Archive

Archive for the ‘Historisches’ Category

Sven Peters, Deutsche Flugscheiben

27. September 2016 9 Kommentare

bildschirmfoto-2016-09-27-um-18-37-17Veröffentlicht am 26.09.2016
Deutsche Flugscheiben
ein Vortrag von Sven Peters
ein Film von Michael Friedrich Vogt

ca. 1Std. 13 Minuten mit historisch belegten Fakten und Tatsachen
Achtung VIDEO wurde gesperrt deshalb hier eine mp3 Datei
(die meisten Fotos aus dem Video sind schon bekannt und der größte Teil sind ohnehin Kommentare von Sven Peters)

Und auch als ZIP Datei zum runterladen – ACHTUNG Dateigröße: 707 MB
LINK >> sven-peters-deutsche-flugscheiben-mp4

Diese Diashow benötigt JavaScript.


.

Weiterlesen …

Willy Wimmer: „Die Akte Moskau“

15. September 2016 2 Kommentare

buch_akte_moskau_isbn_978-3-943007-12-1_72_dpiEin Vierteljahrhundert nach Ende des Kalten Krieges ist der Frieden in Europa wieder brüchig geworden. Die NATO – und mit ihr die linientreuen Medien – lassen keine Gelegenheit aus, Wladimir Putin eine aggressive Expansionspolitik zu unterstellen, um im gleichen Atemzug die eigenen Kräfte aufzurüsten und heikle Manöver an den Grenzen zur Russischen Föderation zu vollführen. In der jüngsten Fassung ihres Weißbuchs klassifiziert die Bundesregierung Russland gar als „Rivalen“ und setzt es von der Bedrohung her dem IS gleich.

Willy Wimmer plädiert für einen anderen, nämlich partnerschaftlichen Umgang mit unserem östlichen Nachbarn, und das aus guten Gründen. Zwischen 1988 und 1992 – in einer Zeit, in der sich die Ereignisse überschlugen und staatliches Handeln geradezu ausgesetzt war –, erlebte er in einer Spitzenposition des Verteidigungsministeriums eine Form der Zusammenarbeit mit der zerfallenden Sowjetunion, die an Offenheit und konstruktivem Charakter kaum zu überbieten war bei der Gestaltung eines gemeinsamen „Hauses Europa“.

Über die vielen Reisen und Gespräche am Vorabend der deutschen Wiedervereinigung, vor allem bei der Integration der Nationalen Volksarmee in die Bundeswehr, sowie die in jüngerer Zeit legt dieses Buch Zeugnis ab. Aber auch darüber, wie schon damals versucht wurde, die hoffnungsvollen Entwicklungen zu ignorieren, ja zu hintertreiben. „Die Akte Moskau“ offenbart zudem, wie seinerzeit die Regieanweisungen für die heutigen Spannungen verfügt wurden.

Willy Wimmer: Die Akte Moskau.

Zum 15. Jahrestag ein Rückblick auf den 11. September 2001…..

11. September 2016 19 Kommentare

Zum 15. Jahrestag ein Rückblick auf den 11. September 2001, mit Perspektiven die bislang weitgehend und bestmöglich verschleiert wurden.

Die akribischen Recherchen von Dr. Judy Wood, heben trotz programmiertem Gegenwind die dubiosen Ereingnisse noch einmal auf eine andere Ebene und lassen die Vorgänge hinsichtlich 9/11 in einem völlig anderen Licht erscheinen. In diesem Bericht geht es speziell um die regelrechte Auflösung der World Trade Center – Gebäude 1,2 und 7, die nach Einschätzung von Dr. Judy Wood nicht eingestürzt sind, sondern bereits im freien Fall zerstäubt (worden) sind. Es bleiben Fragen, wie: Wo sind die Türme hin? Wo ist der Beton und der gesamte Stahl geblieben?
.
Dr. Judy Wood:
.
.

911 – Wie weit kann Manipulation gehen?

Weiterlesen …

DIE AUS(S)CH_WITZ LÜGE !!!

10. September 2016 7 Kommentare

Riefenstahl, Leni: gest. 8. September 2003

8. September 2016 1 Kommentar

200px-Leni_Riefenstahl

Helene Bertha Amalia Riefenstahl (Lebensrune.png 22. August 1902 in Berlin; Todesrune.png 8. September 2003 in Pöcking) war eine deutsche Tänzerin, Schauspielerin, Filmregisseurin und Fotografin. Als Regisseurin wurde sie mit ihren technisch und ästhetisch bahnbrechenden Dokumentarfilmen „Triumph des Willens“ und „Olympia“ weltberühmt.

Leni Riefenstahl wurde durch ihr Regiedebüt „Das blaue Licht“ eine erfolgreiche Regisseurin. Von 1932 bis 1945 wurde sie Reichsfilmregisseurin. Dadurch lernte sie auch Joseph Goebbels und dessen Frau kennen.

Die Dreharbeiten zu dem Film „SOS Eisberg“ unter der Regie von Arnold Fanck führten sie im Juni 1932 zunächst nach Grönland und Anfang 1933 in die Schweizer Alpen. Die Arbeiten waren Ende Mai abgeschlossen. Aus einer Artikelserie über die Erlebnisse in Grönland, die sie für die Zeitschrift „Tempo“ schrieb und aus Vorträgen, die sie zum Film hielt, entstand das Buch „Kampf in Schnee und Eis“, welches 1933 erschien. Die Premiere des Films „SOS Eisberg“ fand am 30. August 1933 im Ufa-Palast am Zoo statt.

Reichsparteitagstrilogie

Leni Riefenstahl bei Dreharbeiten zu „Triumph des Willens”

Riefenstahls Markenzeichen war die idealisierte Darstellung von Menschen. Damit trug sie breitenwirksam zu einer „Ästhetik des Nationalsozialismus” in Deutschland bei. Zudem entwickelte sie eine für die damalige Zeit revolutionäre, sehr dynamische Schnittechnik.

Im August 1933 nahm sie das Angebot an, einen Film über den fünften Reichsparteitag der NSDAP in Nürnberg zu drehen. Leni Riefenstahl arbeitete mit bekannten Kameramännern wie Sepp Allgeier, Franz Weihmayr und Walter Frentz zusammen und schnitt den Film selbst. Weiterlesen …

Kategorien:Historisches, Politik Schlagwörter:

Fachmagazin publiziert 9/11-Verschwörungstheorie

6. September 2016 1 Kommentar

Sind die Türme des World-Trade-Centers in Wirklichkeit gesprengt worden? Ein Physiker hat es mit seiner Theorie in ein anerkanntes Wissenschaftsjournal geschafft. Die Arbeit sei technisch fundiert.

In wenigen Tagen jährt sich erneut der Terroranschlag vom 11. September 2001. Filmaufnahmen, TV-Bilder und Berichte von Augenzeugen scheinen eindeutig zu zeigen, was damals geschehen ist. Die Welt musste vor dem Fernseher hilflos zusehen, wie die beiden Hochhäuser des World Trade Centers in Manhattan von je einem Flugzeug getroffen wurden, nach den Explosionen in Flammen standen und schließlich einstürzten. Knapp 3000 Menschen verloren nach offiziellen Angaben bei dem Terroranschlag in New York ihr Leben.

Doch viele Menschen glauben offiziellen Angaben heute nicht mehr. Zu „9/11“ gibt es diverse Verschwörungstheorien. Eine davon hat es nun in ein Wissenschaftsjournal der European Physical Society (EPS) geschafft, dem Dachverband der europäischen Physikgesellschaften. Am 28. August erschien im „Journal European Physics News“ ein Aufsatz von vier Autoren, der nahelegt, der Nord- und Südturm des World Trade Centers sowie der niedrigere Wolkenkratzer mit der Abkürzung WTC 7 seien durch kontrollierte Sprengungen zum Einsturz gebracht worden….

Quelle und weiter: http://www.welt.de/wissenschaft/article157971801/Fachmagazin-publiziert-9-11-Verschwoerungstheorie.html

Siehe auch 6 Seiten PDF in engl.: 9-11-15-jahre-spaeter

Russland und Ungarn zeigen den Weg: Das Ende des Weltlügen -Systems des absolu t Bösen ist besiegelt

4. September 2016 3 Kommentare
w.putinNoch nie in der Menschheitsgeschichte konnte sich ein Verbrecher-Regime ewig halten. Die Sowjetunion ging nach etwa 70 Jahren unter, die EU ereilt ungefähr im selben Zeitraum das gleiche Schicksal. Mit dem Untergang des grausamen EU-Globalismus  (Merkel lädt den Deutschen jedes Jahr Hunderte von Milliarden Euro Schulden und Millionen feindlicher Menschenhorden auf) geht auch die Lüge unter, mit der dieses menschenfeindliche System errichtet wurde. Der russische Präsident Wladimir Putin arbeitet schon lange darauf hin, die Weltlüge platzen zu lassen, was angesichts der krank gemachten Gehirne im Westen aber nicht einfach ist. Putin hat im Mai 2015  damit begonnen mehr als 2,5 Millionen Dokumente „der deutschen Geheimpolizeien und Nachrichtendienste bis 1945“zu veröffentlichen. In diesen„Geheimdokumenten“ müsste ja der sogenannte Holocaust nachgewiesen werden können. Die westliche Lügen-Elite hätte also vor Freude aufjaulen müssen, dass es den Erdball erschüttert hätte, aber sie sind still geblieben. Kein Mucks, kein Holocaust.
Am 19.September 2013 erklärte Präsident Putin bereits vor dem Valdai-Forum, dass der dem Deutschen Reich aufgezwungene verbrecherische „Versailler-Vertrag die Geburtsstätte des 2. Weltkriegs“war. Vor allem stellte Putin fest, dass diese kriminellen Kräfte von Versailles schon 1919 „den Kurs für das kommende Jahrhundert festgelegt hatten.“….