Archiv

Archive for 13. Januar 2018

Die Rechtsbruchpolitik der GroKo ist der Raketentreibsatz für die AfD

13. Januar 2018 11 Kommentare

Was die neue GroKo als Kriegsallianz gegen die Deutschen vorab vereinbart hat, stellt alles an an bislang vorstellbarer Verbrechenspolitik in den Schatten. Die internationale Presse sieht deshalb die Flut-GroKo schon als gescheitert an, noch bevor sie begonnen hat, wie die WELT zitiert: »“Der Winter der deutschen Matriarchin hat begonnen“ Die Rede ist von „Merkels Abschiedstournee“ und einem „Notbündnis“, das von „Veteranen“ ausgeführt werde und der AfD Argumente liefere.«
Der Kernpunkt der künftigen Koalitionsvereinbarung sichert die planmäßige Hereinholung von Millionen von Parasiten in unser bereits migrantiv überlaufendes Land und stellt juristisch die „Verabredung zu gemeinschaftlichen Verbrechen“ dar. Das Ziel soll sein: 220.000 zusätzliche Parasiten (Millionen mit Familiennachzug) jährlich unter Bruch des Grundgesetz‘ 16a, des Dublin-Abkommens und des unerlaubten Grenzübertritts (AufenthG § 14) hereinzuholen bzw. sie anzulocken. Zur Erinnerung: Gemäß GG 16a hat niemand das Recht, als Flüchtling irgendeiner Kategorie bei uns aufgenommen zu werden, wer aus einem sicheren Drittstaat (EU) oder einem Land kommt, das die Genfer Flüchtlingskonvention anerkannt hat. Somit gibt es NULL Berechtigte! Wirtschaftsflüchtlinge besitzen ohnehin kein Aufnahmerecht bei uns. Diese Gesetze wurden zwar mit dem Gesetz des „Subsidiären Schutzes“ außer Kraft gesetzt, damit jeder Mensch auf der Welt das „Recht“ erhält, in der BRD zu siedeln. Da aber genau diese Bundesregierung, genau diese vorangegangene GroKo von Union und SPD, genau dieses „Subsidiär-Gesetz“ zeitweise außer Kraft gesetzt hat, kann sie sich darauf nicht berufen, denn sie könnte es somit für immer außer Kraft setzen. Ohnehin verstößt dieses Terrorgesetz gegen die Lebensinteressen der Deutschen und gegen GG 16a.
Tatsache ist: Wir sind vollgestopft mit „Eindringlingen“ und „Invasoren“, die verbrecherisch gegen uns wüten wie es die Welt noch nicht gesehen hat. Und dann sollen zielgerecht 220.000 + 3 Millionen Familiennachzügler als Mindestzahl jedes Jahr hinzukommen, anstatt sie alle zu deportieren. Unsere Situation ist mit einem leckgeschlagenen Kreuzfahrtschiff zu vergleichen, dessen Rumpf bereits zur Hälfte mit Wasser vollgelaufen ist. Würde nun der Kapitän weitere Löcher in den Rumpf sprengen lassen, um noch mehr Wasser „kontrolliert“ hereinbrechen zu lassen, oder würde er das Leck schließen und die Wassermassen mit den Notaggregaten sofort abpumpen lassen, um das Schiff zu retten? Geben Sie sich selbst die Antwort…..

Quelle und weiter: www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/01_Jan/13.01.2018.htm

USA erkennen nukleare Überlegenheit Russlands an – Medien

Vorbereitung auf Raketenstart

Russland hat gewichtige Vorteile gegenüber den USA und ihren Verbündeten bei der Produktion von Atomwaffen und bei den nicht-strategischen Atomkräften. Dies geht aus der US-Nuklear-Doktrin hervor, deren nicht der Geheimhaltung unterliegender Teil am Freitag auf der US-Webseite „Huffington Post“ veröffentlicht wurde.

In dem Dokument wird unterstrichen, dass Moskau „eine große Auswahl nicht-strategischer Systeme schafft, die sowohl als nukleare wie auch als konventionelle Waffen funktionieren können“. Diese Auswahl wird in der Doktrin als „vielfältig und modern“ bezeichnet.Weiter heißt es, dass Russland trotz seiner Kritik am amerikanischen Raketenabwehrsystem an einer Modernisierung eigener ballistischer Raketen mit nuklearen Gefechtsköpfen und an der Entwicklung einer neuen Abfangrakete arbeite.

Das Pentagon hat in einem Kommentar zu den von „Huffington Post“ zitierten Auszügen aus der Doktrin erklärt, dass die USA mehrere Varianten des Dokuments besäßen, dessen endgültiger Wortlaut von Präsident Donald Trump und Verteidigungsminister James Mattis gebilligt werden müsse.

Zuvor hatte der russische Präsident Wladimir Putin erklärt, Moskau rechne mit einem positiven Dialog mit Washington über den START-3-Vertrag und verweise zugleich darauf, dass Russland keine Beweise dafür vorlägen, dass die USA bei der Umrüstung eines Teils ihrer Trägermittel im Rahmen des Vertrags diese nicht für Atomwaffen nutzen würden.

Finanzsystem – Können alte Mächte die globalen Schulden von 215 Billionen US-Dollar auflösen und das Weltfinanzsystem zerstören?

13. Januar 2018 3 Kommentare

Große Zahlen und eine riesige Schuld

Der Umgang mit großen Zahlen, insbesondere bei Schuldbeträgen, erfordert einiges Geschick und Verständnis. Vor allem Vorstellungskraft ist gefragt, wenn man sich in den Bereich der Billionen-Schuldbeträge begibt. Da wirft man schon mal die Flinte vorab ins Korn, denn angesichts der Beträge, mit denen hantiert wird, setzt schon mal das Vorstellungsvermögen aus. Spätestens dann, wenn dem Betrachter klar wird, daß diese Billionenbeträge an Geldschulden, wie wir sie derzeit auf dieser Welt haben, von den Schuldnern niemals zurückbezahlt werden können.

Die folgende Geschichte ist so phantasisch …

… dass man sie Anfangs gar nicht glauben mag. Was aber, wenn sie wahr ist? Oder Teilstücke davon?

Ich gebe zu, mir lässt sie einen kalten Schauer über den Rücken laufen, aber die Inhalte hätten genau das, was man den „kommenden Schwarzen Schwan des Finanzsystems“ nennen würde, mit einer Sprengkraft, die einfach Alles beiseite wischt.

Die Trennung zwischen Fiktion und Realität ist schwer, der Grat ist schmal. Gerücht und Wahrheit gehen vielleicht Hand in Hand und wieviel Wahrheit ist an der „Story“ dran?

Ich möchte Sie einfach bitten, die Inhalte so zu nehmen, wie sie sind und sie nicht gleich in einem Ordner mit der Aufschrift „Bewertung“ oder „Blödsinn“ abzulegen.

Der Umgang mit Geschichten dieser Art ist nicht einfach, eben weil man sie gerne bewerten und in ein plausibles Erklärungsmodell stecken will. Am Besten ist es, Sie lassen sie wirken und nehmen die Ideen auf. Vielleicht realisiert sich die eine oder andere in unserer Realität schon bald? Wir werden sehen.

Die Welt ersäuft in Schulden

215 Billionen USD sind es derzeit weltweit, das haben findige Köpfe des Institut for International Finance (dem weltweiten Dachverband der Finanzbranche) neuerdings errechnet.

215 Billionen, das ist eine Zahl mit zusätzlichen 12 Nullen nach der „215“. Zum Vergleich:

Die „US-Staatsschulden“ belaufen sich aktuell auf knapp 20 Billionen US-Dollar, die „deutschen Staatsschulden“ auf 2,46 Billionen USD……

Quelle Text und weiter: http://der-bondaffe.com/2017/05/15/finanzsystem-koennen-alte-maechte-die-globalen-schulden-von-215-billionen-us-dollar-aufloesen-und-das-weltfinanzsystem-zerstoeren/

Unsportliche Kriege: Doping-Vorwürfe als politische Waffe

Die Veröffentlichung des McLaren-Berichts über angebliches russisches Doping im Sport am 18. Juli 2016 erklang wie ein Kanonenschuss, der direkt auf Russland gerichtet war und die olympischen Träume der russischen Athleten zerschmetterte. Ein ganzes Land ins Visier zu nehmen, war ungewöhnlich, warum also Russland? Zeugenaussagen ehemaliger Weltklasse-Athleten und gehackte Informationen der undurchsichtigen Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) zeigen, dass die Antwort darauf möglicherweise mehr in der Politik als im Urinprobenglas zu suchen ist.

Mehr auf Webseite: https://deutsch.rt.com/

Geheimakte Flüchtlinge 2018

13. Januar 2018 4 Kommentare

+++ Viele Flüchtlinge sind »Versorgungssuchende» +++ Deutschland bleibt nicht mehr lange Land der „Deutschen“ +++ 9 unglaubliche Fakten, die Sie SO nirgendwo lesen +++

»Ich kann nicht verstehen, dass junge deutsche Männer an der Front in Afghanistan stehen, während junge afghanische Männer hierzulande in der Behörde auf die Bearbeitung ihres Asylersuchens warten».

(aus: Ulrich Greiner: Heimatlos)

Vorbemerkung: Ich mache nicht Flüchtlingen den Vorwurf, dass sie zu uns kommen (in so ein „Paradies“ will ja fast jeder), sondern politischen und medialen Welcomern, die diese Asylindustrie auf Kosten der Einheimischen fördern und so immer mehr Menschen zu uns locken.

Es gibt Fakten, die von Politikern gemieden werden wie der Teufel das Weihwasser oder von der Mainstreampresse nicht oder nur lückenhaft publiziert werden. Hier sind sie:

Fakt 1: Nur die WENIGSTEN sind Kriegsflüchtlinge und politisch verfolgt
Fakt 2: Nur die WENIGSTEN arbeiten

Fakt 3: Fast eine halbe Million Flüchtlinge müsste unser Land verlassen
Fakt 4: JEDEM wird etwas weggenommen
Fakt 5: Flüchtlinge sind krimineller
Fakt 6: In den wenigsten Fluchtländern herrscht Krieg
Fakt 7: Deutschland bleibt nicht mehr Deutschland
Fakt 8: Der Familiennachzug ist viel größer
Fakt 9: Die Welcomer zerstören unser Land

Ich fasse zusammen:

  • Nur rund EIN DRITTEL aller Flüchtlinge sind anerkannte Kriegsflüchtlinge, ZWEI DRITTEL nicht
  • Nur 0,5 Prozent aller Flüchtlinge sind politisch verfolgt
  • 4,3 Prozent aller Flüchtlinge sind VOLLZEITbeschäftigt
  • 1,3 Prozent aller Flüchtlinge sind tatsächlich Spezialisten
  • 91 Prozent aller Flüchtlinge arbeiten nicht und leben von staatlichen Transferzahlungen
  • Fast eine halbe Million Flüchtlinge müsste abgeschoben werden
  • Bis zu 50 Milliarden Euro Steuergelder werden uns für Flüchtlinge weggenommen
  • Zuwanderer sind überdurchschnittlich kriminell
  • Nur noch in den wenigsten Fluchtländern herrscht Krieg
  • Unser Land bleibt nicht mehr lange das Land der »Deutschen»
  • Die Quote des Familiennachzugs ist ein vielfaches höher als uns suggeriert wird
  • Welcomer zerstören unser Land
  • Flüchtlinge sind immer mehr Versorgungssuchende.

Quelle und komplett mit allen Details: http://www.michaelgrandt.de/geheimakte-fluechtlinge-2018/

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

13. Januar 2018 8 Kommentare
Kategorien:Nachrichten