Archiv

Archive for the ‘Astronomie’ Category

Supermond: Weibliche Urkraft und Potenzial zur Veränderung

31. Januar 2018 1 Kommentar

MondfrauSpannende Zeiten sind das derzeit. Und das seit ungefähr 26.000 Jahren!  Während wir auf den Superblutbluemond warten, der uns sicherlich wieder intensive Energien bescheren wird, werden wir von den täglich zunehmenden Informationen bald erschlagen sein, falls wir bei der Auswahl nicht selektiv vorgehen. Wenn wir uns der Mondgöttin zuwenden, kann sie uns an die Zyklen der Natur erinnern und uns mit der weiblichen schöpferischen Urkraft verbinden.

Seit meinem letzten Beitrag kurz vor Weihnachten sind nun tatsächlich schon wieder knapp sechs Wochen vergangen und so manch eifriger LeserIn fragte sich vielleicht, wann es bei Gehvoran endlich wieder weitergeht (Danke auch für die zahlreichen Nachfragen!). Daher fühle ich mich freundlich dazu aufgefordert, wiedermal ein Lebenszeichen von mir zu geben… 

Ehrlich gesagt fehlte mir etwas die nötige innere und äußere Ruhe, vor allem aber die Inspiration. Ich bleibe mir natürlich treu und veröffentliche nur das, was mich selbst persönlich bewegt, interessiert und inspiriert, anstatt einfach den Blog zu füllen mit Dingen, die sich wiederholen, mich selbst mittlerweile eher langweilen, oder die es ohnehin zuhauf im Internet zu lesen gibt. Die bewusste Innenschau an den Rauhnächten hat mir gut getan, und so geht es jetzt gut geerdert zunächst in die materielle Welt hinaus, damit im Außen die Dinge getan werden können, die getan werden müssen, und die sich dann hoffentlich positiv entfalten können…  Die Erfahrung, zu hoch zu fliegen, um hinterher sehr unsanft auf dem Boden der Tatsachen zu landen, habe ich bereits hinter mir. Was mich derzeit gerade sehr bewegt sind unsere Vorfahren, die Germanen und die Kelten, denen ich mich auf meinem zweiten Blog, dem Germanen-Magazin, von Zeit zu Zeit widme. Eine Rückbesinnung zum Geist ihrer und unserer Verbundenheit mit der Natur und zu den alten Göttern wird immer wichtiger in unserer heutigen rasenden Zeit der Künstlichkeit und der Manipulation…..

Quelle und weiter: http://www.gehvoran.com/2018/01/supermond-weibliche-urkraft-und-potenzial-zur-veraenderung/

Wintersonnenwende – JUL

21. Dezember 2017 1 Kommentar

Die Nacht vom 21. auf den 22. Dezember ist die längste Nacht des Jahres und die Sonne hat den niedrigsten Stand am Himmel.
Die Wintersonnenwende wurde schon immer in den verschiedenen Kulturen gefeiert.
Man feierte den Tod des alten Jahres und die Geburt des neuen Jahres. Nach diesem kürzesten Tag des Jahres nimmt die Kraft der Sonne wieder zu und die Tage werden länger.

Die heidnischen Germanen feierten Yule (auch Jul genannt) als den Tag der Wintersonnenwende und dem Geburtsfest der Sonne. Das Symbol der Sonne war für sie das Rad (jol) und deshalb wurden zum Julfest Räder angezündet und den Abhang heruntergerollt. Das Julfest ist der erste Abend vor den 12 Rauhnächten und ist den Seelen der Verstorbenen geweiht. Die Germanen glaubten, daß sie in dieser Zeit – bis zum 6. Januar – zurückkehrten.
Die Göttin des Lichtes wird in dieser Zeit wiedergeboren und zu Ehren der Sonnengöttin Lucina werden Kerzen angezündet, die als Symbol des Lichtes und neuen Lebens gesehen werden.

Für die Kelten war es nicht nur ein von den Druiden errechneter astronomischer Punkt sondern eine Lebenswende.
Da die kosmischen Vorgänge der Sonne erst 2 Tage später auf der Erde spürbar werden, wurde der 24. Dezember für die Kelten zu einem strengen Fastentag, um den Körper zu entschlacken. Anschließend begannen dann die 12 Rauhnächte – eine Zeit der Rituale und der Mystik.

Quelle Text: http://www.wintersonnenwende.de/page01.html

Kategorien:Astronomie, Historisches

Britain and Europe to be hit by EARTHQUAKE SWARM on November 19 – shock claim

30. Oktober 2017 3 Kommentare

BRITAIN and Europe will not escape a predicted earthquake swarm triggered by Nibiru / Planet X on November 19, quake unofficial monitors say.

A stellar body known as a Brown Dwarf – which has become known alternately as Nibiru, Planet X, Nemesis and Black Star is claimed to be pulling at the Earth’s tectonic plates triggering the current glut of earthquake and volcano activity around the world….
//players.brightcove.net/2540076170001/ByveBcs0_default/index.html?videoId=5624649777001

Quelle und weiter: http://www.express.co.uk/news/weird/871896/Britain-and-Europe-to-be-hit-by-EARTHQUAKE-SWARM-on-November-19-claim-end-of-world

Loch in der Sonne in Größe von 1500 Erden entdeckt – Forscher rätseln

22. Oktober 2017 10 Kommentare

Auf der Sonne wächst ein „Riesenloch“ – Nasa

Astrophysiker haben im Zentrum der Sonne ein Loch in der Größe von etwa 1500 Erden entdeckt. Warum genau dies passiert ist und wohin die Sonnenmaterie verschwunden ist, lässt die Forscher bislang rätseln. Darüber berichtet das russische Nachrichtenportal rueconomics.

Trotz der ausgiebigen Auswertung verschiedener Messdaten konnte bislang die fehlende Sonnenmaterie nirgendwo entdeckt werden. Nun rätseln Astrophysiker, wie genau dieses Phänomen entstanden sein könnte sowie womit das Loch gefüllt sei, so das Nachrichtenportal.

Laut einer der verbreiteten Theorien könnte dieses Loch auch mit der mysteriösen Dunklen Materie gefüllt sein, deren Natur eine offene Frage der Kosmologie bleibt.

Die Dunkle Materie ist eine angenommene aber nicht sichtbare und bislang nicht direkt nachgewiesene Form von Materie, die über die Gravitation auf die sichtbare Materie einwirkt.

Laut einer anderen Theorie könnte das Loch auch mit einer Mischung aus Kohlenstoff und Stickstoff gefüllt sein, welche sich unter hohem Druckeinfluss anders verhalten würden.

Weiterhin bezieht sich das Nachrichtenportal auf den Physiker der Stockholm Universität Sunny Vagnozzi, der die Wissenslücken über die genauen Prozesse in der Sonne als ein großes Problem für die Wissenschaft ansehe.

Schließlich sei die Sonne ein Schlüssel zum weiteren Erforschen des gesamten Universums. Die Wissenslücken würden im Moment aber noch nicht einmal erlauben, die Entwicklung der Sonne selbst prognostizieren zu können.

Quelle: https://de.sputniknews.com/wissen/20171022317979566-loch-sonne-groesse-1500-erde-forscher-raetseln/

Kategorien:Astronomie, Nachrichten

„Kartoffel“-Asteroid droht mit Erdsatelliten zusammenzustoßen

10. Oktober 2017 5 Kommentare

Asteroiden (Symbolbild)Ein „Kartoffel“-Asteroid rast auf die Erde zu. Der Himmelskörper 2012 ТС4 hat die Form einer Kartoffel und könnte den Erdbewohnern Probleme bereiten, wie das Nachrichtenportal Vesti berichtet.

Mit einem Durchmesser von 15 Metern ist dieser Asteroid mit dem Meteoriten von Tscheljabinsk vergleichbar, der im Februar 2013 über dem Ural explodiert war und Hunderte Menschen verletzt hatte.

Die Distanz zwischen 2012 ТС4 und der Erde, die am Montagabend noch zwei Millionen Kilometer betrug, wird in den beiden nächsten Tagen auf nur noch 43.000 bis 48.000 Kilometer schrumpfen.

Um 07.00 Uhr am 12. Oktober wird 2012 ТС4 zwischen der Erde und dem Mond vorbeisausen. Nach Angaben des Sankt Petersburger Pulkowo-Observatoriums liegt die Wahrscheinlichkeit seiner Kollision mit der Erde zwar unter einem Prozent, aber die Flugbahn des Kartoffel-Asteroiden ist nur 10.000 Kilometer höher als die Kreisbahn von geostationären Satelliten. Es sei zudem nicht auszuschließen, dass der 2012 entdeckte Asteroid einen Schweif aus Steinen und Staub hinter sich herziehe.

Quelle: https://de.sputniknews.com/wissen/20171010317795202-kartoffel-asteroid-erde-satelliten/

Ungestümes Gestirn: Die Sonne stößt weitere heftige Eruption aus

11. September 2017 15 Kommentare

Sonneneruption (Symbolbild)

Am 10. September gegen 18 Uhr MESZ hat die Sonne eine weitere heftige Eruption der Kategorie X – der stärksten Ausbruchskategorie – ausgestoßen. Das ist bereits der vierte intensive Ausbruch in der letzten Zeit, wie das Labor für Sonnen-Röntgenastronomie des russischen Physikinstitutes „Lebedew“ mitteilt.
Eine Serie von Sonneneruptionen begann laut den Wissenschaftlern am 4. September mit schwachen Ausbrüchen der Klasse M. Am 6. September sei die stärkste Eruption der letzten zwölf Jahren registriert worden, eine der fünf heftigsten, die an der Sonne je beobachtet wurden. Sie habe ein Sonnenbeben – einen sogenannten „koronalen Massenauswurf“ — ausgelöst.

Am 7. und am 8. September ereigneten sich den Wissenschaftlern zufolge weitere intensive Ausbrüche der Klasse X. Obwohl die Sonneneruptionen zu Funkstörungen führen, haben sie laut dem Moskauer Weltraumklub keinen bewiesenen Einfluss auf die Gesundheit der Menschen.

Quelle: https://de.sputniknews.com/wissen/20170911317383647-sonne-eruption-ausbruch/

Größte Magnetfeldabschwächung der Erde in diesem Jahr und weitere 5 M-Flares wecken die Menschen auf !

9. September 2017 3 Kommentare

8. September: was sich heute hier auf der Erde ereignete, trägt dazu bei, dass immer mehr Menschen aufwachen, was daran liegt, dass unser Magnetfeld solch große Schwankungen erfuhr und erfährt, wie lange nicht mehr in einem längeren Zeitraum, wo wir einen Wert von KP 8 erreichten, was ich bisher eher selten gesehen habe. Siehe das linke Bild !
….
LINK: http://www.n3kl.org/sun/noaa.html
….

Wenn das Erdmagnetfeld schwächer ist, dann ist man den eigenen, göttlichen, höheren Seelen – Anteilen viel, viel näher, hat Visionen und Eingebungen, wo man sonst nicht wahrnehmen kann, noch dies sonst je erlebt hat.

Auf dem rechten Bild seht ihr, wie die Blaue Aufzeichnungslinie über die 200 Linie nach oben hinaus geht, jedoch hat man hier das Diagramm nicht erweitert, sodass man nicht mitbekommt, wie weit hoch das geht, bzw. was da noch geschieht !

Dann wird bei diesen heftigen Reaktionen auf der Erde auch sehr viel noch einmal hochgeholt, wo man dachte, dass habe ich doch schon längst in der Vergangenheit mehrmals  durchlebt,  als ein Teil meines Lebens angenommen, um es  dann loszulassen, aber irgendwie scheint es sich immer wieder zu melden, bzw nicht abgeschlossen zu sein…..

Quelle und weiter: Größte Magnetfeldabschwächung der Erde in diesem Jahr und weitere 5 M-Flares wecken die Menschen auf !