Startseite > Flüchtlinge, Kommentar, Manipulation, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Teufelei, nicht Humanismus, Vernichtung, nicht Schutz

Teufelei, nicht Humanismus, Vernichtung, nicht Schutz

NJ Schlagzeilen: Die Koalitionsvereinbarung zwischen dem Reptil Merkel und dem Förderer der hereinzuholenden Todesschwadrone, Horst „Tsipras Drehhofer“ Seehofer, hat die Vernichtung von uns Deutschen als ethnische Gruppe, was offiziell Völkermord ist, festgeschrieben. Das haben wir in den vergangenen Tagen immer wieder nachgewiesen, da aber täglich neue Todes-Fakten hinzukommen, müssen wir das Thema immer wieder aufgreifen.
Fakt ist: Nach dem Gesetz hätten von den Millionen, die es in Wirklichkeit nur im Jahr 2015 waren, vielleicht 10.000 aufgenommen werden dürfen. Und nach Gesetzeslage dürfte das auch danach und in Zukunft nicht anders sein. Das hätte auch in den Jahrzehnten vorher schon so sein müssen. Bislang wurden die Illegalen so lange geduldet, nämlich acht Jahre, bis sie das „Recht“ erworben hatten, als Illegale „Deutsche“ werden zu können. Deshalb wird nicht abgeschoben. Insbesondere sollen auch die Illegalen, also die kriminell eingereisten, schnell integriert werden, wohl nur deshalb, um sie dann als „gut integriert“ nicht mehr abschieben zu müssen, denn diese Phrase muss ja immer als Vorwand herhalten, wenn es um die Ver-teidigung der fremden Ansiedlung auf unserem Boden geht. Dass die BRD-Asyl- und Flüchtlingspolitik eine Siedlungspolitik für Fremde auf unserem Boden ist, wurde sogar gestern in der FAZ zugegeben:
„Nach dem Gesetz hat im Grunde niemand, der auf dem Landweg einreist, einen Anspruch auf Asyl. Die Flüchtlingskonvention wie auch das Europarecht ken-nen die Möglichkeit, bei Gefährdung der öffentlichen Ordnung den Zuzug zu beschränken, was für jene Gemein-den gilt, die sich gleichsam über Nacht mit einer Flüchtlingszahl konfrontiert sahen, die ihre Einwohnerschaft überstieg. Und wer die Angekommenen möglichst schnell integrieren will, der kann sie umso schwerer wieder ab-schieben. Nach acht Jahren hat jedermann einen Anspruch auf Einbürgerung. Ja, auf Einbürgerung. So wird auf kaltem Wege die Zusammensetzung des Staatsvolks verändert. Die Menschenwürde ist nicht verhandelbar. Wohl aber die Bedingungen, zu denen wir Menschen dauerhaft aufnehmen.“
Fakt ist auch: Selbst ein einziger aufgenommener Eindringling ist einer zu viel, weil er für uns Deutsche eine Lebensbedrohung darstellt. Wer von „Begrenzung“ der Migrationseinfuhr schwafelt, wie Seehofer und Merkel, ist ein potentieller Massenmörder, denn es müsste stattdessen die radikale Ausweisung von etwa 30 Millionen vorbereitet werden, um wieder Luft zum Atmen zu bekommen. Noch dazu haben Seehofer und Merkel beschlossen, hemmungs- und grenzenlos anzulocken und aufzunehmen, nämlich dann, wenn die Flüchtlingsströme in Afrika und in den Moslemstaaten zunehmen werden.

Quelle und weiter: http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2017/10_Okt/13.10.2017.htm

  1. luederitzbucht
    13. Oktober 2017 um 14:25

    …illegale Deutsche…_______Dazu gehören noch weit viel mehr!!!

  2. 14. Oktober 2017 um 00:15

    Hat dies auf Meinungsfreiheit rebloggt.

  1. No trackbacks yet.

Bitte beim kommentieren die Kommentarrichtlinien beachten

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: