Startseite > Aktion, Enthüllungen, Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Fox-News-Moderator lässt die mediale „Bombe“ platzen: „Putin kontrolliert amerikanische Atombomben“

Fox-News-Moderator lässt die mediale „Bombe“ platzen: „Putin kontrolliert amerikanische Atombomben“

18. Oktober 2017

Der Fox-News-Moderator und Trump-Anhänger Sean Hannity hatte für Dienstag eine große Enthüllung angekündigt. Die mediale Bombe bezog sich auf einen Bericht von The Hill, wonach die russische Industrie 2009 Einfluss auf den US-Uranmarkt erlangt habe.

Einen Tag vor der „Enthüllung“ twitterte der Fox-News-Moderator Sean Hannity:

Tick-tack, morgen macht es bumm.

Als es so weit war, nahm Hannity auf Fox News Bezug auf einen Bericht von The Hill mit dem Titel: „FBI deckte russische Bestechungsaffäre auf, bevor Obama-Administration kontroverse Nuklearabkommen mit Moskau absegnete“. Nutznießer der Geschäfte zwischen Moskau und Washington sollen der ehemalige Präsident Bill Clinton und dessen Frau mit ihrer Stiftung gewesen sein.

Bezug nahm Hannity auch auf das Buch von Peter Schweizer, der sich in „Clinton Cash“ mit den Praktiken zur Vermögensakkumulation vonseiten der Clintons befasst hatte. Hannity äußerte bereits in einem früheren Statement bei Fox News:

Hillary Clinton und ihr Mann verkauften Amerika an die Russen. […] Clinton gab Wladimir Putin die Kontrolle über amerikanisches Uran.

Haben sich die Clintons auf Kosten der US-amerikanischen Sicherheit bereichert?

Reaktionen in den sozialen Medien folgten sogleich und bezogen sich vornehmlich auf die Transaktionen aufseiten der Clintons: …….

Quelle und komplett: https://deutsch.rt.com/nordamerika/59226-hannity-laesst-mediale-bombe-platzen/

  1. 18. Oktober 2017 um 18:19

    Leserhinweis:
    17. Oktober 2017 – der amerikanische Botschafter in Rußland
    teilt dem russischen Außenminister Lavrov mit, daß sich die
    VSA einem katastrophalen politischen Sturm nähern.

    Keiner mag Hillary Clinton, doch niemand getraut sich über
    ihre Verbrechen zu äußern oder bei einem Gericht als Zeuge
    zu erscheinen, weil sich keiner sicher ist wer an ihrer Seite
    steht. Bisher fand jeder den Tod der sich nur im geringsten
    gegen sie geäußert hat.

    Obwohl sie mit einem Colon-J-Pouch versehen ist, ist immer
    wieder eine reiche Person bereit sie in ihren privaten Jet
    zu transportieren.

    Es handelt sich um die sogenannten „Panama Papiere“
    (Panama Papers). In diesen sind alle ihre Verbrechen offen
    gelegt. Dazu gehören Geldwäsche im großen Ausmaß. Auch
    war sie am Kindermord und Pädophile beteiligt.

    Sie sagte den angekündigten Besuch bei der Ecuadorischen
    Botschaft ab, wo sie selber mit Julian Assange verhandeln
    wollte. Assange is dabei alle Informationen welche die
    Panama Papiere betreffen zusammenzustellen, welche für
    Hillary sehr vernichtend sein werden. Als Grund ihrer Absage
    gab sie an, daß sie sich eine Zehe gebrochen hat.

    Es war viel wichtiger für Hillary die renommierte internationale
    Journalistin „Daphne Caruana Galizia“, welche sich gerade in
    Malte befand, zu beseitigen, von welcher Hillary wußte, daß
    sie eine große Menge von Informationen über sie (Hillary)
    gesammelt hat. 45 Minuten nachdem Hillary’s Berater, die
    Ecuadorische Botschaft verließen, wo sie keinen Erfolg hatten,
    daß ihnen Assange die Informationen überreichen würde, welche
    er über die Panama Papiere gesammelt hat, wurde Galizia in
    Malta mit einer Bombe in ihrem Auto getötet.

  2. 18. Oktober 2017 um 20:35

    Hat dies auf pinocchioblog rebloggt.

  3. Kleiner Grauer
    19. Oktober 2017 um 07:40

    Wenn die Russen an den A-Sprengköpfen der Amis mit Ihrer fummel ei die Dinger nicht den Eindruck erwecken lassen würden, daß die funktionieren, würden die US Generäle rumheulen weil Ihr Lieblingsspielzeug nicht funktioniert.

  4. 19. Oktober 2017 um 12:43

    Hat dies auf Meinungsfreiheit rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: