Archive

Archive for the ‘Enthüllungen’ Category

Letzter Versuch des gehässigen McCains und seiner NWO-Kriegstreiber, Trump “friedlich” zu erledigen:

12. Januar 2017 4 Kommentare

Unbegründete/Lügen-Anschuldigungen. Obamas bewegtes Schluss-Geständnis: “Ich folge keinen Anweisungen mehr!!”

The Daily Mail 11 Jan. 2017:  Der ehemalige britische Spion hinter dem “schmutzigen Kremlin-Dossier”,  behauptete, dass Trump im Bett sowohl mit Putin als auch perversen Prostituierten gewesen sei, ist entlarvt worden.
Ex-MI6-Agent Christopher Steele sei angeblich die Quelle einer heiklen Datei, die behauptet, dass der Kreml kompromittierende Beweise in Bezug auf  Trumps Sexualleben hätte, womit der Kreml plane, ihn zu erpressen.

Herr Steele ist jetzt seinem Zuhause entflohen, vermutlich ist er in Surrey, aus Furcht vor einem Rückstoss vom Kreml, und Quellen sagen, dass er “um seine Sicherheit bangt”.

Herr Steele wurde Berichten zufolge von Feinden von Donald Trump gemietet und wurde gebeten, ein “allgemeines” Schleppnetz auf den Beziehungen des Milliardärs zu Russland durchzuführen.

Aber es scheint, dass der Bericht auf gefälschten Informationen basiert.
Kritiker haben  die Glaubwürdigkeit des Geheimdienst-Dossiers in Frage gestellt, weil es eine Reihe von Rechtschreibfehlern enthält.
Es hat auch falsche Hinweise auf die Bereiche von Moskau, womit man erwarten würde, dass ein Experte über die Stadt sich auskennt, und seine Behauptungen sind nicht mit Beweisen untermauert…..

Quelle und weiter: http://new.euro-med.dk/20170112-letzter-versuch-des-gehassigen-mccains-und-seiner-nwo-kriegstreiber..

Doch dann kam Russland: Wie die USA den IS gegen Assad ausnutzen wollten – Kerry

11. Januar 2017 1 Kommentar

314071153Die USA unter Noch-Präsident Barack Obama haben einst in der Ausbreitung der islamistischen IS-Terrormiliz einen Nutzen für sich gesehen, wie die Zeitung „The Washington Times“ unter Berufung auf Noch-Außenminister John Kerry schreibt.

Obamas Regierung hat demnach früher, noch vor Russlands Militärhilfe für Syrien, gehofft, eine Expansion der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) in der Region könne Präsident Baschar Al-Assad zu Verhandlungen mit Washington zwingen.

Zuvor waren Medienberichten zufolge Audioaufzeichnungen dieser Kommentare des US-Außenministers bekannt geworden. Kerry soll diese Erklärungen im September am Rande der UN-Vollversammlung bei einem Gespräch mit syrischen Aktivisten hinter verschlossenen Türen abgegeben haben. Zuvor hatte WikiLeaks einen Hinweis auf Audioaufzeichnung von Kerry, datiert auf Oktober des vergangenen Jahres, veröffentlicht.

„Der Grund, weshalb Russland (nach Syrien – Anm. d. Red.) gekommen ist, ist der, dass die Terrormiliz Islamischer Staat stärker geworden war“, so Kerry. „Die drohte, nach Damaskus zu gehen usw. Wir haben das verfolgt. Wir sahen, dass sie erstarkte, und dachten, dass sich Assad in Gefahr befindet“, ergänzte er…

Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20170111314071015-usa-is-gegen-assad/

Die Schreckensherrschaft des BRD-Systems verwandelt das eigene Land in „killing fields“

10. Januar 2017 4 Kommentare

Ausländer sind mit 1400 Prozent krimineller als Deutsche, 600.000 Deutsche wurden allein 2015 Opfer der Hereingeholten

Noch nie in der Menschheitsgeschichte hat es ein Regime gegeben, das Millionen potentieller und aktiver Massenmörder in das Land seiner Menschen zum Wüten holt und so für „killing fields“ sorgt, wie kürzlich ein englischer Journalist Merkels Politik brandmarkte. Natürlich gibt es keine sogenannten „humanitären Verpflichtungen“ Tod und Untergang ohne Krieg in ein Land zu holen. Wir vom NJ haben bereits vor 10 Jahren folgendes geschrieben:
„Selbst die von der Bereicherung über Gebühr gesegneten Westdeutschen, die angstverkrampft und geduckt durch die ausländerreichen Straßen huschen, finden, sie seien doch längst „reich“ genug und würden deshalb gerne einen Großteil ihres „Reichtums“ wieder den armen Ländern der Welt zurückgeben.“
Natürlich galt diese Vorausschau des denkenden Gehirns als „rechtsextreme Hetze“. Und heute, nach zehn Jahren? Heute lauten die Schlagzeilen, als wären sie von unseren Voraussagen von vor 10 Jahren abgeschrieben:
„58 Prozent der Frauen glauben, dass es in der Öffentlichkeit für sie gefährlicher geworden ist. Jede zweite meidet bestimmte Gegenden. Frauen trauen sich offenkundig nicht mehr so wie früher auf große Partys im öffentlichen Raum – und das nicht nur in Köln: Die Polizei berichtet, dass die großen Plätze in vielen deutschen Städten auffallend frauenfrei waren.“ (BamS, 07.01.2017)

Tatsache ist, die Massen vom Fremden, und mit ihnen das rasende Verbrechen, verwandeln unser Land in ein riesiges Leichenfeld. Wir haben darüber berichtet, dass etwa 350.000 Beamt notwendig wären, um die Verbrecher zu überwachen, ohne ihre Taten letztlich verhindern zu können. Doch die Polizei meldet sich zu Wort, dass sie unsere Sicherheit längst nicht mehr garantieren kann, wie DIE WELT am 9.1.2017 berichtet:
„Ausländerkriminalität: Polizei prangert ihre Machtlosigkeit an.“
Aber das Allerschlimmste ist, dass die Polizei von der BRD-Politik zur Schaffung von „killing fields“ angewiesen wird, die Verbrechen sogar zuzulassen, weil alles überhand genommen hat:
„Mit einem Rundschreiben an die Polizeidienststellen in Kiel hat die dortige Polizeidirektion offenbar die Strafverfolgung von kriminellen Flüchtlingen begrenzt. Dem Dokument zufolge sind die Polizeibeamten dazu angehalten, von einem Personenfeststellungsverfahren und somit auf einen wesentlichen Schritt der Ermittlungsarbeit abzusehen.“ ……

Quelle und weiter als PDF: nj-schlagzeilen_heute-10-01

Hollywood von Pädophilen durchsetzt

9. Januar 2017 2 Kommentare

Sonntag, 08.01.2017

Am 22.Mai 2016 hatte sich der bekannte amerikanische Schauspieler Elijah Wood in der britischen „Sunday Times“ über Pädophilie in Hollywood geäußert. Wood spielte im dreiteiligen Kinofilm „Herr der Ringe“ eine Kinder-Hauptrolle. Der ehemalige Kinderstar, er ist heute 35, sagte aus: Hollywood sei völlig von Pädophilen durchsetzt und im Griff von Kinderschändern, die von den Bossen des Showbusiness gedeckt werden. Er hatte das Glück vor diesen perversen Kinderschändern bewahrt worden zu sein, weil seine Mutter ihm verbot an Partys teilzunehmen. Aber anderen Kinder-Schauspielern sei von Showgrößen, Produzenten und anderen der Branche bei Partys regelmäßig „aufgelauert“ worden. Anne Henry, die Mitbegründerin von Bizparents, einer Gruppe, die sich um Hilfe für Kinderschauspieler kümmert, sagte: Die Bosse des Showbusiness decken ungefähr 100 aktive Täter. Ein Beispiel ist Jason James Murphy. Er arbeitete jahrelang unbehelligt als Casting*-Agent für Kinder, bis er im November 2011 als verurteilter Kinderschänder entlarvt wurde. Liebe Zuschauer, wie Sie sehen, braucht es hier den Druck der Öffentlichkeit, dass diese Missbrauchs-Skandale völlig aufgedeckt und geahndet werden! Denn es ist so, wie es Arthur Schopenhauer schon sagte: „Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir widerspruchslos hinnehmen.”….

Quelle und weiter: https://www.klagemauer.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=8727&id=9682

https://www.kla.tv/index.php?a=showembed&blockid=8727&lang=de

Die untergehende Welt der Globalisten treibt sie zu letzten, verzweifelten Handlungen

8. Januar 2017 21 Kommentare

bildschirmfoto-2017-01-08-um-09-22-03Der Ethno-Vernichter George Soros und seine Rothschilds sehen ihre grauenhafte Welt durch den Aufstieg der sich von der Lüge befreienden Völker untergehen. Ihr abscheulicher Handlanger Obama musste vor seinem schäbigen Abgang noch einmal Sanktionen gegen Russland durchpeitschen, die natürlich von Donald Trump nach seiner Vereidigung wieder aufgehoben werden dürften. Soros sieht durch die TrumpInspiration auch seine Merkel-EU zerfallen. Er erkennt, dass sein Programm zur Vernichtung der Ethnien gescheitert ist und dass die schlimmsten Albträume seines talmudischen Verschwörerlebens wahr werden: Russland und USA vereint im Kampf gegen „das Experiment der Weltregierungskonzeption“.
Bereits vor zwei Jahren beleidigte Soros im Interview mit „France24.com“ Russland hasstriefend und gestand sein Scheitern ein.
Soros wörtlich: „Russland ist ein Mafia-Staat, eine militärische Bedrohung Europas, denn Europa kann sich kaum selbst verteidigen. Noch schockierender ist die Tatsache, dass viele in Europa Russland als Vorbild sehen. Die EU war das Experiment einer internationalen Regierungskonzeption, das gescheitert ist. Die Enttäuschung ist so groß, dass die Menschen sogar in Russland eine Alternative sehen.“ Diese Einsicht erlangte Soros, da war der Weltveränderer Trump politisch noch gar nicht wahrgenommen worden. Und jetzt sieht alles noch viel schlimmer für ihn aus. Ende 2016 musste Soros zerknirscht eingestehen, dass durch Trumps Hilfe seine Sumpf-EU der russischen Ethno-Rettung zufallen könnte.
Soros: „Selbst die USA, die größte Demokratie der Welt, wählte einen Schwindler zum Präsidenten. … Ich bin ganz besonders besorgt über das Schicksal der EU, wo die Gefahr besteht, dass Europa unter den Einfluss des russischen Präsidenten Wladimir Putin gelangt. Putins Regierungskonzept ist unvereinbar mit dem Konzept der OFFENEN GESELLSCHAFT. … Was in den USA geschah, kann leicht bei den Wahlen 2017 in Europa geschehen.“
Die Soros‘ ergebenen US-Geheimdienstchefs wurden beauftragt, Russland mit einem fabrizierten Bericht, „Intelligence report on Russia’s hacking“, zu beschuldigen, den Clinton-Server gehackt, Hillary Clintons Verbrechen öffentlich gemacht zu haben und damit an Trumps Wahlerfolg beteiligt gewesen zu sein, um Trump noch vor Amtsantritt als „Agent Russlands und Gefahr für die innere Sicherheit“ total zu zerstören….

Quelle und weiter als PDF: nj-schlagzeilen_heute-08-01

Jetzt bewiesen: Die BRD lockt als El Dorado des Abkassierens und der freien Terrorbetätigung

7. Januar 2017 14 Kommentare

jagerDie Welt setzt sich zu uns in Bewegung, 40 Millionen sind bereits da, sie wurden mit hohen Anreizen angelockt. Manche kassieren mit 20 falschen Identitäten ab. In Hannover, als Spitze des Eisbergs, sind 300 Fälle bekannt. Es dürften tatsächlich 300.000 Fälle bundesweit sein, die den deutschen Steuer-Depp monatlich zusätzlich drei Milliarden Euro kosten. Der Flüchtlings-Massenmörder Anis Amri finanzierte sich mit bekannten 14 verschiedenen Identitäten, bevor er sein Schlachtfest vor Weihnachten in Berlin veranstaltete. Die Dummheit der Deutschen ist für die Hereingeholten sehr einträglich, so die FAZ, 06.01.2017, S. 1:

„Ein Tunesier, der Amri geholfen haben soll, kassierte unter verschiedenen Identitäten so viel Sozialleistungen in einer Woche, wie andere im Monat mühsam verdienen müssen.“
Amri war wegen vieler anderer Delikte wie Rauschgifthandel, Diebstahl, Gewaltverbrechen bereits als Täter ermittelt worden. Am 30. Juli 2016 wird Amri auf dem Weg nach Zürich mit falschen Pässen und Drogen festgenommen. Aber schon am 1. August 2016, also quasi einen Tag später, wird er in Zusammenarbeit der Terror- und Massenmordhelfer Winfried Kretschmann (Ministerpräsident BW, Grüne) und NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) wieder aus der Justizvollzugsanstalt Ravensburg entlassen. Paradiesische Zustände für Terroristen, wo quasi geduldete Terrorbetätigung auch noch durch großzügig erlaubten Sozialbetrug gefördert wird.

Und darum sollen BRD-Politiker als Massenmordhelfer angeklagt werden?

Quelle und weiter als PDF: nj-schlagzeilen_heute-07-01

Lügenpresse light: Wie das COMPACT-Magazin seine Leser betrügt

7. Januar 2017 4 Kommentare

lugenpresse-compactCOMPACT und Mario Rönsch – das war lange Zeit eine Erfolgsgeschichte. Durch die Vermittlung von zehntausenden neuen Abonnenten führte der Bürgerrechtler und Werbefachmann das COMPACT-Magazin in den Jahren 2015 und 2016 aus den roten Zahlen und verhinderte so die Insolvenz des alternativen Mediums. Als im vergangenen Jahr aus Ermittlungsakten des BKA Berlins bekannt wurde, dass COMPACT-Verantwortliche, namentlich Chefredakteur Jürgen Elsässer und Verleger Kai Homilius, ihren ehemaligen Mitstreiter gegenüber deutschen Strafermittlungsbehörden denunzierten, kam es zum Bruch. Rönsch machte daraufhin die Kontakte von Jürgen Elsässer zum Verfassungsschutz öffentlich und überführte die gesamte Führungsriege von COMPACT der systematischen Lüge. Im ersten Interview 2017 spricht Mario Rönsch mit aonymousnews.ru über die Verbindungen von COMPACT zur Israel-Connection und deckt auf, mit welchen perfiden Methoden das Magazin seine Leser betrügt.

Sehr geehrter Herr Rönsch. Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für dieses Interview genommen haben. Sie haben im vergangenen Jahr den Geheimdienst-Klüngel um COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer öffentlich gemacht. In einer Stellungnahme von COMPACT wurde daraufhin mit rechtlichen Schritten gedroht. Wie ist der aktuelle Stand?

Auch ich danke für das Interview und wünsche den Lesern an dieser Stelle zunächst erstmal ein gesundes neues Jahr. Die Ankündigung von COMPACT, gegen meine Aussagen vom Sommer 2016 gerichtlich vorzugehen, entpuppte sich als heiße Luft. Obwohl den COMPACT Verantwortlichen meine ladungsfähige Anschrift in Ungarn bekannt ist, erreichte mich bis heute weder Post vom Anwalt, noch eine irgendeine gerichtliche Aufforderung, die getätigten Aussagen zu unterlassen. Ehrlich gesagt habe auch nichts anderes erwartet. Da ich meine Anschuldigungen durch meine jahrelange Tätigkeit für COMPACT detailliert belegen kann, war ich mir ziemlich sicher, dass die Ankündigung, rechtlich gegen diese vorzugehen, ein schlechter Bluff war, aus dem man schlussendlich noch Kapital geschlagen hat. ….

Quelle und weiter: http://www.anonymousnews.ru/2017/01/04/luegenpresse-light-wie-das-compact-magazin-seine-leser-verarscht/