Startseite > Enthüllungen, Kommentar, Manipulation, Nachrichten, Politik, Rechtslage, Sicherheit > NJ-Schlagzeilen! Das Jamaika-System will uns durch Polizeidurchsetzung kaputt machen … der Beweis

NJ-Schlagzeilen! Das Jamaika-System will uns durch Polizeidurchsetzung kaputt machen … der Beweis

8. November 2017

Für einen echt-korrekten BRD-ler steht natürlich fest: Feindliche Ausländer in Polizei, Justiz und Wirtschaft nützen uns. Doch sei angemerkt, dass nur lebensmüde Systemlinge so denken und ihren Schlächtern von der Jamaika-Politik folgen können. Während einer der führenden deutschen Ausbilder der Berliner Polizei-Akademie öffentlich den deutschen Untergang mit Hilfe der vom System gewollten Fremdverbrechensunterwanderung der Polizei wie folgt ausruft:
„Das sind keine Kollegen, das ist der Feind. Das ist der Feind in unseren Reihen“, verlangt das Jamaika-System mit Nachdruck die weitere, flächendeckende Unterwanderung der restdeutschen Polizei durch Mitglieder der ausländisch-artfremden Verbrecherclans.
Damit auch alle Clan-Mitglieder, auch wenn sie für das normale Leben strohdumm, für jeglichen anständigen Lebensablauf ungeeignet, ja meistens Analphabeten sind, will das Jamaika-System sie mehrheitlich in der noch-deutschen Polizei positionieren. Die Kenntnisse der Clan-Analphabeten beschränken sich auf Mord, Raub, Menschen- und Drogenhandel, trotzdem wird ihnen mit fingierten Prüfungsarbeiten die „Qualifikation“ zum Polizeidienst ermöglicht, damit sie später dem Verbrechen den Weg und den Restdeutschen den Gang in den Untergang bereiten können. In der WELT von heute heißt es dazu:
„Dieses Mal stehen Studenten im Verdacht, bei Prüfungen geschummelt zu haben. An der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Recht sollen Polizei-Studenten mit Migrationshintergrund Doppelgänger zu wichtigen Rechtsklausuren geschickt haben, um besser abzuschneiden. Außerdem sollen Plagiate bei Hausarbeiten abgegeben worden sein. Die Hochschule für Wirtschaft und Recht war am Dienstagabend für eine Stellungnahme zu dem Bericht zunächst nicht erreichbar. Die Hochschule habe Plagiate aber nicht ausge-schlossen, wollte Zahlen aber aus Datenschutzgründen nicht nennen: ‚Wir haben uns sehr gewundert, dass bei der Präsentation der Arbeiten dann immer vom Blatt abgelesen wurde. Selbst konnten die Studenten keinen einzigen zusammenhängenden Satz dazu sprechen.'“….

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/11_Nov/08.11.2017.htm

  1. 8. November 2017 um 12:50

    siehe auch: Unterwanderte Polizei: Kommissar aus Duisburg wegen Salafismus suspendiert

    https://www.waz.de/staedte/duisburg/kommissar-aus-duisburg-wegen-salafismus-suspendiert-id6634263.html

    Der Artikel „Kommissar aus Duisburg wegen Salafismus suspendiert“ ist schon von 2012.
    Interessant ist allerdings, wie lange das schon so geht. Und wieder tun alle so überrascht, als wenn es neu wäre.

  2. 8. November 2017 um 14:57

    Man sollte diesen so genannten „Gut- Menschen“ endlich mal die Maske von ihrer Visage reißen und sie als das bezeichnen, was sie sind: Völkermörder!!!

  3. 8. November 2017 um 16:30

    Hier ist der noch viel schlimmere Angriff …- von der inneren Seite…
    -Soll aber nicht als Propaganda für ALLE Ansichten des Blogbetreibers betrachtet werden!
    Schon über das kotzeimerpflichtige Foto wäre ein Artikel über symbolische Bildgestaltung fällig.
    (Der Fettwanst und die Hexe haben euren Nachwuchs im Griff…..)
    *Klick*
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2017/11/08/klick/

    – Die drei auf dem Bild sind null, nichts, weniger als nichts !
    Es sind die im Hintergrund agierenden Dreckbatzen bis zu den Beweihräucherern und Glorifizierern die diesen Nullen erst Vorbildfunktion verleihen wollen…

    • KHS
      8. November 2017 um 17:15

      ……….die Kleine scheint noch nicht von 20 Negern auf einmal beglückt worden zu sein,kommt sicherlich noch!

      • 8. November 2017 um 17:41

        So werden die sogenannten
        „Kinder mit denen keiner spielen will“ produziert…
        ..die hassgesteurten Nachwuchsvolxerzieher sozusagen..
        („young lesder….“)

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: