Startseite > Kommentar, Nachrichten, Politik, Wirtschaft, Zusammenarbeit > Iran und Österreich wollen gemeinsame Handelskammer einrichten

Iran und Österreich wollen gemeinsame Handelskammer einrichten

15. November 2017

Iran und Österreich wollen gemeinsame Handelskammer einrichtenTeheran (IRIB/ParsToday) – Der Leiter der iranischen Handelskammer (für Industrie, Bergbau und Landwirtschaft) Gholam-Hossein Schafei, und der österreichische Botschafter in Teheran Stefan Scholz haben bei einem Treffen in Teheran die Einrichtung einer gemeinsamen Handelskammer erörtert.
Die Leiter der iranischen Handelskammern würden bald zu Gesprächen nach Wien reisen, teilte Schafei am Mittwoch mit.

Nach seinen Angaben könnten Iran und Österreich trilaterale Beziehungen ausbauen, denn Iran habe eine bedeutende Präsenz im Kaukasus, in Zentralasien, im Irak und in Afghanistan. Teheran und Wien könnten so auf trilateraler Basis mit diesen Ländern zusammenarbeiten, fügte der Präsident der iranischen Handelskammer hinzu.

Der österreichische Botschafter in Teheran sah eine Kreditlinie im Wert von einer Milliard Dollar für die Zusammenarbeit mit Iran als ein großer Schritt in den Beziehungen zwischen Teheran und Wien an, der nicht nur ein positives Zeichen für die österreichischen Investoren sei, sondern ein Zeichen für ganz Europa. „Österreich kann ein vertrauenswürdiger Partner für Iran in verschiedenen Bereichen sein“, erklärte Scholz weiter.

Das Handelsaustauschvolumen zwischen Iran und Österreich erreichte 2016 rund 380 Millionen Euro.

Quelle: http://parstoday.com/de/news/iran-i33791-iran_und_Österreich_wollen_gemeinsame_handelskammer_einrichten