Archive

Archive for the ‘Leserbeitrag/tipp’ Category

AUFSTAND der REICHSgrünen gegen die REICHSBÜRGER !!!

roth-fatimaAUFSTAND der REICHSgrünen
gegen die REICHSBÜRGER !!!

…..


Grüne wollen „Reichsbürger“ als rechtsextrem einstufen

innenexpertin-der-fraktion-irene-mihalicDie Grünen üben scharfe Kritik am Umgang der Sicherheitsbehörden mit den sogenannten „Reichsbürgern“.
….. 
Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Innenexpertin der Fraktion, Irene Mihalic, beklagt, dass die Behörden die Gruppe, der rund 10.000 Personen zugeordnet werden, viel zu lange nicht beobachtet habe und ihre rechtsextreme Gesinnung nicht klar benenne. Mihalic sagte der „Süddeutschen Zeitung“, die Bundesregierung verharmlose noch immer den gefährlichen rechtsextremen Hintergrund der Reichsbürger. „Mit ihren umständlichen Winkelzügen bei der Charakterisierung verstellt die Bundesregierung sich und den Sicherheitsbehörden erneut den Blick auf das Wesentliche: Die Reichsbürger müssen als rechtsextrem eingeordnet werden.“
Mihalic bezieht sich mit ihrer Kritik auf die Antworten der Regierung auf eine kleine Anfrage der Grünen. Darin begründet die Bundesregierung, warum sie die Reichsbürger nicht einfach als rechtsextrem einstuft, sondern mit einem eigenen Oberbegriff „Reichsbürger/Selbstversorger“ in die Statistik einordnet. Dies habe auch damit zu tun, dass sich die Reichsbürger intellektuell „auf unterschiedlichste völkerrechtliche Situationen“ aus den Jahren 1871, 1914, 1933 und 1937 bezögen.
Mihalic spricht insbesondere mit Verweis auf den Begriff „Selbstverwalter“ von einem „Euphemismus“, der suggeriere, dass sich Reichsbürger in wertvoller Weise bürgerschaftlich engagieren würden. „Das Gegenteil ist der Fall: Sie stellen das Gemeinwesen, unseren Staat grundsätzlich infrage. Das darf nicht kaschiert werden.“

Weiterlesen …

Spangdahlem – Warnmeldung über Raketenangriff

20. Februar 2017 1 Kommentar

Das Militärpersonal der amerikanischen Luftwaffenbasis in Spangdahlem, Deutschland wurde informiert, sie werden angegriffen, nachdem eine Warnmeldung auf ihren Bildschirmen über einen bevorstehenden Raketenangriff erschienen ist. Auf der grell-roten Meldung stand, „RAKETE AM ANFLIEGEN. SUCHT SOFORT SCHUTZ! STANDORTE GEFÄHRDET:“. Später stellte sich heraus, es war eine Testmeldung, die eigentlich nur an einen Empfänger gehen sollte, statt an alle Personen der Spangdahlem Air Base, die in der Eifel hinter Koblenz bei Bitburg in Rheinland-Pfalz liegt.

Major Bryon McGary hat der Armeezeitung „Stars and Stripes“ erzählt: „Einer der Kontrolleure des Kommandoposten hat eine Schablone über diese Sache erstellt, die dann verschickt wurde … und er hat sie an alle gesendet.

Die Meldung über einen Raketenangriff wurde über das Notfallmeldesystem verschickt und erschien in einem Fenster auf den Bildschirmen, wo normalerweise Wetterwarnungen für die Piloten stehen.

Statt aber der Aufforderung nachzukommen, sofort einen Schutzraum aufzusuchen, hat einer aus dem Personal ein Foto des Bildschirms gemacht und auf Facebook gepostet. So wurde das Ereignis in der Öffentlichkeit bekannt.

Hier weiterlesen:  Alles Schall und Rauch: Spangdahlem – Warnmeldung über Raketenangriff 

Wie die Lügenpresse Trump die Erfindung eines Terroranschlags in Schweden unterstellt

20. Februar 2017 7 Kommentare

Die Methoden der Lügenpresse in der Kampagne gegen Donald Trump unterscheiden sich kaum von den Methoden, mit denen gegen russische Politiker oder jeden anderen agitiert wird, der anderes sagt, als das, was die so korrupten, wie rückgratlosen und verblödeten Mietmäuler des Establishments hören wollen.

lugenpresseDie neueste Lüge: Trump soll einen Terroranschlag in Schweden erfunden haben. Tatsächlich hat Trump nichts dergleichen behauptet. Es ist die Lügenpresse, darunter ARD und ZDF, die einmal mehr Unwahrheiten verbreitet.

Es geht um einen Auftritt des US-Präsidenten vor seinen begeisterten Anhängern in Florida. Die sind begeistert, weil sie wissen, was Trump in den ersten Wochen alles geleistet hat, während die Konsumenten der Mainstreammedien mit Propaganda zugedröhnt wurden. Trump sagt dort:

“We’ve got to keep our country safe. You look at what’s happening in Germany, you look at what’s happening last night in Sweden. Sweden, who would believe this?. Sweden. They took in large numbers. They’re having problems like they never thought possible. ” (Information Liberation)

„Wir müssen unser Land sicher halten. Schaut Euch an, was in Deutschland passiert, schaut Euch an, was letzte Nacht in Schweden passierte! Schweden, wer hätte das gedacht? Schweden. Sie haben viele aufgenommen. Sie haben Probleme wie sie es nie für möglich hielten.“

Von Terroranschlag kein Wort. Worauf Trump anspielte war ein TV-Interview, das  abends zuvor auf Fox News gesendet wurde, in welchem Tucker Carlson und Ami Horowitz über die Probleme Schwedens mit Migranten sprachen.

Tucker Carlson Interviews Ami Horowitz, Director of Sweden and Refugee Documentary….

Quelle und weiter: https://propagandaschau.wordpress.com/2017/02/19/wie-die-luegenpresse-trump-die-erfindung-eines-terroranschlags-in-schweden-unterstellt/

Die Schatten-Regierung innerhalb des US-Außenministeriums wird gefeuert

disclosure„Sie sind gefeuert!“ Belegschafts-Mitglieder der Schatten-Regierung im US-Außenministerium werden nicht mehr gebraucht
Dinar Chronicles 17. Februar 2017 Quelle: Super Station 95
Quelle English: http://operationdisclosure.blogspot.de/2017/02/youre-fired-us-state-department-shadow.html

Die Schatten-Regierung innerhalb des US-Außenministeriums wird gefeuert

Während Rex Tillerson in seiner Eigenschaft als Außenminister seinen ersten Auslandsbesuch absolviert, hat sein Stab einige Mitarbeiter des Außenministeriums entlassen.

Vielen Belegschaftsmitgliedern des Siebenten Stocks, weithin bekannt als „Die Schatten-Regierung“, die für den Stellvertretenden Außenminister, den Leiter des Managements, der Ressourcen und des Beratungs-Büros arbeiteten, wurde heute mitgeteilt, dass ihre Dienste nicht länger in Anspruch genommen würden.

Diese Angestellten halten insbesondere die Verbindungen zwischen dem Büro des Außenministers und den Büros in den einzelnen US-Staaten, wo regionale Aufgabenträger ansässig sind. Innerhalb des Außenministeriums wird von einigen Mitarbeitern befürchtet, dass dies eine politisch begründete Säuberung ist, die eine Menge hoch-notwendiger Sachkenntnis ausschaltet, und nicht nur der Re-Organisation der Bürokratie dient.

Es wurden klare Zeichen dafür gesetzt, dass zahlreiche Schlüssel-Etats der Außenpolitik künftig direkt durch das weiße Haus kontrolliert werden, und nicht wie bisher durch Berufs-Diplomaten….

Quelle und weiter als PDF: sie-sind-gefeuert-17-02-2017-1

Die USA fordern höhere Verteidigungsausgaben und stellen den anderen NATO-Mitgliedern ein Ultimatum

19. Februar 2017 3 Kommentare

LuftpostNach einem Bericht in der britischen Zeitung THE TIMES hat der neue US-Verteidigungsminister James Mattis mit seiner Aufforderung, die Verteidigungsausgaben noch in diesem Jahr drastisch zu erhöhen, seinen europäischen Ministerkollegen ein Ultimatum gestellt.

Wenn die Europäer nicht mehr bezahlen, werden sich die USA zurückziehen

Donald Trumps Verteidigungsminister hat den europäischen NATO-Verbündeten mitge- teilt, das Engagement der USA für die Sicherheit Europas stehe in Frage, wenn sie nicht dazu bereit seien, ihre eigenen Militärausgaben zu erhöhen.

mattis„Den US-Steuerzahlern kann nicht länger zugemutet werden, einen unverhältnismäßig hohen Anteil der für die Verteidigung der westlichen Werte anfallen- den Kosten zu tragen. Warum sollten sich die US- Bürger mehr um die Zukunft eurer Kinder sorgen als ihr Europäer selbst?“ fragte US-Verteidigungs- minister James Mattis die Verteidigungsminister der anderen NATO-Staaten gestern hinter verschlosse- nen Türen in Brüssel.

„Die USA stehen zu ihrer Verantwortung, aber wenn die europäischen Staaten nicht wollen, dass wir un- ser Engagement für die NATO reduzieren, müssen sich ihre Regierungen dazu entschließen, mehr für unsere gemeinsame Verteidigung auszugeben.“

Er forderte seine Ministerkollegen auf, verbindlich zuzusagen, dass die Regierungen aller NATO-Staaten noch in diesem Jahr die Verteidigungsausgaben mindestens auf die von der NATO festgelegten 2 Prozent des Nationaleinkommens anheben. Bisher erfüllen nur Großbritannien und vier weitere Staaten diese Zielvorgabe.

Mattis, der erste Minister aus Trumps Regierung, der seit dessen Amtseinführung Europa besucht, leitete mit seiner knallharten Forderung eine neue Phase der transatlantischen Beziehungen ein. Er versicherte, dass auch der neue Präsident die „erklärte Absicht“ habe, die aus 28 Staaten bestehende Allianz weiterhin zu unterstützen, wiederholte aber auch die aus Trumps Wahlkampf bekannte Drohung: „Wer seine Rechnung nicht zahlt, wird von den USA auch nicht mehr geschützt.“….

Quelle und weiter als PDF: http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP02717_190217.pdf

Das Aufbäumen des absolut Bösen

19. Februar 2017 3 Kommentare

pence-merkelDie Denkfähigen und Wissensgestärkten sind sich natürlich darüber im Klaren, dass das Weltsystem Satans seine Macht im Kampf um die Erde nicht freiwillig abgeben wird. Es schält sich heraus, dass Merkel die Führung des Global-Kampfes von Soros übertragen bekommen hat. Sie soll den neuen US-Präsidenten Donald Trump stürzen. Da sie die Welt nur noch im Dunst ihres Größenwahn-Giftes und im Rausch ihres Drogenkonsums sinnverwirrt wahrnimmt, ist sie davon überzeugt, Donald Trump und Wladimir Putin stürzen zu können. Sie lehnt sich dabei an die Verräter aus der engsten Umgebung von Trump an, vertraut also auf nochUS-Verteidigungsminister James Mattis und auf andere Soros-Handlanger wie Vizepräsident Mike Pence. Merkels Ringelreihe-Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen redete bei der Eröffnung der „Münchner Sicherheitskonferenz“ (MSC) am 17. Februar ihren „Kollegen“ Mattis mit DU an: „Lieber James, DU hast das so schön gesagt …“

Von der Leyen nennt Rothschilds „tollwütigen Hund“ auch „Jim“, wie er nur von Freunden genannt wird. Umgekehrt nennt Mattis von der Leyen „dear Ursula“. Und „dear Ursula“ verlangte in ihrer Rede mit ziemlich klaren Worten, Trump solle sozusagen mit seinem „dummen Gerede“ aufhören und sich lieber „gemeinsam mit der Nato den russischen Rechtsbrechern entgegenstellen und nicht länger von einer islamischen Bedrohung reden“.
Mattis nickte und wiederholte lustlos Donald Trumps Forderung, die Nato-Mitglieder müssten ihre Ausgaben für die „gemeinsame Verteidigung“ steigern. Doch dieser Trump-Forderung traten Merkel und Juncker offen entgegen. Jean-Claude Juncker, Merkels EUVerwalter, suchte im Auftrag von Soros sofort die Konfrontation mit Trump und erklärte mit Merkel, dass zur Bezahlung der planmäßig durchgeführten Überflutungen die BRD mit „humanitärer Hilfe“ finanziell ausgelastet sei. Diese Ausgaben müssten als Verteidigungsausgaben gelten.
Juncker: „Ich lehne es ab, dass wir uns in höhere Militärausgaben für die Nato drängen lassen. Ich mag es nicht, wenn unsere amerikanischen Freunde unser Konzept der Sicherheit auf das Militär reduzieren. Wir leisten humanitäre Hilfe.“
Merkel schleuderte diese Juncker-Chuzpe fast wortgleich am 18. Februar auf der MSC dem nicht anwesenden US-Präsidenten entgegen. Zudem belehrte Merkel auch noch den US-Präsidenten, dass es einen Islam-Terrorismus gar nicht gebe, nämlich nach der Logik: „Schwere Regenfälle haben nichts mit Überschwemmungen zu tun“. Wie verbissen der Kampf gegen die Trumpsche-Weltrevolution ausgetragen wird, verdeutlichte die Rede des US-Vizepräsidenten Mike Pence auf der MSC, womit er sich als Soros-U-Boot selbst entlarvte. Zunächst forderte Pence für eine gemeinsame NatoVerteidigung die absolute Einhaltung der versprochenen Militärausgaben, die sogar noch erhöht werden müssten. Pence sprach damit die Länder an, die ihre Nato-Militärausgaben nicht einhalten, wie die BRD…..

Quelle und weiter als PDF: nj-schlagzeilen_heute-19-02

inteldinarchronicles: Probelauf am 18.02.17 ?

Bitte mit entspr. Skepsis lesen:

wechsel-kurse„Dry Run“ – Intel SITREP – 12:00 EST – Saturday – February 18, 2017
Alle G20-Nationen nahmen teil, während sie zusammen waren.
Dies wurde als endgültige RV-Generalprobe (RV = Neubewertung) bezeichnet.
Es gab einen vollständigen Aufmarsch internationaler und inländischer Sicherheitskräfte.
Fließende Wechselkurse.
Aktivierung der Wechselbüros – Geldwechsel auf Anruf.
Trumps Rede/Ankündigung heute 5 pm EST (Eastern Standard Time) hat tiefere Bedeutung hinsichtlich der Neubewertung.
Versand/Transport durch die Spedition ZIM (Brasilien) wird eine gemeinsame Operation der HSBC-Bank und des Militärs.
Alle anderen Banken werden alle anderen Währungen umtauschen (zu unabhängigen Kursen für Humanitäre Gruppen und Job-Erzeuger)
Es ist klug und sicher, Ihren Pegelstand an Glauben auf 100 Prozent anzuheben und Ihren Geldwechsel-Koffer zu packen.
Seien Sie äußerst scharfsichtig und aufmerksam im Hinblick auf Desinformationen bezüglich niedriger Kurse und Gruppen.
Wechselkurse sind extrem hoch. Dadurch sollen Halter von Währungen angeregt werden, sofort zu wechseln, und Halter von Altbeständen sollen aufgerüttelt werden.
Halten Sie Ihre Währungen fest, bis Sie sich körperlich in einem durch das Militär oder die Polizei abgesicherten Wechselbüro befinden.
Überlegen Sie sich einen endgültigen Wunsch-Wechselkurs für Ihre Währungen, und bestehen Sie darauf, falls jemand den Kurs verhandeln will.
Verlangen Sie zu viel, und Sie werden unglücklich, zu wenig, und Sie werden es bedauern. Finden Sie Ihren angemessenen Wert – und Sie sind fein ‚raus.
Möge Gott fortfahren, Ihre Seele, Ihre Gesundheit und Ihre Familie zu segnen, zu beschützen und zu halten.
Genießen Sie den Augenblick, und Viel Glück !!!
Gott ist mit uns.

http://inteldinarchronicles.blogspot.de/2017/02/dry-run-intel-sitrep-1200-est-saturday.html