Startseite > Kommentar, Nachrichten, Politik, Video > CNN macht sich wieder einmal unglaubwürdig: Hurrikan-Berichterstattung nicht so wichtig

CNN macht sich wieder einmal unglaubwürdig: Hurrikan-Berichterstattung nicht so wichtig

CNN macht sich wieder einmal unglaubwürdig: Hurrikan-Berichterstattung nicht so wichtig

Bekanntlich traf am vergangenen Samstag ein außergewöhnliches Sturmtief das US-amerikanische Festland. Hurrikan “Harvey“ verursachte massive Überflutungen und Schäden im US-Bundesstaat Texas, wie sie seit dem katastrophalen “Katrina“ des Jahres 2005 nicht mehr zu verzeichnen waren. Der US-Präsident zwitscherte Durchhalteparolen, lobte die Rettungskräfte und hat seinen Besuch im Katastrophengebiet für den morgigen Dienstag angekündigt:

Großartige Koordination unter den Agenturen auf allen Ebenen der Regierung. Mit fortgesetzten Regenfällen und Überflutungen wird sich auseinandergesetzt. Tausende wurden gerettet.

Die Umstände in Texas sind selbstverständlich Thema Nummer 1 in den US-Medien … zumindest bei jenen, welche ihre Tätigkeit noch ernst nehmen und sich nicht auf politische Propaganda beschränken. CNN hält es dagegen für wichtiger, sich über den US-Präsidenten auszulassen, hatte dieser doch die herannahende Katastrophe am vergangenen Freitag dazu genutzt, den Medien die Gelegenheit zu nehmen, das amerikanische Volk mit ihrer teils hochmanipulativen Berichterstattung noch weiter zu spalten.

So erließ Trump am Freitag ein Verbot für Transgender im Militärdienst und begnadigte Sheriff Joe Arpaio, welcher für linke US-Kreise zu offen Wahrheiten ausgesprochen hatte. Zeitlich gesehen war dies durchaus klug, da zu erwarten war, dass sich die Berichterstattung der Medien auf Hurrikan “Harvey“ konzentrieren würde und diese beiden Entscheidungen folglich aus dem Fokus fallen. Doch CNN war offenbar gegenteiliger Meinung, wie Mark Dice in gewohnt humoristischer Art darlegt:

CNN beklagt sich also darüber, dass Der Donald am vergangenen Freitag zwei für linksdrehende Medien durchaus kontroverse Entscheidungen verkündet hatte und die für die betroffenen Teile des Volkes wichtige Berichterstattung über eine maßgebliche Katastrophe an der Heimatfront muss weichen. Ohne Worte.

Ein Einzelfall ist dies natürlich nicht, denn CNN, bereits frühzeitig in seiner Präsidentschaft von Donald Trump als »very fake news« bezeichnet, macht sich bereits seit Längerem und ohne Unterlass vollkommen unglaubwürdig im US-Mediendschungel. Das vornehmlich von CNN verbreitete “Russland-Narrativ“ ist zumindest für den Moment in den Hintergrund getreten und der Sender ließ zuletzt gar mehrfach Kommentatoren zu Wort kommen, welche unverblümt die geistige Gesundheit ihres Präsidenten anzweifeln.

Die Leitung des Senders wird gewiss auch Konsequenzen für denjenigen finden, welcher für die Auswahl der Gäste in einer Frage- und Antwortrunde mit Moderatorin Alisyn Camerota verantwortlich war. Camerota stellte verschiedene Fragen mit dem Ziel, Trump schlecht aussehen zu lassen und durfte zu ihrer offensichtlichen Verblüffung feststellen, dass keiner der sechs geladenen Gäste “aus dem Volk“ die Ansichten des Senders teilt:

CNN, das »Counterfeit News Network« [etwa: Nachrichtennetzwerk der Fälschungen] befindet sich im freien Fall. Die Einschaltquoten des Senders sind mit deutlich unter 1 Million Zuschauer in der Spitze (!) so niedrig, wie niemals zuvor. Vielleicht sind die US-Amerikaner doch nicht so dämlich, wie angenommen.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

Quelle: http://n8waechter.info/2017/08/cnn-macht-sich-wieder-einmal-unglaubwuerdig-hurrikan-berichterstattung-nicht-so-wichtig/

Kategorien:Kommentar, Nachrichten, Politik, Video Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Bitte beim kommentieren die Kommentarrichtlinien beachten

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: