Startseite > Aktion, Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Technik > Russlands Militärbehörde: Syriens Flugabwehr hat einen bedeutenden Teil der Raketen abgeschossen

Russlands Militärbehörde: Syriens Flugabwehr hat einen bedeutenden Teil der Raketen abgeschossen

Russlands Militärbehörde: Syriens Flugabwehr hat einen bedeutenden Teil der Raketen abgeschossen
Russlands Militärbehörde: Syriens Flugabwehr hat einen bedeutenden Teil der Raketen abgeschossen
Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums sollen die Vereinigten Staaten, Großbritannien und Frankreich mehr als 100 Marschflugkörper und Luft-Boden-Raketen auf militärische und zivile Objekte in Syrien abgeschossen haben. Syriens Flugabwehr habe einen bedeutenden Teil der Raketen beim Anflug auf die Ziele abgeschossen, teilte die Militärbehörde am Samstag in Moskau mit. Die in der Arabischen Republik stationierten russischen Truppen seien an der Abwehr nicht beteiligt gewesen.
…..

„An der Abwehr des Raketenangriffs waren die syrischen Flugabwehr-Mittel vom Typ S-125, S-200, Buk und Kwadrat beteiligt. Diese Flugabwehr-Komplexe waren vor mehr als 30 Jahren in der UdSSR hergestellt worden“, zitierte die russische Nachrichtenagentur TASS einen Ministeriumssprecher. Demnach habe die syrische Flugabwehr alle zwölf Raketen abgeschossen, mit denen der Fliegerhorst Dumair attackiert worden sei. (TASS)

…..

…..
  1. KHS
    14. April 2018 um 10:14

    ……wieso konten die 4 britischen Tornado`s von Zypern aus unbeschadet ihren Einsatz nahe
    Homes fliegen ???

  2. 14. April 2018 um 10:38

    Sputnik meldet heute 10:26
    Das französische Verteidigungsministerium hat einen Geheimbericht veröffentlicht, laut dem die Schlussfolgerungen über einen angeblichen Giftgasangriff im syrischen Duma auf den Bildern aus den sozialen Netzwerken und Medien basieren.

  3. 14. April 2018 um 11:26

    Kommentar von SAKER:

    DIES UND DAS – KEINE KEKSE FÜR DIE AMIS
    14. APRIL 2018 RUSSOPHILUS

    trump hat morgens gegen 4:00 (unserer Zeit) einen Angriff auf die „Einrichtungen zur Herstellung chemischer Waffen“ gestartet. Seinen Aussagen zufolge haben auch die brits und die macrönchen mitgemacht.

    Laut pentagon kamen etwa doppelt so viele Raketen zum Einsatz wie 2017 (also ca. 100 bis 120).

    Eine erste Reaktion von russischer Seite liegt bereits vor. Der russische Botschafter in washington erklärte, das Schreckliche sei nun geschehen, die russischen Warnungen seien nicht ernst genommen worden und das werde Konsequenzen nach sich ziehen.

    Hach! Konsequenzen? Wie schrecklich! Müssen die amis etwa schlimmstenfalls sogar damit rechnen, beim nächsten Diplomatentreffen keine Kekse zum Tee zu kriegen?

    Möglicherweise gibt es später Material für einen Artikel. Momentan gibt’s nur trocken festzuhalten:

    Liebe Russen,

    Eure Führung hat eine klare Ansage gemacht. Man werde die Schiffe oder Einrichtungen, von denen nato Angriffe auf Syrien ausgehen zerstören. Das habt ihr angekündigt.

    Und getan hat eure Führung nun was? …….

    http://vineyardsaker.de/2018/04/14/dies-und-das-keine-kekse-fuer-die-amis/

    • KHS
      14. April 2018 um 11:43

      …….darüber habe ich mich heute morgen auch schon weggeschmissen!!! Vielleicht kitzelt Putin beim nächsten Treffen den Trumpel anne FüSSe !!!

  4. KHS
  5. KHS
  1. No trackbacks yet.

Bitte beim kommentieren die Kommentarrichtlinien beachten

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s