Startseite > Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik > Sturm auf Akerbat: IS setzte zur Abwehr präzedenzlos viele Selbstmordattentäter ein

Sturm auf Akerbat: IS setzte zur Abwehr präzedenzlos viele Selbstmordattentäter ein

6. September 2017

Die Lage in der syrischen Stadt Akerbat

Bei der Abwehr der die Stadt Akerbat angreifenden syrischen Regierungskräfte haben die IS-Kämpfer eine beispiellose Zahl von Selbstmordattentätern eingesetzt, teilte der Kommandeur der russischen Streitkräfte in Syrien, Sergej Surowikin, mit.

„Während des Sturmes dieser Hochburg hat die Terrormiliz ‚Islamischer Staat‘ (auch IS/Daesh) eine beispiellose Zahl von Selbstmordattentätern eingesetzt. Täglich wurden 15 bis 25 Kämpfer mit Sprengstoffgürteln und vier bis fünf Autobomben vernichtet“, so der Kommandeur.

Alle Anmarschwege zur Stadt seien mit Minen übersäht worden.

Als die syrische Armee die Kontrolle über Akerbat erlangt hatte, wurden laut Surowikin den Terroristen die übrigen Wege für eine Umgruppierung sowie für eine Anlieferung von Munition und materiellen Mitteln gesperrt.

Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/20170906317336025-akerbat-is-selbstmordattentaeter/

Mehr zum Thema: Russische Luftwaffe und syrische Armee vernichten den Akerbat-Kessel
und

Deir ez-Zor: Krieg in Syrien ist fast vorbei, aber…

  1. 6. September 2017 um 19:37

    siehe auch im IRAK >> Sputnik Meldung IS-Dschihadisten kapitulieren zu Hunderten in Tal Afar

    aktualisiert 17:35 06.09.2017
    Hunderte IS-Kämpfer haben bei dem Einsatz der irakischen Armee und ihrer Verbündeten zur Befreiung der irakischen Stadt Tal Afar vor den Streitkräften der autonomen Region Kurdistan, den Peschmerga, kapituliert. Sputnik sprach mit der Mutter eines türkischen IS-Kämpfers, der seine Waffe niedergelegt hat.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20170906317334435-irak-tal-afar-daesh-is-kapitulieren-peschmerga-tuerkei/

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: