Startseite > Aktion, Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik > Nach Sieg über IS: Assad wechselt Verteidigungsminister aus

Nach Sieg über IS: Assad wechselt Verteidigungsminister aus

1. Januar 2018

Syriens Präsident Bashar Assad (Archiv)

Der syrische Präsident Bashar al-Assad hat Personaländerungen in seiner Regierung vorgenommen. Dies meldete die staatliche Nachrichtenagentur SANA am Montag.

Demnach ernannte Assad den Generalstabschef, Abdullah Ayyoub, zum neuen Verteidigungsminister. Ayyoub löste Fahd al-Freidsch ab, der diesen Posten seit 2012 bekleidet hatte.

Imad Abullah Sarah, der das Staatsfernsehen und den staatlichen Rundfunk geleitet hatte, wurde zum Informationsminister ernannt. Mohamed Mazen Ali Yousef wurde Industrieminister.

Laut der Nachrichtenagentur ist der entsprechende Erlass das erste Dekret von Baschar al-Assad in diesem Jahr.

Anfang Dezember 2017 hatte das russische Militär den endgültigen Sieg über den ISin Syrien erklärt. Kurz danach besuchte Präsident Wladimir Putin den russischen Luftwaffenstützpunkt Hmeimim in der nordwest-syrischen Provinz Latakia und ordnete den Rückzug eines Großteils der russischen Militärs aus Syrien an. Sowohl die Basis Hmeimim in der Provinz Latakia als auch die Marinebasis Tartus an der Mittelmeerküste sollen jedoch beibehalten werden.

Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20180101318915059-syrien-assad-verteidigungsminister-wechsel/