Archiv

Archive for the ‘Flüchtlinge’ Category

NJ – Schlagzeilen! Die Soros-Marionette der Lügenrepublik gilt in China offiziell als BAIZUO

24. November 2017 4 Kommentare

Das AfD-Wahlergebnis bei der Bundestagwahl vom 24. September dürfte zur Abfederung des Systemabsturzes des Weltkommissars George Soros um etwa fünf Prozentpunkte auszählungstechnisch nach unten gedrückt worden sein. Der Soros-Plan (Globaljudentum/Rothschild) benutzt die BRD als ihr Kraftwerk zur Vernichtung der Völker und Nationalstaaten durch multikulturelle Zersetzung. Dieser Vernichtungsplan ist mittlerweile nicht nur weithin bekannt, sondern in Ungarn ist diese Tatsache bereits offizielle Regierungsdoktrin. Ministerpräsident Viktor Orbán sagte am 12. November auf dem Fidesz-Parteitag:
„Nach der Ex-Sowjetunion bedroht uns heute wieder ein Imperium. Dieses Imperium will die Nationen eliminieren und ein Mischbevölkerungs-Europa schaffen. Wir Ungarn stehen diesem politischen Finanzimperium im Weg, das um jeden Preis diesen Plan verwirklichen will. Lasst es uns offen sagen: Um den ‚Soros-Plan‘ überall in Europa durchzusetzen, wollen sie die nationalen Regierungen, die die Interessen ihrer Völker vertreten, hinwegfegen. Voran die ungarische Regierung.“ (Quelle)
Genauso denkt man in Polen und Tschechien. Auch China als de facto Weltmacht Nr. 1 spricht sich nunmehr offiziell gegen diesen Weltplan der Globalisten aus und erklärt die angestrebte Rassen- und Kulturvernichtung zur Feindpolitik. Der chinesische Präsident Xi Jinping erklärte auf dem Partei-konvent am 18. Oktober:
„Die Stärke eines Landes und eines Volkes wird durch eine kraftvolle Kultur untermauert. Die Voraussetzung der Wiederauferstehung des chinesischen Volkes ist eine blühende Fortentwicklung der chinesischen Kultur. Wir müssen unser kulturelles Selbstbewusstsein hochhalten. Natürlich gibt es in unserem sozialistischen China für diese ungesunde, vulgäre verwestlichte Kultur, für dieses vergiftete kulturelle Unkraut, keinen Platz. Unsere Werte müssen in der überlegenen traditionellen chinesischen Kultur verankert sein. Wenn wir unsere Traditionen und kulturellen Fundamente aufgeben, dann ist das so, als ob wir von unserer spirituellen Blutbahn abgeschnitten werden. Die sogenannte westliche Kultur sowie ihre ideologischen Spielarten dürfen werder an unseren Universitäten noch in unserem Land erlaubt sein.“ (Quelle)
So ruht Soros‘ letzte Hoffnung auf Merkel als seine treueste Dienerin. Für Merkels Machterhalt werden täglich neue Umfragelügen veröffentlicht, um die verdummte Masse gefügig zu halten. Und damit die Invasions-Flut nicht abreist, werden derzeit jährlich 1,3 Billionen Euro für die Parasiten-Anlockung ausgeben. In der BRD muss man nicht arbeiteen, so die Sozialhilfe-Botschaft. 50 Prozent arbeiten nicht, davon 90 Prozent Invasoren. WELT von gestern:
„Mit 1300 Milliarden Euro pro Jahr sorgt unser Sozialsystem dafür, dass 50 Prozent unserer Bevölkerung ohne zu arbeiten vom Staat versorgt werden.“ Dass es sich bei den Abkassierern um 90 Prozent Fremd-Parasiten handelt, gibt die WELT mit folgendem Hinweis selbst zu: „Wer arbeiten will, findet Arbeit.“ (WELT)……

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/11_Nov/24.11.2017.htm

„Wir haben die Schnauze voll“: Linke Bar setzt Asylbewerber vor die Tür

23. November 2017 1 Kommentar

Epoch Times: Afrikanische Asylbewerber sind in einem linken Lokal in Augsburg mehrfach durch Diebstähle aufgefallen, aber auch durch Belästigungen von Frauen und aggressives Verhalten. Am Wochenende eskalierte die Situation.

In einer Augsburger Bar hat es am Wochenende massive Probleme mit Asylbewerbern gegeben.

„Wir haben die Schnauze total voll! Es macht keinen Spaß mehr bei uns. Ich bin sprachlos. Die Jungs sind beratungsresistent, hochaggressiv und für uns nicht mehr tragbar“, schrieb die Wirtin der linken Szenekneipe „Kreuzweise“ in einem mittlerweile gelöschten Facebook-Eintrag.

Tatjana Dogans Bar soll ein Ort sein, an dem jeder willkommen ist – egal welches Geschlecht, Alter, Hautfarbe oder Kleidungsstil, erklärt die Wirtin gegenüber der „Augsburger Allgemeinen“. Das könnte sich nun ändern, denn am Samstag musste die Polizei anrücken.

Nach Angaben der „Kreuzweise“-Wirtin ging der Ärger von einer Gruppe von etwa 25 afrikanischen Asylbewerbern aus. Die Männer seien in ihrem Lokal zuletzt mehrfach durch Diebstähle aufgefallen, aber auch durch Belästigungen von Frauen und aggressives Verhalten.

Als am Wochenende die Bar schloss und nichts mehr ausgeschenkt wurde, hatte der Stress dann richtig begonnen haben. Als sie das Lokal verlassen hatten, standen sich mehrere von ihnen draußen mit Glasflaschen in den Händen gegenüber. Das berichtet die Polizei.

Polizei droht mit Schusswaffengebrauch

Ein 23-Jähriger zerschlug den Boden seiner Flasche an einer Hauswand und drohte damit. Laut Polizeibericht ließ der 23-Jährige die Flasche erst fallen, als ihm der Schusswaffengebrauch angekündigt wurde. Er schlug aber einem der Beteiligten – 19 Jahre alt – noch mit der Faust ins Gesicht.

Alle Beteiligten waren nach Polizeiangaben Männer aus Gambia, die in einer Aufnahmeeinrichtung in Donauwörth leben. In der Augsburger Bar sollen sie vorerst keinen Zutritt mehr bekommen.

Nach Recherchen des Blatts sollen in den vergangenen Wochen vermehrt größere Gruppen von afrikanischen Asylbewerbern in der Stadt unterwegs gewesen sein, die Bars und Klubs besuchen wollten. Dabei komme es immer wieder zu Diskussionen mit Türstehern, weil die meisten Lokale keine größeren Gruppen von Flüchtlingen hineinließen.

(mcd)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wir-haben-die-schnauze-voll-linke-bar-setzt-asylbewerber-vor-die-tuer-a2275450.html

Das sind die „schützenswerten“ Millionenmassen, die das BRD-Regime holt

23. November 2017 5 Kommentare

Merkels WassertaxisDie Flutkriminalität in der BRD ist beispiellos, kann nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden, und soll wohl nach den Vorstellungen von Seehofer und Merkel auch nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden. Aber gleichzeitig fordern diese beiden Haupttäter, dass Millionen dieser „Flüchtlinge“ kommen sollen, obwohl alle wissen, dass es Terroristen und Verbrecher sind. Normalerweise sind wir verloren, aber der Zusammenbruch der EU und damit der Zusammenbruch dieses BRD-Systems wird dem Todesspuk ein Ende bereiten und die Haupttäter ihrer gerechten Strafe zuführen. Was wir aus den folgenden RTL-Nachrichten an nur zwei Beispielen von täglich Hunderten darstellen, weil fast alles verschwiegen werden muss, zeigt die wahre und wirkliche BRD. Vor allem zeigen diese schauderhaften Verbrechensbeispiele, dass Merkel und Seehofer im Auftrag von Soros diesen Terror gegen die deutsche Restbevölkerung fördern, denn die Verbrecher (müssen) natürlich auf freiem Fuß bleiben.

Weiterlesen …

Lesbos: Bewohner protestieren mit Generalstreik gegen Asylchaos

Grund dafür ist der Protest gegen die zunehmende Überlastung und Überforderung der Insel durch die etwa 10.000 ansässigen Migranten, wie RT Deutsch berichtet. Diese sind in zwei Lager auf der Insel untergebracht, was die Kapazität der Lager jeweils um das Dreifache überschreiten würde. Aus diesem Grund hatte der Bürgermeister Spyros Galinos zum Generalstreik ausgerufen. Am Vormittag gingen zudem Hunderte Menschen auf die Straße, um gegen die Zustände zu protestieren.

Auch die ansässige Polizei ist mit der Situation auf Lesbos heillos überfordert. Bereits letzten Mittwoch kam es durch Polizeibeamte zu einem Protest vor dem Flüchtlingslager Moria :

Die Polizei von Lesbos ist an ihre Grenzen gestoßen, sie kämpft allein und mehrfach haben wir unsere Führung mit den Problemen konfrontiert. Wir haben bis jetzt keine Antwort bekommen, deshalb sind wir heute zu dieser symbolischen Demonstration außerhalb des ‚Moria‘-Hotspots gegangen, damit wir gehört und einige unserer Probleme gelöst werden.

Weiterlesen: info-direkt.eu/2017/11/20/lesbos-generalstreik-wegen-ueberlastung-durch-asylchaos/

NJ – Schlagzeilen! Zuwanderisten hinter Gitter, Abwanderisten an die Macht

19. November 2017 2 Kommentare

Bislang haben die Grünen und CSU-Seehofer eine JAMAIKA-Koalitions-sondierungs-Vereinbarung wegen der angeblich unterschiedlichen Auffas-sungen zur Höhe der Fremdzufuhr in die bereits vollgestopfte BRD verhin-dert. Die Grünen wollen sofort und ganz offen unsere totale Überschwemmung mit weiteren Parasitenfluten, während Seehofer den Restdeutschen vorzumachen versuchte, er wolle den Tod der Deutschen durch dosierte Überschwemmungen verlängern. Da aber alle Beteiligten, von Grünen über die CDU und FDP bis zur CSU ein einziges Ziel eint, nämlich die Vernichtung der Deutschen durch Migration, wird es natürlich zur JAMAIKA-Koalition allein wegen der uns kaputtmachenden „Zuwanderung“ kommen, was Seehofer anlässlich der JAMAIKA-Sondierungen über die Lippen rutschte, als er am 18. November vor der N24-Kamera gestand„Wenn Sie alles mal genau anschauen, im Ergebnis heißt das alles, mehr Zuwanderung.“ Die Koalitionsbezeichnung JAMAIKA ist nicht nur namensgleich mit der karibischen Negerinsel, sondern steht für ein angestrebtes schwarz-ethnisches BRD-Gebilde. Keiner der BRD-Jamaikaner kann es auf eine Neuwahl ankommen lassen, weil es sonst mit ihrem System aus wäre. Die AfD würde einen gigantischen Stimmenzuwachs erzielen, während die Systemparteien in die Bedeutungslosigkeit abrutschten. Also wird Seehofer am Ende der sogenannten Sondierungsgespräche mit Luftversprechen aufwarten, dass die Grünen einer „Zuwanderungsbegrenzung“ zustimmten. Die dann genannte Luftzahl ist ohnehin bedeu-tungslos, denn die Massen werden und sollen nach den Geheimplänen der die Regierenden steuernden Hintergrund-mächtigen (Seehofer: „nichtgewählte Unbekannte entscheiden“) unbegrenzt kommen.
Unfassbar, ein total vollgestopftes kleines Land wie die BRD betreibt „Zuwanderungspolitik“ anstatt Abwanderungspolitik. In der Migrations-BRD ist es wie auf der Titanic, wo die wenigen Rettungsboote total überfüllt waren und der größte Teil der Passagiere zwangsläufig jämmerlich in den eisigen Fluten ertrinken musste. Sogar die gefälschten Offizialzahlen beweisen das.
Allein die offiziellen Massen der feindlich Fremden in unserem Land müssten zu einer sofortigen Abwanderungspolitik führen, weil selbst die nach unten gezinkten Zahlen bereits tödlich für die Deutschen sind. In nur einem Jahr, von 2015 bis 2016, ist der ausländische Bevölkerungsanteil um 8,5 Prozent auf 18,6 Mio. Menschen angestiegen, während der echt-deutsche Bevölkerungsanteil um 0,7 Prozent auf 63,8 Mio. gesunken ist. 8,9 Mio. der Migrationsbevölkerung in der BRD haben noch keinen BRD-Pass, während 9,7 Mio. bereits einen BRD-Pass besitzen. …..

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/11_Nov/19.11.2017.htm

NJ – Schlagzeilen! … wenn die Restdeutschen in „JAMAIKA“ den „Euro-Krebs-Tod“ sterben

16. November 2017 10 Kommentare

Offiziell heißt es, der ausländische Bevölkerungsanteil belaufe sich auf annähernd 20 Prozent, was allein schon für die Deutschen tödlich wäre. Aber alles ist noch viel, viel schlimmer. Stellvertretend für den Rest der BRD gesteht die Polizeidirektion von Berlin die faktische Todessituation der Deutschen wie folgt ein:„Polizeischüler mit Migrationshintergrund stellen immerhin 45 Prozent der Anwärter für den mittleren Dienst.“ (SPIEGEL 46/2017, S. 45) Der Berliner Innensenator Andreas Geisel bestätigte, dass die Anzahl der fremden Polizisten in der ehemals deutschen Polizei ein Spiegelbild der zahlenmäßigen Zersetzung sei. Geisel, FAZ 8.11.17„Ich bekenne mich ausdrücklich zu den Polizistinnen und Polizisten mit Migrationshintergrund. Eine moderne Hauptstadtpolizei muss Spiegelbild unserer Gesellschaft sein.“ Wenn also mindestens 45 Prozent der Polizeianwärter einen sog. Migrationshintergrund haben, dann entspricht das dem SPIEGELBILD der BRD; die Hälfte aller BRD-Bewohner ist nicht mehr deutsch. Offiziell wird der Fremdbevölkerungsanteil in der BRD nur mit 22,5 Prozent bzw. knapp 19 Millionen Fremden angegeben. DIE WELT am 1.8.2017: „Der Anteil der Bevölkerung mit Wurzeln in anderen Ländern liegt jetzt bei 22,5 Prozent.“ Es wurde aber vorwiegend in noch deutschen Wohngebieten gefragt. Die Zentren des Migrationssumpfes wurden nicht untersucht. Es heißt im Zensus-Bericht„Bei der überwiegenden Mehrheit der Aufnahmeeinrichtungen handelte es sich nicht um Wohngebäude, was zur Folge hatte, dass die dort lebenden Menschen für den Mikrozensus nicht befragt wurden.“ In diesen nicht gezählten Gebieten brodelt der Unterschied zwischen 22,5 und 50 Prozent Buntbevölkerung. Und das wollen sie alle, die sich in der sogenannten JAMAIKA-Koalition zusammenfinden, wofür diese Schwarzen-Insel Symbol sein soll.
In den großen Städten besteht der Bevölkerungsnachwuchs bereist oftmals aus 70 Prozent integrationsunfähigen Fremden, und dennoch soll dieser Anteil in unserem bereits zu 50 Prozent zubetonierten Heimatland noch erhöht werden. Seehofer will jährlich „nur“ 2 Millionen (200.000 plus Nachzugsfaktor) zusätzlich. Die Grünen und Merkel wollen unbegrenzte Massen holen……

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/11_Nov/16.11.2017.htm

Karl Lagerfeld: Eine Wahrheit zu viel

16. November 2017 4 Kommentare

von Boris T. Kaiser
Karl Lagerfeld ist unter den Modeschöpfern das, was Harald Schmidt lange Zeit unter den TV-Entertainern war. Einer der letzten Dinosaurier der absolut freien Rede. Dank seines Charmes und seiner besonderen Fähigkeit, selbst die größten Gemeinheiten und unangenehmsten Wahrheiten augenzwinkernd und punktgenau bissig zu formulieren, hat ihm die heute sonst so leicht zu empörende Öffentlichkeit vieles durchgehen lassen, für das jeder andere mit Shitstorm, Boykottaufrufen und „Berufsverbot“ bestraft worden wäre.

Zwar hat ihm sein leidenschaftliches „Fat Shaming“ („Dicke Muttis finden dünne Models häßlich“) schon mal eine Anzeige feministischer Aktivistinnen eingebracht, im realen Mainstream der Mehrheitsgesellschaft galt er aber stets als scharfzüngiger Meister der Pointe, den man dafür schätzte, daß er sagt, was er denkt, und denkt, was er sagt.

Meinung der Massen interessiert ihn nicht

Viele seiner Zitate sind Kult. Auch oder gerade weil aus ihnen die Ignoranz und die Dekadenz eines erfolgsverwöhnten Modemachers, der sich um die Meinung der Massen nicht mehr zu scheren braucht, herausströmt wie der edle Duft aus einem seiner Parfümflakons.

Mit seiner Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik, diese habe zu viele Moslems ins Land geholt, um ihr Image als Rabenmutter aufzupolieren, dürfte der Spitzen-Provokateur aber eine Wahrheit zuviel ausgesprochen haben. Gutmenschen können einem offen homosexuell lebenden Mann viel verzeihen. Aber nicht, daß er sie mit der Realität konfrontiert und damit ihr Gutsein in Frage stellt.

Weiterlesen …