Archiv

Archive for the ‘Leserbeitrag/tipp’ Category

Migranten und das biblische Paradigma (1)

Russische orthodoxe KircheDieser Artikel eines Oberpriesters der Russischen Orthodoxen Kirche erschien zuerst in der russischen Sprache auf dem kirchlichen Internet-Portal.

Vom westeuropäischen Standpunkt aus sind die Migranten aus muslimischen Ländern einfach nur unglückliche Menschen, die den Europäern bis ans Grab dafür dankbar sein sollen, dass die Letzteren ihnen erlauben, in einer Alten (ausgeleckten) Welt zu leben.

Aus der Sicht der muslimischen Migranten sind dagegen die Europäer vollkommen gottlose Geschöpfe, die aus unerklärlichen Gründen einen hohen Lebensstandard genießen.
Diese Zwiespältigkeit ist extrem wichtig.
Also klingt einerseits: „Ihr solltet uns für unser Mitleid dankbar sein“.
Während die andere Seite (mehrheitlich) meint: „Wir verachten euch, und wir wissen genau, dass ihr nicht leben dürft“. Genau das ist die beste Motivation für Äxte, Bomben, Maschinenpistolen und tötende LKWs. Die Integration findet nie statt, das muss man offen sagen.

Es wird einen Krieg geben. Ihn gibt es eigentlich schon.
Es wird sich ein Prozess der Abstoßung entwickeln, wie bei einer chemischen Reaktion, wenn Wasser und Säure aufeinander treffen.

Dabei werden die Europäer für ihre vagen und leblosen liberalen Werte (Toleranz, Gender, Trugbilder der Freiheit) kämpfen, die so fade wie Eiweiß sind. Die muslimische Gegenseite wird aber aus den Vertretern einer ganz konkreten religiösen Idee bestehen. Und diese Vertreter werden sich für nichts Geringeres als für den Triumph ihrer Weltanschauungen schlagen.

Diese heutige Situation hat übrigens eine recht spektakuläre biblische Analogie…..

Quelle und weiter als PDF: Migranten und das biblische Paradigma (1)

DEUTSCHLAND DER FEINDSTAAT DER WELT !!!

14. Oktober 2017 19 Kommentare

Deutschland für UN noch „Feindstaat“

Seit 1945 befindet sich Deutschland in einer bizarren Situation: Als großer UN-Geldgeber und verlässlicher Partner ist es nach der UN-Charta noch immer „Feindstaat“. Die Politik sieht es gelassen.

Wenn von der nächsten Woche an (25. September) wieder alle Staaten der Vereinten Nationen zur Vollversammlung nach New York kommen, werden unter den 193 Mitgliedsländern auch einige argwöhnisch beäugt: Iran und Nordkorea, Venezuela und Syrien, Kuba und andere. Offiziell sind natürlich alle ehrenwerte Mitglieder der großen Völkergemeinschaft. Das heißt, nicht alle: Sogar im Sicherheitsrat sitzt ein Land, das für die UN offiziell ein „Feindstaat“ ist: Deutschland.

Seit Zweitem Weltkrieg nicht geändert

Die Situation klingt bizarr: Die Bundesrepublik ist drittgrößter Beitragszahler, entsendet Tausende Entwicklungshelfer, Soldaten und Polizisten unter der hellblauen Fahne in die ganze Welt, arbeitet emsig im Sicherheitsrat mit und gilt als verlässlicher Partner, der auch mal die eigenen Interessen zurückstellt. Feinde sehen anders aus. Und dennoch: An gleich drei Stellen der fast heiligen UN-Charta wird das Land als Feind bezeichnet.

Dabei findet sich in den betreffenden Artikeln 53, 77 und 107 das Wort „Germany“ nicht einmal. Es geht um „alle Staaten, die mit einem der derzeitigen Unterzeichner dieser Charta während des Zweiten Weltkriegs im Kriegszustand waren“ – das ist Deutschland, aber das sind natürlich auch Japan und andere Staaten. Es folgen starke Sätze: Jedes UN-Land hat das Recht, in den unter die Klausel fallenden Ländern militärisch einzugreifen – auch ohne weiteres UN-Mandat. Ein hellblauer Freibrief für eine Invasion Deutschlands?

Weiterlesen …

Jeff Bezos, der grösste Raubtierkapitalist der Welt

14. Oktober 2017 2 Kommentare

ASuR: Was die Rockefellers und Morgans Anfang des 20. Jahrhunderts waren, ist der Amazon-Gründer Jeff Bezos heute, ein kapitalistischer Ausbeuter der allerhöchsten Sorte. Er ist das Musterbeispiel eines Raubtierkapitalisten, denn er lässt seine Angestellten unter den schlechtesten Bedingungen zu den tiefsten Löhnen malochen, die ihm geholfen haben ein Vermögen von sagenhaften 80 Milliarden Dollar anzuhäufen.

Wisst ihr was er vor kurzem gemacht hat? Er hat die Öffentlichkeit aufgefordert ihm doch Vorschläge zu unterbreiten, wie er philanthropisch tätig werden könnte. Auf Twitter hat er geschrieben, „Dieser Tweet ist eine Aufforderung für Ideen. Ich denke über eine philanthropische Strategie nach, die im Gegensatz dazu steht wie ich sonst meine Zeit verbringe.

Ja genau, er beschäftigt sich ja sonst nur mit dem Ausbeuten von Mitarbeitern, Zerstörung des Einzelhandels, Steuerhinterziehung und mit Geldscheffeln.

Mein Vorschlag an Bezos, wie wäre es wenn er seine Angestellten einen anständigen Lohn zahlen würde und die Arbeitsbedingungen verbessert, und in den Ländern wo Amazon tätig ist die korrekten Steuern zahlt, denn damit würde er am meisten den Mitmenschen helfen……

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Jeff Bezos, der grösste Raubtierkapitalist der Welt

PaSS mal auf Donaldino, …..

14. Oktober 2017 14 Kommentare

PaSS mal auf Donaldino, Du Volldepp mit der perfekten Föhnwelle.

Hast Du eigentlich noch ALLe Tassen im Schrank ?

Stellst Dich vor ”Deine” Nation, den Verschissenen Staaten von Amerika, mit rund 350 Millionen Volldeppen und Analphabeten als Einwohner (Sklaven) hältst eine Rede die dem FaSS den Boden ausschlägt und behauptest doch tatsächlich daß der Iran der größte Weltterrorist ist, alles wegbombt und vergast und Deine Verschissenen Staaten bedroht ?

Dein AMERIKA ist der größte Weltterrorist, Bomber, Zerstörer, Vergewaltiger, Mörder und so weiter und Du wagst es eine Ansprache zu halten um der Weltbevölkerung zu erklären wie dumm sie sind und nicht wißen was der IRAN für ein böser Terrorist IS !!! ???

Es reicht Trump. Es reicht VSA. Es reicht Pentagon.

Es reicht IDF. Es reicht ISRAEL. Es reicht BASEL !!!

Jetzt, in den nächsten Tagen IS Feierabend für Euch.

Schorsch der Soros weis was auf Euch zukommt,

Ihr judenschweine und dämonen !!!

DER DRITTE WELTKRIEG WIRD EINGELEITET !!!

ALLe Nationen der Welt, bis auf die Achsenmächte,

Deutschland 🇩🇪 und Japan 🇯🇵,

gegen die Verschissenen Staaten von Amerika und 😉 England. (Londonstan) !!!

Ergebnis:

Englandstan 0% Überlebende.

Asstan 2% Überlebende.

Judenstan 0,0 % Überlebende.

Terrastan: 0,0 % Überlebende JUDEN !!!

SIEG HEIL !!!

Einen lieben HeilsgruSS 🙋 😍

13. Oktober 2017 28 Kommentare

Einen lieben HeilsgruSS des OKR an ALLe aufrechten Germaninnen und Germanen !!!

SIEG HEIL GERMANIA !!! 🙋
Kategorien:Leserbeitrag/tipp, Video

Fällt der Globalismus, kehrt die nationale Schöpfungsordnung zurück

12. Oktober 2017 15 Kommentare

NJ schlagzeilenAusgerechnet die Partei des menschlichen Bodensatzes, die Grünen, verwenden neuerdings unser heiliges Wort „Heimat“ auch in ihrem globalistischen Vokabular. Der Grund ist nicht etwa eine Rückbesinnung auf die unverrückbaren kosmischen Werte unseres irdischen Daseins, nein, sie beugen sich der immer stärker zurückkommenden, der uns allen innewohnenden Kraft des nationalen Zusammengehörigkeitsgefühls, das vom Erfolg der AfD zusätzlich freigesetzt wurde. Sie alle spüren, dass die nationale Urkraft sie im Zuge der sich vollziehenden Weltveränderung gnadenlos hinwegfegen und ihrer gerechten Strafe zuführen wird. Deshalb der krampfhafte, verlogene Versuch, sich ein wenig so darstellen zu wollen, wie die AfD ist, um sozusagen am Ende den „Kopf noch aus der Schlinge ziehen“ zu können, wenn über ihre Verbrechen gerichtet wird. Gemäß WELT von heute:
„Heimat kehrt heim. Über Dekaden in den Grand Prix der Volksmusik verbannt, ist der urdeutsche, nicht einmal ins Englische übersetzbare Begriff in die Sphäre des Politischen zurückgekehrt. Die CDU fordert ein Heimatministerium, die SPD lobt ‚unsere Heimat‘, die CSU spricht vom ‚gesunden Patriotismus und der Liebe zur Heimat‘, Linke wollen, dass die Linke ‚den Wunsch nach Beheimatung nicht als ewig gestrig abtut‘. Und die Grünen erklären: ‚Wir lieben dieses Land, es ist unsere Heimat, diese Heimat spaltet man nicht. Für diese Heimat werden wir kämpfen‘.“ Doch die Grünen-Jugend hält am Jauche-Charakter der Partei fest, sie löste einen „veritablen Shitstorm aus. ‚#Heimat ist ein ausgrenzender Begriff. Deshalb taugt er nicht zur Bekämpfung rechter Ideologie. Solidarität statt Heimat!'“…..

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/10_Okt/12.10.2017.htm

Kategorien:Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik Schlagwörter:

Der Tötungsplan enthüllt

12. Oktober 2017 4 Kommentare

Das Reptil Merkel und ihr Handlanger „Drehhofer“ haben mit der Propagierung eines Hereinholungsziels von jährlich 200.000 wesens-fremden und für uns tödlichen Menschen die Maske fallen lassen. Dieser Plan, Europa als weißen und christlichen Kontinent zu vernich-ten, wird von den polnischen Bischöfen übrigens als das „wahre Böse“ gebrandmarkt, dem sich Polen mit Rosenkranzgebeten von 200.000 symbolischen Grenzwächtern zu erwehren versucht. Heute können wir geradezu froh darüber sein, dass uns Polen 25 Prozent unseres Landes geraubt hat, weil dadurch dieses weiße Bevölkerungsgebiet vielleicht die Chance hat, weiß zu bleiben, also sich selbst und innerhalb der Schöpfungsordnung zu sein.

Anteil der bis zu 6-Jährigen mit Migrationshintergrund:

Hamburg 48,94 %
Hannover 46,67 %
Bremen 57,58 %
Berlin 43,83 %
Duisburg 57,14 %
Dortmund 53,33 %
Köln 50,98 %
Düsseldorf 50,00 %
Essen 50,00 %
Darmstadt 52,76 %
Stuttgart 56,67 %
Nürnberg 51,85 %
München 58,44 %
Augsburg 61,54 %
Frankfurt 75,61 %

Quelle: Stat.Ämter Bund/Länder 2011, S. 11 ff

Das Hereinholungsziel von Merkel und Drehhofer ist, selbst wenn es so verwirklicht würde, ein Todesurteil für uns Deutsche, denn neben Millionen und Abermillionen von wesensfremden, bereits in unser kleines Land gepressten Menschen, käme so jedes Jahr eine neue, fremde und feindliche Stadt von der Größe Hannovers dazu. Und mit dem Familiennachzug wären es dann jährlich 1,5 Millionen Feinde im eigenen Land. Aber das zu holende Parasitentum mit dem Ziel von 200.000 plus Familien, ist ohnehin nur ein „Ziel“. Merkel und Drehhofer wollen mehr, viel mehr, sie wollen Millionen. Wir sollen als Volk sterben, und zwar so schnell wie möglich. Deshalb wurde vereinbart, dass es nach oben keine Hereinholungsgrenze geben wird, wenn die Flüchtlingsbewegungen, insbeson-dere in Afrika, anschwellen. Damit es auch keine rechtlichen Barrieren mehr gegen das migrantive Mordprogramm geben wird, wurde von beiden beschlossen, dass auch Wirtschaftsflüchtlinge jetzt offiziell kommen dürfen. Damit wird das Merkel-Programm, verkündet in ihrer Neujahrsansprache 2016, als sie versprach, sie wolle die Illegalen zu Legalen machen, Wirklichkeit.
Die Kommentare der Grünen, dass ihnen das 200.000-Hannover-Ziel zu wenig sei, ist nur Ablenkungsfeuer, um beim „Stimmvieh“ den Eindruck zu hinterlassen, Merkel und Drehhofer wollten tat-sächlich die Parasiten-Einfuhr „begrenzen“. Das „Stimmvieh“, der Begriff wurde von den offiziellen Lobby-Demokraten erfunden, mit dem die Denkunfähigkeit der Masse begrifflich-zynisch von der heimlichen globalistischen Führung verachtend definiert wird. Nicht zu Unrecht, denn das „Stimmvieh“ selbst findet in dieser Beleidigung nichts abwertendes, gebraucht die Beleidigung sogar la-chend gegen sich selbst, so wie sich in den USA die Neger in Freundschaft oder im Streit gegenseitig „Nigger“ nennen (was ursprünglich kein abwertender Begriff war, s. Mark Twains Romane vom“Nigger-Jim“ in „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“). Das „dumme Stimmvieh“, das sicherlich weniger denkfähig ist als das mit Instinkt ausgestatte Vieh, das zumindest spürt, wenn es zur Schlachtbank geführt wird, wurde von Drehhofer öffentlich vorgeführt, als er sagte: „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt. Und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“ (ARD-BR „Pelzig“ am 20.05.2010)….

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/10_Okt/11.10.2017.htm