Startseite > Enthüllungen, Kommentar, Lug&Trug, Manipulation, Nachrichten, Politik > Wie die Tagesschau systematisch manipuliert, verdreht und die Demokratie untergräbt

Wie die Tagesschau systematisch manipuliert, verdreht und die Demokratie untergräbt

25. März 2018

Von Jürgen Fritz

Die Tagesschau gilt als die heilige Kuh, was die Information der deutschen Bevölkerung anbelangt. Es ist die älteste, noch bestehende Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen, deren Hauptausgabe um 20 Uhr jeden Tag bis zu 10 Millionen Menschen verfolgen. Die Sendung genießt den Ruf höchster Seriosität. Zu Recht oder ist hier allergrößte Vorsicht geboten?

Das Prinzip des dialektischen Denken, das Prinzip der Demokratie

Um uns der Beantwortung dieser Frage anzunähern, betrachten wir folgenden Fall. Am Donnerstag, den 22.03.2018, gab der neue Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) seine erste Regierungserklärung ab. Es folgte eine Aussprache im Deutschen Bundestag. Als erster antwortete der haushaltspolitische Sprecher der AfD-Fraktion und Vorsitzende des Haushaltsausschusses des Bundestages Peter Boehringer (AfD). Dies ist so guter Usus, dass immer auf eine Rede der amtierenden Regierung zunächst ein Vertreter der stärksten Opposition im Bundestag (inoffizieller Name: Oppositionsführerin) antwortet.

Und das ergibt ja auch Sinn. Genau so funktioniert eine Diskussion, so funktioniert wissenschaftliches Denken, so funktioniert Dialektik, wie wir das alle in Klasse 8 bei der dialektischen Erörterung im Deutschaufsatz schon gelernt haben. Auf These folgt Anti- oder Gegenthese, dann evtl. wieder These und wieder Antithese usw. – These, These, These, These und dann, wenn alle inzwischen eingeschlafen sind, Gegenthese, wäre irgendwie nicht so richtig schlau. Das dürfte den meisten einleuchten. Demokratie lebt vom Austausch von Argumenten und Positionen, so dass der Zuschauer oder Zuhörer sich allmählich ein eigenes möglichst qualifiziertes Urteil bilden kann. Dazu braucht er verschiedene Sichtweisen, Fakten, Informationen, Zusammenhänge, Argumente, ein Für und Wider.

Nun sollte man meinen, dass die Tagesschau, die heilige Kuh der Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen, das abends auch so abbildet, um ihre Zuschauer ordentlich zu informieren. Wenn also der neue Bundesfinanzminister von der SPD Olaf Scholz als erstes spricht an diesem Tage, dann sollte er natürlich auch als erstes gezeigt werden. Dem war auch so am vorgestrigen Abend. Als nächstes sollte dann natürlich derjenige gezeigt werden, dem es zugedacht war, direkt auf Scholz zu antworten, also die Oppositionsführung. Und nun raten Sie mal, ob das in der Tagesschau der Fall war. Wen zeigte sie wohl als zweites? Schauen Sie selbst: …..

Quelle und weiter: https://juergenfritz.com/2018/03/24/tagesschau-manipuliert/

  1. Kleiner Grauer
    25. März 2018 um 12:25

    Zitat:
    Scholz „Nach dem Brexit muss Deutschland noch mehr anpacken“

    Scholz mahnte angesichts des Brexits und der Europa-Wahlen 2019 baldige Entscheidungen zu Reformen in der Europäischen Union an. Die notwendigen Schritte müssten in diesem und im kommenden Jahr angegangen werden.
    Als Reformen nannte er den Umbau des Euro-Rettungsschirms ESM zu einem Europäischen Währungsfonds und den Ausbau der Bankenunion, um die Branche krisenfester zu machen. Man dürfe nicht mehr nur reden, sondern müsse jetzt mit Frankreich handeln. In den Beratungen gehe es darum, Lösungen zu finden, die sowohl Nord- als auch Südeuropäer zugutekämen.
    Der Bund habe angesichts der guten Konjunktur hohe Einnahmen, „die uns viele Möglichkeiten verschaffen“. „Jedem von uns muss es gut gehen“, betonte Scholz – nicht nur dem Land an sich. Er bekräftigte allerdings, keine neuen Schulden machen zu wollen. „Die schwarze Null ist deshalb zu Recht Gegenstand des Koalitionsvertrags.“ Das Staatsdefizit solle weiter verringert werden.
    Hier ist der Beweis! Wie bereits mehrfach geschrieben, werden Merkel und Scholz auf „Weisung“ von Steinmeier bis Ende 2019, dann kann Merkel als „Europaretterin“ abdanken und in die EU gehen, Deutschland als Nation auflösen, Steinermeier unterzeichnet das Gesetz, und alle Steuereinnahmen dem besoffenen Juncker und dem dümmsten Deutschen, Oettinger genannt, vor die Füße schmeißen.
    Der Glatzkopf Scholz wird dafür sorgen, daß alle Deutschen demnächst seine Frisur tragen werden; nur mit dem Unterschied, daß bei dem Michel der Skalp auch noch mit muß. – Das wird sehr schmerzhaft; aber, der Michel merkt das ja immer erst, wenn es zu spät ist!!!

  2. KHS
    25. März 2018 um 15:57

    ……einfach nur noch Tages_au !!!

    Dann lieber Tagesschlau …….

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.