Startseite > Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik > AFD: … wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen

AFD: … wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen

Der Tabu-Bruch der BRD-Geschichte ist vollzogen. Die AfD, wenn ihr Ergebnis auch um einige Prozente nach unten gefälscht worden sein dürfte, ist nicht nur in den Bundestag eingezogen, sondern sogar drittstärkste Kraft geworden. N-tv.de in Panik:
„Mit rechtsnationalen Inhalten konnten Gauland und seine Partei punkten. Gauland kündigte an, einen Schlussstrich unter die Nazi-Vergangenheit zu ziehen. Islam und Islamismus setzte er gleich.“ Und Gauland versprach:
„Wir werden sie jagen. Wir werden Frau Merkel oder wen auch immer, jagen, und wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen.“
Lassen wir uns von dem Durchschnittsergebnis von 13 Prozent für die AfD nicht verleiten zu glauben, das sei ja sehr wenig, was zwar stimmt, aber bei genauer Analyse dennoch den Beginn von tektonischen Verschiebungen der politischen Blöcke bedeutet. Immerhin hat Merkel mit ihrem Mittäter Horst „Tsipras“ im Vergleich zur letzten Bundestagswahl knapp 9 Prozent verloren. Noch schlimmer sieht es für den Wendehals und Umfaller Horst „Tsipras“ Seehofer aus, der seine CSU in Bayern mit mehr als 10 Prozent Verlust im Vergleich zur letzten Bundestagswahl in den Abgrund getreten hat. Seehofer ist somit der Totengräber der CSU, und das allein durch ständiges Umfallen und stetigen Wortbruch. Die CSU ist auch ohne Wahlniederlage die „Königsmord-Partei, somit können wir ausrechnen, wann Seehofer mit Schimpf und Schande von seinen „Parteifreunden“ davongejagt wird. Aber noch schlimmer sieht es für die Merkel-Bande im Osten der BRD, in den neuen Bundesländern aus, denn dort wurde die AfD zur zweitstärksten Partei.
In Sachsen wurde die AfD sogar stärkste Partei. Das Wahlergebnis in Sachsen lautet: AfD: 29,4%, CDU: 28,3%, SPD: 10,1%, Linke: 14,9%, FDP: 7,8%, Grüne: 3%. Bei den männlichen Wählern wurde die AfD in den neuen Bundesländern klar zur stärksten Partei. ….

Quelle und weiter als PDF: schlagzeilen_heute 25.09.

  1. Kleiner Grauer
    25. September 2017 um 07:36

    Wenn wir wissen das wir nichts wissen wissen wir mehr als die meisten nicht wissen.

    Jene 12 Jahre, von 1933 – 1945 war das deutsche Volk bis zum 08. Mai 1949 wenigstens kurzfristig befreit! Damals, vor 1933 sowie heute ist das deutsche Volk an Ausplünderung, Betrug, Lügen, Kriminalität und schwerer politischer Verbrechen ausgesetzt! In etwa 70 % aller Deutschen schlummert, bzw. hat sich die jüdische Gier und ein bösartiger Partei-Mals Inszenierung den Einzug gehalten.

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“ Napoleon
    Die DDR – Plünderung im Namen der Einigung // Doku
    Beutezug Ost – Die Treuhand und die Abwicklung der DDR
    Film von Herbert Klar und Ulrich Stoll

    Über zwei Jahrzehnte nach der deutschen Wiedervereinigung geht die ZDF-Dokumentation „Beutezug Ost“ der Frage nach: Wie konnte aus dem Wert der DDR-Betriebe, den der erste Treuhandpräsident Detlev Rohwedder auf 600 Milliarden D-Mark schätzte, ein Milliardendefizit werden? Die Treuhandanstalt, zuständig für die Privatisierung der DDR-Betriebe, hinterließ einen Schuldenberg von 250 Milliarden D-Mark (zirka 125 Milliarden Euro).

    „Das gesamte Industriekapital der DDR wurde mit einem Schlag vernichtet. Im Grunde genommen ist es eigentlich das größte Betrugskapitel in der Wirtschaftsgeschichte Deutschlands“. Der grüne Europaabgeordnete Werner Schulz findet deutliche Worte für die Arbeit der Treuhand.

    Als am 1. Juli 1990 die DDR-Mark im Verhältnis 1:1 und 1:2 in D-Mark umgetauscht wurde, vervielfachten sich die Lohn- und Herstellungskosten für die DDR-Betriebe. Mit der Währungsunion brach der Absatz selbst lukrativer Betriebe schlagartig ein. Edgar Most, der ehemalige Vizepräsident der DDR-Staatsbank, sieht in der D-Mark-Umstellung die Hauptursache für den Untergang der DDR-Industrie. Most und Bundesbankpräsident Pöhl warnten Kanzler Kohl vergeblich vor den Folgen der Währungsunion. Most weist die Behauptung zurück, die DDR-Wirtschaft sei ohnehin am Ende gewesen: „Erst mit der D-Mark-Einführung mit diesem falschen Umrechnungskurs waren wir endgültig pleite“, so der ehemalige Staatsbankier.

    „Alternativlos“ nennen die Treuhand-Verantwortlichen wie Ex-Bundesfinanzminister Theo Waigel das Vorgehen der Treuhandanstalt noch heute. Die Schwachstellen bei der Abwicklung der DDR-Wirtschaft zeigen Beispiele wie das Kühlschrankwerk DKK Scharfenstein. Obwohl DKK wettbewerbsfähige Produkte wie den ersten FCKW-freien Kühlschrank herstellte, gelang es der westdeutschen Konkurrenz, DKK zu zerschlagen.

    Als Birgit Breuel, Präsidentin der Treuhandanstalt, am 31. Dezember 1994 das Schild von der Fassade des Treuhandgebäudes in der Berliner Wilhelmstraße abschraubte, waren 8000 Staatsbetriebe an private Investoren oft unter Wert verkauft oder geschlossen. 2,5 Millionen DDR-Bürger hatten ihren Arbeitsplatz verloren.

    • KHS
      25. September 2017 um 08:39

      ……..gut gebellt,kleiner Grauer !!!!!

    • luederitzbucht
      25. September 2017 um 10:33

      Ich denke, dass es noch einen anderen wichtigen Aspekt in dieser Angelegenheit hervorzuheben gibt: Die (so genannten) Eigentumsverhältnisse und die damit verbundene Arbeitseinstellung (Arbeitsmoral) der meisten Menschen in der ehemaligen DDR.
      Auch die musste verändert werden, angepasst an den westlich-kapitalistischen Markt. Und das funktioniert nur, wenn die ehemaligen Betriebe zerschlagen werden.
      Der ehemalige DDR-Bürger wurde sozusagen über Nacht von einem sozialistischen Werktätigen zum Humankapital. Hört man auch heute noch diesen Menschen zu, beklagen sie besonders diese Veränderung in ihrem Arbeitsleben. Auf der anderen Seite ist die ehemalige DDR-Rentnergeneration relativ gut versorgt. Nach der Vereinheitlichung der beiden deutschen Teilstaaten gab es besonders im Ostteil sehr hohe und regelmäßige Prozentzugaben. Diesen Eindruck habe zumindest ich, wenn ich mit Menschen dieser (Jahrzehnte in Arbeit stehenden) Generation ins Gespräch komme.

      QUAL BLEIBT QUAL!

  2. 25. September 2017 um 08:51

    Hat dies auf pinocchioblog rebloggt.

  3. KHS
    25. September 2017 um 10:22

    …….kommt Zeit,kommt Rat,kommt Attentat :

    https://terragermania.com/2017/09/15/fuforvision-72/

  4. 25. September 2017 um 11:18

    U-Boot Petry ?? >>> Eklat:
    AfD-Vorsitzende Petry wird der AfD-Bundestags-Fraktion nicht beitreten

    https://deutsch.rt.com/inland/57928-afd-vorsitzende-petry-wird-afd/

    NEU
    AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hat Parteichefin Frauke Petry aufgefordert, die Partei zu verlassen, berichten deutsche Medien.
    „Nach dem jüngsten Eklat von Frauke Petry, der an Verantwortungslosigkeit kaum zu überbieten war, fordere ich sie hiermit auf, ihren Sprecherposten niederzulegen und die Partei zu verlassen, um nicht weiteren Schaden zu verursachen“, sagte Weidel.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170925317587231-weidel-petry-ruecktritt/

  5. 25. September 2017 um 11:21

    Bei HG zu lesen

    [10:30] Laut Insider-Infos sollen die massiven Wahlfälschungen innerhalb der kommenden Tage auffliegen.WE.

