Startseite > Kommentar, Nachrichten, Politik > Merkels BRD ein Verbrechersystem – ein Verbrecher wer mitmacht

Merkels BRD ein Verbrechersystem – ein Verbrecher wer mitmacht

25. Oktober 2017

NJ Schlagzeilen: Allgemein gesprochen, handelt es sich bei einem Verbrechen um eine Rechtsverletzung, das vom Gesetzgeber als kriminell eingestuft und mit Strafe bedroht ist. Ein Verbrechen ist immer Unrecht und gemäß Bundesverfassungsgericht eine Rechtsnorm, die offensichtlich gegen konstituierendes Recht verstößt. Ein solches Unrecht wird nach allgemeiner Rechtsauffassung auch nicht dadurch zu Recht, nur weil dieses Unrecht offiziell angewendet und befolgt wird.
Nach dieser offiziellen Rechtsdefinition handelt es sich beim Merkel-System um ein verbrecherisches Unrechtssystem. Diese Tatsache wurde uns von Merkels Mittäter und Koalitionspartner, Horst „Drehhofer“ Seehofer, amtierender bayerischer Ministerpräsident, bestätigt. Seehofer am 9. Februar 2016 wörtlich:
„Wir haben im Moment keinen Zustand von Recht und Ordnung Es ist eine Herrschaft des Unrechts.“ Es ist nicht das der BRD von den Alliierten auferlegte Grundgesetz, auch Verfassung genannt, das das Unrechtssystem ausmachen würde. Nein, mit dem Grundgesetz, würde es von den BRD-PolitVerbrechern eingehalten, könnten wir alle leben.
Die BRD-Verbrecher haben schon seit langem damit angefangen, aus dem Grundgesetz auszusteigen und stattdessen eine Unrechts-Tyrannei zu errichten. Die freie Meinungsäußerung wurde nicht nur abgeschafft, vielmehr wird das Aussprechen der Holocaust-Wahrheit sogar strafverfolgt (bis zu lebenslänglich). Mit Hilfe der Holo-Lüge wurden die Deutschen dazu erzogen, keine Deutschen mehr sein zu wollen, womit sie die eigene Abschaffung durch die Einfuhr von Multi-Millionen von fremden Parasiten selbst herbeisehnen sollten. Deshalb haben die Verbrecher das Grundgesetz außer Kraft gesetzt und nicht nur juristisch erlaubt, dass die Deutschen als einzige ethnische Gruppe beleidigt werden dürfen, sondern sogar beleidigt werden sollen. Der Türke Malik Karabulut durfte straflos die Deutschen als Köter-Nation und blutrünstiges Volk beschimpfen. Karabulut schrieb:
„Von den Händen der Deutschen fließt immer noch jüdisches Blut. Es hat bislang weltweit kaum ein zweites Volk gegeben, welches Menschen derart verachtet, massakriert und erniedrigt. Erhofft sich die Türkei noch immer etwas Gutes von diesem Hundeclan? Erwarte nichts Türkei, übe Macht aus! Sie haben nur Schweinereien im Sinn. Möge Gott ihren Lebensraum zerstören.“ Die Justiz ermunterte Karabulut, diese Beleidigungen der Deutschen zu intensivieren, indem sie die Deutschen als nicht „beleidigungsfähig“ erklärte. Staatsanwaltschaft„Selbst als Kollektiv sind die Deutschen nicht beleidigungsfähig.“ Dahinter steckt ein ausgeklügelter Plan. Die Deutschen sollen spüren, dass sie von der eigenen Regierung rechtlos gemacht werden und von allen in aller Öffentlichkeit bespuckt werden dürfen. Das System erhofft sich mit diesen Verbrechen, die Deutschen dazu zu treiben, keine Deutschen mehr sein zu wollen, um nicht mehr angespuckt zu werden. So soll die geisteskranke Idee von einem EU-Bundesstaat ohne Nationen durchgesetzt werden…..

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/10_Okt/25.10.2017.htm

  1. KHS
    25. Oktober 2017 um 11:44

    ………daher soll dieses Konstrukt aufgelöst werden und im EU Staaten Konstrukt neu aufgehen :

    http://www.geolitico.de/2017/10/19/deutschlands-aufloesung-im-eu-staat/

    Vril Ärger für diese Krummnasen IS vorprogrammiert !!!

  2. 25. Oktober 2017 um 14:00

    Bassd !

    Niki Vogt
    Linksextremer Terroranschlag gegen EinProzent-Haus in Halle
    https://dieunbestechlichen.com/2017/10/linksextremer-terroranschlag-gegen-einprozent-haus-in-halle/
    „…„EinProzent“-Bewegung ihr Büro hat, von einer großen Gruppe von etwa 50 Linksextremisten regelrecht militärisch angegriffen….
    Bei diesem derartig brutalen Terrorangriff wurde der Tod von Menschen in Kauf genommen. Es sind auch Wohnungen in diesem Haus. Es ist offensichtlich nur noch eine Frage der Zeit, wann es Tote geben wird. Das Schreckliche daran ist, dass selbst solche Mordbrennerei noch von der Politik geduldet, wenn nicht sogar halb gebilligt wird: Nachdem ein in diesem Viertel wohnender SPD-Altpolitiker einen „Offenen Brief“ gegen das EinProzent-Haus medial verbreitet und Unterschriften gesammelt hatte, nahm die Antifa diesen Brief als Rechtfertigung für tödliche Gewalt und Zerstörung. Argument: Die Anwohner seien ja auf ihrer Seite….
    Für Samstag, den 28. Oktober ist eine neue Protestaktion unter dem Motto „Nazizentrum dichtmachen! Faschos, verpisst Euch!“ geplant….
    …Ein paar sehr interessante Aspekt gibt es aber auch zu berichten: Der Zulauf an – vor allem jungen – Hallensern ist enorm. Die Solidarität mit den Angegriffenen sehr hoch. Das wird zwar nicht in den Medien kommuniziert, findet aber trotzdem auf breiter Front statt. Auch Unternehmer und ortsansässige Firmen bieten Hilfe und Unterstützung an. Durch diese Unterstützung konnte das Haus überhaupt so vollumfänglich gesichert werden – und die Maßnahmen haben standgehalten. Nur dadurch überlebten die Menschen in dem Haus…“

    psychphatische Barrikadenwichser, aber auch nur dressiert und durchgefüttert von den grossen Räubern…

  3. 25. Oktober 2017 um 14:19

    Warum lassen denn die Reichsdeutschen all das zu? Warum dulden sie es, dass Deutschland vernichtet wird und das deutsche Volk untergeht?

    • OKR
      25. Oktober 2017 um 22:00

      In Anbetracht Ihres Alters übergehen wir diesen, Ihren Kommi,
      denn wir haben das hier auf TG wahrlich schon oft genug
      und ausführlich erklärt.

      🙋

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: