Startseite > Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik > Jetzt offiziell: Trump will das jüdische Weltsystem zerstören

Jetzt offiziell: Trump will das jüdische Weltsystem zerstören

16. Januar 2018

Trump, Zerstörer der Global-Juden-Welt

Wir haben es so oft schon geschrieben: Trump ist anders als alle US-Präsidenten vor ihm. Ein kleiner, aber wesentlicher Unterschied ist seine Charakter-haltung, die ihn zum Todfeind des Globaljudentums macht. Wenn Trump etwas sagt, dann entschuldigt er sich nicht wie es unser Polit-Abschaum tut. Als er Afrika und Haiti zu recht als „Drecksloch-Länder“ bezeichnete, warteten wieder alle vergebens auf eine Entschuldigung von Trump, womit er sich in den Augen seiner Anhänger herabgewürdigt hätte. Trump blieb standhaft, obwohl ihm mit einer UN-Generalversammlungsschelte gedroht wurde. Auch wurde Trump für seine „Drecksloch“-Aussage nicht von Russland kritisiert, sondern von RT in Schutz genommen. Das hat weh getan, denn die Dompteure der Systempolitiker wissen, dass die Masse Schwächlinge verachtet. Durch das ständige Entschuldigen wegen harmloser, richtiger Worte, geben unsere verabscheuungswürdigen parlamentarischen Handlanger in den Augen der Öffentlichkeit ein Jammerlappenbild ab, das die Masse entmutigen soll, an eine Veränderung zu glauben, weil ja doch „alle gleich“ seien. Dadurch behalten die Drahtzieher hinter den Kulissen das Heft gegen uns in der Hand.
Einer der herausragenden Vertreter des systempolitischen Abschaums ist der unitarische Ideologe und amerikanische TV- und Radiomoderator Keith Olbermann, der Russland zwar als „Putins Höllenloch“ beschimpfte, aber nach Trumps „Drecksloch“-Länder-Bemerkung kreischte: „Trump, deine ’shithole‘-Bemerkung wirst du nicht überleben, niemals, du rassistischer Feigling. Deine Präsidentschaft ist vorbei …“ Da könnte der vor Hass triefende Unitarier aber gewaltig enttäuscht werden, denn der Pulitzer-Preisträger David Cay Johnston zeigt in seinem gerade veröffentlichten „Trump-Enthüllungsbuch“ gemäß FAZ(Trump im Amt) auf „wie Donald Trump das politische System Amerikas zerstören will und das Land tiefgreifend verändert. Auch Trumps Rassismus sei keine Dummheit, sondern seine echte Überzeugung. Der Präsident sei ein Rassist durch und durch.“ In einem NJ-Beitrag heißt übereinstimmend: „Trump ist ein Kämpfer, er könnte es schaffen, wenn er seine Position festigen kann, damit er sich nur auf die Revolution im Innern der USA zu beschränken braucht, um mit der ethnischen Entflechtung beginnen zu können. Dann kann ein weißes Amerika, neben anderen ethnischen Neustaaten, tatsächlich ‚wieder groß werden‘.“ Diese NJ-Einschätzung bestätigt nunmehr sogar Buchautor Johnston: „Es geht um nicht weniger als um die Zerstörung der öffentlichen Verwaltung. … Es sind vor allem ökonomische Verlierer, die auf Trump setzten. Demokraten und Republikaner haben die ärmeren Menschen im Lande jahrzehntelang mit ihrer Politik im Stich gelassen und den Reichtum weiter nach oben umverteilt. Trump nutzt ihre Wut … Ivana Trump behauptete einst, dass ihr ehemaliger Mann ein Buch mit Hitlers Reden in der Nachttischschublade habe.“….

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/01_Jan/16.01.2018.htm

  1. Kleiner Grauer
    16. Januar 2018 um 19:07

    Oh-der wird bald den Kennedy machen! Oder Haider!

    • 16. Januar 2018 um 20:20

      Neee, 100%ig nicht! Trumpi ist zu gut geschützt: nicht nur vom amerikanischen und russischen Militär, sondern auch vom OKR sowie der gesamten GFdL. Auf der leider inzwischen eingestellten Seite von Christ Michael höchstpersönlich gab es im letzten Jahr mal einen Beitrag: Trump – Ein Aufstand mit kosmischer Unterstützung! Die Satanisten haben fertig, Flasche komplett leer, unabhängig der jahrzehntelangen terminmäßigen Verarsche der Erdlinge durch die Lichtkräfte, was offenbar nicht nur zu deren Erziehungsprogramm gehört, sondern auch zu deren Kriegstaktik gegenüber den Dunklen…

      • Kleiner Grauer
        17. Januar 2018 um 08:03

        Deine Argumente sind nicht zu widerlegen. Dann ist die Frau an seiner Seite eine Aldebaran. Wenn Sie für die USA abgestellt wurde ist das ein gigantischer Schachzug. Dann steht auch die Galaxi schützend hinter Ihr!

  2. 16. Januar 2018 um 19:07

    Ich verstehe diese Bemerkung von Trump nicht ganz .Gibt es etwa in den USA keine Elendsgebiete,heruntergekommene Strassenzüge uvm? Gerade in den USA hat in den letzten Jahren ein beispielloser Niedergang stattgefunden, weltweit sogar.

  3. 16. Januar 2018 um 19:16

    So Lynn de Rothschild zu Präsident Trump :

  4. 16. Januar 2018 um 19:18

    Lynn de Rothschild

    • 16. Januar 2018 um 20:22

      Der Teufel als Lichtengel – der Meister der Lüge!

    • OKR
      16. Januar 2018 um 21:27

      Gröööhl, Sinn der Todschild … .

      😂😝

      Wer ist an allem Schuld ?

      Fuck die Rothschild, fuck die juden, fuck Israelstan,
      fuck merkel, fuck BeeRDigtstan, fuck den TEUFEL !!! 🤣😂😝

    • OKR
      16. Januar 2018 um 21:30

      Gröööhl ! Lynnn, gugst du, du strunzdumme judengois du:

      🐐👈🏿 !!!

      😝😝😜

  5. 16. Januar 2018 um 19:28

    Hat dies auf Licht & Freiheit rebloggt.

  6. KHS
    16. Januar 2018 um 21:20

  7. OKR
    16. Januar 2018 um 21:53

    Und los geht‘s mit VRIL GAS und den Punze !!! 😝😜

    Nach dem 🔥 Werk noch ein paar:

    • OKR
      16. Januar 2018 um 21:55

      Danach dürfte wieder Ruhe einkehren < 😂🤣

      OKR gab Befehl zum Angriff !!!

      SIEG HEIL RAK & VRA !!! 🙋

    • OKR
      16. Januar 2018 um 22:05

      ALLe RKK in Gefechtsposition geankert und feuerbereit.
      ALLe RKD ausgeflogen in VGB und feuerbereit.

      Im Fadenkreuz:

      EUCOM, RAMSCHTEIN, etc. !

      Luftraum abgeschirmt und unter unserer Kontrole.

      DG zu und unten.

      NORDCOM unten.
      NORAD unten.

      TT gesichert.
      WH gesichert.
      M gesichert.
      DT gesichert.

      • OKR
        16. Januar 2018 um 22:09

        Countdown T-48

  8. 16. Januar 2018 um 22:48

    Ans ORK: Jetzt gute Zeit um das Pack in Mainz wegzubeamen

    • 17. Januar 2018 um 09:56

      Genau und am besten auf irgend einen Mond wo sie sich beim Bergbau nützlich machen können.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.