Startseite > Aktion, Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Technik, Wissenschaft > S-500: Der russische „Prometheus“ tritt bis 2020 seinen Militärdienst an

S-500: Der russische „Prometheus“ tritt bis 2020 seinen Militärdienst an

23. Oktober 2017

Das S-400-System (Bild) ist Vorläufer des S-500

Die russische Armee wird spätestens 2020 erste Luftabwehr-Raketensysteme des neusten Typs S-500 in Dienst stellen. Dies teilte General Viktor Gumenny, Vize-Kommandeur der russischen Luft- und Weltraumstreitkräfte, am Montag mit.

Die S-500-Lieferungen würden bis 2020 beginnen, sagte Gumenny gegenüber Journalisten.

Am S-500 Prometheus/Triumphator wird seit 2011 gebaut. Jedes System ist nach inoffiziellen Angaben in der Lage, gleichzeitig bis zu zehn ballistische Hyperschallflugkörper, Flugzeuge, Hubschrauber und weitere Luftziele zu orten und zu treffen. Die neue Abwehrwaffe, die aus technischer Sicht sowohl den Vorgänger S-400 als auch die US-amerikanische Konkurrenz Patriot Advanced Capability-3 übertrifft, kann Ziele in 200 Kilometern Höhe und damit im erdnahen Weltraum sowie auf einer Distanz von mehr als 600 Kilometern bekämpfen.

Die Luft- und Weltraumstreitkräfte waren 2015 durch die Fusion der Luftwaffe mit der Luftabwehr und den Weltraumtruppen entstanden.

Quelle: https://de.sputniknews.com/technik/20171023317988380-russland-armee-s-500-dienst-antritt/

siehe auch:
Amerikaner fürchten sowohl alte als auch neue russische Waffen

Die Auf- bzw. Umrüstung der russischen Streitkräfte geht intensiv weiter, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Montag.
  1. OKR
    23. Oktober 2017 um 14:15

  2. 23. Oktober 2017 um 18:17

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: