Startseite > Kommentar, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Drehhofer: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland, wohl aber die Islamvölker, die den Islam verkörpern!“

Drehhofer: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland, wohl aber die Islamvölker, die den Islam verkörpern!“

16. März 2018

Seehofers Kriege für die MoslemsGemäß Seehofer widerspricht der Islam unserer Kultur und Religion, nicht aber die islamischen Völkermassen in der BRD, die genau nach diesem Islam leben.

Horst „Drehhofer“ Seehofer wäre nicht „Drehhofer“, hätte er nicht immer eine aktuelle Drehung bzw. Rolle rückwärts für das gerade Gesagte auf Lager. Der AfD will er Stimmen zur Bayernwahl im Herbst abjagen und da muss er sich mit Schaumschlägerei geradezu überbieten, muss alles versprechen und sofort wieder zurücknehmen. Deshalb wird er sogar von derTagesschau am 13. März als „der Wendige“verspottet. Und weiter: „Hauptsache gewinnen. Als ‚Drehhofer‘ verspottete ihn die Opposition, weil er bei vielen Themen ständig seine Meinung wechselte.“
Heute gab Seehofer sein Debüt als Innenminister mit einem BILD-Interview, wo er im Hinblick auf die Bayernwahl und die daraus erwachsende Gefahr des CSU-Untergangs durch die AfD den Super-Drehhofer ablieferte als er sagte: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Deutschland ist durch das Christentum geprägt. Dazu gehören der freie Sonntag, die kirchlichen Feiertage und Rituale wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten.“ Und kaum hatte er das Wort „Weihnachten“ ausgesprochen, kam seine Rolle rückwärts, wonach die islamischen Menschen wohl zu Deutschland gehörten. Wörtlich sagte Drehhofer: „Die bei uns lebenden Muslime gehören aber selbstverständlich zu Deutschland. Meine Botschaft lautet: Muslime müssen mit uns leben.“ (Quelle) Kein Unterschied zu Grünen, Sozis und Linken also. Denn jeder neue Moslem, der kommt, gehört gemäß Seehofer auch zu uns. Wie erklärt Seehofer, dass der Islam nicht zu uns gehören dürfe, wohl aber jene Millionenmassen, die den Islam befolgen und verkörpern, ja, ohne die es gar keinen Islam gäbe: Mit der Super-Drehhofer-Pirouette. Etwas sagen und sofort das Gegenteil davon noch im Umfallen machen.

Kriegaufrufe in der BRD im NetzKurdische und türkische Internetseiten rufen offen zum Krieg in der BRD auf.

Und wenn die Moslems zu Deutschland gehören, wie Seehofer im Merkel-Jargon verkündet, dann gehören selbstverständlich auch die Moslem-Kriege zu Deut-schland, die, frei nach Enoch Powell, „Ströme von Blut erzeugen werden“. Nach „Drehhofer“ soll das Buch des Islam, der Koran, nicht zu Deutschland gehören, das wäre mit unseren Werten und unserer Kultur nicht vereinbar, wohl aber die Menschen, die den Inhalt dieses Buches gegen unsere „Werte und Kultur“ verkörpern und gegen uns und mit sehr viel Blutvergießen durchsetzen. Diese tödliche Drehhofer-Dampfplauderei stammt quasi wortgetreu aus dem AfD-Programm, wo ebenfalls lächerlich argumentiert wird, dass der Islam nicht zu Deutschland gehöre, wohl aber die islamischen Menschen, die islamisch leben.
Eine Kostprobe, was die „zu uns gehörenden islamischen Menschen“ bedeuten, erleben wir täglich immer eindrucksvoller. Heute in der WELT„Angriffe auf Moscheen: Seit Tagen fliegen Molotowcocktails in muslimische Gebetshäuser. Im baden-württembergischen Lauffen traf es eine Moschee der Islamischen Gemeinschaft. In Berlin-Reinickendorf brannte es in den Räumen einer türkischen Ditib-Moschee, der Berliner Integrationsbeauftragte sprach von Terror. Außerdem wurden Gebetshäuser beschmiert, türkische Geschäfte angegriffen, Einzelpersonen bedroht. Allein in den vergangenen zwei Monaten waren es bundesweit 26 Anschläge auf Moscheen, 18 von ihnen gehören zur Ditib. Die Bundesregierung bestätigt: Der türkisch-kurdische Konflikt, der um die syrische Region Afrin tobt, wird inzwischen auch auf deutschem Boden ausgefochten…..

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/03_Mar/16.03.2018.htm

  1. 16. März 2018 um 16:14

    Um diese Vaseline abzuwaschen, hilft nicht einmal Kernseife und auch nicht der ‚Weisse Riese‘ oder ‚Meister Propper‘. Noch nie war er so nutzlos wie heute, der ‚Heimatige‘. S‘ passt scho für Hr. Drehofer, der damit die werten Bayern erreicht: s‘ passt nid‘! Luja soag i.

  2. 16. März 2018 um 16:34

    Die Satanisten gehen wieder auf Dummenfang. So etwas wird sie sicherlich nicht vor der Verhaftung retten…

  3. 16. März 2018 um 17:45

    Sagen wir es lieber so, Merkel, Drehhofer und Konsorten gehören zum Islam, aber nicht zu Deutschland.
    Der Islam ist ein Geschwür am Arsch der Welt, nicht mehr.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.