welt gab, brauchte es nur etwas Stimulus in Form von Kreditkreation – und es gibt viele verschiedene Wege Kredit zu erschaffen. Durch die unbegrenzte Flexibilität des fraktionellen Bankensystems wurde die Geldschöpfung zum perfektesten Dauersystem – je mehr Schulden geschaffen wurden, umso mehr Kredite konnten von den Banken vergeben werden.

Deutsche Bank – 100-fach verschuldet

Es gibt absolut keine Grenze dafür, wie viel Geld gedruckt werden kann. Natürlich ist es ein Trugschluss zu glauben, dass Regierungen und Zentralbanken die einzigen Gelddrucker sind. Der Großteil der falschen Vermögen wird von kommerziellen Banken erschaffen, die ihre Bilanzen um das 10- bis 50-fache aufblasen. Und wenn Derivate dazu kommen, dann kann die Belastung bei mehr als dem 100-fachen des Eigenkapitals liegen. Nehmen wir als Beispiel die Deutsche Bank: die Belastung in der Bilanz ist 25 Mal größer, als das Eigenkapital. Rechnet man die Derivate in Höhe von € 68 Billionen hinzu, liegt die Verschuldung beim 100-fachen des Eigenkapitals und der Reserven.

Das bedeutet, dass jeder Einleger, der darauf hofft sein Geld von der Bank zurückzubekommen, sich darüber im Klaren sein sollte, dass jeder Verlust oberhalb von 1 % der Anlagewerte der Deutschen Bank diese in den Bankrott treiben würde. Es ist keine Frage, dass die Deutsche Bank nicht nur 1 % verlieren wird. Es ist praktisch vorprogrammiert, dass sie mehr als 10 % und wahrscheinlich mindestens 50 % der Gesamtvermögen verlieren wird – wenn Sie also Einlagen bei dieser Bank haben, dann werden Sie Ihr Geld nicht zurückbekommen…..

Quelle und weiter: Egon von Greyerz: Das schreckliche $ 2 Billionen-Monster ist jetzt vollkommen außer Kontrolle

Wo bleibt der Schutz der deutschen Staatsbürger und des deutschen Staatsgebietes?

15. Juli 2016 5 Kommentare
Deutsche Polizei-Beamten

Für Nizza und die kommenden Nizzas, gleich wo sie stattfinden, muss eines klar und eindeutig sein: Die Täter müssen bis in die letzten Winkel dieser Erde gejagt und so dingfest gemacht werden, dass wir Aufschluss über die Hintermänner erhalten.

Wir erwarten das als Bürger dieses Landes von  unserem Staat und den zuständigen Sicherheitsbehörden. Für alle unsere Nachbarn muss klar sein, dass Deutschland als Staat an ihrer Seite steht, wenn sie Opfer derart feiger Anschläge geworden sind.

Der Täter müssen wir habhaft werden und unsere Politik müssen wir ändern.

Seit dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien im März 1999 überzieht der Westen, unter Führung der Vereinigten Staaten, des Vereinigten Königreiches und Frankreichs, aber auch mit deutscher Beteiligung unsere südlich gelegene Nachbarregion mit Mord und Totschlag. Französische Sondereinheiten auf syrischem Staatsgebiet wurden dem Vernehmen nach  nur deshalb nicht vernichtet, um der französischen Regierung eine Warnung zukommen zu lassen: „Haltet eure Finger aus den Angelegenheiten anderer Staaten raus!“ Das war und ist die Botschaft, gleichgültig ob es sich um Syrien, das von Sarkosy zusammengebombte Libyen oder Mali handelt. Der Krieg gegen Jugoslawien war das Signal für einen neuen Kolonialismus im altbekannten Gewand. Die von der NATO so hoch gepriesenen Kollateral-Schäden lassen sich nicht mehr auf afghanische Hochzeitsgesellschaften beschränken oder auf die libyschen Stämme um Syrte. Wenn der Westen nicht innehält und zur Charta der Vereinten Nationen zurückkehrt, werden wir unser „blut-rotes Wunder“ erleben, wie die Mordbrenner in London, Paris und Madrid gezeigt haben. In der berühmten „Charta von Paris“ hat man sich im November 1990 in die Augen zugesagt, dass von Europa nur Frieden ausgehen solle. Die Vereinigten Staaten haben aus Europa die Maschine und den Flugzeug-Träger für Mordbrennerei gemacht und unsere Regierungen haben es zugelassen und mitgemacht…

Quelle und weiter: http://de.sputniknews.com/kommentare/20160715/311463127/wo-bleibt-schutz-deutscher-staatsbuerger-staatsgebietes.html

Die Macht-Struktur der Khasarischen Mafia zerfällt vor der Öffentlichkeit

13. Juli 2016 2 Kommentare

FulfordBenjamin Fulford – Blogeintrag vom 11. Juli 2016
bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen..

Die Macht-Struktur der Khasarischen Mafia zerfällt vor der Öffentlichkeit

Die EU kollabiert unbestreitbar ganz im Stile der Soviet Union, und in den USA braut sich ein Bürgerkrieg zusammen, während der Khasarischen Mafia die Kontrolle des westlichen politischen Apparates weiterhin auseinanderfällt. Dies ist eine einzigartige Gelegenheit für die Menschheit, nach tausenden von Jahren des Terrors und der Schulden-Sklaverei die Freiheit zu ergreifen.

Die Namen unter dem folgenden Link zirkulieren innerhalb des Militärs und der Agenturen, und werden als „prozessfähige Informationen“ über die Khasarische Mafia angesehen. https://ehpg.wordpress.com/israel-did-911/

Die Leute unter dem Link sind nur ein Teil derjenigen, auf die Jagd gemacht wird. Ein Deck mit Gold-gedeckten Spielkarten mit den Namen von Top-Khasarischen Gangster-Bossen sowie der Größe der Gold-Prämie, die für ihre Festnahme ausgesetzt ist, wird noch in dieser Woche herausgegeben werden.

Einige der Top-Khasaren wie die Bush’s, die Clintons, die Rockefellers und ranghöhere Häuptlinge wie Henry Kissinger wurden bereits davon abgehalten, vor der Justiz zu fliehen, gemäß CIA- Quellen. Die Khasarischen Mafia-Ratten die in der Lage sind, zu fliehen und sich zu verstecken, haben bereits damit begonnen.

Baron David de Rothschild, der Schweizer Kopf der „Rothschild Continuation Holdings“ und der in GB ansässigen „NM Rothschild“, der tatsächlichen Führung des Rothschild-Clans, ist „nicht mehr im Radar“, gemäß den CIA-Quellen. Die Gruppe wird inzwischen vom stellvertretenden Vorsitzenden geführt, sagen sie. Die Telefon-Nummer in ihrem Anwesen in Zug in der Schweiz scheint auch nicht mehr zu funktionieren…

Quelle Text und weiter als PDF: Deutsch – Benjamin Fulford – 11-07-2016

Bereitet die BIZ die Welt auf eine neue Kernschmelze vor?

10. Juli 2016 3 Kommentare

Dr. Stephen LeebStephen Leeb im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 09.07.2016


Stephen Leeb: »Im Jahr 2013 hat die Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) – eine der mächtigsten Institutionen, von denen Sie jemals gehört haben mögen – einen echten Schnitzer gemacht, indem sie Gold verschmähte. Sie hatte ihren Anteil daran, dass Gold von $ 1.800 die Unze im Oktober 2012 bis Ende Juni 2013 auf unter $ 1.200 fiel – ein massiver Absturz um 35 % in gerade einmal acht Monaten. Der Abwärtstrend hielt bis Ende vergangenen Jahres an, als Gold gerade unterhalb von $ 1.050 gehandelt wurde.

Vergessen Sie die Auswirkungen auf Gold-Investoren. Die wahre Tragödie ist, dass die Geringschätzung für Gold durch die BIZ den Weg für den unhaltbaren weltweiten wirtschaftlichen Schlamassel bereitet hat. Das ironische Ende vom Lied war, dass die Welt es heute verzweifelt nötig hat, dass Gold eine wesentlichere monetäre Rolle einnimmt. Wenn die Zentralbanken nicht entsprechend handeln, wird die Welt wahrscheinlich im Chaos versinken, in der Gold dann ohnehin eine dementsprechende Rolle einnimmt. Wie auch immer, Gold wird gewinnen.

Die BIZ: Der Turm zu Basel

Lassen Sie uns noch einmal zur BIZ zurückkommen, die Zentralbank der Zentralbanken. Im Jahr 2013 hatte die BIZ im Nachgang der Finanzkrise die Aufgabe, die Regeln zu verfeinern, um sicherzustellen, dass Banken einen ausreichenden Liquiditätspuffer haben würden und so zu gewährleisten, dass es zu keiner Wiederholung der Finanzkernschmelze 2008 kommt. Am Tiefpunkt der Krise waren die Banken derart trockengelegt, dass General Electric beinahe eine Gehaltsauszahlung verpasste, weil man keinen Zugriff auf ausreichende Liquidität hatte. Das Ziel war ein Puffer, der groß genug war, um Netto-Auszahlungen über einen extrem stressigen Zeitraum von 30 Tagen zu gewährleisten.

Es wurde allgemein angenommen, dass die BIZ Gold als finanzielle Wertanlage inkludieren würde und die Banken es als Teil ihrer Liquidität nutzen könnten. Erstaunlicherweise war Gold, als die BIZ ihre sogenannten Basel III-Empfehlungen herausgab, nirgends zu finden…..

Quelle und weiter: Stephen Leeb: Bereitet die BIZ die Welt auf eine neue Kernschmelze vor?

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 431 Followern an