Startseite > Kommentar, Militärpolitik, Nachrichten, Politik > Generalstabschef der iranischen Streitkräfte: Die Feinde haben nicht die Mut Iran anzugreifen

Generalstabschef der iranischen Streitkräfte: Die Feinde haben nicht die Mut Iran anzugreifen

2. September 2017

Generalstabschef der iranischen Streitkräfte: Die Feinde haben nicht die Mut Iran anzugreifenTeheran (Parstoday/IRNA) – Der Generalstabschef der iranischen Streitkräfte, Generalmajor Mohammad Bagheri, hat die Bereitschaft der iranischen Streitkräfte gegenüber möglichen Angriffen der Feinde bekräftigt und unterstrichen, dass der Feind sich nicht wage, Iran anzugreifen.

Falls der Feind Iran angreifen würde, könnten sie das Schlachtfeld sicher nicht nur auf Iran beschränken, sagte Generalmajor Mohammad Bagheri vor Verantwortlichen der Luftverteidigungsbasis der iranischen Armee „Khatamol Anbiya (s.a.)“. „Die Macht des Iran wird ihnen diktiert“, so Bagheri.

Von einer Bodeninvasion in Iran gehe er nicht aus. „Im Falle einer Invasion gegen Iran, geht man von Raketen- und Luftangriffen aus, weil der Feind sich vor einer direkten Konfrontation mit iranischen Kämpfern fürchtet“, betonte der Generalstabschef der iranischen Streitkräfte.

Die iranische Luftwehr stelle laut Bagheri den wichtigsten Schutzschild an den iranischen Grenzen dar. „Der geehrte Revolutionsführer unterstreicht sehr die Bereitschaft und Investition in diesem Bereich.“, fügte er hinzu.

Quelle: http://parstoday.com/de/news/iran-i31382-generalstabschef_der_iranischen_streitkräfte_die_feinde_haben_nicht_die_mut_iran_anzugreifen

%d Bloggern gefällt das: