Startseite > Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Manipulation, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Trump zu CNN-Reporter nach geladenen Fragen – „raus“

Trump zu CNN-Reporter nach geladenen Fragen – „raus“

17. Januar 2018

ASuR: Beim Empfang des Präsidenten von Kasachstan Nursultan Nasarbajew im Weissen Haus hat der CNN-Reporter Jim Acosta Trump geladenen Fragen über die Einwanderung gestellt, im Zusammenhang mit der angeblichen Äusserung von Trump über Länder die „shitholes“ sein sollen. Obwohl die Medienvertreter gebeten wurden das Oval Office zu verlassen, hat Acosta auf diesem Thema aggressiv herumgeritten, was mit dem Staatsbesuch gar nichts zu tun hatte. Daraufhin hat Trump zu ihm gesagt, „raus„, was Acosta dann den Mund halten lies.

Zur Erinnerung, Trump hat CNN vor einem Jahr als Fake-News wegen der falschen Berichterstattung bezeichnet und seitdem läuft ein verbaler Krieg zwischen Trump und diesem Lügensender.

Nachdem die beiden Präsidenten ihre Reden gehalten hatten und die Presse gebeten wurde den Raum zu verlassen, rief Acosta dreimal „Mr. President„, um Trumps Aufmerksamkeit zu bekommen.

Haben Sie gesagt, Sie möchten mehr Menschen die aus Norwegen kommen? Aus Norwegen … ist das wahr, Mr. President?“ bellte Acosta Trump an.

Ich möchte das sie von überall kommen … überall„, antwortet Trump und fügte hinzu, „danke vielmals an alle„, um die Reporter zu verabschieden.

Acosta warf aber rüpelhaft ein, „nur Weisse aus weissen Ländern, Sir? Oder wollen Sie Menschen herein haben aus anderen Teilen der Welt … farbige Menschen?„, womit Acosta den Präsidenten quasi einen Rassisten nannte.

Trump schaute Acosta direkt in die Augen, zeigte mit dem Finger auf ihn und sagte, „raus!


Ich frage mich, warum das Weisse Haus diesen ungehobelten Schmierfinken überhaupt noch reinlässt? Dem gehört der Presseausweis entzogen.

Ich finde Trump hat hier viel zu lieb reagiert. Er hätte zu den Secret-Service-Beamten sagen sollen, nehmt diesen unverschämten Kerl hinters Haus und erschiesst ihn!

Sorry, habe Trump mit dem Diktator Nasarbajew verwechselt, der macht so was.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Trump zu CNN-Reporter nach geladenen Fragen – „raus“ 

  1. OKR
    17. Januar 2018 um 10:31

    Jo, pump up the super gun … ! 😝😜

  2. Selma Sonderlich
    17. Januar 2018 um 14:29

    Ich finde, Trump hat sehr cool, bestimmt und charismatisch reagiert.
    Schon mal auf den Gedanken gekommen, daß Trump diese Schmierfinken zur Pressekonferenz zuläßt, damit die sich selbst durch ihre Unverschämtheit, Bosheit und Unbelehrbarkeit bloßstellen und damit jedem Beobachter klar wird, daß die so gehirngewaschen und borniert sind, daß die das Offensichtliche einfach nicht akzeptieren wollen.?

    Würde er sie gewaltsam hinauswerfen lassen, würde er sich nicht durch von den vormaligen Regierungsdarstellern unterscheiden.

    Trump beweist immer wieder Größe und Standfestigkeit. DAS ist offensichtlich! Bravo!

  3. 18. Januar 2018 um 08:04

    Hat dies auf My Blog rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.