Startseite > Aktion, Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Die Nebelwand des Illusionstheaters

Die Nebelwand des Illusionstheaters

Die Nebelwand des IllusionstheatersAm 26. November 2017 kam es zu einem sehr bemerkenswerten Vorgang in London, als die königliche Garde nach 357 Jahren zum ersten Mal einen “Wachwechsel“ im wirklichen Wortsinn durchlief. Die weltweit bekannten Gardesoldaten in ihren roten Uniformen und mit ihren hohen schwarzen Fellmützen wurden von einer – speziell für diesen Vorgang trainierten und zusammengestellten – Einheit von Marinesoldaten der Royal Navy abgelöst.

Dieser eigentümliche Wachwechsel wurde zwar von Reuters gemeldet, von den hiesigen Lizenzmedien jedoch, wenn überhaupt, nur als Randnotiz übernommen. Im englischsprachigen Raum wurde derweil etwas umfangreicher darüber berichtet und als Begründung angeführt, dass 2017 das “Jahr der Marine“ sei und deshalb nun eben Marinesoldaten auf die Queen achtgeben.

Für geneigte und langjährige “Aluhutträger“ war dieses oberflächlich eher unscheinbare Ereignis jedoch Anlass genug, sich einmal mit geschichtlichen Hintergründen auseinanderzusetzen, denn es stehen eine ganze Reihe Fragen im Zusammenhang mit dem Wachwechsel im Raum.

Diese führten zu einem ganzen Katalog an weiteren Fragen, welcher in der Folge im Kommentarbereich des Beitrags “Changing the Guard: Marinesoldaten wachen über die Queen“ ausführlich beleuchtet wurde. Dieser sehr interessante, umfassende und aufschlussreiche Austausch wurde nunmehr durch “sherina“ in mühevoller vorbereitender Arbeit geordnet und zusammengefasst. Aufrechten Dank an dieser Stelle an “sherina“!

Die Zusammenfassung der Rückmeldungen zum Fragenkatalog ist an dieser Stelle abrufbar und bildet eine grundsätzliche Basis für den Fortgang der hier angeregten Untersuchung geschichtlicher Hintergründe und deren Folgen für die Jetztzeit. Es stehen viele weitere Fragen ins Haus, welche letztlich nur einem einzigen Zweck dienen: Erkenntnis.

An dieser Stelle sei nebenbei angemerkt, dass der Verfasser selbst keineswegs alle Antworten kennt und diese Form der Aufarbeitung ausdrücklich dem gemeinschaftlichenErkenntnisgewinn dient. Viele Kommentatoren haben sehr wichtige Hinweise geliefert und damit allen (!) Lesern zum Teil vollkommen neue Erkenntnisse an die Hand gegeben. Aufrichtigen Dank dafür!

Dennoch geht es hier keineswegs darum, den “Unwissenden“ die “Welt“ zu erklären, sondern den Lesern wichtige Denkanstöße zu geben und uns allen einen eindringlicheren Blick durch die Nebelwand des Illusionstheaters zu ermöglichen. Diesem Zweck dienen die gestellten Fragen, denn um wirkliche Antworten zu erhalten, müssen die richtigen Fragen gestellt werden!

Fahren wir also zunächst einmal mit einigen geschichtlichen Hintergründen fort:

Maria Stuart und das ‚Commonwealth of England‘

Maria Stuart, geboren am 8. Dezember 1542 als Tochter von König Jakob V. von Schottland. Ihre Großmutter war die englische Prinzessin Margaret Tudor, ältere Schwester von Heinrich VIII., sie war demnach eine Nichte zweiten Grades der höchst einflussreichen späteren Königin von England, Elisabeth I.. Durch den Tod ihres Vaters, als Maria Stuart erst 6 Tage (!) alt war, wurde sie zur Königin von Schottland. Als Kind wurde sie vertraglich dem französischen Thronfolger versprochen und durch Vermählung mit Franz II. zudem Königin von Frankreich…..

Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2017/12/die-nebelwand-des-illusionstheaters/

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Bitte beim kommentieren die Kommentarrichtlinien beachten

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: