Startseite > Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Zusammenarbeit > Trumps China-Besuch: Ein historischer Wendepunkt in den internationalen Beziehungen

Trumps China-Besuch: Ein historischer Wendepunkt in den internationalen Beziehungen

16. November 2017

Von Alexander Hartmann

Der Besuch des amerikanischen Präsidenten in China markiert nach Aussage des chinesischen Präsidenten einen „neuen historischen Ausgangspunkt“ für die amerikanisch-chinesischen Beziehungen. Schon zuvor hatte die chinesische Führung von einem „Staatsbesuch plus“ gesprochen. Die South China Morning Post (SCMP) zitierte Lu Xiang von der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften: „Die Idee eines ,Staatsbesuchs plus’ ist an sich schon ein Plus für die chinesisch-amerikanischen Beziehungen, weil sie ganz neu ist… Es scheint, daß der Besuch von Trump noch höher sein wird als höchstrangig.“

Welche hohe Bedeutung die chinesische Seite dem Besuch beimaß, zeigte sich auch daran, daß erstmals die gesamte „Verbotene Stadt“ – der größte Palastkomplex der Welt – geschlossen wurde, damit Präsident Trump und seine Frau sie besichtigen und sich über die chinesische Geschichte und Kultur informieren konnten. Das hatte es seit dem Bau der Verbotenen Stadt im 18. Jahrhundert noch niemals gegeben. Und Trumps feierliche Begrüßung bei seiner Ankunft wurde im chinesischen Fernsehen live übertragen – auch dies ein Novum.

In seinen Gesprächen mit Präsident Trump erklärte der chinesische Präsident Xi Jinping: „China ist bereit, mit den Vereinigten Staaten zusammenzuarbeiten, sich gegenseitig zu respektieren, gemeinsamen Nutzen und Gegenseitigkeit anzustreben, sich auf die Zusammenarbeit zu konzentrieren und Differenzen in den Griff zu bekommen… Wir sind überzeugt, daß die chinesisch-amerikanischen Beziehungen nicht nur das Wohl unserer beiden Völker betreffen, sondern auch Frieden, Wohlstand und Stabilität auf der Welt.“

Auch Präsident Trump hob den außergewöhnlichen Charakter des Treffens hervor: „Es kann kein wichtigeres Thema geben als die chinesisch-amerikanischen Beziehungen. Wir sind in der Lage, die Probleme der Welt auf viele Jahre hinaus zu lösen.“

In einer Videoerklärung, die das US-Außenministerium verbreitete, bekräftigte Trump der chinesischen Seite: „Unser Treffen heute morgen in Anwesenheit Ihrer Vertreter und unserer Vertreter, als wir über Nord-Korea diskutierten, war exzellent, und ich bin ebenso wie Sie überzeugt, daß es eine Lösung dafür gibt. Ich denke, wir werden Erstaunliches leisten, für China wie für die Vereinigten Staaten…

Ich freue mich auf viele Jahre der Freundschaft und der Zusammenarbeit, um nicht nur unsere Probleme, sondern auch Probleme der Welt und Probleme großer Gefahren und der Sicherheit zu lösen.“……..

Quelle und weiter: http://www.bueso.de/content/trumps-china-besuch-ein-historischer-wendepunkt-den-internationalen-beziehungen