Startseite > Kommentar, Leserbeitrag/tipp, Nachrichten, Politik > Dutzende Verletzte nach Unwettern in Adria-Badeorten

Dutzende Verletzte nach Unwettern in Adria-Badeorten

11. August 2017

Heftige Unwetter mit starkem Wind, Regen, Hagel und Gewitter sind über den Nordosten Italiens hinweggezogen. 70.000 Stromkunden saßen am Donnerstagabend im Friaul im Dunkeln. Campingplätze an Badeorten der oberen Adria wurden unter Wasser gesetzt, zahlreiche Bäume stürzten um. Dutzende Menschen wurden verletzt. Videos im Netz zeigen das Ausmaß.

“Ich habe das Gewitter über dem Meer heranziehen sehen und bin zum Campingplatz gelaufen. Die Bäume um mich herum stürzten um, einer traf eine 42-jährige Touristin”, sagte ein Feuerwehrmann, der in dem Ort Jesolo Urlaub machte, zur Zeitung “Corriere della Sera” (Freitag). Zusammen mit einem Arzt habe er am Donnerstag die Frau befreit. Sie hätten die Verletzte dann auf einem Surfbrett zum Strand transportiert, von wo aus sie mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde.

Unwetter an Adria fordern 50 Verletzte

Um die 50 Menschen hätten sich an die Unfallambulanzen der umliegenden Krankenhäuser gewandt, nachdem eine Windhose über Cavallino, Jesolo, Caorle und Bibione an der Adriaküste gezogen war. Die Menschen waren von herumfliegenden Gegenständen getroffen worden. Die meisten seien leicht verletzt, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

In Portogruaro deckte der starke Wind einen Supermarkt ab, in Caorle wurden Unterkünfte in Mitleidenschaft gezogen, wie der “Corriere della Sera” berichtete. Die Schäden werden in der Region Venetien auf mehrere Millionen Euro geschätzt.

Videos zeigen das Ausmaß der Unwetter:

Quelle Text: salzburg24

  1. OKR
    11. August 2017 um 19:19

    Jo, es tut sich vril … !

  2. OKR
    11. August 2017 um 20:13

    Aus der RA = RECHTS Abteilung von Herrn Rechtsanwalt
    Lutz Schäfer kam Heute ein sehr unzutreffender und
    unqualifizierter Kommentar von Ihm.

    Dazu müßen wir unbedingt an ihn anmerken:

    „Schuster, bleib bei Deinen Leisten“ !

    Wir glauben nicht daß Sie als studierter RA in der Lage sind,
    der zudem unter permanenten Zeitdruck und -Mangel steht,
    die globale Wettersituation zu übersehen, zu verstehen, geschweige
    denn zu durchschauen.

    ÜberlaSSen Sie das bitte uns, den Reichsbürgern der ALLM8
    und kümmern Sie sich um die Reichsbürger in Bayern und BW !!!

    Opfern Sie sich für Die bitte auf, den das wird Ihnen und den Ihrigen
    von uns hoch angerechnet, deshalb werden Sie auch ständig
    mit vril Quantenenergie geflutet, um das durch- und überzustehen.

    Danke für Ihr Verständnis !

    SIEG HEIL RA SCHÄFER !!! 🙋

    • OKR
      11. August 2017 um 20:13

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: