Startseite > Nachrichten > ⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

⚡️ Blitz Nachrichten ⚡️ sowie Infos 📝 von Lesern gefunden

15. September 2017
Kategorien:Nachrichten
  1. 15. September 2017 um 17:00

    Die skandalösen Hintergründe zum US-Verbot der Antivirensoftware von Kaspersky

    Veröffentlicht am 15. September 2017 von Taygeta

    „Die USA ‚explodiert’ nachdem ein russisches Unternehmen eine „CIA-Hintertüre“ geschlossen hat, die in alle Microsoft Software einprogrammiert wurde“

    …..Der Bericht hält weiter fest, dass nachdem Microsoft es nicht schaffte, ihre Software vor dieser „CIA-Hintertür“ zu schützen, Kaspersky Lab ihre eigene „Fix“-Software schuf, welche sie in ihr eigenes globales Anti-Virus-Software-Produkt namens Kaspersky Total Security einbaute, und dies bereits im vergangenen Juni.

    Unmittelbar nachdem Kaspersky Lab diesen „Fix“ veröffentlicht hatte, um Menschen und ihre Microsoft-Software und Computer vor dieser „CIA-Hintertür“ zu schützen, begann das FBI mit nächtlichen Angriffen gegen die Mitarbeiter dieses Unternehmens in den Vereinigten Staaten und ging über zu einer bösartigen Kampagne, in der private Unternehmen in Amerika aufgefordert wurden, das Kaspersky Total Security Anti-Virus-Programm nicht mehr zu nutzen, weil es eine „unannehmbare Bedrohung für die nationale Sicherheit“ darstelle – ohne irgendjemandem in den USA einen Beweis für diese unverschämte Behauptung zu unterbreiten……

    http://transinformation.net/die-skandaloesen-hintergruende-zum-us-verbot-der-antivirensoftware-von-kaspersky/

  2. 15. September 2017 um 18:31

    Bundestagswahl 2017: CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann im Exklusiv-Interview
    Herrmann:
    Es gibt in der AfD zunehmend Rassismus, der völlig unerträglich ist. Unsere Aufgabe ist es, die Wählerinnen und Wähler im demokratischen Spektrum zu binden. Gleichzeitig gibt es eine harte Abgrenzung zur AfD. Eine Zusammenarbeit mit dieser Partei schließen wir völlig aus.“

    Jo, IS jud Herrmann, wenn Du das sagst wird es bestimmt so sein, ich glaube kaum, dass die AfD an einer Zusammenarbeit mit dir interessiert wäre.
    Da wo Du in Zukunft arbeiten wirst da will bestimmt kein AfDler hin.
    also passt schon wenn Du eine Zusammenarbeit völlig ausschließt.

  3. 15. September 2017 um 18:43

    Bei HG gefunden:
    14:15] ET: „Die Spitze der AfD ist rassistisch“: Schulz fordert Beobachtung der AfD vom Verfassungsschutz.
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/die-spitze-der-afd-ist-rassistisch-schulz-fordert-beobachtung-der-afd-vom-verfassungsschutz-a2217032.html

    Dazu ein Leserkommentar:
    Eigentlich wollte ich überhaupt nie mehr wählen gehen – aber:

    -Mich widern die ständigen Schmähungen und Diffamierungen an.

    -Mich widert es an, wenn die Gesinnungspolizei Wahlplakate zerstört.

    -Mich widert es an, wenn in TV-Tribunalen Fünf gegen Einen agitieren.

    Und genau deshalb wähle ich doch! Die Tatsache, dass ich gar keine Partei genannt habe, aber jeder weiss, was gemeint ist, bringt es auf den Punkt.

  4. 15. September 2017 um 18:49

    Hinweis von Bodie: Italien will Eurozonen-Arbeitslosenversicherung

    http://www.mmnews.de/politik/29336-italiens-finanzminister-will-arbeitslosenversicherung-fuer-eurozone

    Die Staaten der Eurozone sollten nach Ansicht des italienischen Finanzministers Pier Carlo Padoan eine gemeinsame Institution zur Zahlung von Arbeitslosengeld und zur Schaffung von Arbeitsplätzen gründen, um dem wachsenden Einfluss antieuropäischer Rechtspopulisten zu begegnen. Andernfalls drohe eine Anti-Euro-Mehrheit in Italien, sagte er laut „Tagesspiegel“ (Freitagsausgabe) dem Journalistenteam „Investigate Europe“. Ein solcher Mechanismus sei für die Eurozone zwingend notwendig, so der Minister weiter.

    Eine Arbeitslosenversicherung finanziert mit Beiträgen aus allen Mitgliedsländern über die Staatengrenzen hinweg wäre zwar „ein Transfersystem“, gibt Padoan zu, aber das wäre „zeitlich begrenzt“ auf Krisenperioden und „nicht permanent“.

    Super Idee, lassen wir die deutschen Idioten Köter noch mehr bezahlen. Merkel und Schulz werden begeistert sein (allerdings erst nach der Wahl).

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: