Archiv

Archive for the ‘Aktion’ Category

Vorladung für die edle Corinna …

18. September 2017 21 Kommentare

…..
….
.… in Begleitung von uns !!!

 ………
 
 ..
……

Die VRA hat eine Luft- und BodenkampfÜbung für den 19 und 20 September 2017 ab 08:08 hdrt. über und im Einsatzgebiet Ulm an der Donau in Baden Württemberg (19ter), Velden am Wörthersee / Klagenfurt in Kärnten (20er) angesetzt !!!

…… 

Der RK Einsatz steht unter dem Kommando von Oberstgruppenraumführerin

Freisler mit den RaumKampfGeschwadern:

…..

RKG Immelmann 卐 & RKG Wittmann 卐 !!!

….. 

DO wird der Trachtentruppe und den Richterlichen dann mal gezeigt

zu was wir in der (Luft)Lage sind zu vollstrecken !!!

 

…… 

SIEG HEIL OGRF FREISLER, 💥 FREI & VRIL SPASS !!!🙋

…..

Venezuela: „Botschaft an die Völker der Welt“

http://www.kla.tv/ vom 14.09.17

„USA verschärfen Sanktionen gegen Venezuela“, meldeten etablierte Medien am 25. August 2017. Die Regierung von Präsident Nicolás Maduro verhalte sich diktatorisch, das gewählte Parlament sei entmachtet und die Meinungsfreiheit unterdrückt worden, erklärte das Präsidialamt in Washington. US-Präsident Donald Trump brachte angesichts der Krise in dem südamerikanischen Land „Militärische Optionen“ ins Gespräch. Maduro hatte zuletzt eine linientreue verfassungsgebende Versammlung wählen lassen und damit dem von der Opposition dominierten Parlament Kompetenzen entzogen. Wir berichteten darüber in der Sendung „Venezuela – warum Westmedien von einer Diktatur sprechen“ . Im Rahmen eines Vorbereitungstreffens des weltweiten Kongresses „Wir alle sind Venezuela“ wurde nun eine „Botschaft an die Völker der Welt“ verfasst. Diese trägt den Titel:
„Für den Frieden, die Souveränität und die Demokratie in Venezuela“.
Unterzeichnet wurde sie von Bürgern aus aller Welt, von Chile bis Kuba, von den USA bis Russland, von Mitgliedern sozialer Bewegungen, Bürgerrechtsbewegungen, politischen Parteien, von Akademikern sowie Intellektuellen. Im Folgenden wird der Inhalt der Botschaft als Gegenstimme zur Berichterstattung westlicher Medien in leicht gekürzter Form wiedergegeben. Der mehrmals erwähnte Name „Bolivarisch“ stammt vom südamerikanischen Unabhängigkeitskämpfer Simón Bolívar, der Anfang des 19. Jahrhunderts das Ziel verfolgte, ein gemeinsames Lateinamerika aufzubauen, das von Europa und den USA unabhängig ist…..

Quelle und weiter: klagemauer.tv/

„Washington in Wut geraten“: Erdogan zu US-Reaktion auf S-400-Deal

Reccep Tayip Erdogan (Archivbild)Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Washingtons Reaktion auf den Vertrag zur Lieferung von russischen S-400-Raketenabwehrsystemen an Ankara auf Schärfste kritisiert.

„Unsere Vereinbarung zur Lieferung von S-400 hat die USA wütend gemacht“, sagte Erdogan bei einem Treffen mit den Bürgermeistern in Ankara. „Wie sollte es sein? Müssen wir in etwa auf sie warten? Wir ergreifen selbstständig alle notwendigen Maßnahmen zur Gewährleistung unserer nationalen Sicherheit und werden dies in Zukunft auch so tun“, betonte der türkische Staatschef.

Er erinnerte zudem daran, dass nach der Weigerung der USA und Israels, Kampfdrohnen an Ankara zu liefern, die Türkei diese selbst entwickelt und herzustellen angefangen habe, was sofort „Besorgnis“ seitens dieser Länder erregt habe.

Am Vortag hatte der Pressesprecher des Pentagons, Johnny Michael, der Nachrichtenagentur „RIA Novosti“ mitgeteilt, dass die USA die Lieferung ihrer Raketenabwehrsysteme an die Türkei beschleunigen wollten, die in das gemeinsame Nato-Luftabwehrsystem integriert werden könnten und eher den Interessen Ankaras entsprechen würden. Dabei zeigte sich der Pentagon-Sprecher extrem besorgt: „Wir haben unsere Bedenken gegenüber der Türkei zum Kauf der S-400 geäußert. Ein mit der Nato kompatibles Luftabwehrsystem bleibt die beste Variante, um die Türkei vor der ganzen Bandbreite der Bedrohungen in der Region zu schützen.“

Am Dienstag hatte zunächst der Pressedienst der russischen Föderalen Behörde für militär-technische Zusammenarbeit erklärt, Moskau und Ankara hätten eine Vereinbarung zur Lieferung russischer Raketenabwehrsysteme S-400 an die Türkei getroffen.
Schon zuvor hatte auch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan erklärt, dass Ankara bereits eine signifikante Anzahlung für die russischen Verteidigungssysteme geleistet hätte.

Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20170913317417402-washington-s-400-deal-wut-erdogan/

Verdacht der Untreue: Merkel wegen Wahlkampf-Flügen angezeigt

10. September 2017 8 Kommentare

Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archivbild)

Die Staatsanwaltschaft Berlin prüft ein Ermittlungsverfahren gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen angeblicher Untreue, wie der „Spiegel Online“ berichtet. Ein Berliner Anwalt werfe Kanzlerin vor, viel zu wenig für Flüge zu Wahlkampfauftritten zu zahlen.
Ein namentlich nicht genannter Anwalt aus Berlin habe eine Strafanzeige gegen Merkel gestellt. Grund sei, dass die Kanzlerin viel weniger für die Reisen zu Wahlkampfauftritten bezahle, als sie kosten. Der Vorwurf laute Untreue zum Nachteil der Bundesrepublik Deutschland.

Merkel, die Verteidigungsministerin sowie der Bundesinnenminister wissen demnach sehr genau, welche Kosten für die Flüge anfallen, und „dass diese nicht durch die Zahlungen der CDU gedeckt sind“.

Laut dem Blatt zahlen Merkel und ihre Mitarbeiter im Wahlkampf den Preis eines Businessclass-Tickets der Lufthansa von rund 500 Euro pro Strecke, „wenn sie die Helikopter oder Lear-Jets der Flugbereitschaft der Bundeswehr für Wahlkampf- und Parteitermine nutzt.“

Die tatsächlichen Kosten für eine Flugstunde lägen aber bei 18 000 bis 30 000 Euro – je nachdem, ob es sich um einen Flug mit Helikopter oder Jet handelt.

Die CDU lehnte Auskünfte über Merkels Flüge ab und teilte mit, dass man sich an die geltenden Regeln halte.

Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20170910317377417-verdacht-untreue-merkel-wahlkampf-fluege/

Israelische Luftangriffe auf syrische Armeestellung

8. September 2017 2 Kommentare

Israelische Luftangriffe auf syrische ArmeestellungDamaskus (IRNA/ParsToday)  07.09.2017
Laut der Kommandozentrale der syrischen Armee und der bewaffneten Truppen haben Kampfflugzeuge des iraelisch-zionistischen Regimes heute einen Militärstützpunkt in Syrien angegriffen.

Wie es in einem Bericht der Kommandozentrale weiter hieß, erfolgte der Luftangriff um 2:42 Ortszeit am heutigen Donnerstagmorgen. Die Kampfjets überflogen dabei den libanesischen Luftraum und schossen mehrere Raketen auf einen syrischen Militärstützpunkt nahe Masjaf in der Provinz Hama.

Der Luftangriff forderte zwei Menschenleben, hieß es in dem Bericht weiter.

Die Kommandozentrale der syrischen Streitkräfte warnte vor den gefährlichen Konsequenzen solcher feindseliger Aktionen, welche die Sicherheit und Stabilität in der Region gefährden und betonte ihre Entschlossenheit, den Terrorismus aus ganz Syrien zu entwurzeln, trotz aller Unterstützung für die Terroristen.

Dies ist nicht das erste Mal, dass das zionistische Regime Stellungen oder syrische Armeekräfte zum Ziel nimmt.

Der letzte Übergriff erfolgte am  11. Juli laufenden Jahres, dabei wurden drei Raketen auf ein syrisches Militärhauptquartier in der Nähe eines Dorfes im Nordosten der Stadt Khan Arnabeh in der Provinz Quneitra abgefeuert.

Quelle: http://parstoday.com/de/news/middle_east-i31507-israelische_luftangriffe_auf_syrische_armeestellung

!!! AUFTAKT – AUFSCHLAG !!!

7. September 2017 22 Kommentare

!!! AUFTAKT – AUFSCHLAG !!!

Unsere VRA hat den aldebaranischen IRK ORION 卐 in die „Nähe“ der Terra befohlen, auf einer Linie mit SOL, um mit seinem SS den Planeten vor dem 9.9 Xler Aufschlag zu schützen. Quantenkraftwerk unter dem Untersberg läuft auf 99,9 %,

SS der Erde steht 100 % perfekt !

Mars SS steht 100 % !

Mond SS steht 100 % !

VRA an Bord des HKK THOR 卐 auf Übermonddistanz auf einer Linie zur SOL !!!

SIEG HEIL ALLe & SOL & EEM & VRA !!! 🙋

Nach Durchbruch der syrischen Truppen in Deir ez-Zor: Geheimnisse der IS-Hochburg enthüllt

7. September 2017 1 Kommentar

In Syrien haben Regierungskräfte mit russischer Unterstützung die Belagerung der umkämpften Stadt Deir Ezzor durchbrochen. Sie nahmen ein großes, befestigtes Gebiet mit Tunnel, Waffen, Medikamente und Nahrungsmittel ein. Die Stadt muss nun nicht mehr aus der Luft versorgt werden.

Der IS verliert in Syrien mehr und mehr an Boden. Das selbsternannte Kalifat ist in weniger als neun Monaten zu drei Flecken auf der Landkarte zusammengeschrumpft. Laut dem russischen Militärgeheimdienst hatte die Terrororganisation ihre letzten noch verbliebenen Reserven auf Deir Ezzor gesetzt. Es ist möglicherweise nur noch eine Frage von Monate, bis die syrische Regierung wieder die volle Kontrolle über ihr Staatsgebiet erlangt.

Quelle: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/56903-frontbegradigung-im-syrien-krieg-belagerung/