  6. 25. September 2017 um 11:41

    Das satanstier angela merkel kann also ihren Völkermord am Deutschen Volk weitertreiben.
    Sie konnte nur wiedergewählt werden durch massive Wahlfälschungen.
    Wenn es ehrlich zugegangen wäre würde es heute ganz anders aussehen.
    Es kann also weiter gelogen, gestohlen, geraubt, gemordet und vergewaltigt werden.
    Das BKA, die Polizei, BW, Richter, usw. machen alle schön mit.
    Schlimm.

  7. 25. September 2017 um 11:55

  8. luederitzbucht
    25. September 2017 um 12:18

    WAHLBETRUG GEHÖRT ZUR DEMOKRATIE WIE DAS AMEN IN DER KIRCHE…

  9. 25. September 2017 um 13:56

    AfD zieht in Bundestag ein: Parteispitze gibt Pressekonferenz – VIDEO

    https://de.sputniknews.com/videos/20170925317580714-afd-bundestagswahl-pressekonferenz/

  10. 25. September 2017 um 16:22

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168996737/Juedische-Organisationen-entsetzt-ueber-Erfolg-der-AfD.html

    Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat sich schockiert über den Einzug der AfD in den Bundestag gezeigt. Der Jüdische Weltkongress nannte das starke AfD-Ergebnis „abscheulich“. Auch die türkische Gemeinde reagierte.

    Die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, nannte das AfD-Ergebnis einen „wahr gewordenen Albtraum“.

    Der Vorsitzende des Jüdischen Weltkongresses, Ronald Lauder, bezeichnete die AfD als „schändliche reaktionäre Bewegung, die an das Schlimmste an Deutschlands Vergangenheit erinnert und verboten werden sollte“. Er nannte es in einer in New York veröffentlichten Erklärung „abscheulich“, dass diese Partei künftig ihre „niederträchtige Agenda“ innerhalb des deutschen Parlaments verbreiten könne.
    Die Türkische Gemeinde forderte alle Demokraten dazu auf, „sich jetzt endlich für eine aktive Gestaltung der Einwanderungsgesellschaft einzusetzen“.

  11. 25. September 2017 um 16:29

    Eilmeldung: Petry verlässt AfD-Pressekonferenz – Fraktion ohne sie
    Heute Morgen um 9 Uhr fand eine Pressekonferenz der AfD mit den Spitzenkandidaten Alice Weidel und Alexander Gauland und den beiden Parteivorsitzenden Frauke Petry und Jörg Meuthen in Berlin statt. Mit Spannung wurde vor allem erwartet, wie sich Frauke Petry äußern wird, die ein paar Tage vor der Wahl massive Kritik am Kurs der AfD geübt hat und damit für viel Unmut innerhalb der Partei gesorgt hat. Frauke Petry hat die AfD-Pressekonferenz nach wenigen Minuten verlassen. Vorher hatte sie erwähnt, dass sie der neuen AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören wird.

    Spätestens da sieht man nun was für eine elendige Dr..ksa. die Petry ist, lässt sich für die AfD in den Bundestag wählen un nach dem Sie das Mandat für die AfD gewonnen hat tritt sie aus. Petry war(genau wie Ihr Loverboy) schon immer ein Trojaner (leider gibt es noch mehr davon) und nur auf Ihren Vorteil aus. Eine Schande für Deutschland ist diese Schlampe. Die soll sich zu Mutti verpissen, denn da passt Sie hin und von da kommt Sie mit Sicherheit auch.

  1. No trackbacks yet.

Bitte beim kommentieren die Kommentarrichtlinien beachten

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: