Startseite > Nachrichten > ⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

Kategorien:Nachrichten
  1. KHS
  2. 24. Oktober 2017 um 13:51

    Hinweis von Bodie:

    Soros will mit 18 Milliarden Dollar die „offene Gesellschaft“ erzwingen

    Er ist der Hauptmotor der »offene Gesellschaft« mit ihren »offenen Grenzen«: der Hedgefonds-Manager und Investor George Soros mit seinen »Open Society Foundations«. Egal ob Demonstrationen gegen Donald Trump in den USA oder Flüchtlingsströme über das Mittelmeer, egal ob Zerstörung der Familien oder Unterstützung linker Organisationen – das Netzwerk von George Soros hat fast überall sein Zutun.

    Wie nun das Handelsblatt, die Neue Züricher Zeitung, Die Welt und das Wallstreet Journal berichteten, will George Soros den Kapitalstock seines Netzwerkes der »Open Society Foundations« mit sage und schreibe 18 Milliarden US-Dollar aufstocken! Das sind rund 80 Prozent seines aktuellen Vermögens. 14 Milliarden wurden bereits in den letzten 30 Jahren in seine Organisationen investiert. Doch die neue Finanzspritze verheißt eine neue Welle globaler Kampagnen ungeahnten Ausmaßes. Rund 60 NGOs hängen am finanziellen Tropf

    Der fragt man sich wie es sein kann, dass so ein elendiger Verbrecher gegen die Menschheit ungestraft seine

    satanischen Machenschaften treiben darf, ohne dass dem jemand das Handwerk legt. Das Merkel gehört zu seinen Ferkeln.

  3. KHS
    24. Oktober 2017 um 14:19

    Kurz,Kurz angebunden !!!

    • 24. Oktober 2017 um 19:45

      Hozauge sei wachsam !!

      Österreich: Das andere Gesicht des Sebastian Kurz (1 von 2
      https://www.kla.tv/11333

      • 24. Oktober 2017 um 23:23

        Ich freß einen Besen, wer der nicht Jude ist: „langer und tiefer Nasenknochen mit niedriger Steigung, große Ohren mit fleischigen Enden, fleischige und hängende Lippen, offene Augenhöhlen“ usw. Deutlicher geht nicht. Außergewöhnlich verräterisch die Lippen.

  4. 24. Oktober 2017 um 16:58

    Leserhinweis/Beitrag:

    Hillary Clinton beklagt sich in ihrem Umkreis, daß der Verlust
    ihrer heißersehnten Präsidentschaft eine größere Katastrophe
    bedeutet als 9 /11. Sie schiebt die Schuld Trump und Putin
    in die Schuhe.

    Einem Wahlverlust in dieser Weise nachzuweinen, zeigt eine
    Respektlosigkeit der vielen hunderten von Toten, welche in
    diesem Terrorakt ihr Leben verloren. Sei Gott Dank, daß diese
    Person mit einem unstabilen Verstand, welcher sich dem
    Wahnsinn nähert, nicht auf die Menschheit losgelassen wurde!

    Genug über Hillary, wenn alles gut geht werden ihre Untaten
    sowieso bald enthüllt.

    Die vielen Widersprüche, welche Donald Trumps Anordnungen
    verursachen, haben alle Länder der Erde in eine totale Verwirrung
    gebracht. Einmal unterschreibt er eine präsidentschaftliche Verfügung,
    kurz danach wird diese Verfügung mit einer neuen aufgelöst. So geht
    es von einer Woche zur anderen.

    Um der fanatischen Christenheit in Amerika welche schon seit langem
    gegen die Abtreibung jeder Art kämpft, gefallen zu leisten, hat sich
    Donald Trump angeblich einreden lassen, jegliche Abtreibung in der
    USA zu verbieten. Angeblich wird er demnächst eine „Executive Order“
    (Verfügung) bezüglich dieser Sache, unterschreben. Man kann nur
    hoffen, daß er sich diese Sache gut überlegt und sein Versprechen
    wieder rückgängig macht, sonst gebe es für die restlichen Weißen
    in Amerika noch eine viel größere Aussterbegefahr. Es gab nämlich
    immer viel mehr Abtreibungen unter den schwarzen Frauen wie den
    weißen. Eine menge mehr schwarzer Baby’s würde einene totale
    Farbenvermischung viel schneller herbeiführen. Gebe es dann eine
    Beseitigung von Donald Trump, könnte so ein Gesetz für immer in
    Kraft bleiben.

    Zeit wäre es auch, daß die Welt erfahren würde, daß seine slovenishe
    Frau Melania von Trump eine große Angst hat, und daß sie selten lächelt,
    wenn sie mit Trump in der Öffentlichkeit erscheint. Seine erste Frau Ivana,
    hat sich auch von Trump geschieden, weil er sie oft geschlagen hat.
    Trups größtes Verbrechen ist jedoch, daß er sie nie allein mit ihrem
    einzigen Sohn Barron läßt. Er hetzt ihn gegen seine Mutter auf und
    sie darf ihm nie zu nahe kommen, sie darf nichteinmal seine Hand halten,
    Dieser Unhold hat ein total satanisches Benehmen.

    SH

  5. 24. Oktober 2017 um 18:44

    Leserhinweis:

    NPD-Europabüro, + + + PRESSEMITTEILUNG + + +

    Klartext aus Moskau: Gestern Dresden, heute Raqqa

    Russisches Verteidigungsministerium erinnert an die Auslöschung Dresdens

    Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, zog Medienvertretern gegenüber dieser Tage im Zusammenhang mit der Rückeroberung der IS-Hochburg Raqqa durch die US-geführte Allianz einen bemerkenswerten Vergleich. Unter Hinweis auf die massiven Zerstörungen der Stadt bei den monatelangen Angriffen erinnerte Konaschenkow an die Auslöschung Dresdens durch anglo-amerikanische Luftangriffe im Februar 1945 und sagte wörtlich: „Rakka hat das Schicksal von Dresden 1945 übernommen, das bei englischen und US-amerikanischen Luftangriffen vom Antlitz der Erde ausgelöscht worden war.“

    Für den deutschen NPD-Europaabgeordneten Udo Voigt ist die Feststellung des russischen Ministeriumssprechers ein neuerliches Indiz dafür, daß die politische Führung in Moskau – anders als westliche und insbesondere bundesdeutsche Politiker und Medienveranwortliche – nicht nur ein klares Bewußtsein für historische Zusammenhänge besitzt. Die russische Führung beweise auch „erfreulichen Mut darin, die Verantwortlichen für heutige und vergangene Kriegsverbrechen ohne Umschweife beim Namen zu nennen“.

    Voigt, der 2015 und 2016 selbst zweimal in Syrien war, um sich aus erster Hand über die Situation in dem von einem blutigen Stellvertreterkrieg zerrissenen Land zu informieren, sieht die Aussage des russischen Sprechers darüber hinaus in einem größeren politischen Zusammenhang. Voigt wörtlich: „Die russische Regierung unter Präsident Putin hat der illegalen westlichen Einmischung in Syrien in den letzten Jahren mit ihrem militärischen Engagement erfolgreich einen Riegel vorgeschoben. Parallel dazu setzt sich Moskau nicht nur in Syrien, sondern weltweit für die Einhaltung internationaler Spielregeln und die Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten souveräner Staaten ein. Der Hinweis des russischen Ministeriumssprechers auf den anglo-amerikanischen Bomben-Holocaust im Februar 1945 ergänzt vor diesem Hintergrund die Erinnerung des russischen Präsidenten Putin an die ´eingeschränkte Souveränität´ Deutschlands im Juni auf dem 21. St. Petersburger Interationalen Wirtschaftsforum.“

    In seiner Eigenschaft als Europaabgeordneter spricht Udo Voigt der russischen Führung den „tiefempfundenen Dank deutscher Patrioten für ihre klaren Worte an die Adresse westlicher ´Befreier´, Mörder und Völkerbeglücker aus.“

    Straßburg, 24.10.2017

  1. No trackbacks yet.

Bitte beim kommentieren die Kommentarrichtlinien beachten

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: