Archive

Archive for the ‘Enthüllungen’ Category

Berichte: US-Luftangriffe töteten über Nacht 230 Zivilisten in Mosul

iraq1Über 130 Zivilisten getötet bei Angriff auf ein Gebäude im Westen von Mosul

Jason Ditz 

Während die US-Luftangriffe in der irakischen Stadt Mosul sich zunehmend auf dicht bevölkerte Wohngebiete im Westen der Stadt konzentrieren, gerät die Zahl der durch diese Luftangriffe Getöteten rapid außer Kontrolle, wobei die neuesten Angaben aus dem Gebiet darauf hinweisen, dass rund 230 Zivilisten über Nacht durch Luftangriffe der Vereinigten Staaten von Amerika und deren Koalition in nur einem einzigen Wohngebiet getötet wurden.

Das ist natürlich eine gewaltige Opferzahl, wird aber berichtet aus verschiedenen Quellen, die weitgehend dieselbe Geschichte behandeln, darunter einen US-Luftangriff gegen ein großes Gebäude voller Zivilisten in Mosul, der über 130 Menschen tötete, während die weiteren 100 oder so in der Umgebung getötet worden sind.

Das Zentralkommando (CENTCOM) sagte, dass ihm „der Verlust von Leben bewusst sei“ und dass „weitere Untersuchungen“ durchgeführt würden, während es dabei blieb, dass alle Angriffe über Nacht gegen Mosul „dem Gesetz des bewaffneten Konflikts entsprechen.“ Der offizielle CENTCOM-Bericht über die nächtlichen Angriffe behauptete, dass man „11 Kampfstellungen“ getroffen habe und erwähnte nicht, dass hunderte Zivilisten getötet wurden. Weiterlesen …

Ende der Märchenstunde: Der böse Trump, seine Abhör-Lüge und Putins US-Wahl-Manipulationen

24. März 2017 3 Kommentare

24. März 2017 (von Niki Vogt) Die Lernkurve der deutschen Mainstreammedien ist nicht nur flach, sie geht gegen null. Immer wieder geisterte die Beeinflussung der US-Wahlen durch Rußland durch die Schlagzeilen. Daß der böse Putin den bösen Trump mit unlauteren Mitteln und gefälschten Wahlen an die Macht gehievt hat, galt als ausgemacht.

Eigentlich, aus dem Blickwinkel der Ideologen in den Qualitätsmedien gesehen ja auch die Erklärung, die ihr Weltbild rettet. Da sie bis zum allerletzten Moment stur in Abrede stellten, daß Trump die Wahl gewinnen könnte und vollkommen entsetzt waren, als das doch geschah, muß es ja mit unrechten Dingen zugegangen sein.

Denn sonst würde das ja bedeuten, daß die gesamte Deutungs-Hoheits-Liga keine Ahnung von den Verhältnissen, Sorgen und Wünschen und von der mehrheitlichen Haltung der US-Amerikaner hat. Wer aber bei so wichtigen, die Weltpolitik bestimmenden Dingen dermaßen weit daneben liegt, hat keine Kompetenz, den deutschen/europäischen Völkern zu erklären, wie die Welt ist und was sie zu denken haben.

Also ist das Erklärungsmodell, Putin habe die US-Präsidentenwahl für Trump gefälscht, die goldene Brücke aus ihrem Dilemma. Die simpelste aller Erklärungen, Niveau „Kindergarten-Bären-Gruppe“: Der Donald ist böse, der Wladi ist auch böse und darum halten sie zusammen. Eine schon rührend stümperhafte, extrem krude Verschwörungstheorie, die noch nicht einmal in sich schlüssig ist: Einerseits werfen sie Trump völlige Unberechenbarkeit vor und daß er Krieg will, andererseits soll Putin mit aller Macht einen solchen unberechenbaren Rambo ausgerechnet bei seinem größten und gefährlichsten Gegenspieler USA an die Hebel der Macht bringen wollen. Einerseits kritisieren sie Trump harsch für seine Aufrüstung, finden es aber nicht seltsam, daß ausgerechnet Rußland einen Promoter des US-Militärs ins weiße Haus pusht. Bevor Trump gewählt wurde und Clintons Sieg noch ausgemacht war, galt das US-amerikanische Wahlsystem als vollkommen unkorrumpierbar. Sobald Trump gewann, schrie die Journaille plötzlich auf, das müsse alles eine Fälschung sein. Einerseits gruselt es den Medien vor Trumps „make America great again“ und seinem schrecklichen Nationalismus, aber gleichzeitig unterstellen sie Trump, mit dem traditionellen „Feind“ Rußland gemeinsame Sache zu machen. Gegen wen eigentlich?..

Quelle und weiter: http://quer-denken.tv/ende-der-maerchenstunde-der-boese-trump-seine-abhoer-luege-und-putins-us-wahl-manipulationen/

Ein italienischer Blogger deckt auf: Skandal: So schleppt die Marine Afrikaner nach Europa

24. März 2017 1 Kommentar

24_03_17_schlepperBetreiben NGOs und die italienische Marine Schlepperei im großen Stil? Ein italienischer Blogger zeigt mittels GPS-Auswertung, dass Schiffe Afrikaner gezielt und massenhaft nach Europa schiffen!

Mit relativ bescheidenen Mitteln deckt ein italienischer Blogger in einem Video einen riesigen Skandal auf. Mit einer Investition von 400 US-Dollar kaufte sich Luca Donadel eine Software, die es ihm erlaubt, die Schiffsrouten aller registrierten Schiffe auf der Welt in Echtzeit zu analysieren. Jedes registrierte Schiff hat nämlich ein „AIS“ an Bord, ein automatisches Identifikationssystem, das den Austausch von Navigationsdaten ermöglicht und so die Sicherheit und die Lenkung des Schiffsverkehrs weltweit gewährleistet.

Verwendung von Schiffsrouten-Software

Donadel verglich mit dieser Software die Meldungen der italienischen Medien, die über die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer berichteten, mit den tatsächlichen Routen der angegebenen Rettungsschiffe. Während die Medien ständig davon berichteten, dass die Flüchtlinge im Kanal von Sizilien gerettet wurden, sah die Strecke der Schiffe völlig anders aus. Diese befanden sich nämlich am angegebenen Tag immer unmittelbar vor der libyschen Küste, wenige Seemeilen vor Tripolis.

Medien decken Schlepperaktivitäten

Ein NGO-Schiff namens „Golfo Azzurro“ sei laut Donadel 60 Tage lang nicht ein einziges Mal durch den Kanal von Sizilien gefahren, sondern hätte immer direkt die Küste vor Tripolis angesteuert. Dennoch fand man in diesem Zeitraum dutzende Medienberichte, dass genau dieses NGO-Schiff hunderte Flüchtlinge im Kanal von Sizilien aufgegriffen hätte. Die italienischen Medien hätten mit diesen „Fake News“ somit die Schleppertätigkeit des NGO-Schiffs gedeckt….

Quelle und weiter: http://info-direkt.eu/2017/03/24/skandal-so-schleppt-die-marine-afrikaner-nach-europa/

Wie glaubwürdig ist der neue SPD-Vorsitzende?

23. März 2017 2 Kommentare

Martin Schulz gibt sich gerne als einfacher Mann aus dem Volk für das Volk und spricht am liebsten über “soziale Gerechtigkeit”. Martin Schulz mit 100-Prozent Zustimmung zum SPD-Vorsitzenden gewählt und als Kanzlerkandidat bestätigt worden. Doch wie glaubwürdig ist der neue Saubermann und Mulitmilionär der SPD wirklich?

angela-merkel bundeskanzler martin-schulz

In Talkshows, bei Reden und Interviews gibt Martin Schulz sich gerne als einfacher Mann aus dem Volk für das Volk und spricht am liebsten über „soziale Gerechtigkeit“. Dass er die Schule abgebrochen hat und Alkoholiker war, sollte man nicht gegen ihn einsetzen. Das ist unfair und gehört sich nicht. Es fällt aber auf, dass er selbst diese Fakten aus seiner Biographie gerne für sich einsetzt nach dem Motto: „Schaut mal, ich bin keiner aus dem abgehobenen Establishment, bin ein ganz einfacher Mann, halt nur mit frecher, großer Klappe, ansonsten genau wie ihr mit allen Schwächen und verdiene doch wie jeder Mensch eine zweite Chance.“

Nicht ungeschickt wie er sich inszeniert. Das kann er, keine Frage. Aber was für ein Mensch ist dieser Martin Schulz eigentlich?

Martin Schulz gehörte mehr als 20 Jahre lang zum vollkommen bürgerfernen EU-Establishment. Nun ist lange schon bekannt, dass nicht selten Politiker gerne dorthin abgeschoben werden, die mit ihrer politischen Karriere irgendwie durch sind, denen man dann noch ein paar Jahre die Gelegenheit geben will, nochmal richtig fett zu verdienen. Die Bild berichtete vor drei Jahren bereits:

dass rund 4.000 EU-Beamte mehr verdienen als der deutsche Bundeskanzler respektive die Kanzlerin (ca. 290.000 EUR jährlich brutto). Sie haben richtig gelesen: rund 4.000…..

Quelle und weiter: http://www.theeuropean.de/juergen-fritz/11819-martin-schulz-der-multimilionaer

Bush vertuschte während seiner Präsidentschaft einen Pädophilenring der Elite

20. März 2017 2 Kommentare

Damals wurden Ermittler, die aufgrund von Pädophilievorwürfen gegen Kongressabgeordnete und Senatoren ermittelten, zur Vertuschung entlassen.

Von Jay Greenberg für www.NeonNettle.com, 19. März 2017

Der ehemalige Präsident George W. Bush hat einen Pädophilenring der Elite in Washington D.C. vertuscht, indem er die Beamten entliess, die gegen Personen ermittelten, die im Verdacht standen, in pädophile Machenschaften verwickelt zu sein.

Bush entliess dazu mehrere Staatsanwälte, welche zu den Verbindungen zum Franklin Skandal aus den späten 1980ern und frühen 1990ern und einem aus Hotels in Washington D.C. heraus betriebenen Kinderhandel ermittelten.

Laut WikiLeaks Dokumenten beging Präsident Bush Rechtsbeugung, um damit den Pädophilenring vor der Aushebung zu schützen. CSE berichtet:
US Senatoren und Kongressabgeordnete haben den „Dusty Foggo“ Pädophilenring [..] in Washington geschützt, in den Abgeordnete, Journalisten, Offiziere und hohe Regierungsvertreter involviert waren. Generalstaatsanwalt Alberto Gonzales und Präsident Bush entliessen die Staatsanwältin von San Diego, Carol Lam, weil sie gegen den Dusty Fuggo / Jack Abramoff Sexring ermittelte.

Laut eines langjährigen Geheimdienstagenten in Washington D.C. wurden die Hilton, Ritz Carlton und Sheraton Hotels im Rahmen eines Erpressungsringes zur Kompromittierung von Kongressmitgliedern und Medienvertretern für Sex mit Minderjährigen verwendet.
Der Bundesagent sagte:

„Sowohl Republikaner als auch Demokraten standen komplett zum Verkauf, das Repräsentantenhaus, der Senat und das Weiße Haus.
Bush senior und Abramoff waren bis oben hin in diese Art von Zeugs involviert.“

Der verurteilte Lobbyist Jack Abramoff bot hochrangigen Mitgliedern der staatlichen Elite männliche und weibliche Kinderprostituierte aller Arten an, um sie in den Hotels damit zu kompromittieren und zu erpressen.

In einer von WikiLeaks enthüllten E-Mail heisst es:

Laut US Geheimdienstquellen hat Präsident Bush im letzten Dezember Rechtsbeugung begangen, als der führende Berater Karl Rove und die Beraterin des Weißen Hauses Harriet Miers den Generalstaatsanwalt Alberto Gonzalez anwiesen, acht Staatsanwälte zu entlassen, die unter anderem wegen öffentlicher Korruption und im Rahmen einer geheimen Ermittlung zur Nationalen Sicherheit ermittelten, weil es einen mit Spionage in Verbindung stehender Prostitutions/Pädophilenring in Wahsingtoner Ritz-Carlton und anderen Hotels der Stadt gab, dessen Klienten aus US Senatoren, Kongressabgeordneten, führenden Nachrichtenmoderatoren aus Washington und hochrangigen Regierungsvertretern besteht und von denen einige von einem Geheimdienstinsider namentlich genannt wurden…..

Quelle: http://1nselpresse.blogspot.com.es/2017/03/bush-vertuschte-wahrend-seiner.html

#ObamaGate: US-Justizministerium liefert Beweis-Dokumente

20. März 2017 1 Kommentar

#ObamaGate: US-Justizministerium liefert Beweis-DokumenteDer heißdiskutierte Abhörskandal um US-Präsident Donald Trump und seinen Amtsvorgänger Barack Obama nimmt weiter Fahrt auf. Am 4. März hatte Trump sich spürbar erregt auf Twitter geäußert und Obama vorgeworfen, ihn während des US-Wahlkampfs in seinem Trump-Tower abgehört zu haben:

Trump EintragTrump hatte in einem kürzlichen Gespräch mit Tucker Carlson von FoxNews zu dem Gezwitscher Stellung genommen und betont, dass die von ihm gemachten Anschuldigungen von seiner Administration belegt werden und sie »eine potenziell sehr ernste Situation« darstellen. Die angekündigten Beweise für Trumps Vorwurf wurden nun am vergangenen Freitag vom Justizministerium an das Geheimdienst-Komitee des Kongresses geschickt. The Hill berichtet:

Das Justizministerium hat am Freitag Dokumente an das House Intelligence Committee geschickt und folgte so der Forderung nach Beweisen, mit denen die Behauptung Präsident Trumps gestützt werden kann, dass der ehemalige Präsident Obama den Trump-Tower abhören ließ. Das Komitee begutachtet die Dokumente derzeit, wie ein Berater gegenüber The Hill bestätigte.
Präsident Trump hat seine Anschuldigungen zu keiner Zeit zurückgenommen und machte bei seiner Pressekonferenz mit Angela Merkel am Freitag gar einen Scherz darüber, als er auf die Frage eines Journalisten antwortete: »Zumindest haben wir [Merkel und er] etwas gemein«, was sich unzweideutig auf das Abhören Merkels durch die NSA im Jahre 2015 bezog:….

Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2017/03/obamagate-us-justizministerium-liefert-beweis-dokumente/

Deutschland: Terrorgruppe Islamischer Staat baut eigenen Geheimdienst auf

20. März 2017 3 Kommentare

GeheimdienstDer Islamische Staat baut schon seit Ende 2015 in Deutschland einen straff organisierten Geheimdienst auf, der nach Einschätzung von Sicherheitsbehörden inzwischen in vielen Flüchtlingsunterkünften aktiv ist. Das haben Sicherheitskreise mitgeteilt.

Nach diesen Informationen hat Abu Muhammad al-Adnani, der Leiter des IS-Geheimdienstes, auch in Deutschland schon an mehr als 100 Stützpunkten Schläferzellen, die ausschließlich auf Befehle des IS-Geheimdienstes hören. In jedem größeren Flüchtlingslager soll der IS-Geheimdienst inzwischen besser über alle Vorgänge unterrichtet sein als die deutschen Sicherheitsbehörden.

Am besten über die Lage informiert sein soll Manfred Hauser, der Vizepräsident des Bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz. Er hatte gerade erst dem britischen Sender BBC gesagt, dass sich nach seiner Kenntnis inzwischen an vielen Orten in Deutschland »hit squads« des IS aufhalten. Es gebe so viele Hinweise auf »hit squads«, dass man sie nicht alle zeitnah verifizieren könne.

Nach uns vorliegenden Informationen aus Sicherheitskreisen hat der IS-Geheimdienst (Codename beim BND »EMNI«) in Deutschland zusätzlich zum eigenen Geheimdienst auch schon Strukturen für eine eigene Eliteeinheit aufgebaut, die nach dem Vorbild amerikanischer Navy Seals oder britischer SAS-Kämpfer ausgebildet wurde. Deutschland, Österreich, Spanien, Frankreich und Belgien seien die einzigen westlichen Staaten, bei denen mehrere Geheimdienste unabhängig voneinander Hinweise auf das Vorliegen dieser EMNI-Strukturen gefunden hätten….

 

Quelle und weiter: http://www.anonymousnews.ru/2017/03/19/deutschland-islamischer-staat-baut-eigenen-geheimdienst-auf/