Archiv

Archive for 1. Februar 2018

Vorsicht-Lisa Fitz spricht Klartext

1. Februar 2018 1 Kommentar

SchrangTV
Am 31.01.2018 veröffentlicht

Vorsicht-Lisa Fitz spricht Klartext

Wie wirklich Lisa Fitz denkt, erfahrt Ihr im Interview bei Schrang TV-Talk. Immer mehr Menschen glauben nicht mehr den Systemmedien und wollen sich Ihre eigene Meinung bilden. Nach Ihrem neuen Song „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ * wurde Sie von den Vertretern der 1 Prozent (Mainstreammedien) angegriffen. Der größte Teil der 99 Prozent stand aber überwältigend hinter Ihr.

siehe auch dazu: Lisa schlägt zurück. Das Hammer Lied !!!

Migrantiver Amoklauf: Merkel-GroKo lädt 1,5 Milliarden parasitäre „Härtefälle“ ein, bei uns zu siedeln, uns auszusaugen und zu vernichten

1. Februar 2018 4 Kommentare

Merkel ist eine GRÜNE, nicht etwa der Umwelt zuliebe, die Umwelt haben die Grünen ja auch nicht im Sinn, sondern weil ihr die Grünen-Ziele der Deutschen-vernichtung wie auch zur Lebensvernichtung am nächsten sind. Bereits 2011 titelten die Zeitungen: „Merkel ändert die Richtung und sucht den An-schluss an die Grünen.“ Nach der letzten Bundes-tagswahl kam noch deutlicher zum Vorschein, dass Merkel unter allen Umständen eine Koalition mit den Grünen suchte, um ihr Projekt zur totalen Vernichtung der Deutschen erfolgreich zu Ende bringen zu können. Als FDP-Chef Christian Lindner Merkels „JAMAIKA-Verschwörung“ platzen ließ, trauerte der Schwarz-Grüne-Abschaum: „Trauer um die verpatzte Liebesheirat. Claudia Roth umarmt Thomas de Maizière, Cem Özdemir prostet mit Thomas Strobl, Robert Habeck datet Peter Tauber auf ein Bier, und Kanzleramtsminister Peter Altmaier lobt Claudia Roth. Das schwarz-grüne Projekt war in der Sondierung nicht nur programmatisch, sondern auch menschlich gereift.“ (Welt.de, 21.11.2017)
Nach dem Platzen des Grünen-Traums macht Merkel wieder mit der SPD, was mittlerweile kein Problem mehr für sie ist, weil der rote Abschaum die Grünen in Bezug auf die Vernichtung Deutschlands noch ausstechen will. Darüber hinaus hat Merkel mit ihrem Freimauer-Kollegen und EU-Chef Jean-Claude Juncker die EU veranlasst, die Einfuhr des restlichen Menschen-geschlechts grundsätzlich zum Gesetz zu machen. Es gibt jetzt keine Auflagen mehr, die sich an der Flüchtlingskonvention, am Dublin-Abkommen bzw. am BRD-Grundgesetz orientieren müssten. Alle sind eingeladen zu kommen, wer da ist, darf auf Kosten der Restdeutschen bleiben und sich „austoben“, denn die Umvolkung muss total werden, damit das immer noch bestehende Kriegsziel Nummer eins, die „Abschaffung der völkischen Exklusivität der Deutschen“ endlich verwirklicht wird. Wer jetzt  in der EU ankommt und sagt, er hätte Verwandte in der BRD, darf zu uns kommen. Die Behauptung allein reicht, es darf nichts mehr hinterfragt werden. Jeder, der behauptet, er sei homosexuell und würde zuhause diskriminiert werden, darf kommen. Die Homosexualität muss nicht bewiesen werden, wobei es schon abscheulich genug ist, Schwulen überhaupt Siedlungsrecht einzuräumen. Die Sondierungsvereinbarung zur GroKo von Union und SPD hat ausdrücklich dieses neue „EU-Recht“ anerkannt, womit jede vorgetäuschte Einfuhrbegrenzung (Obergrenze) ad absurdum geführt wird. Die Täuschung, der parasitäre Familiennachzug sei auf 1000 im Monat begrenzt, was allein die Ausgeburt des Irrsinns wäre, wird durch die „Härtefälle“-Vereinbarung nicht nur ausgehebelt, sondern ist die offizielle Einladung an die gesamte restliche Welt, zu kommen. Niemand muss mehr „Flüchtling“ sein, niemand muss mehr „politisch verfolgt“ sein, um uns umvolken und bei uns siedeln zu dürfen. Allein der Wunsch zu kommen reicht jetzt als Siedlungsrecht aus. Sie glauben das nicht? Hier ist der FAZ-Beweis (31.01.2018, S. 1): „Der neue Status: eine Härtefallregelung. Flüchtlinge sind seither auch diejenigen, die weder asylberechtigt sind noch unter die UN-Flüchtlingskonvention fallen. Die Grünen gehen schon einen Schritt weiter und zählen dazu, wem ein ernsthafter Schaden durch Klima und Armut droht – was den Kreis der Flüchtlinge ins nahezu Unermessliche erweitert.“Das ist originäre Grün-Politik, die von Merkel, Seehofer und Schulz in Verträge gegossen wird. Freie Fahrt dem Vernichtungsdrang dieser Polit-Schwerstverbrecher also. DIE WELT von heute titelt zwar: „Angela Merkel führt die CDU an den Abgrund“, aber in den Abgrund werden von Merkel auch die Restdeutschen gerissen nach dem Motto: „Niemand hält mich auf, migrantiver Amoklauf“…..

Quelle und weiter: www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/02_Feb/01.02.2018.htm

China testet „Killer“ von US-Flugzeugträgern

Chinesischer Raketenkomplex DF-21D (Archivbild)China soll die Tests seiner modernisierten Rakete DF-21D durchgeführt haben, wie die Zeitung „Asia Times“ berichtet.

Erstmals hatte der TV-Sender CCTV über die Tests dieser Rakete der neuen Generation berichtet. Es gebe aber bislang keine Details über die Modernisierung der Rakete DF-21D. Dem TV-Sender zufolge wurde die Rakete um 30 Prozent stärker.

Angeblich soll sie eine neue mobile Startanlage bekommen haben, die in wegelosem Gelände eingesetzt werden könne.

Die DF-21D gilt Medienberichten zufolge als eine der ersten und als einzige ballistische Anti-Schiffsrakete in der Welt. Die Reichweite der Rakete, die gewöhnliche sowie atomare Sprengköpfe (mit der Kapazität von bis zu 300 Kilotonnen) tragen kann, beträgt dem Blattzufolge etwa 1450 Kilometer. Die DF-21D wird oft als „Flugzeugträger-Killer“ bezeichnet.

Die USA hatten mehrmals erklärt, dass die Rakete DF-21D als eine der Hauptbedrohungen für ihre Flugzeugträger gelte. Diese chinesische Rakete könne auch als Anti-Satelliten-Waffe eingesetzt werden.

Im November 2017 hatte China laut Angaben der amerikanischen Geheimdienste zwei geheime Flugtests der mit einem Hyperschallgleiter ausgestatteten neuen ballistischen Rakete DF-17 unternommen.

Quelle: https://de.sputniknews.com/technik/20180201319327564-china-test-killer-usa-flugzeugtraeger/

Frauen wehrt euch! 120 Dezibel #120db

1. Februar 2018 2 Kommentare

Unter dem Hashtag „#120db“ verbreitet sich in den sozialen Medien derzeit ein Aufruf an alle Frauen, über ihre „Erfahrungen mit Überfremdung, Gewalt und Missbrauch“ zu erzählen. 

Opposition 24
Am 30.01.2018 veröffentlicht

An Frauen und an nur an Frauen. Werdet aktiv und wehrt euch: http://www.120db.info

Mach mit, werde Teil der Aktion & mach deine Stimme laut!
120 Dezibel ist die Lautstärke eines handelsüblichen Taschenalarms, den heute viele Frauen bei sich tragen.
120 Dezibel ist der Name unseres Aufschreis gegen importierte Gewalt.
Mach mit und erzähle unter #120db von deinen Erfahrungen mit Überfremdung, Gewalt und Missbrauch.
+++ Ladet dieses Video so oft wie möglich hoch und verbreitet es überall mit diesem Text!
+++ Video und Bild zum neu hochladen: https://workupload.com/archive/MWGJMT7
……

„Ein 2000 Jahre alter Virus“: Auschwitz-Überlebende warnt vor neuem Antisemitismus

1. Februar 2018 4 Kommentare

Eine der letzten Überlebenden von Auschwitz, Anita Lasker-Wallfisch, hat vor dem deutschen Bundestag eine Rede gehalten. Darin warnt die 92-Jährige vor neuem Hass. Angela Merkels Politik der offenen Grenzen nennt sie eine „mutige, menschliche Geste“. Und erntet dafür lauten Applaus von fast allen Abgeordneten.

In einer Gedenkstunde im Bundestag wurde am Mittwoch an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Anlass war der 73. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar 1945 durch sowjetische Truppen.

Die Holocaust-Überlebende Anita Lasker-Wallfisch warnte bei der Gedenkstunde vor einer neu aufkommenden Judenfeindlichkeit: „Antisemitismus ist ein 2000 Jahre alter Virus, anscheinend unheilbar. Nur sagt man heute nicht mehr unbedingt Juden. Heute sind es die Israelis.“ Sie bezeichnete es als einen „Skandal“, dass jüdische Schulen und Kindergärten polizeilich bewacht werden müssen.

„Hass ist Gift“

Eine solche Situation sei in Deutschland nicht akzeptabel, meint im Sputnik-Interview auch die stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, Katja Suding. „Wir müssen heute ganz deutlich machen, dass wir inzwischen wieder in einer Situation sind, wo Juden auf den Straßen bedroht werden und Israelflaggen verbrannt werden und dass es hier viele, viele gibt, die dagegen stehen“, so die FDP-Politikerin……

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/politik/20180131319324350-fdp-bundestag-auschwitz-antisemitismus-linke-gedenken-hass-schaeuble/

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

1. Februar 2018 7 Kommentare
Kategorien:Nachrichten