Archiv

Archive for the ‘Hochverrat’ Category

Die Rechtsbruchpolitik der GroKo ist der Raketentreibsatz für die AfD

13. Januar 2018 11 Kommentare

Was die neue GroKo als Kriegsallianz gegen die Deutschen vorab vereinbart hat, stellt alles an an bislang vorstellbarer Verbrechenspolitik in den Schatten. Die internationale Presse sieht deshalb die Flut-GroKo schon als gescheitert an, noch bevor sie begonnen hat, wie die WELT zitiert: »“Der Winter der deutschen Matriarchin hat begonnen“ Die Rede ist von „Merkels Abschiedstournee“ und einem „Notbündnis“, das von „Veteranen“ ausgeführt werde und der AfD Argumente liefere.«
Der Kernpunkt der künftigen Koalitionsvereinbarung sichert die planmäßige Hereinholung von Millionen von Parasiten in unser bereits migrantiv überlaufendes Land und stellt juristisch die „Verabredung zu gemeinschaftlichen Verbrechen“ dar. Das Ziel soll sein: 220.000 zusätzliche Parasiten (Millionen mit Familiennachzug) jährlich unter Bruch des Grundgesetz‘ 16a, des Dublin-Abkommens und des unerlaubten Grenzübertritts (AufenthG § 14) hereinzuholen bzw. sie anzulocken. Zur Erinnerung: Gemäß GG 16a hat niemand das Recht, als Flüchtling irgendeiner Kategorie bei uns aufgenommen zu werden, wer aus einem sicheren Drittstaat (EU) oder einem Land kommt, das die Genfer Flüchtlingskonvention anerkannt hat. Somit gibt es NULL Berechtigte! Wirtschaftsflüchtlinge besitzen ohnehin kein Aufnahmerecht bei uns. Diese Gesetze wurden zwar mit dem Gesetz des „Subsidiären Schutzes“ außer Kraft gesetzt, damit jeder Mensch auf der Welt das „Recht“ erhält, in der BRD zu siedeln. Da aber genau diese Bundesregierung, genau diese vorangegangene GroKo von Union und SPD, genau dieses „Subsidiär-Gesetz“ zeitweise außer Kraft gesetzt hat, kann sie sich darauf nicht berufen, denn sie könnte es somit für immer außer Kraft setzen. Ohnehin verstößt dieses Terrorgesetz gegen die Lebensinteressen der Deutschen und gegen GG 16a.
Tatsache ist: Wir sind vollgestopft mit „Eindringlingen“ und „Invasoren“, die verbrecherisch gegen uns wüten wie es die Welt noch nicht gesehen hat. Und dann sollen zielgerecht 220.000 + 3 Millionen Familiennachzügler als Mindestzahl jedes Jahr hinzukommen, anstatt sie alle zu deportieren. Unsere Situation ist mit einem leckgeschlagenen Kreuzfahrtschiff zu vergleichen, dessen Rumpf bereits zur Hälfte mit Wasser vollgelaufen ist. Würde nun der Kapitän weitere Löcher in den Rumpf sprengen lassen, um noch mehr Wasser „kontrolliert“ hereinbrechen zu lassen, oder würde er das Leck schließen und die Wassermassen mit den Notaggregaten sofort abpumpen lassen, um das Schiff zu retten? Geben Sie sich selbst die Antwort…..

Quelle und weiter: www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/01_Jan/13.01.2018.htm

… mit der heutigen Verkündung zur GroKo-Bildung wird auch eine neue subsidiäre Todes-Flutwelle verkündet

11. Januar 2018 10 Kommentare

Kriegsallianz gegen die DeutschenDie Kriegsallianz gegen die Deutschen: »Schulz: „Wenn die GroKo schief geht, ist meine Karriere zu Ende“. Seehofer: „Nicht nur deine“. Merkel schwieg, denn sie war gemeint!« BILD, 11.01.2018) 

Heute dürfte „der erfolgreiche Abschluss der Sondierungs-gespräche“ zwischen der Union und der SPD verkündet werden. Dabei geht es um zwei politische Hauptangriffs-Offensiven, die gegen die Deutschen mit dieser neuen alten Regierung durch- und fortgesetzt werden sollen. Die wichtigste Offensive gegen die Deutschen wollen die beiden Koalitionäre zur Intensivierung der Flutpolitik mit den Ablenkungsbegriffen „Legalisierung“ und „Familiennachzug“ einleiten. Der zweitwichtigste Angriff soll unter dem Propagandafeuer „Bankenunion“ und „EU-Reformen“ mit dem Ziel der Ausraubung der Deutschen erfolgen.
Und, wie üblich in der Lügenrepublik, müssen wieder die Phrasen von „Moral“ und „Humanität“ den Vernichtungskampf gegen die Deutschen tragen. Mit Kampfbegriffen wie „subsidiärer Schutz“, womit kein Normaldeutscher etwas anfangen kann, wird die weitere Einfuhr von jährlich vielen Millionen zusätzlicher Parasiten sichergestellt. Der sogenannte „subsidiäre (behelfsmäßige, vorübergehende) Schutz“ von „Eindringlingen“ (Netanjahu) wurde von der EU eigens zur tödlichen Überflutung des Kontinents mit fremden und feindlichen Menschenmassen zur Erzeugung einer „Mischbevölkerung“ (Orbán) geschaffen. Explizit wurde in diesem EU-Recht für „subsidiäre Schutzberechtigte“ festgehalten, dass damit sämtliche Unberechtigte und Illegale bleiben und ihre Familien nachholen dürfen. Diese Unberechtigten konnten früher, im Gegensatz zu den „berechtigten Asylanten und Flüchtlingen“ ihre Familien nicht nachholen. Doch mit dem neuen „Recht“ wurde der Vorwand  „Härtefallregelung“ geschaffen. „Der Status ’subsidiärer Flüchtling‘ wurde als Härtefallregelung im EU-Recht verankert, um auch Ausländern einen Schutz zu bieten, die weder unter die Genfer Konvention fallen noch zu den politisch Verfolgten gehören.“ (FAZ, 09.01.2018, S. 1) Dieses EU-Unrecht wurde am 1. Dezember 2013 als Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2011/95/EU“ (AsylVfGuaÄndG) in das deutsche Recht übernommen. Ja, Sie lesen richtig, es handelt sich explizit um die Verleihung eines Invasionsrechts für fremde Völker, auf unserem Boden, gegen unseren Willen zu siedeln. Selbst die System-FAZ konstatiert: „Der ’subsidiäre Schutz‘ geht über alles hinaus, was unter Berufung auf die Genfer Flüchtlingskonvention oder das Grundgesetz verlangt werden konnte.“ (FAZ, 09.01.2018, S. 1)
Mit diesen verheerenden juristischen Waffen, die Artikel 16a GG, jedes Menschenrecht sowie die schöpfungsgerechte Menschenordnung verletzen und darüber hinaus den Straftatbestand des Hoch- und Landesverrats erfüllen, wird der von der BRD-Regierung betriebene Invasionskrieg gegen die Restdeutschen erbarmungslos geführt……

Quelle und weiter: www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/01_Jan/11.01.2018.htm