Startseite > Enthüllungen, Kommentar, Nachrichten, Politik, Rechtslage > „Muslimbrüder“ in Deutschland: „Sie verschweigen dem Westen ihre Ziele“

„Muslimbrüder“ in Deutschland: „Sie verschweigen dem Westen ihre Ziele“

25. Januar 2018

Muslime während Gebet in Deutschland (Archiv)Die Muslimbruderschaft erregt derzeit weniger öffentliche Aufmerksamkeit. „Wegen der Gräueltaten des Islamischen Staats“, sagt Islamismus-Expertin Herrmann-Marschall im Sputnik-Gespräch. Dennoch ist die einflussreiche sunnitisch-islamistische Bewegung aus dem Nahen Osten auch hierzulande aktiv. „Sie versucht, Kontakte zu Politikern anzubahnen.“

„Erst 2017 frischten Vordenker der Muslimbruderschaft das Fernziel eines Kalifats auf“, sagte Sigrid Herrmann-Marschall, Islamismus-Expertin und Dozentin für Erwachsenenbildung aus Frankfurt/Main, im Sputnik-Interview. „Auch verkündete die Organisation eine offizielle Absage an einen generellen Gewaltverzicht. Da sich dies jedoch nicht in den Stellungnahmen gegenüber westlichen Akteuren findet, wird das wenig wahrgenommen. Gegenüber dem Westen wird eine andere Sprache gesprochen, die der interreligiösen Verständigung.“ Jedoch: In der arabischen und muslimischen Welt würden die Muslimbrüder ihre wahren religiös-politischen Ziele offen benennen.

„Die 1928 in Ägypten gegründete Muslimbruderschaft ist eine international agierende Gruppierung“, so die Expertin. Sie werde schon länger medial beachtet, nicht erst seit dem arabischen Frühling. „Die Muslimbruderschaft entwickelte sich in der Kolonialzeit“, warf sie einen Blick zurück. „Deswegen sind ihre Methoden an diesen Ursprung angepasst: Je nach den lokalen Gegebenheiten wird unterschiedlich agiert, um Ziel und Organisation voranzubringen.“

IGD: Wichtigste „Bruder“-Organisation in Deutschland

Die größte Organisation in Deutschland, in der sich Muslimbrüder zusammenfinden, ist laut der Islamismus-Expertin die „Islamische Gemeinschaft in Deutschland“ (IGD). „Von Dialogführern wird die Zugehörigkeit regelmäßig bestritten“, erklärte Herrmann-Marschall. Doch das bayerische Landesamt für Verfassungsschutz stellte im letzten Bericht heraus, dass die IGD um „eine Verselbständigung der ihr nachgeordneten Islamischen Zentren bemüht“ sei. Die IGD ist seit ihrer Gründung im Zentralrat der Muslime organisiert…..

Quelle und weiter: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180125319220367-muslimbrueder-is-graeultaten-igd-kontankt-politiker-islam-kalifat-terror/

  1. 25. Januar 2018 um 11:05

    Sollen sie! Wir wissen ohnehin, was läuft. Gegen unsere Rückendeckung von oben haben die negativen Elemente von ihnen ohnehin keine Chance, vor allem weil die Masse der Positiven sich nach dem Tag X ohnehin nicht mehr länger manipulieren lassen. Hier noch ein paar interessante Infos von Donald und seinem Barron:

    https://k7848.wordpress.com/2018/01/24/intel-von-kabamur-potus-trump-und-die-wohlwollenden-et-rassen-der-gfdl/

  2. 26. Januar 2018 um 04:38

    Hat dies auf Meinungsfreiheit rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.