Archiv

Archive for the ‘Kommentar’ Category

NJ – Schlagzeilen! Die Soros-Marionette der Lügenrepublik gilt in China offiziell als BAIZUO

24. November 2017 4 Kommentare

Das AfD-Wahlergebnis bei der Bundestagwahl vom 24. September dürfte zur Abfederung des Systemabsturzes des Weltkommissars George Soros um etwa fünf Prozentpunkte auszählungstechnisch nach unten gedrückt worden sein. Der Soros-Plan (Globaljudentum/Rothschild) benutzt die BRD als ihr Kraftwerk zur Vernichtung der Völker und Nationalstaaten durch multikulturelle Zersetzung. Dieser Vernichtungsplan ist mittlerweile nicht nur weithin bekannt, sondern in Ungarn ist diese Tatsache bereits offizielle Regierungsdoktrin. Ministerpräsident Viktor Orbán sagte am 12. November auf dem Fidesz-Parteitag:
„Nach der Ex-Sowjetunion bedroht uns heute wieder ein Imperium. Dieses Imperium will die Nationen eliminieren und ein Mischbevölkerungs-Europa schaffen. Wir Ungarn stehen diesem politischen Finanzimperium im Weg, das um jeden Preis diesen Plan verwirklichen will. Lasst es uns offen sagen: Um den ‚Soros-Plan‘ überall in Europa durchzusetzen, wollen sie die nationalen Regierungen, die die Interessen ihrer Völker vertreten, hinwegfegen. Voran die ungarische Regierung.“ (Quelle)
Genauso denkt man in Polen und Tschechien. Auch China als de facto Weltmacht Nr. 1 spricht sich nunmehr offiziell gegen diesen Weltplan der Globalisten aus und erklärt die angestrebte Rassen- und Kulturvernichtung zur Feindpolitik. Der chinesische Präsident Xi Jinping erklärte auf dem Partei-konvent am 18. Oktober:
„Die Stärke eines Landes und eines Volkes wird durch eine kraftvolle Kultur untermauert. Die Voraussetzung der Wiederauferstehung des chinesischen Volkes ist eine blühende Fortentwicklung der chinesischen Kultur. Wir müssen unser kulturelles Selbstbewusstsein hochhalten. Natürlich gibt es in unserem sozialistischen China für diese ungesunde, vulgäre verwestlichte Kultur, für dieses vergiftete kulturelle Unkraut, keinen Platz. Unsere Werte müssen in der überlegenen traditionellen chinesischen Kultur verankert sein. Wenn wir unsere Traditionen und kulturellen Fundamente aufgeben, dann ist das so, als ob wir von unserer spirituellen Blutbahn abgeschnitten werden. Die sogenannte westliche Kultur sowie ihre ideologischen Spielarten dürfen werder an unseren Universitäten noch in unserem Land erlaubt sein.“ (Quelle)
So ruht Soros‘ letzte Hoffnung auf Merkel als seine treueste Dienerin. Für Merkels Machterhalt werden täglich neue Umfragelügen veröffentlicht, um die verdummte Masse gefügig zu halten. Und damit die Invasions-Flut nicht abreist, werden derzeit jährlich 1,3 Billionen Euro für die Parasiten-Anlockung ausgeben. In der BRD muss man nicht arbeiteen, so die Sozialhilfe-Botschaft. 50 Prozent arbeiten nicht, davon 90 Prozent Invasoren. WELT von gestern:
„Mit 1300 Milliarden Euro pro Jahr sorgt unser Sozialsystem dafür, dass 50 Prozent unserer Bevölkerung ohne zu arbeiten vom Staat versorgt werden.“ Dass es sich bei den Abkassierern um 90 Prozent Fremd-Parasiten handelt, gibt die WELT mit folgendem Hinweis selbst zu: „Wer arbeiten will, findet Arbeit.“ (WELT)……

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/11_Nov/24.11.2017.htm

Alle Systeme der Alten Welt werden vorsätzlich abgerissen

Alle Systeme der Alten Welt werden vorsätzlich abgerissen

Alle Systeme der Alten Welt werden vorsätzlich abgerissen

Von Brandon Smith

Während wir uns der Vorweihnachtszeit nähern, wenden sich viele Menschen den Gedanken an Tradition, Erbe, Prinzipien, Pflicht, Ehre und Familie zu. Sie betrachten, was sie erreicht haben, auch die Fehlschläge der Vergangenheit, und wohin unsere Reise zukünftig gehen wird.

Für den Großteil des Jahres steckt der durchschnittliche Amerikaner seinen Kopf in den Sand der Monotonie, Dekadenz und Ablenkung. Doch während dieser Zeit, selbst inmitten des Konsumrausches zu der sie gemacht wurde, neigen die Menschen zur Besinnung, finden Freude und finden Sorge.

Was jedoch vermutlich selten eine Rolle spielt, sind die Institutionen und Strukturen, welche die “Stabilität“ bieten, durch welche unsere Gesellschaft in der Lage ist, in vorhersehbarer Art und Weise fortzubestehen. Während viele dieser Institutionen nicht das Gute für die Gesellschaft im Sinn haben, sichern sie doch indirekt eine Basis, auf die man sich verlassen kann – für zwei oder drei Generationen, während derer die Macht des Establishments gesichert wird.

Das Problem ist, dass das Establishments sich niemals lange mit einem statischen oder halbfriedlichen System begnügt. Es reicht ihnen nicht, größtenteils die Kontrolle zu haben, sie streben die totale Kontrolle an. Folglich sind sie oftmals willens Chaos und Krisen zu erschaffen und sogar die alten Strukturen abzureißen, welche bisher zu ihren Gunsten arbeiteten, um etwas noch viel Größeres (und für den Rest von uns noch Unterdrückenderes) zu erreichen.

Der offizielle Thanksgiving-Feiertag begann beispielsweise nicht wirklich als Huldigung der kolonialen Siedler und Pilger der amerikanischen Geburtsstunde und ihrer Bemühungen zum Aufbau eines neuen Lebens. Obwohl George Washington den “Tag des Dankes“ 1789 ausrief, begann das Modell für Thanksgiving weit später, im Jahr 1863, als der Bürgerkrieg tobte.

Es war der Bürgerkrieg, welcher das traditionelle Gleichgewicht der Macht zwischen den Bundesstaaten und der Bundesregierung erschütterte und beinahe die ganze Nation auslöschte – und die Macht des Bundes für Jahrzehnte unbestreitbar machte. Ein Moment großen Chaos, welcher alte Institutionen (wie den 10. Verfassungszusatz) zerstörte, den Eliten des Establishments jedoch am Ende noch mehr Macht gab…….

Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2017/11/alle-systeme-der-alten-welt-werden-vorsaetzlich-abgerissen/

BUNDESWEHR SOLL MIGRANTENARMEE WERDEN – MÖGLICHST VIELE MUSLIME IN DEUTSCHLAND UNTER WAFFEN

24. November 2017 3 Kommentare

International wird die Bundeswehr kaum noch als ernsthafte schlagfertige und einsatzbereite militärische Armee wahrgenommen. So stehen am Wochenende viele Kasernen leer, es mangelt überall an technischer Ausrüstung sowie an Personal. Immerhin spielte sich die stets perfekt frisierte von der Leyen mit militärisch „hervorragenden Ideen“, wie zum Beispiel Teilzeitsoldaten, Kitaplätzen in Kasernen sowie mit schwangerengerechten Panzern, in eine völlig irritierte Öffentlichkeit.

Dass es massiv an Personal fehlt, daran ist allerdings in erster Linie die fatale Aussetzung der Wehrpflicht durch den damaligen bayrischen Gutsherrn und Pseudo-Verteidigungsminister von und zu Guttenberg schuld. Für heute freiwillig dienstleistende Mannschaftsdienstgrade ist die Bundeswehr jedoch kaum interessant, weder finanziell noch fachlich. An gutbezahlten hohen Offizieren fehlt es in der Bundeswehr nicht, aber an loyal dienenden und fachlich gut ausgebildeten Soldaten in den Mannschaftdienstgraden.

Um diesen selbstverschuldeten Mangel an Personal entgegenzuwirken hat die kesse blonde Verteidigungsminister Ministerin nun den „genialen“ Einfall, möglichst viele muslimische Migranten bei der Bundeswehr unter Waffen zu stellen. Was durchaus Sinn macht, haben doch viele muslimische Migranten eine tadellose militärische Kampfausbildung mit blutiger Praxis beim IS in Syrien durchlaufen, die man bei der Bundeswehr heute doch sehr gut nutzen könnte, so wohl die irrige Denke von der Leyens. Die naive und völlig realitätsfremde Wunschvorstellung von Flintenuschi, das diese muslimischen Migranten für die freiheitliche demokratische Grundordnung in Deutschland mit der Waffe in der Hand eintreten würden wird sich jedoch als eine der größten Fehler der militärischen Nachkriegsgeschichte in Deutschland herausstellen. Denn, wenn die IS Führung ihrer Schläfer zum Kampf gegen den verhassten Westen und gegen die verhassten Ungläubigen aufrufen wird, dann werden diese muslimischen Schläfer in der Bundeswehr die Waffe gegen ihre Vorgesetzten und gegen das wehrlose deutsche Volk richten und ein Blutbad ungeahnten Ausmaßes anrichten.

Die scheinbar ahnungslose von der Leyen sieht das natürlich ganz anders: …..

Quelle und weiter: https://dieunbestechlichen.com/2017/11/bundeswehr-soll-migrantenarmee-werden-moeglichst-viele-muslime-in-deutschland-unter-waffen/

«Mit den Ansichten in der Bevölkerung will man lieber nichts zu tun haben»

EU und Nato sagen «fake» und meinen die Beseitigung unserer Grundrechte

von Willy Wimmer, Staatssekretär des Bundesministers der Verteidigung a. D.

Es ist wieder soweit. Hat man eine eigene Meinung, lebt es sich gefährlich. Weicht diese eigene Meinung von den regierungsamtlichen Leitlinien, den EU-Vorgaben oder den Welterklärungsrichtlinien aus Washington über die Nato ab, dann wird man unter Beschuss genommen. Im Deutschen Bundestag erhält man dann kein Rederecht mehr.1 Man wird gedrängt, wegen «Abweichlertum» den Deutschen Bundestag zu verlassen. Kein Wunder, dass das Plenum des Deutschen Bundestages mehr und mehr Erscheinungsformen aus der Kroll-Oper2 oder der Volkskammer unseligen Angedenkens annimmt. In Berlin verbietet der Senat öffentliche Veranstaltungen, die die Meinungsvielfalt hochhalten.3
Meinungsbildung als Grundrecht der Bürgerin und des Bürgers nach unserem Grundgesetz findet nicht mehr statt. Wo werden in den sogenannten Leitmedien die unterschiedlichen Ansichten aus der deutschen Bevölkerung wiedergegeben? Wo muss sich die Regierung über die Medien mit den verschiedenen Auffassungen im Lande auseinandersetzen, wenn es diese unterschiedlichen Meinungen in der Medien-Wiedergabe überhaupt nicht mehr gibt? Die Regierung im Stile einer Nato-Volksfront kann dann natürlich machen, was sie will. Auf diesem Wege kann sie abweichende Meinung totalitär sanktionieren. Aus dem Justizministerium wurde auf diesem Wege eine «Einrichtung zum Outsourcing von Zensur und Immunität von Nato-Fakes» herausgeschält.

Weiterlesen …

Putin: Darum sind russische Waffen auf dem Weltmarkt führend

Putin auf einem WaffenproduktionsstandortRussland ist eine der wichtigsten Waffenexportnationen und konkurriert auf dem internationalen Markt vor allem mit den Vereinigten Staaten. Nun hat der russische Präsident Wladimir Putin erläutert, in wie viele Länder Russland seine Rüstungsgüter schickt sowie warum diese so beliebt sind.

Laut dem russischen Präsidenten hat Russland im Jahr 2017 die Erzeugnisse seiner Waffenproduktion an fast 60 Länder verkauft sowie unterhält eine enge militärtechnische Kooperation mit dutzenden Staaten.

„Im Jahr 2017 wurden russische Waffenerzeugnisse an 59 Staaten der Welt geliefert, stabile waffentechnische Kontakte werden mit 80 Staaten unterstützt und, was noch viel wichtiger ist, die Aufträge für unsere einheimische Produktion von Waffentechnik sinken nicht“, erklärte das russische Staatsoberhaupt auf einem Treffen zu militärischen Fragen.

Der Erfolg der russischen Rüstungsindustrie auf dem internationalen Markt basiere dabei auf entschiedenen Finanzierungsmaßnahmen von Seiten des Staates in diesem Bereich.

Gleichzeitig betonte der Präsident, dass gerade der Einsatz russischer Militärtechnik unter Kampfbedingungen in der letzten Zeit – gemeint ist wohl vor allem der erfolgreiche russische Militäreinsatz in Syrien – sowohl die Qualität der russischen Waffen aufgezeigt habe als auch russischen Ingenieuren ermögliche, diese weiter zu verbessern und ihre Wirkungsweise noch weiter zu erhöhen.

Das ständige Weiterarbeiten an der Qualität der Militärtechnik „erlaubt Russland die führenden Positionen unter den weltweiten Exporteuren von Rüstungsgütern aufrechtzuerhalten sowie die militärtechnische Kooperation mit den ausländischen Partnern weiter auszubauen“, so Putin.

Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20171123318421401-putin-russische-waffen-weltmarkt-fuehrend/

Soros kämpft verbissen um Merkels Machterhalt

23. November 2017 5 Kommentare

Nachdem das Wunder geschah und FDP-Chef Christian Lindner Merkel WunschKoalition mit den Grünen zunächst zu Fall brachte, wurden George Soros‘ Pläne zur Schaffung „einer europäischen Misch-bevölkerung“ wie Ungarns Premierminister Viktor Orbán am 27. Oktober in einem Kossuth-Radio-Interview ausdrückte, vorübergehend durchkreuzt. Der Begriff JAMAIKA als Regierungskoalition der BRD wurde ebenfalls von Soros vorgeben, Sinnbild eines Neger-Konglomerats als künftige EU.
Alle Soros-Leute wissen, ohne Merkel wird der Reptilienplan zur Vernichtung der weißen Menschen Europas kaum durchzusetzen sein. Prof. Ulrich Battis firmiert als Staats- und Verfassungsrechtler und gehört zur Soros-Lobby. Am 21.11.2017 wurde er von „Marionetta“ Slomka (ZDF HEUTE) interviewt, wo er die Katze aus dem Sack ließ. Um Merkel an der Macht zu halten, müssten jetzt die Medien, und die werden von Soros kontrolliert, die Bevölkerung für eine Merkel-Koalition aufheizen. Battis wörtlich„Wenn die Medien mitspielen und den Druck auf die Parteien erhöhen, … wenn also Bundespräsident und Medien gemeinsam diesen Druck erhöhen, dann kann ich mir gut vorstellen, dass das doch Wirkung zeigen wird.“
Ohne Merkel würden sich die noch gesunden EU-Oststaaten dem Vernichtungsprogramm von Soros verweigern, das wissen alle Beteiligten. Bereits am 10. Februar sagte Viktor Orbán in Seiner Rede zur Lage der Nation„Ein großes Raubtier durchstreift unser Land. Es ist der grenzüberschreitende George Soros mit Tonnen von Geld und internationaler schwerer Artillerie.“ Soros braucht also Merkel, um Orbán zu stürzen. Bereits am 1. Juni 2017 erklärte George Soros vor dem EU-Wirtschaftsforum in Brüssel unter dem Beifall der EU-Bande, dass Merkel und Juncker den Auftrag von ihm hätten, Orbán zu Fall zu bringen. Soros wörtlich„Ich bewundere, wie mutig sich die Ungarn den Täuschungen und der Korruption des Mafia-Staates widersetzen, den Orbán etabliert hat.“
Nach Merkels Scheitern des JAMAIKA-Projekts kam überall in den europäischen Medien zum Ausdruck, dass Soros‘ EU ohne Merkel einstürzt. HEUTE„Kanzlerin-Dämmerung“ hieß es in Moskau, in Britannien lauteten die Schlagzeilen zynisch „Angela Merkel nicht mehr ’strong‘ und ’stable'“ und in Frankreich titelte LIBERATION: „Die Kanzlerin wankt. Angela Merkel der Inbegriff der Stabilität, ausgerechnet der starke deutsche Nachbar zeigt jetzt Schwäche.“ Die Bande weiß also, ohne Merkel kann Soros sein Vernichtungsprogramm nicht zu Ende bringen, deshalb wird er alles in seiner Macht stehende tun, dass Merkel doch noch eine Soros-Regierung bilden kann……

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/11_Nov/23.11.2017.htm 

Die USA treiben weitere Keile zwischen Russland und Europa

ZEIT-Fragen: 

von Prof. Eberhard Hamer

Vor einer Woche hat das amerikanische Aussenministerium eine neue Sanktionsliste gegen Russ­land vorgelegt. Damit erfüllt es eine Vorgabe, die am 2. August unter dem Namen CAATS (Countering America’s Adversaries Through Sanctions Act) von Präsident Trump unterzeichnet worden war. Diese Verordnung tritt nun am 29. Januar 2018 in Kraft und bringt einen neuen Angriff des Wirtschaftskrieges gegen Russland, welcher nicht nur russische Firmen betrifft, sondern auch vor allem europäische, die mit sanktionierten russischen Betrieben Geschäfte machen.
Dieser neue verschärfte Wirtschaftskrieg liegt ganz im Trend von Trumps «Amerika zuerst». So geht es zum Beispiel bei den Sanktionen gegen die russischen und deutschen Firmen, welche sich an der North Stream-Pipeline beteiligen, erklärtermassen darum, dass man Europa vom russischen Gas abschneiden will, damit Europa das teurere amerikanische Flüssiggas beziehen muss, welches zurzeit überreichlich vorhanden und anderweitig nicht absetzbar ist. Entsprechend soll die North Stream-Leitung auf halber Strecke abgebrochen werden, indem man die beteiligten deutschen Firmen ebenfalls mit Sanktionen bedroht, um sie von der weiteren Beteiligung abzuhalten.
Alle amerikanischen Sanktionen sind nämlich in den USA beliebig bestrafbar, weil die amerikanische Justiz alle Geschäfte in der Welt unter amerikanisches Recht stellt, die in Dollar fakturiert oder mit Hilfe des Dollars durchgeführt werden. Wo also der Dollar verwendet wird, ist amerikanisches Rechts- und Herrschaftsgebiet und können deshalb die europäischen Firmen beliebig nach amerikanischem Recht verurteilt und ausgebeutet werden. Allein VW musste für die speziell gegen den Dieselmotor eingeführten US-Normvorschriften bereits 25 Milliarden Euro an die amerikanische Justiz abführen, die deutsche Bank mehr als 10 Milliarden, die anderen internationalen Konzerne Beträge in unterschiedlicher Höhe.

Weiterlesen …