Startseite > Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Manipulation, Nachrichten, Politik > Morgan Freeman stellt Russland als Kriegsfeind dar

Morgan Freeman stellt Russland als Kriegsfeind dar

21. September 2017

ASuR: Wir kennen Morgan Freeman als US-Schauspieler, weil er fast in jeden zweiten Hollywood-Schinken zu sehen ist. Man könnte sagen, es ist schon sehr penetrant wie oft er erscheint. Jetzt hat er sich in die politische Arena begeben und in einem Video behauptet er etwas ungeheuerliches, was mir fast die Sprache verschlagen hat. Nämlich, Wladimir Putin hat sich von einem ehemaligen KGB-Offizier in der Sowjetunion bis zum Präsident der Russischen Föderation hochgearbeitet, nur um Rache an den Vereinigten Staaten von Amerika ausüben zu können. Deshalb hat er die Präsidentschaftswahlen zu Gunsten von Donald Trump und gegen Hillary Clinton mit einem Cyber-Krieg manipuliert. Morgan Freeman behauptet, Russland führt damit einen Krieg gegen die USA. Er spricht im Namen des „Committee to Investigate Russia“ – „Komitee zur Untersuchung Russlands“. Bezeichnend ist wer hinter dieser Organisation steckt und Morgan Freeman engagiert hat.

Was sage ich dazu? Was ich zu allen Sauspielern sage, die meinen mit ihrem Bekanntheitsgrad sich in die Politik einmischen zu dürfen, nur weil sie eine Rolle in Filmen spielen und dafür völlig überrissen bezahlt werden.

HALTET EURER LÜGENMAUL!!!

Ihr seid nur Puppen in einem Theater, die vorgelegte Texte vortragen und nur herumhampeln, so wie ein Regisseur es euch befiehlt. Was bildet ihr euch überhaupt ein? Euer Beruf ist das letzte, denn ihr tut nur so als ob.

Ihr seid nicht wirklich James Bond, oder was immer für eine fiktive Figur ihr darstellt, sondern spielt nur diese Rolle. Das steigt euch offensichtlich zu Kopf und deshalb meint ihr, die Menschheit mit eingebildeter Autorität belehren zu dürfen.

Schauspieler sind nichts anderes als bessere Prostituierte, die bezahlt werden um sich nach Belieben des Produzenten zu exponieren. Sie ziehen sich sogar nackt aus und machen Sex vor der Kamera für Geld.

Wie dumm Schauspieler sind zeigt auch Jennifer Lawrence, die neulich gegenüber dem britischen Channel 4 gesagt hat, Hurrikan Irma wäre die Rache der Natur, weil Amerika Trump gewählt hat!

So eine bescheuerte Sprechpuppe!

Hört euch an was Morgan Freeman sagt:

Wir sind angegriffen worden. Wir sind im Kriegszustand.  

Stell euch dieses Filmdrehbuch vor: Ein ehemaliger KGB-Spion, zornig wegen dem Zusammenbruch seines Heimatlandes, schwört eine Revanche, nutzt das Chaos zu seinem Vorteil, arbeitet sich hoch in einem post-sowjetischen Russland und wird Präsident. 

Er etabliert ein autoritäres Regime und dann zielt er auf seinen geschworenen Feind, die Vereinigten Staaten. Und wie der wahre KGB-Spion der er ist, benutzt er heimliche Cyber-Kriegsführung, um Demokratien rund um die Welt anzugreifen. 

In dem er die sozialen Medien für Propaganda und Verbreitung von falschen Information benutzt, überzeugt er Menschen in den demokratischen Gesellschaften, ihre Medien zu misstrauen, ihre politischen Prozesse, sogar ihre Nachbarn. Und er gewinnt!

Waldimir Putin ist der Spion und das ist kein Filmdrehbuch.

Wir benötigen, dass der Präsident direkt zu uns spricht und uns die Wahrheit erzählt. Er muss hinter seinem Schreibtisch im Oval Office sich hinsetzen und sagen, meine amerikanischen Mitbürger, während der vergangenen Wahl kamen wir unter einem Angriff durch die russische Regierung.

Ich habe den Kongress und unsere Geheimdienste dazu aufgerufen, jede Ressource die zur Verfügung steht zu nutzen, um eine gründliche Untersuchung vorzunehmen, wie das passiert ist.

Die freie Welt zählt auf unsere Führung.

Seit 241 Jahre ist unsere Demokratie ein glänzendes Beispiel für die Welt gewesen, zu dem was wir alle streben sollten. Und wir schulden es den heldenhaften Menschen die gekämpft haben und gefallen sind, diese grossartige Nation zu schützen und die Demokratie zu retten.

Und wir schulden es unserer zukünftigen Generation, den Kampf fortzusetzen.

Wie ist es Morgan Freeman überhaupt möglich, so viele krasse Lügen vorzutragen? Nichts, und ich betone, NICHTS von dem was er sagt ist wahr!

Die Behauptung, Putins Russland würde einen Krieg gegen die USA führen, ist voll gelogen. Es ist genau umgekehrt, Washington führt seit dem Ende des II. Weltkrieg einen Krieg gegen Russland.

Dann, es gibt bis heute keinen einzigen Beweis, Russland hat sich in die Wahlen 2016 eingemischt. Putin hat auch nicht dazu beigetragen, dass die Menschen den Westmedien misstrauen. Darauf sind sie selber gekommen, die einen wachen und kritischen Verstand haben.

Seit wann sind die USA eine Demokratie? Schon gar nicht ein „scheinendes Beispiel“ für irgendwas. Und wo soll es eine freie Welt geben?

Die USA sind eine faschistische Konzerndiktatur die gegen alles und jeden Krieg führt, der sich nicht unterordnet, und wird von der Schattenmacht der Geheimdienste und dem Militärisch-Industriellen-Komplex geführt.

Sie waren es auch, die Präsident John F. Kennedy ermordet haben, weil er diese Schattenmacht bekämpfen wollte!

Auf der Welt gibt es nur eine amerikanische Besatzungszone und eine die nicht von Amerika besetzt ist. Die Absicht war schon immer, die ganze Welt unter der Herrschaft von Washington zu bringen.

Die einzigen die sich wirklich in die Wahlen in Amerika schon seit 50 Jahren einmischen und Politiker entweder bestrafen oder ins Amt bringen, ist die immens einflussreiche Israel-Lobby der Zionisten. Das zu sagen ist aber völlig tabu!

Wer hat denn wirklich Westeuropa von der Nazi-Herrschaft befreit? Es waren NICHT die amerikanischen Soldaten, die hier als Helden dargestellt werden, sondern die Soldaten der Sowjetunion.

Sie haben gegen fast 250 Divisionen der Wehrmacht im Osten gekämpft und diese niedergemacht und die Amis nur gegen 25 im Westen, und damit hatten sie schon Probleme!

Es war die Sowjetunion, die 26 Millionen Menschen im II. WK als Opfer brachte, gegenüber nur 185’924 der Amerikaner in Europa. Das zeigt wer wirklich von Helden sprechen kann und nicht nur die in Hollywoodfilmen in der Fantasie für die Propaganda erschaffenen.

Wer sich diese Lügen und Hetze gegen Russland ausgedacht hat, ist sehr gefährlich, weil geisteskrank und ein Psychopath.

Hier lässt sich ein „geachteter“ Schauspieler für Kriegshetze gegen Russland missbrauchen. Versteht er überhaupt, was er da vor der Kamera behauptet, oder ist er nur eine bezahlte Sprechpuppe?

Hinter diesem „Komitee zur Untersuchung Russlands“ steckt niemand anderes als James Clapper, ehemaliger Direktor aller nationalen US-Geheimdienste. Ein extremer Russlandhasser und auch grosser Gegner von Donald Trump!

Im Mai 2017 sagte er in der Sendung von NBC „Meet The Press“, dass die Menschen in Russland „genetisch getrieben werden„, die amerikanische Gesellschaft zu infiltrieren und zu manipulieren. Kein Wunder kommt bei so einem krankhaften Russophoben der obige Text zusammen.

Das Clapper tatsächlich unter krankhaften Wahnvorstellungen leidet zeigte er 2003 als Chef der National Geospatial-Intelligence Agency, in dem er erklärte, der Grund warum im Irak keine Massenvernichtungs- waffen gefunden wurden lag daran, weil diese vor der amerikanischen Invasion des Irak nach Syrien und andere Länder weggeschafft wurden.

Für diese absurde Behauptung sind NIE Beweise vorgelegt worden.

Clapper wurde 2013 von Mitgliedern des Kongress beschuldigt, einen Meineid geleistet zu haben, weil er vor dem Sicherheitsausschuss gesagt hat, die NSA würde keinerlei Daten über US-Staatsbürger sammeln. Eine glatte Lüge.

US-Senator Rand Paul sagte dazu: „Der Direktor der nationalen Geheimdienste hat im März direkt den Kongress angelogen, was ein Rechtsbruch darstellt. Er verdiene deshalb ins Gefängnis zu kommen wegen seiner Aussage.

Und Morgan Freeman soll sich für diesen verlogenen Auftritt bei uns allen entschuldigen, sich aus der internationalen Politik raushalten und in der Lügenwelt des Filmgeschäft bleiben!

Quelle:  Morgan Freeman stellt Russland als Kriegsfeind dar

%d Bloggern gefällt das: