Startseite > Historisches, Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Lug&Trug, Manipulation, Militärpolitik, Nachrichten, Politik > Juden feierten soeben Kol Nidre, das alle kommenden Versprechen nichtig macht.

Juden feierten soeben Kol Nidre, das alle kommenden Versprechen nichtig macht.

Israel bereitet uns auf blutigen Krieg gegen Hisbollah durch Zerstörung des Libanon vor

von Anders

“Die Tora stellt strenge Anforderungen an die Einhaltung des Wortes, und das Nichterfüllen eines Gelübdes gilt als schwerwiegende Verfehlung.

Das Kol Nidre, das “alle Gelübde” bedeutet, macht am Vorabend von Yom Kippur jedoch die Verbindlichkeit solcher Versprechen im Voraus zunichte.Man erklärt alle zukünftigen Gelübde und Versprechen ungültig, indem es erklärt, dass alle Gelübde “erledigt, annulliert, für nichtig erklärt werden” (Chabad Lubavitch).

*

Es war gerade Yom Kippur in Israel (29.-30. Sept.) – das von den talmudistischen Juden verkündete Sühnopferfest, das nicht von Gott befohlen ist, der alle Bande zu Israel gebrochen hat, weil Judäa das letzte Angebot von Gott ablehnte: Jesus Christus. Die Strafe folgte in den Jahren 70 und 132 n. Chr. durch die römische Zerstörung von Jerusalem und Judäa und die große Diaspora. Und dennoch haben die Juden keine Verbindung zu Gott hergestellt, denn Jesus und der Vater sind eins.
Im Gegenteil, ein prominenter Jude sagte: “Juden wollen es nicht zugeben, aber der Gott der Juden ist Luzifer”! (Harold Rosenthal).

Ein solches Volk kann mit “gutem Gewissen” alles Widrige tun, wenn es weiß, dass es laut seinen Rabbis ihr Gott segnet, weil sie lügen, töten, täuschen, hassen, verachten, Krieg führen – denn das sind die Wege Luzifers und Israels…..

weiter als PDF: Juden feierten soeben Kol Nidre

Quelle LINK: http://new.euro-med.dk/juden-feierten-soeben-kol-nidre

  1. OKR
    9. Oktober 2017 um 10:00

    Die juden feiern mit der fidl … !

    • KHS
      9. Oktober 2017 um 11:00

      …….mit soviel Wassermassen könnte Mann sicherlich ganz Israel kultivieren……..

  2. luederitzbucht
    9. Oktober 2017 um 10:08

    Und die Katalanen feiern gerade ihren wirtschaftlichen Schwund. Ist so ruhig um und aus den Katakomben von Barcelona geworden, fast kleinlaut im Gegensatz zum aufdringlichen Geschrei der letzten Wochen.

    Wenn schon nicht Groß-Israel in der Region, dann eben klein-Judäa durch raubartigen Anschluss des Libanon an die jüdischen gebote.
    Kleine Brötchen (Matze) backen ist angesagt.

  3. 9. Oktober 2017 um 11:56

    Hat dies auf My Blog rebloggt.

  4. feld89
    9. Oktober 2017 um 13:38

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  5. 9. Oktober 2017 um 18:07

    Joh !
    Alle Feiern.
    Is halt viel zu feiern da.
    Das gibt eine Feier – Sturm zieht auf.

  1. No trackbacks yet.

Bitte beim kommentieren die Kommentarrichtlinien beachten

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: