Startseite > Aktion, Enthüllungen, Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Rechtslage > „Ich bin der Sturm“ sagte der Präsident – In den USA beginnen die Dominosteine zu fallen

„Ich bin der Sturm“ sagte der Präsident – In den USA beginnen die Dominosteine zu fallen

21. Januar 2018
Während die Welt mit Kriegen, Armut und Massenmigration in Schach gehalten wird, startet Trump in den USA ein politisches Demokraten-Domino mit den Verursachern dieses Elends. Die Demokraten revanchieren sich mit einem Government Shutdown.
Immer mehr Menschen lehnen die Unterdrückungsmethoden der elitären Globalisten ab. Diese geheimen Machtzirkel haben mit Hilfe ihrer Marionetten auf der politischen Bühne die Völker ausgebeutet, gegeneinander in Kriege gehetzt und einen Überwachungs- und Zensurapparat errichtet, der Goebbels und Stalin vor Neid erblassen ließe. Morde an unliebsamen Gegnern inklusive. Presse, Funk und Fernsehen haben auf Geheiß der Politik  Propaganda verbreitet, die eigentlich Sendestörungen verursachen müssten.
In der dunkelsten Stunde für die Menschheit erschien jenseits des Atlantiks ein Silberstreif am Horizont.

Quasi über Nacht und aus Versehen kam ein Mann an die Macht, der sich zwar immer wieder in diesen elitären Kreisen aufgehalten hatte, aber dennoch nicht Teil ihrer parteiübergreifenden Seilschaften, ihrer korrupten Geschäfte und schon gar nicht ihrer satanischen Rituale geworden ist. Wer es nach oben schaffen wollte, musste sich bisher durch ekelerregende Praktiken zu einem der Ihren machen lassen  https://www.contra-magazin.com/2017/08/kindesmissbrauch-fuer-die-karriere-der-weg-zum-ruhm-fuehrt-ueber-eine-perverse-praxis/  und war somit für alle Zeit erpressbar und lenkbar.

Donald Trump aber hat einen Umweg um diesen pädophilen Polit-Sumpf gemacht,  oder besser gesagt, das mutige amerikanische Volk hat ihm eine Brücke gebaut, über die er direttissima in das Weiße Haus marschieren konnte.

Trump absolviert unbeirrt einen Spießrutenlauf über glühende Kohlen, nicht einmal seine Fönwelle hat Schaden genommen 

Seit seinem Amtsantritt vor exakt einem Jahr hat er Amerika und die verblüffte  Weltöffentlichkeit unverblümt und ohne diplomatische Höflichkeiten mit seiner Agenda konfrontiert. Viele seiner Vorhaben wurden schon im ersten Jahr umgesetzt. Der Washington Examiner hat eine lange Liste erstellt. http://www.washingtonexaminer.com/year-one-list-81-major-trump-achievements-11-obama-legacy-items-repealed/article/2644159

Entgegen der Medien-Auguren stieg das GDP um 3 Prozent, die Arbeitslosenrate sank auf 4,1 Prozent, der Dow Jones eilte von einem Höchststand zum nächsten und es wurden 1,7 Millionen Arbeitsplätze geschaffen. Auch die Steuerreform bewog Konzerne wie Amazon, wieder in den USA zu investieren.

Die Kündigung des Handelsabkommens Trans Pacific Partnership TPP und des Klimaabkommens  https://www.contra-magazin.com/2017/06/menschengemachter-klimawandel-bedrohung-oder-ablasshandel/ schafften es unter großem Getösse auch in den Mainstream. Trump hat unbeschadet einen permanenten Spießrutenlauf überstanden. Zwischen empörten Medien und geifernden linken Politikern hindurch,  und über  die glühenden Kohlen hinweg, die ihm von seinen erbitterten Gegnern im eigenen Land vor die Füße geworfen wurden.

Dann kündigte der Präsident kryptisch einen Sturm an.

„Du wirst den Sturm nicht überleben!“ drohten die Eliten.

„Ich bin der Sturm“  sagte der Präsident

Donald Trump unterschrieb im Jingle-Bells Gedröhne der Weihnachtsvorbereitungen am 20. Dezember 2017 eine Executive Order, deren Dramatik vorerst nur die Fangemeinde der alternativen Blogger und Youtuber sofort erkannte.

Das Dokument fußt auf mehreren US-Gesetzen und erlaubt die Ausrufung des nationalen Notstands sowie die Beschlagnahme der Vermögen verdächtiger  Personen und Institutionen- sowohl in den USA als auch global. Wegen des Ausnahmezustands erfolgt die Verhaftung durch lokale  Behörden und mit Hilfe von US-Militärs und wird vor einem Militärgericht verhandelt. Dieses historische  Dekret wurde von den etablierten Medien bestenfalls peripher tangiert.

Den Letzten beißen die Hunde zuerst – die Ermittlungen beginnen bei den Handlangern  und führen über die Mittelsmänner zu den Auftraggebern

Der weltweite Drogenhandel dient sehr vermutlich der Finanzierung der verdeckten Kriegführung der CIA und wird mutmaßlich zu einem guten Teil über die fast 1000 US-Militärbasen in aller Welt abgewickelt. Und um noch eine Verschwörungstheorie zu bemühen – die Gelder werden vermutlich mit Hilfe der Bank des Vatikans weiß gewaschen…..

Quelle und weiter: www.epochtimes.de/politik/welt/ich-bin-der-sturm-sagte-der-praesident-in-den-usa-beginnen-die-dominosteine-zu-fallen-a2327414.html

  1. 21. Januar 2018 um 17:20

    siehe auch: INTEL Update (Real News) „Intel Black Out“ 21.01.18

    Quelle: Gerüchte Mill News | Von Herrn Ed

    googleübersetzt:

    Nur weil man nicht sehen kann, was wirklich passiert … heißt das nicht, dass es nicht hinter den Kulissen passiert.

    Die Mainstream-Medien „Fake News“ werden dir sicher nicht von Dingen erzählen, wie „Gitmo Prison“ mit Cabal für „Military Tribunals“ gefüllt wird.

    Sie werden nicht von bösen Jungs erzählen, die versuchen, der Erde zu entkommen und von den Schiffen des Geheimen Weltraumprogramms (SSP) über Michigan abgeschossen zu werden.

    Sie werden Ihnen nicht sagen, dass bisher 87.000 Pädophile verhaftet wurden.

    Sie werden Ihnen nicht sagen, dass weitere 45.000 „Haftbefehle“ warten … plus 10.000 „versiegelte Anklageschriften“.

    Berichte über nukleare Sprengkopfraketen in Hawaii und Japan „waren real“ …

    http://operationdisclosure.blogspot.de/2018/01/mr-eds-intel-update-real-news-intel.html

  2. 21. Januar 2018 um 18:16

    Vincimus für diese Klage-und Verhaftungswelle in den VS lachen mir die ´´schweren Jungs und Mädels´´ in der BRiD noch zuviel. Ich glaubs erst wenn ich das Pack (ae Ferkel, Kötzdelir, Alteier, Steineier, Gabi, Schulzl etc. ) nervös sehe.

  3. 21. Januar 2018 um 19:44

  4. 21. Januar 2018 um 22:20

    Lasst den Sturm auch bei uns in Dresden beginnen. Trockener Hungerstreik des 4 fachen Familienvaters in der JVA DD jetzt seit 3 Tagen. https://freiefamiliedresden.wordpress.com/2018/01/19/erneuter-hungerstreik-des-familienvaters-in-der-jva-dresden/
    Bringen wir endlich Licht in die dunklen Machenschaften!

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.