Archiv

Archive for 6. April 2018

Exklusiv: Telefongespräch aus dem Krankenhaus zwischen Julia Skripal und deren Cousine

6. April 2018 4 Kommentare

Am 5. April rief Julia Skripal aus dem Krankenhaus überraschend ihre Cousine Wiktoria in Russland an. Kurz darauf stellte diese den Mitschnitt des Gesprächs dem Fernsehkanal Rossija 1 zur Verfügung. RT Deutsch bringt das Telefonat in exklusiver deutscher Übersetzung.

Die Nichte des Ex-Agenten Sergej Skripal unterhält enge Beziehungen zu dessen Familie und wohnt mit dessen Eltern zusammen. Das Gespräch und mögliche weitere Kontakte von Julia Skripal mit ihren Verwandten in Russland können eine neue Dynamik in den Verlauf der Krise um die so genannte Skripal-Affäre bringen. Das Telefonat und die Stimme von Julia Skripal wurden verifiziert.

Das Gespräch ist umso sensationeller, als die englischen Behörden von Anfang an jegliche Angaben über den Gesundheitszustand der mutmaßlich Vergifteten Sergej und Julia Skripal verweigert haben.

Quelle: https://deutsch.rt.com/russland/67908-exklusiv-telefongesprach-zwischen-julia-skripal-cousine/

Kategorien:Nachrichten, Politik

Schlagzeilen! Weisses Freudengejohle, wenn Schwarze Weisse vertreiben und töten

6. April 2018 2 Kommentare

Weissen-Ausrottung in SüdafrikaIm heutigen Schwarz-Südafrika vollziehen sich Verbrechen an den weißen Ureinwohnern, die jene von Robert Mugabe in Zimbabwe (ehemals Rhodesien) in den Schatten stellen könnte. Rhodesien wurde einst die Kornkammer Afrikas genannt, weil es die schwarze Bevölkerung des Kontinents ernährte. 1980 gelang es dem schwarzen Massenmörder Robert Mugabe, mit Unterstützung des Westens, vom Premierminister des weißregierten Rhodesiens, Ian Smith, die Übergabe der Regierungsgewalt abzuringen. Ian Smith glaubte Mugabe, den Weißen würde nichts geschehen, sie würden ihren Besitz behalten. Nur der 1976 wegen seiner klaren Haltung entlassene Verteidigungsminister P. K. van der Byl wusste, dass dieses Versprechen eine Lüge war. Einen britischen „Friedensplan“ kommentierte van der Byl 1977 so„Es ist besser, bis zum letzten Mann und zur letzten Patrone zu kämpfen in ehrenvoll zu sterben, denn was uns hier angeboten wird, ist nichts als Demütigung.“
Mugabe begann schon gleich nach der Machtergreifung mit der Enteignung der weißen Bevölkerung. Das planmäßige Abschlachten weißer Frauen und Kinder war bereits die Terrortaktik von Mugabes ZANU-Organisation im rhodesischen „Busch-Krieg“, um die Weißen zum Verlassen ihres Landes zu „ermuntern“. Mugabe„Töten wir einen Weißen, werden 20 Weiße Rhodesien verlassen.“ Ab 2000 enteignete, tötete und vertrieb Mugabe den größten Teil des verbliebenen Rests der Weißen. Mit der Übernahme ihrer Farmen durch Schwarze versank alles im Chaos. Die einstige Kornkammer Afrikas konnte noch nicht einmal mehr die eigene Bevölkerung ernähren. Aber Mugabe machte weiter. News24 berichtete am 04.06.2017„Mugabe will die verbliebenen weißen Farmer aus dem Land treiben. Vor Stammesgenossen in Marondera sagte Mugabe: ‚Im Mashonaland gibt es immer noch 73 weiße Farmer. Wir nehmen uns diese Farmen‘. Tausende weiße Farmer und ihre Angestellten wurden schon 2000 im Rahmen der Landreform vertrieben.“ Dazu Jesimen Chipika, Mugabe-Vertrauter und Vizepräsident der Zimbabwe-Notenbank„Dass die Medien das Töten von weißen Farmern anprangern ist unfair“.
Und jetzt bahnt sich in Südafrika ein Völkermordverbrechen von noch größerem Ausmaß an. Newsweek berichtete am 1. März 2018„12.000 Menschen haben eine Petition an Präsident Donald Trump unterzeichnet, weiße Menschen aus Südafrika in die USA einwandern zu lassen, weil das südafrikanische Parlament den Beschluss verabschiedet hat, die weißen Landbesitzer entschädigungslos zu enteignen.“ Um die Weißen zum Verlassen Südafrikas und zur Aufgabe ihres Besitzes zu „überzeugen“, werden die Mugabe-Methoden angewandt. Zur Erinnerung an 2003„Der Mord an weißen Farmern. Mugabe rief zur Ethnisierung der Wirtschaft auf…. 

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/04_Apr/06.04.2018.htm

Russia Warns Only Two Options Left For United States: Begin Retreat, Or Destroy The World

6. April 2018 5 Kommentare

Russland warnt nur noch zwei Optionen für die Vereinigten Staaten: Rückzug beginnen, oder die Welt zerstören

Von: Sorcha Faal   April 6, 2018

An interesting new Security Council (SC) report circulating in the Kremlin today states that as President Putin is now warning that “hard evidence” has been received that US created Islamic terrorists in Syria, aligned with the American shadow government “Deep State”, are in preparations for conducting a “false flag” chemical attack, while at the same time Chinese Defense Minister Wei Fenghe has stated that his delegations visit to Moscow is intended to let the US know about his nations close military ties with Russia—these events cannot viewed be viewed in any other light than the United States having only two options left on the global stage—they can either retreat, or destroy the world.  

According to this report, while the American people have been mind-fed a non-stop diet of anti-Trump and anti-Russian over the past year, to such an extent that even the once vaunted CNN News Service has seen its ratings plunge to historic lows, as most normal people know when they’re being lied to—what has been lost in this barrage of propaganda these peoples should have been told  about was that the world they once lived in no longer existed—and that was changed forever over these past few months when Russia completed its second massive oil pipeline to China, and Russia and China expanded their Ruble-Yuan exchange leaving the US Dollar as the odd man out

Not known to the masses of Western peoples, this report explains, is that for the past 73 years, since 1945, the United States has derived its vast wealth and military might by requiring that all world nations buying oil do so only in US Dollars—that is called the “petrodollar system”, and that the US was able to impose by their being the largest buyer of oil in the world—as the largest buyer of a commodity is always able to determine the currency for which they will pay for it.

By having complete global control via their “petrodollar system”, this report details, the United States has for decades been able to print out of thin air a never ending supply of US Dollars they’ve forced every nation needing oil to buy—but which, in essence, became valueless, in 1971, when the Americans shockingly announced that it was no longer backing the US Dollar with gold. …..

Quelle und weiter: http://www.whatdoesitmean.com/index2528.htm

 

Meuthen: „Von der Leyen hat Bundeswehr heruntergewirtschaftet wie keiner ihrer Vorgänger“

6. April 2018 3 Kommentare
ET: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen habe die Bundeswehr in den bisherigen vier Jahren ihrer Amtszeit heruntergewirtschaftet wie keiner ihrer Vorgänger, kritisiert AfD-Parteivorsitzender Jörg Meuthen und nimmt damit Bezug auf ihre schlechten Umfragewerte beim gestrigen ARD-Deutschlandtrend.
Der ARD-Deutschlandtrend untersuchte die Beliebtheit deutscher Minister. Für eine bestimmte Ministerin fiel die Umfrage besonders negativ aus. AfD-Parteichef Jörg Meuthen nahm dies als Anlass, die Politikerin und ihr Wirken einmal mehr zu hinterfragen.
In seiner regelmäßigen Facebook-Kolumne schreibt der AfD-Mann:
Der gestrige „Deutschlandtrend“ der ARD brachte für Frau von der Leyen einen einsamen Rekordwert – und zwar an Ablehnung. 54 Prozent der Befragten halten diese Figur – anders kann man sie eigentlich nicht mehr bezeichnen – für keine gute Besetzung in ihrem Ministeramt. Damit führt sie die Liste der von den Bürgern abgelehnten Minister mit weitem Abstand an.
Und dies vollkommen zu Recht, denn sie hat die Bundeswehr in den bisherigen vier Jahren ihrer Amtszeit heruntergewirtschaftet wie keiner ihrer Vorgänger.

Kurz vor Ostern gelangte nun die Brandrede eines ausscheidenden Kommandeurs der Bundesmarine namens Jörg-Michael Horn an die Öffentlichkeit, der mit allen Illusionen über den Zustand der von der Leyen-Truppe endgültig aufgeräumt hat.

Diese aufrüttelnde Rede jenes ausscheidenden Kapitäns zur See hat höchste Aufmerksamkeit verdient, denn sie verdeutlicht, wie stark das Versagen der Ministerin mittlerweile die staatliche Kernaufgabe der Verteidigung des eigenen (!) Landes ausgehöhlt hat. „Es ist nicht nur materiell, sondern auch personell fünf nach zwölf,“ so resümiert und resigniert dieser überaus erfahrene Offizier.

Wie konnte es soweit kommen? Im Kern wirft Kapitän Horn der Ministerin vor, kein Vertrauen in die Arbeit der eigenen Truppe zu haben. Seit ungefähr einem Jahr, genau genommen seit einem Interview jener Frau in „Berlin direkt“ am 30. April 2017, habe er deshalb das Vertrauen in die politische Führung der Bundeswehr verloren. Was für eine Aussage eines auf die politische Führung angewiesenen Offiziers!……

Quelle und weiter: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/meuthen-von-der-leyen-hat-bundeswehr-heruntergewirtschaftet-wie-keiner-ihrer-vorgaenger-a2393690.html

Wahlkampfspenden an Sarkozy: Ex-Dolmetscher Gaddafis offenbart Details

6. April 2018 1 Kommentar

Treffen von Nicolas Sarkozy (l.) und Muammar al Gaddafiim im Elysee-Palast (Archivbild)

Der ehemalige Dolmetscher vom libyschen Machthaber Muammar, al-Iftah Missouri, hat in einem Gespräch mit dem russischen TV-Sender RT mitgeteilt, wie die Finanzierung des Wahlkampfes des französischen Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy damals vorgenommen wurde.

Sarkozy solle 2005 im Laufe seines Besuchs in Libyen Gaddafi über seine Absicht informiert haben, für die Präsidentschaft zu kandidieren, so Missouri. Dem ehemaligen Dolmetscher zufolge hat der libysche Machthaber damals versprochen, Sarkozy „alle Unterstützung und Hilfe“ zu leisten.

Darüber hinaus sollen  sich die Vertreter des Wahlkampfteams von Sarkozy mit libyschen Beamten getroffen haben.

Wie Missouri ferner mitteilte, hätten die Parteien während des Treffens ein Dokument entworfen, das eine Bitte an die libysche Regierung enthalte, 50 Millionen Euro für die Unterstützung von Sarkozys Wahlkampfkampagne bereitzustellen. Gaddafi solle aber angeordnet  haben, die Summe auf 20 Millionen Euro zu kürzen. Er solle ebenso während der Fernsehinterviews wiederholt zugegeben haben, dass er den Wahlkampf des ehemaligen französischen Präsidenten unterstützt hätte.

„Gaddafi hat darüber auch mit mir persönlich gesprochen. Einmal sagte er mir: ‚Ich habe 20 Millionen Euro gespendet‘“, erinnert sich Missouri.

Ende März war Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy wegen des Verdachts illegaler Wahlkampffinanzierung vorübergehend festgenommen worden. Es geht in seinem Fall auch um eine mutmaßliche Finanzspritze aus Libyen.

Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20180406320207419-wahlkampf-sarkozy-gaddafi-spenden-details/

Britisches Debakel im Fall Skripal: Das bizarre Dokument der Anklage

Britisches Debakel im Fall Skripal: Das bizarre Dokument der Anklage (Video)Bereits vor den neuen Erkenntnissen im Fall Skripal, leakte die russische Zeitung Kommersant ein Dokument, mit dem London die EU-Partner von der Schuld Moskaus für das Attentat auf Sergei Skripal zu überzeugen versuchte. Nach fundierten Indizien oder gar Beweisen sucht man jedoch vergebens.

Dennoch stützt sich die Bundesregierung offensichtlich ebenfalls bei ihrer Vorverurteilung Russlands im Skripal-Fall auf eben jenes Dokument – ein Dementi erfolgte zumindest auf der Regierungspressekonferenz am 4. April nicht. Auch andere Erkenntnisse, die trotz der Tatsache, dass die Wissenschaftler von Porton Down nicht imstande waren, den Ursprung des mutmaßlich zum Einsatz gekommenen Nervengifts zu identifizieren, präsentierten sowohl London als auch Berlin bislang nicht.

Das ominöse Dokument aus dem Hause Theresa May stammt vom 22. März und wurde hochrangigen EU-Diplomaten vorgelegt, um diese von der Schuld Russlands in der Skripal-Affäre und entsprechenden Vergeltungsmaßnahmen zu überzeugen.

Dabei handelt es sich um eine aus sechs Folien bestehende PowerPoint-Präsentation. Unter anderem heißt es in dem bizarren Dokument, dass es seitens der britischen Regierung keinen Zweifel an der Verantwortung Russlands für den Giftanschlag in Salisbury auf den ehemaligen Doppelagenten Sergei Skripal und seine Tochter gäbe.

Quelle: https://deutsch.rt.com/international/67854-britisches-debakel-im-fall-skripal/

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

6. April 2018 7 Kommentare
Kategorien:Nachrichten