Startseite > Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Manipulation, Nachrichten, Politik > Skandalöses Video: KiKa lehrt Jungen BHs zu öffnen

Skandalöses Video: KiKa lehrt Jungen BHs zu öffnen

26. Januar 2018

Nach dem „Brüste-Memory für Kinder“ befindet sich der öffentlich-rechtliche Kika erneut im Epizentrum eines Skandals. In einem mittlerweile gelöschten Video mit dem Titel „BH öffnen“ wurde Teenagern mit vermeintlichem Migrationshintergrund gezeigt, wie man Mädchen an die Wäsche geht.

In dem eine Minute und 31 Sekunden langen Beitrag bekommen drei Jungen die Aufgabe, den BH einer Schaufensterpuppe zu öffnen. Als größte Herausforderung beschreibt der Kinderkanal den Verschluss: „Geht nicht, gibt’s nicht“. Das Video soll zeigen, wie die Jungen in der Zielgruppe der drei bis 13-jährigen Kinder einen Büstenhalter öffnen können.

Die Frauenrechtler verweisen darauf, das Video sei für Kinder ein falsches Signal, weil es die Jungen schon im Kindesalter dazu ermutige, Mädchen buchstäblich an die Wäsche zu gehen. Gleichzeitig signalisiere es Mädchen schon im Kindesalter, dass Jungs das machen dürften.

Darüber hinaus sei die Auswahl der Darsteller in dem Video potentiell ein Zeichen von Rassismus, weil der vermeintliche Migrationshintergrund der drei Teenager bedeute, Migranten-Jungen würden einen besonderen Nachhilfeunterricht beim BH-Öffnen brauchen.

Auf die Kritik antwortend erklärte KiKa dass in dem Format „Themen aus der Lebenswelt  der sogenannten Preteens behandelt“ würden. Aufgrund des „Schutzes der minderjährigen Protagonisten“ hat der öffentlich-rechtliche Kinderkanal den Beitrag auf seiner Webseite gelöscht.

Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/20180125319236656-kika-skandal-video-buestenhalter-migrationshintergrund/

  1. 26. Januar 2018 um 21:53

    siehe auch Sputnik: „Grundwerte statt billiger Staatspropaganda“: Weidel fordert KiKa-Schwarzblende

    Die Co-Vorsitzende der Fraktion der Alternative für Deutschland (AfD) im Bundestag Alice Weidel hat auf Facebook gefordert, den Kinderkanal KiKa einzustellen. Dieser sorgte vor kurzem in Deutschland mit einer Reihe umstrittener Sendungen für Skandale.
    In ihrem Beitrag erwähnte Weidel unter anderem die Dokumentation „Malvina, Diaa und die Liebe“ über die Beziehungen eines 16-jährigen deutschen Mädchens und eines 19-jährigen Syrers sowie ein skandalöses Video mit dem Titel „BH öffnen“, das Teenagern mit vermeintlichem Migrationshintergrund zeigt, wie man Mädchen an die Wäsche geht.

    „Während im ersten Fall der Eindruck entsteht, es sei völlig normal, über Jahrzehnte erstrittene Freiheiten nun ad hoc einem rückständigen Weltbild zu opfern, vermittelt KIKA jetzt die Erkenntnis, dass es völlig in Ordnung ist, sich von denen an den Brüsten herumfummeln zu lassen, die noch nicht so lange hier leben“, so Weidel.

    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180126319248423-weidel-afd-kika-kinderkanal-schwarzblende/

  2. 26. Januar 2018 um 23:22

    Und hier ist noch etwas popp(l)iger Sound für die Triebgesteuerten.
    Katja Krasavice – Doggy (Official Music Video)
    (https://www.youtube.com/watch?v=xAZMu-qKLxE&feature=youtu.be)

  3. OKR
    27. Januar 2018 um 00:49

    Um es mit einfachen Worten zu sagen:

    Dem RAK und der VRA sind der Kragen geplatzt.

    Vollangriff auf das ZDF < Zionisten Deutschland Funk
    ist eingeleitet. 😤😤😤

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.