Startseite > Kommentar, Nachrichten, Politik, Rechtslage > Merkels Infiltranten wollen die AfD von innen zerstören

Merkels Infiltranten wollen die AfD von innen zerstören

Die Parteihexe Frauke Petry sah gestern bei der Pressekonferenz des AfD-Vorstandes in Berlin ihren großen Auftritt gekommen. Sie wolle im Bundestag nicht als AfD-Abgeordnete stimmen, weil die AfD sich einer Koalition mit den Systemparteien verweigere. Verschmelzen mit Merkels Deutschland-Abschaffer-Partei ist schon lange das Ziel von Petry und ihrem Ehemann Marcus Pretzell, ebenfalls Merkel-IM. Auf dem AfD-Parteitag am 22./23. April 2017 wollte Petry der aufstrebenden nationalen Partei diesen sogenannten realpolitischen Kurs verordnen, der aber von den Delegierten noch nicht einmal diskutiert wurde. Petry war erledigt und Merkel hatte ihre beste IMKraft in der AfD verloren. Petry wollte die Partei von den nationalen Kräften säubern, so wie einst der CharakterSchlammbeutel Franz Schönhuber, der die REP-Partei säuberte und dadurch unterging. Auch der System-Verleger Dr. Gerhard Frey führte ständig Säuberungsaktionen durch, doch seine DVU fiel ebenfalls in sich zusammen. Die AfD entwickelte sich von der Systempartei des Ekel-Zwergs Bernhard Lucke tatsächlich zu einer nationalen Bewegung. Was Alexander Gauland sehr geschickt zur Entlarvung der Holocaust-Lüge sagte, hätte selbst von der wegen ihrer wahren Deutschlandpolitik de facto verbotenen NPD kaum gesagt werden können. Wer wie Gauland sagt:
„Wir jagen Merkel, klagen sie an und holen uns unser Land und unser Volk zurück“, der will unsere Rettung durch eine Veränderung der Deutschen, die mit der Parlamentarischen Demokratie nicht möglich ist. Dass die AfD, wie einst Adolf Hitler, jede Koalition mit den Feindesparteien ablehnt, ist revolutionär, denn wer koaliert, muss seine Weltanschauung aufgeben, was mit dem Wort „Kompromiss“ lobbygerecht gemacht wurde. Aber Jörg Meuthen, der AfD-Mitvorsitzende, erteilte Petrys Verratsanstrengungen auf dem Parteitag am 23. April die richtige Antwort. Meuthen:
„Koalitionsablehnung ist das kluge und notwendige Zuwarten, bis unsere Positionen, und da tut sich was, endgültig mehrheitsfähig sein werden. So machen wir das, so und nicht anders. Das ist die Liebe zu unserer Heimat, zu unserem Vaterland. Und nein, mit diesen Figuren der DeutschlandAbschaffer werden wir keine Koalitionen eingehen.“ ….

Quelle und weiter als PDF: schlagzeilen_heute 26.09.

Kategorien:Kommentar, Nachrichten, Politik, Rechtslage Schlagwörter:
  1. 26. September 2017 um 14:27
    • luederitzbucht
      26. September 2017 um 15:12

      Dumm gelaufen für die Internationale. Ansonsten Schweigen im Wald der papiernen Jauchegruben. Die haben tatsächlich nicht mit einem solchen Ergebnis gerechnet,
      obwohl immer noch genug gefälscht wurde. In Berlin hat die Stimmenauszählung bis
      zum frühen Morgen des nächsten Tages gedauert. Und siehe da, die Schmieren-
      Jounaille titelte triumphierend: „Berlin hasst die AfD“,
      Nachtigall, ick hör dir trapsen, wie der Berliner sagen würde, wenn er denn gefragt würde.

      • 26. September 2017 um 19:28

        Für die satanische Medien-Mafia sind also Genozid und Ethnozid völlig legitim, während der, der dagegen ist, gehaßt wird, so wie das Böse nun mal das Gute haßt. Schade, daß immer noch zu viele den Charakter dieser Polarisation nicht durchschaut haben…

  2. sarraziner2012
    26. September 2017 um 17:39

    Also das Direktmandat absitzen und die Kohle kassieren nachdem man den eigenen Leuten in den Rücken gefallen ist.

    Alles eine geplante Aktion, um die AfD zu schwächen. Auch diese Taktik wird nicht klappen.

    Möglich dass sich das U-Boote wie Petry & Co. selbst versenken.

    Reisende soll man eben nicht aufhalten.

  3. 26. September 2017 um 19:09

    Die beste Koalition, die die AfD eingehen kann, ist die mit dem OKR…

  4. 26. September 2017 um 20:15

    Hat dies auf Meinungsfreiheit rebloggt.

  5. KHS
    26. September 2017 um 20:29

  6. KHS
    26. September 2017 um 20:39

    DaSS wär die Endlösung der Merkelfrage !!!!!

  7. KHS
    26. September 2017 um 20:51

    ……watt IS datt ???

  8. KHS
    26. September 2017 um 21:34

    ……..die Luft wird immer dünner……

    • 26. September 2017 um 21:44

      Demnächst wird dann die AfD RAK zu einer Gastrede in den Reichstag einladen…

      • OKR
        26. September 2017 um 22:05

        Wie Bitte ???
        Demnächst wird RAK Befehl geben den ReichSSaustall auszumisten und das sich darin befindende Pack seiner gerechten Strafe zuführen, dann anschließend den ReiTa für immer als Schandmahl zu schließen und versiegeln, um anschlieSSend den „Wartungsbetrieb“ in der neuen Reichshauptstadt Salzburg aufzunehmen !!!

        🙋

      • 27. September 2017 um 04:42

        Damit stehen die Chancen gut für das kosmische Zeitalter, noch in diesem Jahr zu beginnen…

    • 26. September 2017 um 21:49

      Als nächster Redner kommt dann Adi. Wetten, daß viele Abgeordnete auf Grund extremer Schnappatmung den Herztod erleiden…

  9. 27. September 2017 um 07:36

    Bei HG zur AfD zu lesen https://hartgeld.com/infos-de.html

    [7:20] NTV: Aufmerksamkeit ist ihr gewiss Petry spielt Bud Spencer

    Frauke Petry verlässt die AfD. Sie zelebriert ihren Austritt in mehreren Schritten. Das Timing der Noch-Parteichefin verrät viel über ihre Motive.

    Durchschaubar ist das nicht wirklich, innerhalb der AfD wird Petry schon seit einiger Zeit als U-Boot betrachtet. Laut den inneren Zirkeln der Partei sollen sie und ihr Ehemann Pretzell im Sommer von Geheimdienstlern besucht worden sein und sich seit dem total verändert haben. Welche Angebote oder Erpressungen brachten die Geheimdienstler mit? Ausserdem wird in der Partei wie schon 2013 Wahlfälschung vermutet.WE.

    und noch ein Leserhinweis >>>AfD in Wahrheit von Merkel gegründete Fake-Partei, um Volk ruhigzustellen >>http://www.der-postillon.com/2016/04/afd-in-wahrheit-von-merkel-gegrundete.html

    1. Stimmt das, was im Postillon steht?
    Nein, alles, was im Postillon steht, ist Satire und somit dreist zusammengelogen. Alle auftauchenden Charaktere sind fiktional, Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig. Das sollte eigentlich offensichtlich sein, obwohl zahlreiche Kommentare darauf hinweisen, dass vieles hier für bare Münze genommen wird.

  1. No trackbacks yet.

Bitte beim kommentieren die Kommentarrichtlinien beachten

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: