Startseite > Aktion, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Angriff auf syrischen Luftstützpunkt: Keine US-Raketen beteiligt – Pentagon

Angriff auf syrischen Luftstützpunkt: Keine US-Raketen beteiligt – Pentagon

Kampfjet der syrischen Luftwaffe auf einem Luftstützpunkt in der Provinz Homs (Symbolbild)

Das Pentagon hat sich Reuters zufolge zum jüngsten Raketenangriff auf den syrischen Luftstützpunkt T-4 in Homs geäußert.

„Derzeit führt das Verteidigungsministerium keine Luftangriffe in Syrien aus“, zitiert Reuters.

„Allerdings beobachten wir die Situation nach wie vor und unterstützen weiterhin die andauernden diplomatischen Bemühungen, um jene zur Verantwortung zu ziehen, die Chemiewaffen in Syrien und anderswo einsetzen“, hieß es aus dem Pentagon.

In der Nacht zum Montag war der syrische Militärstützpunkt T-4 im Osten der Provinz Homs mit Raketen angegriffen worden. Syrische Medien schließen nicht aus, dass es sich dabei  um eine „Aggression der USA“ handeln könnte.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Bitte beim kommentieren die Kommentarrichtlinien beachten

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s