Startseite > Flüchtlinge, Kommentar, Manipulation, Nachrichten, Politik, Rechtslage > „Was haben sie nur vor mit unserem Land?“

„Was haben sie nur vor mit unserem Land?“

26. Oktober 2017

Das Merkel-System kann und will uns nicht vor ihren hereingeholten Verbrechern schützen, das ist eine Tatsache. Im vergangenen Jahr erlitten die Deutschen über 600.000 Verbrechen der Merkel-Flüchtlinge und durch sonstige Multikulturelle. Die Mordrate in der BRD hat sich seit 2015 mehr als verdoppelt, wobei die meisten Kinderschändungen, Vergewaltigungen sowie Mord- und schwere Gewalttaten verschwiegen werden. Wir Deutschen dürfen keine Waffen tragen, müssen also schutzlos bleiben, weil das System das ihm von uns übertragene Gewaltmonopol, gedacht zu unserem Schutz, wegen der Verbrechens-Tsunamis nicht einmal ansatzweise ausüben kann. Zudem werden die Verbrecher nicht nur nicht abgeschoben, sondern Abgeschobene werden mit Charterflugzeugen sogar wieder zurückgeholt. Die Merkel-Verbrechens-Perversion: Für einen einzelnen abgeschobenen Parasiten muss jetzt ein Charterflugzeug nach Afghanistan geschickt werden, um diesen „Liebling aller Frauen und Kleinkinder“ auf Kosten des Steuerdeppen wieder zurückzuholen. WELT:
„Abgeschobener Afghane muss zurückgeholt werden. Der Flüchtling war über Bulgarien nach Tübingen gekommen und hatte am 8. Juni Asyl beantragt. Der 23-Jährige wurde im September nach Bulgarien abgeschoben. Die dortigen Behörden flogen ihn nach Afghanistan aus. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erklärte: ‚Wir organisieren jetzt, den Asyl-Antragsteller aus Afghanistan zurückzuholen‘.“
Der ghanaische Neger Eric X. (31) vergewaltigte am 2. April eine Camperin in der Bonner Siegaue und der Verlobte der „Beglückten“ musste dabei zuschauen. Merkels Liebling Eric X. schnitt das Zelt auf und schrie: „Come out, bitch. I wanna fuck you“ (komm‘ raus, Schlampe, ich will dich ficken). Der Verlobte der „Beglückten“ lehnte eigene Gewalt strikt ab, weil das Sache der Polizei sei. Während der Neger mit seiner Verlobten zugange war, ihr wahrscheinlich sämtliche Seuchen der Welt, inklusive AIDS, „injizierte“, rief ihr Verlobter heimlich die Polizei an:
„Meine Freundin wird gerade vergewaltigt. Von einem Schwarzen“. Aber die Polizei unternahm ersteinmal nichts. Wir wissen von Beamten, die, wie sie sagen, „die Schnauze von diesen politisch-korrekten deutschen Gutmenschen voll haben, dass sie selbst spüren sollen, was sie da jedes Mal bei einer Wahl wählen“, so ein Beamter im Freundeskreis. Als die Polizei nach einer angemessenen Zeit auf dem Campingplatz eintraf, hatte der Neger bereits seine Freude gehabt und war schallend-lachend von Dannen gezogen. Beim Prozess-Auftakt im September sagte der „Freuden-Neger“:
„Wenn das Gericht sagt, die DNA passt zu mir, dann muss ich das Mädchen eine Prostituierte nennen. Jeder, der behauptet, sie sei vergewaltigt worden, ist der dreckigste Mensch auf Erden.“ Und wieder lachte er schallend….

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/10_Okt/26.10.2017.htm

  1. 26. Oktober 2017 um 16:09

    So dramatisch das alles erscheinen mag: Betrachtet man solches Geschehen von einem höheren Standpunkt mit sensitiver Sichtweise, kann festgestellt werden: Die Schlacht gegen die Dunkelmächte ist geschlagen (die dämonische Präsenz wurde aus dem Umfeld des Planeten Erde im höherdimensionalen Bereich weitgehend entfernt, die Etablierung der 5D macht weiterhin kolossale Fortschritte) und die Finsterlinge befinden sich auf dem Rückzug, was u.a. auch deutlich wird an den Ankündigungen Trumps, historische Lügen mit systemsprengender Wirkung aufzudecken, sowie an den nicht mehr aufzuhaltenden freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Rußland! Der Deep State verliert seine satanischen Auftraggeber und Rückendeckung! Wenn man bedenkt, was die Satanisten eigentlich mit ihrem 3. Weltkrieg und der Reduzierung der Weltbevölkerung auf 500 Millionen „Sklaven“ geplant hatten, erscheint das derzeitige noch vorhandene Chaos wie eine Aufräumarbeit…

    • Kleiner Grauer
      26. Oktober 2017 um 17:11

      Das stimmt, die dunklen Mächte sind auf den Rückzug, wir sind noch nicht aus dem Hamsterrad raus.

  2. 26. Oktober 2017 um 17:35

    Hat dies auf pinocchioblog rebloggt.

  3. 26. Oktober 2017 um 19:20

    Damals prangerte ganz Europa Südafrika an wegen Apartheid, oder auf Deutsch ,,Getrennte Entwicklung.“
    Die Weissen in Südafrika wurden als Dreck angesehen, gehasst.
    Die ,,armen neger“ wurden bemitleidet.
    Die ganzen Weissen in der nördlichen Halbkugel opferten ihre weissen Brüder und Schwestern in Afrika den Wilden negern ohne auch nur einmal zu Denken.
    Grausamstes Morden an den Weissen.
    Der Weltkirchenrat und die UNO finanzierten das Morden.

    Jetzt hat Europa es zu spüren bekommen wie es ist wenn es keine getrennte Entwicklung gibt.
    Jetzt bekommt Europa was sie den Weissen in Afrika wünschten.
    Nicht schön.
    In Südafrika werden jeden Tag aufs grausamste Weisse ermordet.
    Kein Hahn kräht danach.

    Dr. Verwoerd war nicht verkehrt, und Adolf Hitler auch nicht.
    Beide hatten Recht.
    Unter diesen beiden Staatshäuptern waren alle Weisse wie ein Mann vereinigt.
    Aber die Weisse Rasse hat sich ihr eigenes Grab gegraben, und dies hat verschiedene Gründe.

    Jetzt ist guter Rat teuer.
    Wat nu?

    Die Merkelwählwer und andere haben es immer noch nicht gezündet.
    Werden es wohl auch nicht mehr zünden.
    Der totale Untergang erwartet alle Weissen weltweit.

    Auf Hilfe braucht keiner zu hoffen, denn es gibt keine.
    Selbst ist der Mann – oder nicht.

    • OKR
      26. Oktober 2017 um 20:21

      DAK und KHS, daß schafft TERRRA alleine.

      Sie schafft das schon.

  4. 27. Oktober 2017 um 22:37

    Hat dies auf Meinungsfreiheit rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.