Startseite > Historisches, Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Militärpolitik, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Reparationen an Polen: “Deutsche könnten Status ihrer historischen Gebiete überdenken”

Reparationen an Polen: “Deutsche könnten Status ihrer historischen Gebiete überdenken”

Die größenwahnsinnigen polnischen Politiker wollen Reparationen in der bescheidenen Höge von 840 Milliarden Euro.  Man gönnt sich ja sonst nichts. […]

POLITAIA: Die größenwahnsinnigen polnischen Politiker wollen Reparationen in der bescheidenen Höhe von 840 Milliarden Euro.  Man gönnt sich ja sonst nichts. Dabei vergessen unsere Nachbarn, dass das Staatsgebiet Polens zur Hälfte auf deutschem Boden liegt. Nach dem ersten Weltkrieg hat die Banken- und Freimaurermafia (allen voran die Warburgs), dem deutschen Volk völkerrechtswidrig wesentliche Gebiete im Osten entrissen.

In der Volksabstimmung in Oberschlesien am 20. März 1921 votierten 59,6 % der Wähler für den Verbleib bei Preußen beziehungsweise Deutschland und 40,4 % für eine Abtretung an Polen. Daraufhin entschied die Pariser Botschafterkonferenz, Oberschlesien längs der sogenannten Sforza-Linie zu teilen und Ostoberschlesien dem wiedergegründeten Polen anzugliedern. Link

Westpreußen wurde geteilt. Im Rahmen der Volkszählung von 1910 hatten zwar 65 % der Bewohner Westpreußens Deutsch, nur 28 % Polnisch und 7 % Kaschubisch als Muttersprache angegeben. Trotzdem hatten von den an Polen gekommenen Kreisen nur Stadt- und Landkreis Graudenz sowie die Stadt Thorn 1910 eine deutsche Mehrheit gehabt.

Danzig wurde als Freie Stadt Danzig unter Aufsicht des Völkerbundes ein deutsches Gemeinwesen im polnischen Wirtschaftsraum, um so dem polnischen Wunsch nach einem leistungsfähigen Seehafen und der deutschen Bevölkerungsmehrheit gleichermaßen Rechnung zu tragen.

In der Provinz Posen, der historischen polnischen Landschaft Großpolen, wurde keine Volksabstimmung durchgeführt…..  Link

Insgesamt mussten nach dem Versailler Diktat etwa 55.000 qkm Reichsgebiet an Polen abgetreten werden.

Quelle und weiter als PDF: Reparationen an Polen- Deutsche könnten Status ihrer historischen Gebiete überdenken

Quelle Link Politaia: Reparationen an Polen: 

  1. KHS
    3. Oktober 2017 um 10:14

    Bis zum Tag X sind diese Gebiete lediglich unter polnischer Verwaltung !

    Bei der sogenannten deutschen Wiedervereinigung wollte Russland alle besetzten Gebiete
    zurück geben! Die Verbrecher Kohl und Genscher haben dies verhindert !

    • luederitzbucht
      3. Oktober 2017 um 12:35

      Diese Gebiete würden jetzt mit Negern und Musels geflutet. Die Polen sind nicht unsere nettesten Nachbarn und rauben die reichen natürlichen Schätze Ostpreußens aus, aber sie schieben dieser fremdvölkischen Flutung einen Riegel vor.
      Alles Weitere wird sich finden.

  2. KHS
    3. Oktober 2017 um 10:19

  3. 3. Oktober 2017 um 13:04

    Die Polen brauchen das Geld dringend,…denn wenn sie es nicht bekommen, wird es ihnen unmöglich sich gegen die geplante Negerflutung durch ihre ´´geliebten´´ Chefs in London zu wehren.

  1. No trackbacks yet.

Bitte beim kommentieren die Kommentarrichtlinien beachten

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: