Startseite > Aktion, Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Syrische Armee durchkreuzt israelische Pläne – Brigadegeneral

Syrische Armee durchkreuzt israelische Pläne – Brigadegeneral

30. Dezember 2017

Syrische Armee

Dank der Erfolge der syrischen Armee im Südwesten des Landes haben sich die regionalen Behörden über einheimische Vermittler mit der Terrormiliz Dschabhat an-Nusra darauf geeinigt, mit dem Programm der Aussöhnung und der Waffenruhe zu beginnen. Die Terroristen sollen mit Bussen nach Idlib und Deraa abtransportiert werden.

Wie der syrische Brigadegeneral und Militärexperte Heitham Hassun gegenüber Sputnik sagte, wird es damit ermöglicht, „den gesamten südwestlichen Teil der Provinz Damaskus von den Terroristen zu befreien“. Es gehe vor allem darum, den Norden der Provinz Kuneitra unter Armeekontrolle zu bringen. Die Israelis hätten nämlich geplant, dieses Gebiet mithilfe der Terrorkämpfer zu regieren, so Hassun.

Ihm zufolge kann die syrische Armee, die die Dörfer Magar al Mir und Mazaria Beit Jinn eingenommen hat, eine Operation zur Befreiung der von den Terroristen kontrollierten Gebiete durchführen, die an die okkupierten Golanhöhen angrenzen.

Laut dem Militärexperten tragen die Dorfbewohner zum Vorrücken der syrischen Armee in jeder Weise bei. Indes liefere Israel Aufklärungsangaben über die syrische Armee an die Terroristen. Zudem fahre Israel damit fort, die Terroristen mit Waffen zu versorgen, und leiste ihnen mitunter auch Feuerunterstützung.

Das südliche Nachbarland Syriens wolle seine Pläne hinsichtlich dieses Teils des syrischen Territoriums nicht aufgeben, so Hassun.

Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20171229318893315-armee-syrien-israel-plaene/