Startseite > Aktion, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik, Rechtslage > „Mensch ärgere dich nicht“: Debatte um Hakenkreuz-Spielfeld

„Mensch ärgere dich nicht“: Debatte um Hakenkreuz-Spielfeld

16. August 2017

Die Aktion der Eltern war gut gemeint, löste in der Stadt aber eine heftige Debatte aus. Nun musste ein „Mensch-ärgere-dich-nicht“-Feld auf einem Schulhof abgeändert werden, weil es an ein Hakenkreuz erinnert.

Von Inga Methling

Der Förderverein einer Grundschule in Spenge (Kreis Herford) hatte es sich zur Aufgabe gemacht, den Schulhof in den Ferien zu verschönern. Viele Eltern beteiligten sich an der Aktion und malten ein neues Spielfeld für „Mensch-ärgere-dich-nicht“ auf. Weil der Platz sehr eng war, konnten nicht alle vier Aufstellflächen außen in die Ecke gemalt werden und wurden daher enger ans Spielfeld gesetzt. Bei genauerem Hinsehen ließ sich so auch ein Hakenkreuz erkennen, ein verfassungsfeindliches Nazi-Symbol, dessen Verwendung unter Strafe steht.

Schnell entbrannte eine Diskussion zwischen Bürgern, Eltern und Stadt. Auch die Polizei wurde eingeschaltet und prüfte das vermeintlich bunte Nazi-Zeichen. „Der Staatsschutz hat den Fall geprüft und wir sehen da keinen verfassungsfeindlichen Hintergrund“, erklärte Polizei-Sprecher Uwe Maser auf Anfrage unserer Redaktion. Die Ermittlungen wurden eingestellt.

Der Bürgermeister der Stadt Spenge, Bernd Dumcke, vermochte sich auch nicht vorzustellen, dass die Eltern bei ihrer Verschönerungsaktion einen rechten Hintergedanken hatten. Um die Gemüter besorgter Bürger trotzdem zu besänftigen, setzte er sich mit dem Förderverein der Schule zusammen, um eine Lösung zu finden. Und so machten sich die Eltern am Donnerstag und Freitag mit dem Putzeimer auf zum Schulhof und entfernten die Aufstellflächen am Spielfeld. „Das hat ganz schön lange gedauert, da die Farbe nicht so einfach abgeht“, sagte Dumcke im Gespräch mit unserer Redaktion.

Wenn die Kinder nach den Herbstferien am Montag wieder zur Schule kommen, werden sie das neue Spielfeld auf dem Schulhof in abgewandelter Form begutachten, und ohne Hintergedanken darauf spielen können.

Quelle: http://www.rp-online.de

  1. OKR
    16. August 2017 um 08:41

    Seht Ihr ??? Da scheißen sie sich in die Hose beim
    Anblick eines „Mensch ärgere Dich nixi“ Hakenkreuzes,
    für die Kinder auf den Schulhof gezeichnet.
    Da fragen wir uns was passieren würde wenn
    die unsere Hakenkreuze auf den Unterseiten unserer
    Flugscheiben sehen würden, oder, oder, oder, … .

    • 16. August 2017 um 17:25

      Die Gesichter würde ich zu gern sehen 😂

  2. KHS
    16. August 2017 um 08:49

    Ein Wunder IS,daSS der Bürgermeister Dumcke nicht den Heiko Maas „Bescheid“ gesagt hat.

    Sicherlich hätte Mann doch durch ein SEK Einsatz den Schulhof umgraben können!Einen Lerneffekt hat die Sache aber schon : Alle Kindlein wissen nun wie so ein böses Nazi Zeichen
    aussieht !

    Teuschland IS irre ! Hohler Klaus und Swastika sind doch einfach Wonderbra !!!!

  3. Kleiner Grauer
    16. August 2017 um 09:10

    Hier wird die „Macht“ kleinkrimineller Altkommunisten ausgespielt! Ihr denken reicht von der Wand bis zur Tapete. Latrinich wurde das SEK verfassungswidrig nicht eingesetzt. Mit dem SPW durch das Schulhof Tor rammeln, alle offenen Türen eintreten, den Hund vom Hausmeister erschießen, Nebelgranaten und Blendgranaten in die Klassenzimmer werfen, die Schüler verhören, wer dort Mensch ärgere Dich nicht gespielt hat-das wäre eine Werbung für die Lauf oder Rollbahn bei der Polizei! Die angelockten Nachbarn der Schule verprügeln Ihnen die Zähne einschlagen, die Fotoapparate stehlen, 2500 Kinderpornos darauf spielen und in einem halben Jahr verhaften, latrinich mit eingetretenen Türen usw. steht schon alles vorn. Nach der Demokratisierung in der Schule abends bei den Eltern Türen eintreten, die Eltern auf den Boden werfen und sich in aller Form für den Einsatz am Vormittag entschuldigen und fragen ob Sie ein Video darüber haben wollen, wo Ihr Kind zu sehen ist wie es mit Tränen gegen Vollstreckungsbeamte sich zur Wehr setzt, das Kind, die Eltern belehren, das es mit 18 Jahren damit zu rechnen hat für den Schaden aufzukommen!. Die Eltern der Kinder in die Reichsbürger und Nazi Kartei schmieren. Es gibt ein „Menschärgere Dich nicht“ das Original und ein „Mensch ärger Dich nicht“ da wurde mal wegen Patentrechten prozessiert.

    • OKR
      16. August 2017 um 09:39

      Jo gelle, da regen sie sich auf die linksgrünkommausmisten.
      In den Schulbüchern für ab 4 jährige aber Penise und Vaginas abbilden und zur Lehrpflicht machen. 😤

      Die gehören Alle erschlagen.

      • 16. August 2017 um 13:50

        Wären das nicht die noch fehlenden Tropfen des randvollen Fasses…?

      • OKR
        16. August 2017 um 18:37

        Merken Sie nicht daß wir voll im Spiel sind mit vrilen vollen
        FäSSern ? 😜

  4. Blaue Magnetische Nacht
    16. August 2017 um 09:39

    Besorgte Bürger ??? Wohl eher GEHIRNAMPUTIERTE….. einfach nur lächerlich sowatt !!!

    Ich freu mich auf den Tag, wo diese Vollpfosten die ECHTEN zu sehen bekommen und dann sogleich in Schnappatmung und Schockstarre verfallen.

  5. 16. August 2017 um 10:30

    Die Jahre des Hakenkreuzes, 1933 – 1945 ware die besten uns stolzesten Jahre Deutschlands.
    Deutschland und das Deutsche Volk blühten auf, und liebten ihren Führer Adolf Hitler.

    Jetzt kommen diese neuen ,,deutschen“ und können sich selber nicht schnell genug vor die eigene Haustür scheissen.
    Schande über euch, die ihr euch Deutsche nennt.
    Ihr habt keinen Karakter, keinen Stolz und keine Identität.
    Was ist aus euch geworden?

    • OKR
      16. August 2017 um 18:30

      Böse Hakenkreuzer 🤣😝 !!!

      War das in Bayern vorhin ein „Dankeschön“ für die „Bunkerknacker“ Lieferung ?
      IS Conchita (Wurscht), wieso soll’s denen beSSer gehen als dem Rest der Welt ?

      • OKR
        16. August 2017 um 18:35

        Oder war das ein Reichsbürger, nein, falsch, ein ReichsRaumBürger Angriff ?
        Wer wat jenaues weis, bitte melden.

  6. OKR
    16. August 2017 um 23:51

    Dunford = Dünnfurz (in Deutsch), „Menschärgere dich nicht“ du Rufer in der Wüste ! 🤣

    https://de.sputniknews.com/politik/20170816317054418-usa-china-nordkorea/

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: