Startseite > Enthüllungen, Historisches, Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Lug&Trug, Manipulation, Nachrichten, Politik > GESTAND STANLEY KUBRICK, DASS ER AN DER GEFÄLSCHTEN MONDLANDUNG BETEILIGT WAR?

GESTAND STANLEY KUBRICK, DASS ER AN DER GEFÄLSCHTEN MONDLANDUNG BETEILIGT WAR?

17. August 2017

Am 4. März 1999, drei Tage vor seinem Tod, gab der weltberühmte Filmproduzent Stanley Kubrick sein letztes Interview. Dieses zweistündige Interview wurde vom Dokumentarfilmer T. Patrick Murray gefilmt. Murray war sehr überrascht, dass Kubrick diesem Interview zustimmte, da er sich in seinen letzten Jahren strikt weigerte, mit den Medien zu sprechen. Patrick Murray musste vor dem Interview ein 88-seitiges Dokument unterzeichnen und versprechen, das Interview erst 15 Jahre nach Kubricks Tod zu veröffentlichen. Kubrick wollte damals sein Schweigen brechen und den wohl größten Skandal in der modernen amerikanischen Geschichte offenlegen. Viele Verwandte und Freunde von Stanley Kubrick sind davon überzeugt, dass er ermordet wurde, weil er dieses Geheimnis aufdecken wollte. Kubrick hatte starke Verbindungen zu den okkulten Geheimgesellschaften in Hollywood und wusste über brisante Dinge Bescheid.

Die Schauspielerin Nicole Kidman erzählte offen von einem Gespräch, welches sie mit Stanley Kubrick beim Dreh seines letzten Films „Eyes Wide Shut“ führte. Kubrick erklärte ihr, dass Pädophile die Welt beherrschen. Er erklärte ihr, wie die Welt wirklich gesteuert wird und wer wirklich die Fäden zieht.

Kidman sagte: „Stanley erzählte mir, dass die Welt von Pädophilen gesteuert wird. Er studierte sein ganzes Leben lang Geheimgesellschaften und war von ihnen fasziniert. Er sagte, die Elite, die sehr geheimen Gesellschaften, sind voll mit Männern, die eine bestimmte Vorliebe haben. Sie sind untereinander durch ein Netzwerk der Pädophilie verbunden. Sie kennen gegenseitig alle ihre dunklen Geheimnisse. Es gibt für keinen von ihnen einen Weg, dort herauszukommen, wenn sie einmal dort drin sind. Es ist ein Bund fürs Leben. Sogar wenn einer von ihnen wieder herauskommen will, kann er es nicht. Seine Kollegen werden ihn daran hindern. Sie sind dort gefangen bis zu ihrem Tod und arbeiten daran, die Welt zu ruinieren. So hat es mir Stanley erklärt, aber es ist alles sehr kompliziert. Ich kann es wahrscheinlich nicht sehr gut erklären.“….

weiter als PDF: Gestand Kubrick….
Quelle: https://dieunbestechlichen.com/2017/08/gestand-stanley-kubrick-dass-er-an-der-gefaelschten-mondlandung-beteiligt-war/

  1. Kleiner Grauer
    17. August 2017 um 07:34

    Die Mondlandung gab es nicht. Wenn ich im Text die Freimaurer Zahlen sehe glaube ich auch nichts!

    • 17. August 2017 um 08:44

      Glaube ist eine unbestätigte Annahme, sollte man nur Politikern, „Wissenschaftlern“ und Anderen der Realität Entrückten zugestehen.
      Für Realisten unbrauchbar.
      🙂

      • Kleiner Grauer
        17. August 2017 um 10:29

        Dann nehmen wir „traue“ ich nicht!

  2. 17. August 2017 um 08:57

    Hat dies auf My Blog rebloggt.

  3. 17. August 2017 um 09:22

    Die böse Falle ist der Befriff „GEFÄLSCHT“ !!!
    Wer den Begriff kommentarlos wiederkäut (ähnl. „Flüchtlinge“) hat sich schon wieder ein Kuckuksei in`s Unterbewusstsein legen lassen.
    (DIE lügen nicht mal und jeder Nachplapperer setzt unbewusst voraus dass es ja eine „ORIGINAL-LANDUNG“ gegeben haben MUSS !)
    Oder sind etwa alle anderen Hollyschrott- Machwerke mit denen global das Unterbewussrsein programmiert wird auch eine „Fälschung“ ?
    (nö, nur in Auftrag gegebene Fiktionen)
    …Zugegeben, die Vermischung von Fiktion und Realität zur Steuerung Selbiger sieht man ja an den offiziell betrommelten „Terroranschlägen“ .
    Die Frage kann also nur lauten::
    Wurde eine Studioinszenierung als beeinflussende Realität verkauft ?
    Dann kommt man auch mit dem unweigerlich folgenden „WARUM“ etwas weiter.

  4. 17. August 2017 um 10:51

    Hat dies auf Licht & Freiheit rebloggt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: